Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 22.09.2018, 21:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 16.01.2009, 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1208
Wohnort: Tegernsee
Montesoft Vincent XP (9. – 12. Januar 2009)

Prolog:

Es ist Donnerstag, der 8. Januar 2009 und ich sitze wieder in meinem Münchner Büro und grübele. Ich hatte gerade meinen 2-wöchigen Weihnachts-/Neujahrsurlaub hinter mir, der so verkorkst war, wie schon lange nicht mehr. Und wie sehr hatte ich mich darauf gefreut, hieß es doch vor Weihnachten „Rekordschneefälle in den italienischen Alpen“. Ich bereitete mich gewissenhaften auf den Urlaub vor, las jeden Tag im Internet voller Vorfreude die Schnee- und Lawinensituation in den in Frage kommenden Gebieten, klügelte einen Roadtrip aus, kaufte mir eine neue Powderwaffe, telefonierte hektisch mit Freunden zur Abstimmung, und dann das: Pünktlich zum Urlausantritt am Freitag, 19.12. Föhneinbruch! Während wir beim Abendessen in den Dolomiten waren, starrte ich wie gebannt auf die Thermometer-Leuchtanzeige auf der gegenüberliegenden Straßenseite, wie es im Verlaufe des Abends immer höhere Temperaturen anzeigte. OK. Mir wurde klar, was das bedeutet. Neve kaputt! Noch ne Flasche Vino bitte!

Als dann zum Jahreswechsel endlich etwas Neuschnee kam, die nächste Pleite: Nach 3 schönen Tagen im Schnee dann Plattfuß am Auto. Nagelneue Winterreifen! In Italien! Nach dem mühevollen Wechsel des Rades verliefen sämtliche Versuche in der Gegend einen neuen Winterreifen zu beschaffen ergebnislos. Aussage der Händler: Lager leer! Bedingt durch den Ausnahmewinter haben die Italiener etwas gemacht, was sie vorher noch nie in ihrem Leben getan hatten: Nämlich Winterreifen kaufen. OK, es reicht: Urlaub finito. Also heimwärts auf der Brennerautobahn mit dem Notrad bei Tempo 80.

So sitze ich also wieder in meinem Büro und versuche, mich auf die Arbeit zu konzentrieren. Mein Münchner Reifenhändler, es ist 10 Uhr morgens, ruft an, und sagt, dass der gestern Abend bestellte Reifen schon da sei. „Super, Germany rulez“, denke ich mir. Nach dem Reifenwechsel rief mich eine Freundin aus Mailand an: Die Stadt versänke im Chaos. Hm, nichts Neues, antworte ich kühl. Nein, meinte sie, im Schneechaos. Schnee? Hatte ich nicht etwas vor gehabt?

Schade, dass mein Urlaub schon vorbei ist. Ich fange wieder an zu träumen: Von hüfttiefen Pulverschnee, Face Shots, 4.000ern, in deren Mitte ich voller Genuss steile Couloirs hinabrausche - urplötzlich reißt mich das Klopfen an meiner Bürotür aus meinen Tagträumen heraus. Ein Expressdienstfahrer bringt mir ein Päckchen vorbei. Ach so, das Computerspiel Montesoft Vincent XP. Die neue Version XP soll für „Experience“ stehen und für ein sehr realitätsnahes virtuelles Spielerlebnis sorgen. Hm, gleich mal anschauen, was das neue Computerspiel so kann. Während ich die CD in meinen PC zur Installation der Software einlege, fange ich an, mich mit dem mitgelieferten Tutorial zu beschäftigen: Also, die Spieler befinden sich in einem virtuellen Bergdorf namens “Im Land“, irgendwo in den italienischen Alpen, zu Füßen eines hohen Berges namens Vincent-Pyramide. Die ursprünglichen Siedler dieses Dorfes kommen aus der nahe gelegenen Schweiz. Klingt alles ein wenig abgedreht, aber gut, die Neugier siegt, ich mache weiter…

Bild
^ Spät abends im Zentrum des Dorfes Im Land. Erster Kritikpunkt an Montesoft: Die Hotline der Firma redete von 40 cm Neuschnee im Default-Spiele-Setup. Wie man aber unschwer auf dem Balkon am rechten Bildrand der obigen Darstellung erkennt, ist es gut und gerne 1 Meter. Aber gut, damit kann ich leben.

