Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 23.10.2021, 9:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 11.08.2010, 17:26 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2569
Die Bauarbeiten haben begonnen. Fertigstellung 2011.

Bild

Bild

Bild

Kabinendesign dürfte nicht endgültig sein, VT hat bekanntlich ein neues Logo seit einiger Zeit.

Quelle: ski-3vallées.net

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 0:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1619
Wohnort: Zentralschweiz
Vielen Dank! Manchmal frage ich mich schon ob sich BMF nicht übertut mit all den neuen Anlagentypen! Was muss eigentlich für eine neue Anlage noch an Ingenieursarbeiten gemacht werden? Bei einer UNI-G wirds bei einer Neuanlage kaum noch "Entwicklungskosten" geben, aber all diese neuen Anlagen die BMF in der letzten Zeit gebaut hat verlangen ja massive Planungsarbeiten, das muss doch Unsummen kosten?! Das man mal eine Kuppelstation entwickelt hat ist verständlich, davon wird man wohl auch genug verkaufen um die Entwicklungskosten wieder reinzukriegen. Aber wieviele Pendelfunitels verkauft man denn schon? Und die vollen Entwicklungskosten werden ja wohl kaum auf die Ersatanlage draufgeschlagen, sonst wäre man wohl kaum konkurrenzfähig?

Achja: Coole Kabinenform, hatten wir in den 1990ern doch schon! :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 8:01 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2569
Die SETAM dürfte bei dieser Bahn einiges an eigenem Know-How mit eingebracht haben. Und wahrscheinlich ist DCSA wieder als Planungsbüro mit im Boot, das ist in Val Thorens fast immer der Fall. Das sollte den Entwicklungsaufwand für BMF in diesem Fall in Grenzen halten.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 8:22 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6852
Wohnort: Hannover
Interessant! Könnte cool werden.

Kann vielleicht sogar sein, dass BMF das GERADE da in Val Thorens macht, WEIL dort Leute mit sehr viel KnowHow im Boot sind und darum quasi eigene Entwicklung ein bisschen beschleunigt werden kann. Na sieh mal an, plötzlich haben wir einen weiteren Funitelhersteller. Hätte ich ja nicht mehr erwartet...

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 8:26 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6852
Wohnort: Hannover
@neues Logo: ist das dieses rote V im Kreis ?

Ich weiß nicht, aber die hatten schon eines der besten Logos der Alpen, vor allem mit sehr hohem Wiedererkennungswert, das neue - wenn es das ist was auf der Site ist - ist dagegen eher nichtssagend, wenn auch nicht so daneben wie diejenigen anderer Schigebiete.

Ich find ja das Logo vom Latemar cool... warum nur eigentlich? ;)

Bild

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 11:00 
Offline

Registriert: Mi, 22.02.2006, 22:11
Beiträge: 204
Wohnort: Münster / Ratingen
Naja, das mit dem weiteren Funitelhersteller ist doch auch leicht übertrieben oder täusche ich mich da? Ich dachte die Pendelfunitels gleichen eher "normalen" PBen mit 2 Zugseilen und ohne eigenes Tragseil, daher dürfte der Entwicklungsaufwand jetzt nicht so wahnsinnig groß sein, oder?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 11:25 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6852
Wohnort: Hannover
So gesehen gleichen sie auch Sesselliften mit Kabinen und zwei Zugseilen, die im Pendelbetrieb gefahren werden. ;)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 11:46 
Offline

Registriert: Mi, 22.02.2006, 22:11
Beiträge: 204
Wohnort: Münster / Ratingen
auch das meinethalben ;) :P

Aber das "Problem" und schwierige bei Funitels ist doch alles synchron zu bekommen, mit Seilen, Kuppelvorgängen etc. und der Teil entfällt hier ja zu einem großen Teil... Zumindest scheint es aus meiner Laienhaften Perspektive ein wenig einfacher zu sein. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 12:07 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6852
Wohnort: Hannover
;) Ich hab ja auch nur Spaß gemacht!

Aber ich wollte schon auch andeuten, dass eben doch eine ganze Menge Unterschiede zur PB bestehen und meines Wissens ist die Synchronität der ZUGSEILE eines der größten Probleme - und das besteht wohl fort beim Pendelfunitel, GERADE weil nicht gekuppelt wird (was das ja korrigieren würde). Auch die Schwierigkeit mit temperaturbedingter Längung...

