Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 26.10.2021, 3:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bivio (CH) Graubünden/Oberhalbstein
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
BIVIO - 27.12.2007

"Die Perle am Julier" nennt sich das Bergdorf selbst, dessen Name "Bivio (Zwei Wege/Wegescheide)" heißt.
Bivio liegt am nördlichen Fuße von Julier- und Septimerpass und ist vom Bündner Thusis, wo die San Bernadino Passstraße beginnt, in ca. 45 min zu erreichen, wenn man in Richtung St. Moritz fährt.
Der Name bezeichnet die Weggabelung zwischen dem von den alten Römern genutzten Septimerpasses, der direkt ins Bergell führt und dem allseits bekannten Julierpass, der ins Oberengadin, genauer nach Silvaplana führt.

Der Septimerpass (Pass a Sett) verlor im Laufe der Zeit immer mehr an Bedeutung, während er Julier gewann.
Heute führt auf der nördlichen Rampe von Bivio zur Septimerpasshöhe eine Schotterstraße, die jedoch nur im unteren Teil für den allgemeinen motorisierten Verkehr freigegeben ist.
Die Südrampe ist nur zu Fuß oder ggf. mit dem Mountainbike zu erkunden, aber äußerst interessant, da man sich teilweise auf der alten, plattenbelegten Römerstraße, dem "Sentiero Storico" bewegt.
Ein ganz besonderes Erlebnis.
Im Sommer gibt es diverse lohnende Wandertouren in der Gegend zwischen dem Julierpass, dem Bergell mit Soglio, dem Oberengadin mit seiner phantastischen Seenplatte und dem Averstal mit Juf.

Am 27.12.2007 waren wir nun erstmals auch im Winter in Bivio und ich bin nicht nur hindurch gefahren, wie schon unzählige Male.
In dieser Zeit, in der das Oberengain und besonders das Skiegebiet von St. Moritz / Corviglia extrem überlaufen ist, bot es sich natürlich an, ein gemütliches Skigebiet mit leeren Pisten und Liften ohne Schlangen anzusteuern.

Also ging es morgens los.
Anfahrt über den Julierpass, ca. 15 Min.
Bild

Teilweise liegt noch der eiskalte Schatten über dem kargen Hochtal.
Bild

Von der Nordrampe des Passes sind bereits die sonnigen Hänge des Skigebiets zu Erkennen.
Bild

Kurz vor dem Ortseingang halten wir am Parkplatz des Skiliftes "Tua", wo wir ins Gebiet einsteigen werden.

Pistenplan:
Bild

Das Skigebiet erstreckt sich von 1769m (Bivio Dorf) -2560m (Bergstation SL Al Cant)

Wir kaufen uns bei einem netten älteren Herrn an der Kasse unsere Tageskarten für 38 SFr (ca. 24 Euro), was ich ziemlich günstig finde.
An der Talstation gibt es auch noch ein Restaurant, das auf den Photos nicht zu sehen ist.
Obwohl es Hochsaison ist, gibt es weder an Lift noch Kasse irgendwelche Wartezeiten.

Talstation SL Tua:
Bild

Trasse SL Tua:
Bild
Bild

Bergstation SL Tua:
Bild

Ob man wohl dachte, dass die Kapazitäten des Einzelschleppers irgendwann nicht mehr ausreichen würden :?:
(Jedenfalls läuft der Tua nur in der Hochsaison täglich, sonst teilweise nur im Wochenendbetrieb)

Hier oben treffen sich der Tualift un der SL Camon, der direkt aus dem Dorf heraufführt und hier befindet sich auch die einzige Gastronomie des Gebietes.

Die Kapazität dieser Hütte und der 3 SL reichen selbst zwischen Weihnachten und Sylvester an einem Tag mit perfektem Wetter absolut aus.
Ich glaube, das Maximum an "Wartezeit" waren ca. 2 Bügel :wink:

Außerdem befindet sich hier auch die "Tal"station des oberen Liftes "Al Cant", der zum höchsten Punkt des Skigebietes, zu der wir einige Meter herüberschieben.