Bild
^ Im Land im Morgenlicht. Die Verpackung ist jedenfalls sehr ansprechend.

Nach gelungener Installation, mach ich mich erst einmal mit der im Lieferumfang enthaltenen Demo „Stolemberg Balma“ vertraut:

Die Stimme aus dem Off instruiert einen in italienischer Sprache, dass man da rein müsse…


Was ich mir nicht zwei Mal sagen lasse.
Kritikpunkte gibt´s hier für die rudimentär gestaltete Grafik- und Sound-Animation der Spiele-Demo.

Aber das Spiel geht ja jetzt erst richtig los…

Fortsetzung folgt

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Zuletzt geändert von pancugolo am Mo, 23.02.2009, 1:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 16.01.2009, 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1208
Wohnort: Tegernsee
In der ersten Spielstufe geht es darum, möglichst früh hoch auf den Berg zu kommen, um als Erste in die pistennahen Tiefschneehänge zu gelangen.

Bild
^ Also: Auf die Plätze, fertig, los! Um 8:45 Uhr geht´s mit dieser relativ neuen Gondelbahn nach oben. Na ja, sieht ein bisschen nach trauriger Tomate aus.
Ein weiterer Kritikpunkt an Montesoft: Meine neu angeschaffte, moderne Spielkonsole passt nicht in die seitlichen Einsteck-Schächte der Anlage.
Und das bei einer Firma, die sich unter dem Slogan „Freeride Paradise“ vermarktet!?

Bild
^ Mit dieser ebenfalls recht modernen Sesselbahn geht´s hinauf zur Bocchetta delle Pisse auf 2.400 m. Links ein Relikt aus Montesoft Vincent, Version OT (OT steht für „Old Technology“): Die Talstation der dritten Sektion der Indren-Seilbahn.

Bild
^ Blick von der Bocchetta delle Pisse hinunter in´s Valsesia. Zum Aufwärmen fahren wir erst einmal ein paar Mal die Tiefschneehänge hinunter nach Pianalunga. Notgedrungen gewissermaßen, …

Bild
^ …denn die neue Anlage der Version XP ist für die Spieler noch nicht geöffnet. Die Piste im Val d´Olen links im Hintergrund ist zwar schon präpariert, das Sicherheitsprogramm muss aber erst noch beendet werden.

Bild
^ 10:00 Uhr. Endlich geht´s weiter in die nächste Spielrunde. Die neue Funifor, übrigens ein sehr selten anzutreffendes Feature, bring uns an Klippen vorbei hinauf…

Bild
^ …auf den Passo Salati auf knapp 3.000 Meter Höhe.
Wir müssen uns beeilen, denn die gegnerischen Teams aus Grenossey sind auch schon von der anderen Seite her im Anmarsch.

Bild
^ Also erst mal schnell die Hänge links von der Olen-Piste hinunter. Dafür gibt´s jedes Mal 1.000 HighScore-Punkte.

Bild
^ Dann geht´s ohne Verschnaufpause wieder hoch, und die Hänge rechts der Olen-Piste werden ausprobiert. OK, hier schaffen wir es, die Ersten zu sein. Dafür gibt´s 1.000 First-Line-Bonus-Punkte extra, Tschaka!

Bild
^ Und jetzt wieder links hinunter. Player 2 ratlos, wohin jetzt?

OK, unser Team hat die erste Spielstufe erfolgreich absolviert, …

Bild
^ …die Schwierigkeit wird gesteigert, zur Spielstufe 2. Dazu muss man erst einmal eine Viertel Stunde hiken…

Bild
^ an der südlichen Schulter des Stolemberg (3.202 m) geht es dann hinab in ein Couloir, welches jeder Spieler einzeln passiert.

Bild
^ Hinein in das sogenannte Balma-Modul. Uns stehen knapp 2.000 Meter Vertical im fast hüfttiefen, nahezu unverspurtem Schnee hinunter nach Angala bevor.

Bild

Bild
^ Weiter unten geht´s an der berühmten Kirchturm-Stütze der Version OT vorbei.

