Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Do, 25.04.2024, 11:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2009, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Lang stand die PB zur Rosetta in San Martino di Castrozza in den südlichen Dolomiten auf "meiner Liste", heuer am 19.Juli war es endlich so weit: Nach einer Schlechtwetterfront sollte es schönes und nebelfreies Wetter geben, auch der Wetterbericht stimmte mit meiner Vermutung überein.

"Gerade noch rechtzeitig" war ich dort, es begann schon hier und da wieder leicht diesig zu werden bzw. im Norden wolkig zu werden.

Das Endergebnis waren 300 Fotos, die ich in den letzten Tagen bzw. Wochen aussortiert, sortiert, bearbeitet und betitelt hab. Sicher an die 20 Stunden hab ich damit verbracht, auch zum rausfinden, was ich den nun eigentlich fotografiert hab. Dank beschrifteten Panoramas, Google Earth, Google und Dani aus St. Moritz (natürlich zur Frage der Bernina) hab ich das auch ganz gut hin bekommen.

Übrig blieben 83 Fotos, die ich etwas thematisch sortiert hab und in Einzelbeiträgen alle gleich posten werde:

I. Allgemeines, Ankunft & Pendelbahn

II. Gipfel, Panoramen und Zooms

III. Der ehemalige SL

IV. Sonstiges

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2009, 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
I. Allgemeines, Ankunft & Pendelbahn

San Martino di Castrozza befindet sich in den südlichen Dolomiten unterhalb des Passo Role. Östlich vom Ort kommt man in 2 Sektionen (eine 8EUB und eine PB) auf den Passo Rosetta, von dort kommt man problemlos und gemütlich in 30-60 Minuten auf die Cima della Rosetta auf 2.743m.

Ich hatte mir schon gedacht, dass man da ein Hammer-Pano haben muss, und ich wurde nicht enttäuscht. Von den einfach zu erreichenden Dolomiten-Gipfeln dürfte das einer mit den besten Panoramen sein: Vom 250km entfernten Appennin bis zum 110km entfernen Großglockner kann man sehen.
Und wenn man auf die höchsten Gipfeln hier klettern würde, würde man vermutlich im Osten bis Slowenien und im Westen bis zum Monte Rosa sehen können.... aber ich glaub da geht nirgends ein einfacher Weg hinauf.

Fotos, anklicken zum Vergrößern, soweit ich sie nicht bereits in groß verlinkt hab:

Bild
^ Pistenplan, keine Ahnung wie weit der noch aktuell ist, vmtl. nicht mehr ganz.

Bild
^ Kleine Übersicht über die Pano-Entfernungen

Bild
^ Am Passo Rolle mit Cimon della Pala, Cima Vezzana, ....

Bild
^ Zoom PB und Passo Rosetta

Bild
^ Zoom PB Rosetta

Bild
^ 8EUB Col Verde

Bild
^ PB-Strecke von der Talstation aus

Bild
^ Zoom PB-Bergstation von unten

Bild
^ Bis hierhin wäre die Abfahrt an der PB noch locker zu machen, danach schaut's etwas heftiger aus und ich wüsste nicht, welche Variante das kleinere Übel wäre...

Bild
^ PB-Strecke. Hier sieht man schon besser, das man nicht überall so leicht runter kommt....

Bild
^ Fels-Spalte neben der PB-Bergstation

Bild
^ PB-Bergstation

Bild
^ PB-Strecke. Irgendwo kann man da auch mit den Skiern abfahren, aber man sollte wissen, wo es hingeht, sonst Absturz :)

Bild
^ Zoom Talstation PB bzw. Bergstation 8EUB

Bild
^ PB-Bergstation

Bild
^ Oberer Teil des Plateaus mit Rosetta-Gipfel und PB. Es gibt vermutlich nur wenig Plateaus in den Alpen, die so groß und grau sind.

Bild
^ Rosetta-Gipfel, 2743m. Muss man schon ein bissl aufpassen, wenn man da oben rumhüpft, die Westseite geht steil abwärts.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2009, 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
II. Gipfel, Panoramen und Zooms


Bild
^ West-Pano im Stitch

Bild
^ Ost-Pano im Stitch

Bild
^ Südpano vom Gipfel, durch zwei Einschnitte kann man da rechts bis ins Flachland und vmtl. zur Adria schauen.