Von hier kann man die gesamte Trasse des Al Cant gut überblicken.
Bild

SL Al Cant:
Bild

Trasse Al Cant:
Bild

Blick zurück zum Drehpunkt der Gebietes mit der sonnig gelegenen Hütte.
Bild

Leise hochliftend genieße ich die Beumfreie Weite der Landschaft, die friedliche Stimmung und das Licht.
Bild
Bild

Bergstation Al Cant und höchster Punkt des Gebietes auf 2560m:
Bild
Bild

Dieser Ort ist auch Ausgangspunkt für zahlreiche Skitouren.
Grendioses Panorama Richtung Septimerpass.
Im Hintergrund die Bergeller Berge:
Bild

Die Pisten sind bis auf einige, wenige Stellen eigentlich alle als leicht zu bezeichnen. Zumindest die schwarzen Abfahrten, scheinen doch wohl eher "für die Karte" schwarz zu sein.
Aufgrund der etwas mageren Schneelage sind allerdings auch nur ca. 2/3 der Pisten geöffnet.

Die Schneequalität hingegen ist (bis auf wenige Stellen) perfekt griffig pulvrig und um Weiten besser als die der hochfrequentierten Kunstesipisten in den großen Oberengadiner Gebieten.
Die Abfahrten sind auch alle so leer, das eine Präparation wohl nur relativ selten erfolgen muss.
(Kunstschnee gibt es nur punktuell vor den talstationen des Tua und Camon)
Ein wahrer Genuss, dieser Naturschnee, wenn auch nicht gerade anspruchsvoll.

Aber wir sind ja auch nicht hierher gekommen, um Anspruchsvolle Pisten zu fahren, sondern um einen gemütlichen Tag ohne Trubel zu haben.
Bild

Es gibt sogar einige Tiefschneemöglichkeiten :D
Bild

Nach einigen Abfahrten wenden wir uns den Pisten des SL Camun, der aus dem Dorf heraufführt, zu.

Bild

Bäume gibt es am Pistenrand keine, dafür aber Bereichsweise Büsche:
Bild

Bild
Bild
Bild

Besonders gefallen hat mir as größtenteils nicht remodellierte Gelände.
Die natürliche Geländecharakteristik ist zwar auf vielen Pisten relativ platt, aber es gibt auch immer wieder interessante Kuppenlandschaften zu entdecken.

Der SL Camun mit seinen Portal-Fachwerkstützen, die ich besonders mag, führt in gleißendem Sonnenlicht direkt aus dem Dorf zunächst durch buschdursetztes Gebiet immer weiter hinauf in eine weite Landschaft.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Bergstation:
Bild
Bild

Sehr schöne Sonnenterrasse an der Hütte, wo wir eine ganze Zeit verweilen.
Bild

Wehrmutstropfen war, dass das Essen (zumindest meine Bündner Gerstensuppe) leider nur Kantinenniveau hatte.
(Dagegen ist z.b. die Gerstensuppe auf der Diavolezza im bedienten Restaurant ein Hochgenuss :) )

Fazit:

Gerne wieder.

Die leeren Pisten, die sehr gute Schneequalität und die Stimmung prädestinieren das Gebiet für einen gemütlichen Tag, z.B. wenn man in der Hochsaison mal keine Lust auf den Rummel hat.

Bei besserer Schneelage lassen sich zusätzlich noch einige Tiefschneevarianten vermuten; allerdings nicht zu viele, da das Gelände vielerorts sehr flach ist.

Sicher auch interessant: Die Tourenmöglichkeiten.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 19:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1619
Wohnort: Zentralschweiz
Aha, ich dachtes mir doch :wink:

Also Bivio find ich ja schon sehr geil. Da muss ich eindeutig mal hin. Der Brändlelift, einfach deeeer Hammer :wink: !


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Dani hat geschrieben:
Der Brändlelift, einfach deeeer Hammer :wink: !


Der hatte übrigens auch das solideste Fahrgefühl.
Sehr softe Geräuche der Rollen, nur so nebenbei :)

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
Sehr schön. Bivio steht bei mir schon laaaange auf der Liste. Voriges Jahr hatte ich schon ein Quartier gebucht, musste dann aber aus beruflichen Gründen doch absagen (wär eh wenig Schnee gewesen ...).

Mittlerweile hat ja Bivio einiges vom Italientief abgekriegt ...