Bild
^ Die Spielstufe 2 bereitet Player 2 viel Spaß…

Bild
^ und ist sehr realistisch. Man könnte fast in Versuchung kommen, zu glauben das wäre echt!

Bild
^ Weiter unten ein weiteres Relikt des Releases OT: Talstation der Balma-Bidonvia auf Beton-Podest.

Bild
^ Kurze Verschnaufpause. Wir sind schon eine ganze Weile unterwegs, und doch haben wir erst die Hälfte geschafft.


^ Auch hier unten gibt es noch schöne Genuss-Turns, und viele Pillows, vor allem noch weiter unten…

Bild
^ Vorbei geht´s an einer der vielen Walser-Siedlungen, die es in der Gegend gibt. Hier die Alpe Bors auf knapp 1.700 Metern.
Puh, immer noch über 500 Höhenmeter bis ins Tal. Und unten muss man dann auch noch laufen, bis man wieder zur Gondelbahn kommt. Und ganz oben am Passo Salati muss man dann auch wieder eine Viertel Stunde hoch laufen.

Bild
^ Aber was macht man nicht alles, um in die Spielstufe 3 aufzusteigen, die wir uns jetzt ja redlich verdient haben. Wieder oben an der Stolemberg-Schulter, im Hintergrund links Liskamm (4.527m), ganz rechts Vincent-Pyramide (4.215m).

Bild
^ Dieses Couloir hinunter Richtung Grenossey schaut sehr einladend aus und ist sehr reichlich mit Schnee gefüllt, hm…

Bild
^ Player 1 übt gerade den trendigen Stil des Laybackslide-Pflugbogens. Yo, klappt doch schon ganz gut!

Bild
^ Das Couloir von unten (Bildmitte). Ähm, es gab dann doch ein bisschen sehr viel Slush weiter unten.

Bild
^ Weiter geht´s zum Canalino dell´Aquila, früher in der alten Version OT ohne Aufstiege direkt von der Punta Indren zu erreichen.

Bild
^ Dafür gibt´s beim aktuellen XP weniger Konkurrenz. Selten im Leben etwas Schlechtes, was nicht auch sein Gutes hätt´, oder?

Bild
^ Wir laden das Modul Dolomiti-Canalone…

Bild
^ welches recht realistisch wirkt, auch wenn die Eiszapfen etwas übertrieben dargestellt sind.

Bild
^ Um 16:30 Uhr stapfen wir noch ein letztes Mal hoch Richtung Stolemberg…

Bild
^ …um heute noch ein letztes Mal in aller Ruhe die Balma im Abendrot zu fahren…

Bild
^ …um diese Zeit ist keine Konkurrenz mehr da. Leider geraten wir unten in die Dunkelheit und sind erst um 18:00 Uhr im Tal.

Jedenfalls sind 10.000 HighScore-Points gemacht worden, und wir freuen uns, dass wir am nächsten Tag im nächst höheren Level 4 weiterspielen dürfen.

Fortsetzung folgt

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Zuletzt geändert von pancugolo am Sa, 17.01.2009, 15:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 16.01.2009, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 02.08.2008, 21:14
Beiträge: 216
Uiuiuiuiuiuiui.
Wo kann man denn dieses Spiel bestellen? Habs bis jetzt nirgends finden können. Du bist wahrscheinlich Alpha-Tester, oder?
Naja, wenn ich's dann mal haben werde, wird wahrscheinlich mein Rechner nicht die nötigen Systemvoraussetzungen haben. Wahrscheinlich kann meine Grafikkarte die Schneehöhen nicht in voller Auflösung darstellen. :wink:

_________________
Ich bin aufgewacht, habe aus dem Fenster geguckt, den Schnee gesehen - da war für mich klar: Heute ist kein Training. Doch dann ist der Trainer gekommen und hat gesagt, dass wir rausgehen.

(Freiburgs Abwehrspieler Boubacar Diarra aus Mali über seine ersten Erfahrungen mit Schnee)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 16.01.2009, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1099
Wohnort: gmunden/österreich
@ trinc: kannst du diesen typen mit p vorne und o hinten hier mal für einige wenige jahre sperren?

verdammt noch mal, eine hammernummer!
bei den schi-hitgiganten wäre das für einen platz unter den ersten 3 gut!