Bild
^ Zoom über die Tiefebene vermutlich zur Adria (ca. 100km entfernt). Dürfte nett leuchten, wenn man zum richtigen Sonnenstand hier ist.

Bild
^ Zoom in die Po-Ebene, es sind einige hohe Türme am Horizont zu sehen, müsste etwas östlich von Venedig sein.

Bild
^ Süd- bzw. Süd-West-Pano

Bild
^ West-Pano (Skigebiet Tognola und unten San Martino di Castrozza)

Bild
^ Nord- bzw. Nord-West-Pano (mit Passo Rolle)

Bild
^ Detail-Blick ins Skigebiet von San Martino di Castrozza (Tognola)

Bild
^ Die Südrampe von San Martino zum Passo Rolle

Bild
^ Süd-Zoom (Le Vette Feltrine)

Bild
^ Süd-West-Pano, im Hintergrund sind einige Gipfel vom Appennin zu erkennen (Entfernung ca. 250km!), der prominete Hügel in der Mitte müsste der Monte Lisser (Skigebiet Enego 2000) sein.

Bild
^ Zoom über den Monte Lisser (links vorne) und über die Po-Ebene bis in den Appennin zum Cimone (Markante Spitze im nördl. Appennin in Bildmitte). Entfernung 245km. Allein die Poebene dazwischen ist hier ca. 160-180km breit. (Vergleich: Zugspitze-Nürnberg: 225km!)

Bild
^ Süd-West-Pano (Lagorai), in Bildmitte spitzt ein Skigebiet, dass ich gleich mal herzoome...

Bild
^ Zoom in das Skigebiet. Irgendwie komplett an mir vorbeigegangen bisher: Skigebiet Lagorai am Passo del Brocon. Liegt vermutlich an den 2-3 4SBs, die's dort ausschließlich gibt - und so wirklich interessant schaut's auch nicht aus...

Bild
^ Zoom-Pano Süd-West (Richtung Trento)

Bild
^ Zoom-Pano West (im Plan mit Montolan angegeben, aber ob das der vordere oder hintere ist, keine Ahnung)

Bild
^ Zoom-Pano West (vmtl. Adamello Süd)

Bild
^ West-Zoom-Pano (vmtl. Brenta und Adamello?)

Bild
^ Zoom-Pano West (vmtl. Adamello - Presanella?)

Bild
^ West-Zoom-Pano, zwischen Presanella und Bernina, das da hinten müsste was in der Nähe von Sondrio sein.

Bild
^ Zoom-Pano West (Vmtl. Bernina in der Mitte hinten links neben der "Pyramiden"-Spitze)

Bild
^ West-Zoom-Pano, müsste lt. Karte Cevedale und Königsspitze (in der Ortlergruppe) sein.

Bild
^ West-Zoom-Pano, ganz links in den Wolken könnte lt. Karte der Ortler sein

Bild
^ Nord-West-Zoom über den Karerpass in die Ötztaler Alpen, man sollte also irgendwo etwas rechts der Mitte die Wildspitze und evtl. die Bergstation der Pitz-Panoramabahn sehen :-)

Bild
^ Nordpano mit den prominenten Dolomiten-Gipfeln entlang des Fassatals.

Bild
^ Nord-West-Zoom (Rosengarten bzw. Val di Fassa. Jetzt versteh ich auch endlich das Logo vom Fassatal....)

Bild
^ Nord-Zoom (Stubaier Alpen - der markante Gipfel in der Mitte müsste der Habicht sein)

Bild
^ Cimon della Pala / Cima Vezzana usw., rechts die PB-Bergstation

Bild
^ Gipfel-Zoom mit kleinem Gletscher

Bild
^ Ost-Pano übers riesige Fels-Plateau (Weitwinkel)

Bild
^ Süd-Ost-Pano

Bild
^ Nord-Ost-Zoom (Tofana)

Bild
^ Nord-Ost-Zoom (man sieht die Bergstation der PB Lagazuoi und die Abfahrt)

Bild
^ Zoom Tofana (bei Cortina d'Ampezzo), mittig rechts ein Teil des Skigebiets am Passo Giau

Bild
^ Nord-Ost-Zoom, in der Mitte der Passo Giau, ganz hinten die Hohen Tauern, ganz hinten rechts sollte der Großglockner sein (Entfernung ca. 110km)