Also Experte bin ich da sicher auch nicht und vermutlich ist eine Umaufanlage mit Kupplung technisch noch wesentlich aufwendiger, aber ich glaube das gravierendste Problem der Synchronität wird - wie beim Funifor übrigens auch - dennoch vererbt.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 12:18 
Offline

Registriert: Fr, 30.01.2009, 13:50
Beiträge: 193
der Sound eines Pendelfunitels ist übrigens sehr stylisch!!!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 13:45 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2569
Zunächst mal eine kleine Begriffskorrektur: Bei Einseilsystemen (inkl. Doppel-Einseilsystemen à la DMC und Funitel) spricht man normalerweise von einem Förderseil, von Trag- und Zugseil dagegen nur dort wo auch beides Verwendung findet.
Ansonsten denke ich auch, dass die Synchronisierung das größte Problem sein dürfte, vor allem im Beschleuniguns- und im Bremsfall. Aber die moderne Elektronik dürfte das inzwischen ganz gut regeln können, denke ich - wobei ich nur bezüglich der Software-Regelung von vergleichsweise winzigen Elektromotoren Erfahrungswerte habe und nicht weiß inwieweit sich das auf so große Anlagen übertragen lässt.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 14:14 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6852
Wohnort: Hannover
Zitat:
Aber die moderne Elektronik dürfte das inzwischen ganz gut regeln können, denke ich - wobei ich nur bezüglich der Software-Regelung von vergleichsweise winzigen Elektromotoren Erfahrungswerte habe und nicht weiß inwieweit sich das auf so große Anlagen übertragen lässt.


Das finde ich einen sehr interessanten Punkt. Ich vermute - lasse mich da aber gern korrigieren -, dass die Probleme, die damals bestanden vielleicht nicht so viel mit Rechenleistungen zutun hatten, denn ich möchte annehmen, dass Ende der 80er Jahre bereits Elektronik vorhanden war, die ausreichende Kapazitäten hatte und das zu Preisen, die jedenfalls relativ zu den Anlagenpreisen, relativ moderat gewesen sein dürften. (Man muss bedenken, dass selbst die Steuerung von Flugzeugen, die ich als komplexer und zeitkritischer einstufen wollen würde, seit den 60er Jahren bereits mit Computern erfolgt).

Ich schätze daher, dass die aufgetretenen Probleme damals eher irgendwie gänzlich unerwarteter Natur waren und man quasi den Lösungsansatz als solchen erstmal entwickeln musste (etwa weil der Seilversatz sich nicht präzise genug messen ließ, um korrigieren zu können, oder die vorhanendenen Sensore irgenwie nicht kältetauglich waren oder irgendwie sowas, keine Ahnung).

Also, das ist nur eine Theorie und ich kann mich auch sehr gut irren. Wollte das einfach mal zur Disposition stellen. Es würde mich schon interessieren, was genau damals der Grund für die Schwierigkeiten insbesondere der DMC war. (Könnte natürlich sein, dass man den Versatz und die SyncProbleme insgesamt unterschätzt hatte und GAR KEINE elektronische Lösung vorgesehen hatte - das würde das natürlich auch erklären).

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 16:35 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 782
Wohnort: Nürnberg
Danke für die aktuellen Infos. Hätte mir nicht träumen lassen, dass dieser hochgelegene Bereich doch noch irgendwann erschlossen wird. Bin schon gespannt...

Eine technische Frage: nach welchem System funktioniert ein Pendel-Funitel egtl.? Nach Doppelseilschleife à la DM oder à la francaise mit zwei eigenständigen Seilen?

Know-how: dürfte nicht so kompliziert sein für die Kollegen in Val Tho, die haben ja bereits eine solche Anlage am Bouquetin stehen. Wenn sie schlechte Erfahrungen gemacht hätten, dann würden die dort nicht so ein Teil aufstellen. Die Kapazität dürfte, da nur 2 Kabinen nicht extrem hoch sein, also vielleicht für diesen Bereich doch besser als eine 0815 4-KSB mit mind. 2400 p/h.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1918
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Gibt es eigentlich bestimmte Gründe, warum man sich ausgerechnet für so ein doch eher exotisches System entschieden hat? Die Topographie hätte doch wahrscheinlich auch andere Typen erlaubt, oder nicht?
(Rein aus völlig subjektiven, ästhetischen Gesichtspunkten geht bei mir ja nach wie vor nichts über eine klassische PB ala KMH, AdM, Plateau Rosa, Pordoi, Lagazuoi, :schwärm: ... mögen alle *fors und *tels noch so windsicher und kapazitätsstark sein)

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.08.2010, 17:50 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6852
Wohnort: Hannover
Also: Val Thorens ohne Funitel geht halt nach der dort vorherschenden Ansicht nicht und bei diesen Einschränkung ist Pendelfunitel vermutlich die günstigste und sinnvollste Variante.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de