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 16.01.2009, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Der Programmierer hats mit den Schneeverhältnissen aber schon übertrieben, sowas gibts doch eigentlich garnicht ;-)
Sehr coole Aktion jedenfalls. Das Ganze wirkt durch die Stillegung der Bahnen tatsächlich (zumindest jetzt gerade auf mich) ziemlich verlassen.
Und die Balmastation, im Schnee versinkend hat such schon was!

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 16.01.2009, 23:09 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2556
"Godlike" rief eine Stimme bei sowas früher in Unreal Tournament. Bin gespannt auf das nächste Level.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 17.01.2009, 6:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 05.08.2008, 12:59
Beiträge: 308
Wohnort: Rorbas
Das gute bei diesem Spiel .... wenn man einen Re-Start macht ist der ganze Powder wieder Jungfräulich .... oder doch nicht?!

SUPER Bericht!!! :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 17.01.2009, 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 779
Wohnort: Telfs / Austria
Merci vielmals :!: Pancugolo, hab den Bericht in meine Reportage Deluxe Vorschläge aufgenommen - denk das sagt ohnehin alles....

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 18.01.2009, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1208
Wohnort: Tegernsee
In den ersten Spielrunden ging es eher darum, den frisch geladenen Pulverschnee möglichst effektiv als Erste zu finden und so viel wie möglich davon zu nutzen. Diese Spielstufen erforderten vor allem Geschwindigkeit und Flexibilität, viel Zeit zum Verschnaufen oder Fotografieren blieb nicht. Ab dem Spiele-Level 4 kommt aber mehr Ruhe in die Geschichte, denn zum Finden von wenig verspurtem Gelände muss man sich vom Bereich „Im Dorf“ schon etwas weiter entfernen. Skills wie Ausdauer, Ruhe, Phantasie und Geländekenntnis sind jetzt gefragt…

Bild
^ Die Funifor-Experience, hier Talstation am Pianalunga. Kommt zwar nicht an das Erlebnis OT heran, ist aber auch nett. Das Stationsdesign ist gelungen.

Bild
^ Bergstation Passo Salati auf 2.970 m.

Bild
^ Blick nach Südosten im Morgenlicht, rechts das Mosso-Institut.

Bild
^ Mit Tele wird die verschneite Poebene herangeholt, ja, richtig gelesen, die ist verschneit. Im Hintergrund der Appenin.
Also ich muss sagen, die Programmierer haben sich schon einiges einfallen lassen, Kompliment!

Aber wir wollten doch spielen!? Also, weiter geht´s, wir laden das Spiele-Modul „Salza“…

Bild
^ Diese kleine Rinne erspart uns eine Viertel Stunde hiken hinauf zum Stolemberg.

Bild
^ Dann müssen Felle über unsere Spielkonsolen gezogen werden. Eine halbe Stunde Aufstieg hinauf zum Pass südlich des Hochlichts (3.185m, rechter Bildrand).

Bild
^ Während des Aufstiegs schöne Aussicht auf Vincent-Pyramide (links) und Stolemberg (rechts). Dazwischen in Bildmitte am Horizont ein Stützpfeiler des nächsten Releases von Montesoft Vincent und Bergstation Indren der Version OT.
Insgesamt lässt aber die Release-Planung von Montesoft zu wünschen übrig, die Produktfreigabe der neuen Version verzögerte sich immer wieder.

Bild
^ Oben am Pass. Auf der anderen Seite öffnet sich ein schönes Tal…

Bild
^ …und langsam wird mir klar, warum das Modul „Salza“ heißt…

Bild
^ …denn hier an den Hängen unterhalb des Telcio (2.833m, rechts oben) kann man sehr schön endlose Tänze auf´s Parkett legen.

Bild
^ Weiter geht´s. Das da rechts in der Bildmitte ist übrigens eine Moräne. Dahinter floss einst der gewaltige Lysgletscher zu Tal, welcher sich aber mittlerweile etwas weiter nach oben zurückgezogen hat.

Bild
^ Wir nähern uns wieder den Anlagen von Montesoft oberhalb von Stafal. Blick auf das Val de Grenossey.