Bild
^ Nord-Ost-Zoom (Monte Cristallo nähe Cortina d'Ampezzo)

Bild
^ Nord-Ost-Zoom (lt. Karte: Drei Zinnen / Cadini di Misurina)

Bild
^ Nord-Ost-Zoom (lt. Karte: hinten Marmarole, vorne rechts Cima de Gasperi)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2009, 23:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
III. Der ehemalige SL


Bild
^ Strecke des ehemaligen SL

Bild
^ Zoom Bergstation des ehemaligen SL

Bild
^ Nach der grünen Hütte, die genau in der ehemaligen SL-Spur steht, waren die letzten Fundamente zu sehen

Bild
^ Überreste des ehemaligen SL

Bild
^ Überreste des ehemaligen SL mit Ost-Pano

Bild
^ Überreste des ehemaligen SL

Bild
^ Bergstation des Ex-SL (links unten)

Bild
^ Bergstation des ehemaligen SL

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2009, 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
IV. Sonstiges


Bild
^ Zwischen PB und Cima Rosetta gibt's etliche Spalten, wäre durchaus möglich, dass das mit ein Grund für die Stilllegung des SL war, jedenfalls sollte man hier im Winter die Spalten-Gefahr nicht unterschätzen.

Bild
^ Etwas oberhalb der Bergstation findet man zig solch durchlöcherte Steine mit Mini-Kristallen

Bild
^ Im Spalt liegt sogar noch Schnee und auch ein paar Eiszapfen...

Bild
^ Rifugio Rosetta Pedrotti

Bild
^ Plateau, Pano und Rosetta-Gipfel vom Rifugio Pedrotti

Bild
^ Ost-Pano fast am Ende des Felsplateaus.

Bild
^ Es gibt hier auch einen alten Fahrweg über den Passo Rosetta, hier die Ostrampe, also am Plateau gegen Osten unterhalb des Rifugio

Bild
^ Nordpano am Plateau. Mittig-links hab ich oben was entdeckt...

Bild
^ ... und zwar ein Biwak und einen Bergsteiger :-)

Bild
^ Da kannste den Farbregler noch so raufdrehen, die Steinwüste bleibt grau :-)

Bild
^ Weiter wollte ich nicht mehr gehen - das Plateau hier scheint kein Ende zu nehmen. Passt ja wunderbar zu den ganzen Mond-Sendungen in diesem Juli.

Bild
^ Passo Rosetta und der Fahrweg, vmtl. eine alte Militärstraße?

Bild
^ Ich weiß ja nicht genau, wo nun diese Busa di Manna hier in der Gegend ist, aber durch die Dolinen ist es hier oft saukalt, im letzten Winter war's des öfteren Mal unter -40°C !!

Bild
^ .. und hier die Temperaturkurve zwischen 1.1. und 9.1.2009 im Vgl. mit der Marmolada

Bild
^ In den 30er Jahren gab's hier auch einige Male Temperaturen unter -50° !!

Bild
^ Foto der alten PB-Kabine

Bild
^ An der Bergstation hängt ein Bild. Wenn man da vom Tirol.-Venet.-Grenzgeb. der Sette Comuni liest, sollte man sich nicht wundern und auf das Datum unten schauen - das beschriftete, meterlange Panorama hier ist von 1884 (!!!).

Bild
^ Altes Foto der Bauarbeiten der PB

Bild
^ Altes Foto der Bauarbeiten der PB

-- Ende --

Wäre schön, wenn jemand noch Infos zur Abfahrt an der PB oder dem ehemaligen SL ergänzen könnte.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2009, 23:37 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2583
Ist da nicht pancugolo letztes Jahr mal runter gefahren? Ich hätt jetzt den Ort nicht mehr nennen können, aber die Bilder sehen sehr danach aus.

Ansonsten schöne Panoramabilder. Das vom Rosengarten gefällt mir besonders, von den Gipfeln dort hat man eine ähnlich beeindruckende Aussicht.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 30.11.2009, 23:58 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Sehr gelungener Bericht. Insgesamt eine tolle Location, überhaupt ist San Martino der einzige Ort im Dolomiti Superski Verbund, dessen Besuch ich absolut uneingeschränkt empfehlen kann!

