Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 21.02.2024, 0:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So, 17.02.2008, 22:12 
Offline

Registriert: Di, 17.04.2007, 14:01
Beiträge: 92
Avers, besucht am 16.2.08: Das wilde, natürliche Skigebiet

Die Gemeinde Avers erstreckt sich über das ganze, lange Averser Tal, das vom Schamsertal über eine gut ausgebaute Strasse erreichbar ist. Viele verschiedene Ortsteile bilden diese Gemeinde, die Hauptfraktion ist Avers Cresta mit seinem Kirchli. Weitere Ortsteile sind unter anderem Avers Campsut, Avers Juppa, Avers Pürt, Avers Am Bach, Avers Stettli, Avers Juf. Avers Juf ist mit 2126m.ü.M. europaweit die höchstgelegene Siedlung, die ganzjährig bewohnt wird. Zwischen Avers Cresta und Avers Juf, genauer gesagt in Avers Juppa, starten zwei Skilifte.

Skigebiet/Geschichte
1969 erwägte man, den steilen Hang am Tscheischhorn zu erschliessen. Dies wurde von Brändle ausgeführt, war er doch damals für solch steile Anlagen als Hersteller begehrt. Der Skilift Tscheischhorn überwindet in 1500m Länge satte 560 Höhenmeter und ist teilweise sehr steil. Demzufolge sind auch die Pisten so. Der Skilift erschliesst drei schwarze Pisten. Sie sind alle anspruchsvoll, steil und sehr abwechslungsreich. Der Weg vom Parkplatz zur Talstation des Skilifts ist ein wenig lästig, man muss zuerst den Hang hinunter fahren, die Brücke überqueren und den Gegenhang wieder aufsteigen.
Da die Pisten am Tscheischhorn ausnahmslos steil waren und der Lift gleich dazu, hatten die kleinen Kinder keine Chance damit - So entschloss man sich 1991 für einen weiteren Skilift an einem flacheren Hang. Der Skilift wurde von Garaventa gebaut. Im selben Jahr dürften ein paar Stützen und die Bergstation des Tscheischhornliftes durch Garaventateile ersetzt worden sein. Durch den bau des Cavettaliftes ist eine kleine Skischaukel entstanden, der Verbinungsweg Cavetta - Tscheischhorn ist aber etwas lästig.

Tagesablauf
Um ca. 10:30 waren wir an der Talstation angekommen. Der Blick aufs Skigebiet schockiert aber etwas - überall verblasen! Hier wird einem noch vertraut, die Tageskarten sind Pappkärtchen, nirgends steckt ein lästiges Skidata- oder Axxess-Steckgerät. Morgens fuhren wir ca. 4 Mal den Tscheischhornlift - so muss ein Skilift sein! Steil, schnell. Unser erster Schock war ungerechtfertigt - Auf en Pisten fand man nirgends Steine, man konnte sorglos fahren. Einzig die Piste Nr.1, Variante 2 war sehr steinig, bei ihr sah man das aber und sie wurde bis auf mir von niemandem befahren. :wink: Nach den ersten Fahrten war ich begeistert - Alles steile, gut präparierte Pisten, welche aber nicht nur einfach gerade hinunter führen - Nein, es hat Kurven, Kuppen und vieles mehr. So macht Skifahren Spass!
Nach einer Weile wechselten wir zum Skilift Cavetta. Die Verbindungspiste ist schon ziemlich mitgenommen und extrem eng, so a la Feldis. der Cavettalift hat gerade Sonne abbekommen, der Skilift Tscheischhorn steht schon lange in der Sonne. Dementsprechend waren die Menschen am Tscheischhorn und fast niemand am Cavettalift. Der Lift fährt ziemlich langsam, die Pisten sind relativ flach - Für die Anfänger ein Paradies, für mich ein wenig langweilig. Dazu kommen noch diese unbequemen Bügel, von wem die allesdings sind, habe ich nicht herausgefunden (Evtl. neuere Borer? Dann hätte Borer einen argen Rückschritt gemacht...), aber der Tscheischhorn besitzt auch Borer-Gehänge, diese sind sehr bequem. Nach drei Fahrten wechselten wir wieder zum Skilift Tscheischhorn. Der Weg dahin ist auch mit Ponylift etwas lästig, aber machbar. Danach blieben wir am Tscheischhorn, bis um ca. 15:00. Während am Tscheischhornlift langsam die Sonne unterging (Nord-Nordosthang), steht der Cavettalift noch lange in der Sonne. So waren am späten nachmittag alles ausser wir am Cavetta, und wir hatten den Tscheischhornlift ganz für uns allein. :wink:
Danach hielten wir noch schnell in Innerferrera am Wasserkraftwerk, denn hier startet eine Bahn, deren Hersteller ich herausfinden wollte - Ich dachte wegen den Stützen an Brändle. Doch es kam anders - Es ist eine Bell-Pendelbahn. Allerdings frage ich mich, ob diese noch in Betrieb ist oder gelegentlich benutzt wird.