Bild
^ Pause auf der sehr schönen Hütte „Morgenrot“ oberhalb Grenossey. Westalpen-Feeling pur.

Bild
^ Dann geht´s wieder hinauf. Das Spielemodul „Zube“ wird geladen.

Bild
^ Nach einer halben Stunde Aufstieg ist der Col Zube (2.874 m) mit schöner Aussicht auf die Poebene erreicht.

Bild
^ Liskamm (4.527m), Vincent-Pyramide (4.215m), Parrotspitze (4.432m) und Signalkuppe (4.554m) sind hier schön aufgereiht, die ganze Monte-Rosa-Prominenz von Süden eben.

Bild
^ Der gehört natürlich nicht mehr zum Monte Rosa, sondern zum Monte Bianco.

Bild
^ An den Hängen östlich unterhalb der Stralingspitz (3.115m) beginnt unsere Abfahrt, die mit 1.700 HighScore-Points belohnt werden soll.

Bild
^ Die Starthänge…

Bild
^ …und weiter geht´s.

Bild
^ Auch wenn die Hänge in der Bildmitte einladend aussehen. Vorsicht! Darunter lauert ein von oben kaum einsehbares Felsband. Nicht jeder springt schließlich gerne 20 Meter. Also links halten.

Bild
^ Mittler Teil der Abfahrt.

Bild
^ Unterer Teil mit schönen Pillows, aber auch Haifischflossen. Es gilt, die richtige Linie zu finden.

Bild
^ Wir gelangen in das Valle d´Otro, in welchem viele, kleine Walser-Siedlungen liegen.

Bild
^ Vorbei geht´s an der nächsten, tief verschneiten Walsersiedlung…

Bild
^ …durch die nächste muss man hindurch.

Bild
^ Das nächste Walserdorf hat sogar eine kleine Kirche. Hier ist den Programmierern offensichtlich ein Fehler unterlaufen. Fassade mit Lüftelmalerei aus Oberbayern, ts, ts.

Bild
^ Am Schluss geht´s auf einem Wanderweg durch den dichten Bergwald, etwas unangenehm, …

Bild
^ …aber schließlich erreichen wir „Im Land“.
Von hier geht´s wieder hinauf Richtung Passo Salati.
Wir suchen uns nun einen netten Ort für die Mittagspause, um einen Overflow der Software zu vermeiden.

Bild
^ Das Rifugio Citta di Vigevano?

Bild
^ Nein, lieber gleich nebenan auf die Sonnenterasse des Rifugio Guglielmina am Col Olen auf 2.880 m. Die Fassade ist frisch renoviert in warmen Ockertönen, sehr schön.
Noch schöner die Karte mit exzellenter Auswahl erlesener, italienischer Weine.

Bild
^ Noch einmal Funifor-Bergstation am Passo Salati, die Sonne geht unter, der Mond geht auf.

Bild
^ Zum Abschluss des Tages wollen wir noch ein besonderes Schmankerl genießen, das Modul „Retro“ wird geladen und wir steigen noch einmal an die Stolemberg-Schulter auf…

Bild
^ Nach einigen Querungen kommen wir bis knapp unterhalb der Bergstation der alten Indren-Bahn, rechts die Vincent-Pyramide. Die Seile sind noch dran. Hoffnung?

Bild
^ Sodann machen wir uns auf, die alte Balma-Piste zu fahren. Im Gegensatz zur heutigen Balma-Route (im Hintergrund) auch am Ende des dritten Tages nach den Neuschneefällen immer noch kaum verspurt.

Bild
^ Und ja, noch ein Stück weiter gequert, und wir finden noch einmal First-Line-Gelände.
Kaum vorzustellen, dass hier früher mal Piste war.

Bild
^ Game Over!
Ich sitze an meinem Schreibtisch und schaue noch einmal wehmütig in den Display.
Das Spiel hat viel Spaß gemacht, möchte ich gerne alsbald wieder spielen.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 18.01.2009, 15:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 02.08.2008, 21:14
Beiträge: 216
Einfach nur ganz große Klasse. (Und ich muss nächstes Wochenende mit meinen Arbeitskollegen zum Pistenrutschen nach Schladming. :cry: )


pancugolo hat geschrieben:
^ Während des Aufstiegs schöne Aussicht auf Vincent-Pyramide (links) und Stolemberg (rechts). Dazwischen in Bildmitte am Horizont ein Stützpfeiler des nächsten Releases von Montesoft Vincent und Bergstation Indren der Version OT.
Insgesamt lässt aber die Release-Planung von Montesoft zu wünschen übrig, die Produktfreigabe der neuen Version verzögerte sich immer wieder.