Ja, Panc ist da runter vor ein oder zwei Winter, gibt einen Bericht hier im Forum. Die Abfahrt selber ist vermutlich nicht wesentlich schwerer als andere Abfahrten auch (bei den richtigen Schneebedingungen!), sie ist aber erheblich gefährlicher als die meisten anderen.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 01.12.2009, 1:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1935
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
bitte sehr... ein paar Impressionen vom 22.3.09. Trotz Sonntag sind vielleicht ganze 10 Personen am Tag gefahren.


Dateianhänge:
Dateikommentar: PB Strecke - alles strahlt ;-)
IMG_1234.jpg
IMG_1234.jpg [ 136.15 KiB | 2704-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Die Route aus der Seilbahn fotografiert (rechts)
IMG_1252.jpg
IMG_1252.jpg [ 98.97 KiB | 2704-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: links geht nichts. Da kommen senkrechte Felsabstürze. Unten die Piste vom Col Verde nach S. Martino
IMG_1254.jpg
IMG_1254.jpg [ 132.7 KiB | 2704-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Im Winter totenstilles Hochplateau
IMG_1244.jpg
IMG_1244.jpg [ 120.98 KiB | 2704-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Cimon und Vezzana
IMG_1239.jpg
IMG_1239.jpg [ 148.86 KiB | 2704-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Oberer Teil, meist sehr windig, aber auch sehr griffiger Schnee
IMG_1240.jpg
IMG_1240.jpg [ 127.04 KiB | 2704-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: unterer Teil: Man muss durch das schmale diagonale Schneeband rechts oberhalb der Baumkronen fahren. Es ist zwar etwas breiter als von unten angenommen, Vorsicht ist dennoch geboten!
IMG_1258.jpg
IMG_1258.jpg [ 149.45 KiB | 2704-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 01.12.2009, 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1543
Aus dem Skiatlas 1984:
Oben ist der SL sowie eine Piste vom Gipfel runter eingezeichnet.
Wäre interessant zu wissen, ob das wirklich jemals eine offizielle Piste war?


Dateianhänge:
Dateikommentar: Gesamtplan 1984
sm2.jpg
sm2.jpg [ 77.56 KiB | 2687-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Gipfel mit Lift 1984
sm1.jpg
sm1.jpg [ 99.03 KiB | 2687-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Text 1984
sm3.jpg
sm3.jpg [ 139.03 KiB | 2687-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Gipfel PB
sm4.jpg
sm4.jpg [ 145.69 KiB | 2687-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: SL aus Skiatlas (keine Ahnung welcher) 1984
sm5.jpg
sm5.jpg [ 97.63 KiB | 2687-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
Archiv
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 01.12.2009, 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
Scheint wirklich eine interessante Ecke in den Dolomiten zu sein, die ich leider überhaupt nicht kenne.
Zum stillgelegte SL oben an der PB Bergstation: War das ein richtiger Winterlift der im Winter lief oder ein Frühjahr-/Sommerschilift oder beides?


Zuletzt geändert von Mt. Cervino am Di, 01.12.2009, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 01.12.2009, 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1935
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Im Sommer lief der SL sicher nicht. Dafür ist's zu niedrig, und auch die Schneeakkumulation ist wegen der windexponierten Lage nicht groß genug.

Eine offizielle (=präparierte) Piste kann das auch nie gewesen sein. Die Traverse im Mittelteil ist m.E. ohne Seilwinde oder Gottesbeistand nicht mit dem Bully machbar. Dass in alten Prospekten solche Abfahrten als Pisten eingezeichnet sind, ist aber nicht ungewöhnlich; war bei Pordoi und co. auch der Fall. Schließlich hieß das früher ja nur: "hier kann man runterfahren", was aber nichts mit dem heutigen Sicherheits- und Überwachungsgedöns zu tun hatte.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 01.12.2009, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1543
Von der Philosophie her hätte ich wenn überhaupt auch maximal an eine Piste wie die Canalone am Groppera oder das heutige Dammkar gedacht, also in der Regel irgendwie ausgesteckt und ggf. offiziell geöffnet.
Jedenfalls sieht es sehr interessant aus dort.
Wobei nach pancugolo's Bericht vom letzten Jahr und den Photos das Glände an der Rosetta wohl deutlich heftiger als Canalone, Dammkar etc. zu sein scheint.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 01.12.2009, 13:18 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Also mein Vater und Co erzählen, dass Ende der 60er Jahre Schifahren in den Dolomiten sowieso weitesgehend dem entsprochen hat, was heute unter Freeride läuft. Sprich: es gibt Gegenden (Routen), wo man gut wieder runterkommt, und da fahren dann alle. Die ersten Tage nach Neuschnee ist das halt Tiefschnee, danach irgendwie leicht verbuckelt ausgefahren und dann irgendwann man eine Piste. Muss eine ziemlich geniale Zeit gewesen sein. Den ganzen Quatsch mit Windenpräparation, Fangnetzen und Breitbandremodellation gabs nicht.