Ein weiterer Besuch ist schonmal sicher, das Skigebiet inmitten einer hochalpinen Landschaft, das erst über der Waldgrenze beginnt strahlt einen ganz eigenen, gemütlichen Charakter aus.


Bild

Bild
Bild
Bild
^^Skilift Tscheischhorn von Brändle. Irgendwann wurde er von Garaventa erneuert.

Bild
^^Blick ins Bregalgatal.

Bild
Bild
Bild
^^Skilift Cavetta und das Bregalgatal. Überhaupt ist die Landschaft hier eine Wucht.

Bild
^^Piste 1, super zum fahren.

Bild
^^Blick vom Ausstiegsort auf den Skilift Tscheischhorn.

Bild
^^Meine Lieblingspiste: Piste 2, welche sich rechts des Liftes befindet.

Bild
Bild
^^Averstal.

Bild
^^Bregalgatal.

Bild
^^Kleine Exkursion zur Bergstation. :wink:

Bild
Bild
^^Ausstiegsstütze des Skilifts Tscheischhorn.

Bild
^^Skilift Tscheischhorn.

Bild
Bild
Bild
^^Pendelbahn von Bell in Innerferrera. Wobei ich mich frage, ob sie überhaupt noch benutzt wird. Die Fensterscheiben sind schon ganz dreckig.


Ich tu's ja nicht allzu gerne: Aber da ich denke, dass 65 Bilder ein wenig zuviel wären, habe ich nicht alle eingestellt. Wer wirklich alle Bilder anschauen will, kann diesen Link benutzen.


Zuletzt geändert von mrt am Mo, 18.02.2008, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18.02.2008, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
Sehr schön, grandiose Gegend. Dieses Tal (und v.a. Juf) fasziniert mich schon seit Jahren. Avers (Campsut) ist übrigens auch ein bekanntes Eiskletter-Zentrum der Schweiz. Dass gefällt mir so an der Schweiz, dass hier der Tourismus vielfach nicht so protzig daher kommt und landschaftsprägend ist.

An einigen Fotos sieht man allerdings, dass es langsam an der Zeit wäre für frischen Schneefall.

(dein Link zu den zusätzlichen Fotos funktioniert übrigens leider nicht ...)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18.02.2008, 18:44 
Offline

Registriert: Di, 17.04.2007, 14:01
Beiträge: 92
Jetzt funktioniert er.
Schneefall wäre sicherlich gut für das Gebiet, aber auf den Pisten traten glücklicherweise (noch) keine Steine auf.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18.02.2008, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1543
Das Baumfreie Tal ist einfach einzigartig schön.
Ich war bisher nur einmal im Sommer dort.

Solche weiten freien Hochtäler liebe ich wirklich einfach.
Ich empfinde das irgendwie als "Balsam für die Seele", wenn man es so ausdrücken kann.

Auf meiner Sommerliste steht ganz dringend die Tour vom Engadin über den Piz Lunghin und Septimerpass sowie Forcellina (?) nach Juf und am nächsten Tag von dort über den Bergalgapass (Bergalgatal) und Duanpass ins mediterrane Soglio im Begell.

In Juf selbst gibt es ein günstiges Gästehaus und eine dazugehörige Pension und in Juppa (glaub ich jedenfalls) das Hotel Bergalga.

Die Gegend soll auch ein grandioses Ski-Tourenrevier sein.

Zum Skifahren an den Liften würde ich auch sofort für einen gemütlichen Tag hin fahren - vorzugsweise zur Hochsaison um dem Trubel etwas zu entkommen z.B.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 18.02.2008, 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1543
Moment mal

Bregalga...

oder Bergalga.