Der Sign-Off für die neue Version ist ja für die nächste Saison geplant, aber das hieß es glaube ich schon öfters.
Ab dann wird das Spiel auch für mich wieder interessanter (kann mich für das bergauf Gehen nicht so begeistern :wink: ).
Vielleicht bauen die Entwickler dann auch in den nächsten Releases wieder diese Schneemengen ein, in den vorherigen Versionen war das nicht immer so der Fall. Hoffentlich war das in der diesjährigen Version nicht nur ein well known Bug sondern ein planed feature auch für zukünftige Releases.

_________________
Ich bin aufgewacht, habe aus dem Fenster geguckt, den Schnee gesehen - da war für mich klar: Heute ist kein Training. Doch dann ist der Trainer gekommen und hat gesagt, dass wir rausgehen.

(Freiburgs Abwehrspieler Boubacar Diarra aus Mali über seine ersten Erfahrungen mit Schnee)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 18.01.2009, 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Wirklich absolut genial und sehr beneidenswert!
Die Jungs von Montesoft haben bei der Creation von Schnee und Landschaft wirklich ganze Arbeit geleistet. Die neue Version der Anlagen fällt dagagen scheinbar ziemlich ab.

Frage zur Routenwahl, Lawinensituation etc.
Kennt Ihr Euch da grundsätzlich so gut aus oder habt Ihr Euch das anhand von Recherche und Kartenmaterial erarbeitet?
Auf den Bildern hat man den Eindruck, dass Ihr euch vollkomen autark vom Pistennetz bewegt habt.

Was mich an den Bildern, abgesehen von der mittlerweile fast schon "normal" gewordenen Qualität besonders begeistert, sind wieder diese Panoramen Richtung Po-Ebene.
Nicht auzudenken, wie phantastisch es von der Punta Indren oder gar der Cresta Rossa aus aussehen muss. Aber Montesoft hat ja leider derzeit leider keine guten Anlagenprogrammierer...

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 18.01.2009, 15:35 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2556
Breze hat geschrieben:
Der Sign-Off für die neue Version ist ja für die nächste Saison geplant, aber das hieß es glaube ich schon öfters.

Ich denke schon dass das klappt, die neue Version ist ja inzwischen zu 80% fertig. Es sei denn es kommt noch einer und sprengt das Ding.

Ist jedenfalls eine geile Gegend da. Ich spüre langsam aber sicher alte Sehnsüchte aufkommen, die ich den Sommer über verloren glaubte und die ich bisher diesen Winter noch nicht wieder gefunden habe. Danke dafür!

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 18.01.2009, 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1208
Wohnort: Tegernsee
Breze hat geschrieben:
...
Ab dann wird das Spiel auch für mich wieder interessanter (kann mich für das bergauf Gehen nicht so begeistern :wink: ).
...

Ich kanns Dir nur empfehlen, es mal zu versuchen. Das Feeling durch verschneite Landschaften aufzusteigen hat wirklich was. Dazu gibt´s als Belohnung oft unverspurte Hänge.
Zudem ist das Vorhandensein einer Tourenausrüstung ein Sicherheitsfeature. Sollte man mal in zu unwegsames Gelände kommen, kann man jederzeit wieder umdrehen und aufsteigen.

3303 hat geschrieben:
...
Frage zur Routenwahl, Lawinensituation etc.
Kennt Ihr Euch da grundsätzlich so gut aus oder habt Ihr Euch das anhand von Recherche und Kartenmaterial erarbeitet?
Auf den Bildern hat man den Eindruck, dass Ihr euch vollkomen autark vom Pistennetz bewegt habt.
...