Insofern sind die meisten der PB-Abfahrten aus der Zeit heraus betrachtet eigentlich ganz normale Pisten. In den 80ern mag das nicht mehr so zugetroffen haben, aber das blieb erst mal in den Plänen so. Erst in den 90ern fing das an, das Lifte im Winter aus Sicherheitsgründen nicht mehr liefen und so.

Interessant übrigens, wieviele Anlage am Rollepass liefen. Ich wusste das schon, es muss sogar Zeiten gegeben haben, wo unterhalb der beiden SL, die auf San Martino Seite stehen (welche es schon lange nicht mehr gibt), noch ESL standen, zumindest sind die in alten Karten drin. Insgesamt sind die meisten der Anlagen ersatzlos weggefallen, der Rollepass ist heute ein totaler Witz. Vor allem auf Palaseite des Passes und unterhalb der Passhöhe auf der Südrampe gab es noch einige Anlagen, die auch sehr schöne Hänge erschlossen, die jetzt nicht mehr stehen.

Ach ja... San Martino... wirklich, als ich 2003 das erste mal da war, war ich richtig beeindruckt, wie gesagt, der einzige Ort in den Dolomiten, wo jedem nur sagen kann: unbedingt hinfahren. Denn auch die Schigebiete an der Tognola und Ces sind eigentlich ziemlich gut, wenn sie nicht in den letzten Jahren irgendwelchen Blödsinn dort gemacht haben, was ich nicht weiß.

Eigentlich ist das Schigebiet am Passo Valles auch mal ziemlich gut gewesen, aber da gab es leider auch so einige nicht so geile Umbauten, im Prinzip ist es aber immer noch nett dort (also jedenfalls 2003).

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 01.12.2009, 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Die Abfahrt an der PB und auch der SL waren beide in meinem 88er Skiatlas nicht mehr eingezeichnet. D.h. der SL hatte eine vermutlich sogar noch kürzere Lebensdauer als der am Pordoi.

Hab mir nochmal Pancu's Bericht durchgelesen, die Traverse in der Mitte dürfte wohl tatsächlich die einzige (?) Schlüsselstelle sein, wobei ich nicht genau weiß, wie steil es dort ist und wie steil es nach der Traverse rausgeht, also wieviel "Auslauf" man da hat. An dieser Traverse würd ich ja ganz gern ein paar Fangzäune sehen (siehe Schweiz / Rochers-de-Naye), und irgendwie muss man sich wohl auch fragen, warum da (schon früher) nicht einfach ein kleiner Pistenraupenweg gesprengt wurde, dann hätte man vermutlich die Abfahrt als präparierte Abfahrt gehabt?

Wobei, vermutlich gibt's den Weg eh - man muss sich doch auf diesen "breiten" Weg da in Bildmitte (hinter der Stütze) halten, oder? (Bzw. generell dem rechten Wanderweg entlang?)

Bild

Außerdem dürfte die Traversen-Spur im Winter ja gut eingefahren sein? (Jedenfalls bin ich so eine kriminelle Traverse vermutlich noch nicht gefahren, also allein weiß ich nicht, ob ich mich da runter trauen würde ;) )

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 01.12.2009, 13:27 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Das ist sicherlich eine der Pisten, die man nicht unbedingt aus Mut fahren sollte... obwohl auch zB am Exit des Edelgrießkars eine Traverse gibt, wo man übe einer Felsmauer traversieren muss und nicht weiter geradeaus fahren darf. Muss man halt vorsichtig sein und nur bei griffigem Schnee.

Aber dass Du nach Fangzäunen und Pistensprengungen verlangst?? ;) Am WE zuviel im AF gelesen.. ?? ;)

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de