Ich hoffe ja, dass es heuer bei unserer Märztour einen Abstecher nach Bivio gibt :wink:.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Wenn die SL schon so lang sind - fahren sie hoffentlich auch recht zügig? Schaut doch besser aus als ich befürchtet hab :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1211
Wohnort: Tegernsee
Auch bei mir gilt, frei nach Klaus Lage:

"Tausend mal berührt,
tausend mal ist nix passiert"

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 20:17 
Offline

Registriert: Di, 17.04.2007, 14:01
Beiträge: 92
Ausgezeichnete Bilder. Du hast Bivio genauso wie ich erlebt. :) Übrigens besitzt der Skilift Tua die ersten Garaventaeigenen Doppelstützen, welche Garaventa auch bei Einzelliften baute. Irgendwo in der Westschweiz steht auch nochmals so einer.
@starli: Tua und Al Cant fahren recht zügig. (Jedenfalls fuhren sie das letzten Winter). Den Skilift Camon war langsamer, wegen seiner Steilheit ist das aber aus meiner Sicht besser als wenn er mit Vollgas da hinaufdüsen würde.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
@Helmut:
Dann mit Tourenzielen?

@Starli:
Die Lifte laufen schon zügig.
Besonders der Tua kam mir ziemlich schnell vor, kann aber auch Einbildung gewesen sein.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 20:42 
Offline

Registriert: So, 26.02.2006, 14:05
Beiträge: 190
Wohnort: München
Und ich Esel habe ich von den Angaben im Schneebericht von einem Besuch abhalten lassen :( . Hätte mir sicher auch so gefallen. Naja, dann halt beim nächsten Mal.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
3303 hat geschrieben:
@Helmut:
Dann mit Tourenzielen?


Kommt natürlich auf die Verhältnisse drauf an ... und auf die Wünsche/Bereitschaft meiner KumpanInnen, wobei ich als "Mitfahrer" (hab ja kein Auto) ja ein eingeschränktes Stimmrecht habe :wink:.

Bivio bietet neben Tiefschnee im Pistenbereich auch etliche SkiPlus-Möglichkeiten (Aufstieg von den Liften weg, dann tw. lange Abfahrten) und natürlich - v.a. rund um den Julier-Pass - ein sehr weitläufiges klassisches Tourengelände.

Ausserdem erscheint mir der Ort sehr sympathisch. Das Skigebiet mit den 2 SL ist natürlich ebenfalls ein netter Kontrapunkt zu den "industriellen" Riesenarealen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 22:20 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
Endlich ein Bivio-Bericht! :D

Fahrten nach Bivio hat meine Schule früher immer angeboten. Aus heutzutage unerklärlichen Gründen bin ich nie mitgefahren. :?

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 17.01.2008, 22:32 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6855
Wohnort: Hannover
Ein sehr cooler Bericht! Und tolle Bilder, vielen Dank!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 18.01.2008, 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
helmut hat geschrieben:
v.a. rund um den Julier-Pass - ein sehr weitläufiges klassisches Tourengelände..

Sag' mal.
Gibt es eigentlich auch was, was Du nicht kennst? :D :wink:
Du meinst das Jenatschgebiet, nehme ich an.
Soll ein phantastisches Revier sein.
Ich kenns nur aus dem Sommer.





@Chasseral: Schulfahrten nach Bivio, irgendwie cool, wo es die Schulen manchmal hin verschlägt.
Wir waren mal im österreichischen Praxmar, auch nicht gerade international bekannt :wink:
Du brauchst Dir übrigens keine Sorgen zu machen, etwas verpasst zu haben.
Selbst auf der Karte meines Vaters von 1977 sind alle Anlagen exakt gleich dem jetzigen Bestand und da es keine Gletscher gibt, dürfte sich midestens seit Mitte der 70er Jahre im Gebiet rein garnichts verändert haben :)

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 31.01.2008, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Hier noch 3 alte Photos aus Bivio.
Die goldenen Zeiten ;)

Bild
Bild
Bild

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 19.07.2008, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2417
Erst jetzt gesehen.

Bild
Seh ich das Richtig, die abspannung ist im Berg. Hat man da einfach den Spannschlitten dieser Baco Antriebstation fix angelötet. :lol:

Meine Güte da hat einer einen Rekord gebrochen. Wie krieg ich Möglichst viele Bauteile unterschiedlicher schweizer Seilbahnhersteller auf einen Lift.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de