Grundsätzlich recherchiere ich anhand von Kartenmaterial vorher. Und studiere täglich die Lawinenboulletins. Und ja, ich bin ein großer Freund von autarker Fortbewegung im winterlichen Hochgebirge. In diesem speziellen Fall hatte ich aber das Glück, mich mit ein paar Locals anzufreunden, was die Sache noch etwas erleichterte.

k2k hat geschrieben:
Breze hat geschrieben:
Der Sign-Off für die neue Version ist ja für die nächste Saison geplant, aber das hieß es glaube ich schon öfters.

Ich denke schon dass das klappt, die neue Version ist ja inzwischen zu 80% fertig. Es sei denn es kommt noch einer und sprengt das Ding.
...

Hm, die Dame, die im Pro Loco arbeitete, sagte mir, dass die neue Funifor wohl erst 2010/11 käme. Grund seien die etremen Schneemengen dieses Jahr, und dass man schon jetzt absehen könne, dass das Zeitfenster der sommerlichen Bautätigkeit wohl zu kurz für die Fertigstellung sein würde.
Kann sein, dass das ein Gerücht oder nur eine Ausrede ist. Mir ist jedenfalls nicht so wichtig damit ;-)

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 18.01.2009, 16:19 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2556
pancugolo hat geschrieben:
Hm, die Dame, die im Pro Loco arbeitete, sagte mir, dass die neue Funifor wohl erst 2010/11 käme. Grund seien die etremen Schneemengen dieses Jahr, und dass man schon jetzt absehen könne, dass das Zeitfenster der sommerlichen Bautätigkeit wohl zu kurz für die Fertigstellung sein würde.

Solche Infos jetzt schon? Interessant. Offenbar stört es die Verantwortlichen nicht, ob die Bahn ein Jahr früher oder später fertig wird. Das macht Hoffnung.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 18.01.2009, 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 02.08.2008, 21:14
Beiträge: 216
pancugolo hat geschrieben:
Breze hat geschrieben:
...
Ab dann wird das Spiel auch für mich wieder interessanter (kann mich für das bergauf Gehen nicht so begeistern :wink: ).
...

Ich kanns Dir nur empfehlen, es mal zu versuchen. Das Feeling durch verschneite Landschaften aufzusteigen hat wirklich was. Dazu gibt´s als Belohnung oft unverspurte Hänge.
Zudem ist das Vorhandensein einer Tourenausrüstung ein Sicherheitsfeature. Sollte man mal in zu unwegsames Gelände kommen, kann man jederzeit wieder umdrehen und aufsteigen.


Hab mich da etwas falsch ausgedrückt.
Muss genauer heißen, ich kann mich in diesem Fall für das bergauf Gehen insofern nicht begeistern, als das ich hier in den nächsten Jahren wohl die Möglichkeit haben werde den größten Teil der gefahrenen Varianten mittels einer Seilbahn zu erreichen.
Da warte ich persönlich lieber noch 1 oder 2 Jahre bevor ich dort hin fahre. (Der Mensch ist halt grundsätzlich erst einmal Fau :lol: )l
Bin noch (relativ) jung, und habe noch so viel anderes auf meiner To-Do-Liste, da kann ich die Zeit problemlos überbrücken.
Was nicht heissen soll, das ich mich auf Skiern grundsätzlich nur bergab bewege.
"Tourenausrüstung" ist durchaus vorhanden, wenn auch sehr sehr abfahrtsorientiert und daher eher für kürzere Aufstiege (30 min - 1 h) geeignet. Also durchaus im selben Rahmen wie die Aufstiege die ihr hier unternehmen musstet um Zugang zu den verschiedenen Varianten zu bekommen.
Wenn die neue Bahn denn mal steht, dann würde mich z.B. ein weiterer Aufstieg Richtung Cresta Rossa mit Abfahrt über die Reste des Bors-Gletscher sehr reizen, welche früher ja mittels der Gletscherschlepplift erschlossen war.

_________________
Ich bin aufgewacht, habe aus dem Fenster geguckt, den Schnee gesehen - da war für mich klar: Heute ist kein Training. Doch dann ist der Trainer gekommen und hat gesagt, dass wir rausgehen.

(Freiburgs Abwehrspieler Boubacar Diarra aus Mali über seine ersten Erfahrungen mit Schnee)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de