Auf meinen Karten steht Bergalga, ...
Bregalga wäre aber auch logisch, da das Tal ja zum Val Bregaglia führt

Die Pension Edelweiß in Juf und das Landesamt für Topographie spechen von Bergalga, der Pistenplan von Bregalga...

*sichamkopfkratzt*

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 19.02.2008, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2500
Ganz in der Nähe gibt es eine weitere Pendelbahn von Bell.


Dateianhänge:
P7260188.jpg
P7260188.jpg [ 113.62 KiB | 3119-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 19.02.2008, 21:51 
Offline

Registriert: Di, 17.04.2007, 14:01
Beiträge: 92
Steht sie in der Roflaschlucht bei Andeer? Oder schon im Ferreratal?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 21.02.2008, 21:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2500
Bärenburgbahn

Zur Fahrgeschwindikeit. Konstruktionsbedingt kann man bei alten Skiliften grösstenteils die Fahrgeschwindigkeit nicht regeln. Lediglich ein Sanftstart und kurze Geschwindigkeitsbegränzung (ca 1min)
Der Skilift Teischhorn könnte noch mit solch einem System ausgerüstet worden sein sofern die elektroausrüstung nicht beim Umbau auch gewechselt wurde. Ab Ende der 80er Jahre konnten dann entlich günstige Leistungstyristoren eingebaut werden. Der Skilift Cavetta dürfte mit einem FU AC Antrieb ausgerüstet sein. damit kann man die Fahrgeschwindigkeit stufenlos regeln. Daher läuft der auch langsam.
Die älteren Lifte die langsam fahren sind entweder immer so lahm oder man hat am Getriebe die Revisionsuntersetzung eingeschaltet was aber ein auschalten der Anlage erfordert. Gab auch Grosse Anlagen mit dem Schleifringläufersystem zum Beispiel Wasserngrad oder Emmetten-Rinderbühl. Sind aber mittlerweile bei BAV Anlagen verboten.


Ah ja Bügel ein wichtiger Hersteller ist oder war: www.novoplast.ch in Wallbach AG


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 21.02.2008, 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1634
Wohnort: Zentralschweiz
1969 halte ich als Baujahr eher für unrealistisch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22.02.2008, 15:04 
Offline

Registriert: Di, 17.04.2007, 14:01
Beiträge: 92
@ ATV: Vielleicht sieht man die Elektroausrüstung hier? Der Antrieb jedenfalls dürfte noch original sein (bin mir aber nicht sicher).
Bild


Dani hat geschrieben:
1969 halte ich als Baujahr eher für unrealistisch.

Vielleicht wurde die Zahl verwechselt, und es sollte 1959 heissen...?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22.02.2008, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1634
Wohnort: Zentralschweiz
1968 wurden die letzen Brändlelifte gebaut. Aber könnte mir vorstellen, das da die Statistik wiedermal ein anderes Baujahr angibt, da die Anlage erst nach Silvester in Betrieb genommen wurde.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 22.02.2008, 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2500
mrt hat geschrieben:
@ ATV: Vielleicht sieht man die Elektroausrüstung hier? Der Antrieb jedenfalls dürfte noch original sein (bin mir aber nicht sicher).
Bild


Nein darauf zu sehen idt die Antriebscheibe und das Kisslinggetriebe. Daher Fehlanzeige auch die Anzahl der Kabel ist schlecht zu erkennen wobai das nicht 100% Aufschluss gibt. Grob muss ein Schleiffringläufer 6 Kabel haben. 3 für die Einspeisung und 3 für den Schleiffring und die Anfahrwiderstände. Ein FU kommt theoretisch mit 3 Kabel aus. Wobei man auch Kabel bekommt die mehrere Adern haben, oder Grosse FU die 2 Parallele Kabel benötigen da der Querschnitt nicht reicht.

Baujahre: Konzessionserteilung, Baujahr und Eröffnung sind nicht immer die gleichen Jahre. Bei der TTA Statistik hab man meist das Jahr der Konzessionserteilung genommen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 21.07.2010, 15:32 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
Das Bergalgatal, das sich zwischen den beiden Skiliften befindet, ist auch im Sommer ein hübsches, wildes und abgelegenes Hochtal.


Dateianhänge:
Juppa11.jpg
Juppa11.jpg [ 83.7 KiB | 2964-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de