Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 26.10.2021, 4:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ZUOZ - Neujahr 2008 - 2 Stunden
BeitragVerfasst: Sa, 26.01.2008, 0:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
ZUOZ . Neujahr 2008 . 2 Stunden

Es war Neujahr und es war einer dieser Tage, an denen ich einigermaßen demotiviert mit der Kaffeetasse in der Hand auf dem Sofa saß.

Mittlerweile ist es fast ein Uhr.
Morgens sind Freunde abgereist, von meinen anderen Bekannten, die auch noch im Haus sind, habe ich seit Tagen nichts gehört und mich selbst auch nicht gemeldet.
Es ist still und ich bin allein.
Draußen ist der Himmel milchig verhangen, keine Sonne, kein Schneefall, keine Konturen und kalt ist es, -9°, im Tal, mittags.

Heute wird es trotzdem voll sein und der Gedanke, in den überfüllten Gebieten von St. Moritz und Silvaplana allein zwischen den Massen über die Eisplatten zu rutschen gefällt mir nicht wirklich.

Aber ich möchte auch nicht mit der Kaffetasse, recoil. hörend auf dem Sofa sitzend die Dämmerung abwarten.
Also entschließe ich mich kurzerhand, mir das kleine Skigebiet von Zuoz, das auch zu den Engadiner Bergbahnen gehört, anzusehen.
Wenigstens für 2 Stunden.


Bild
^^Anfahrt von der Kantonalstraße Richtung Zuoz, über dem Ort, die Hänge des Skigebietes.

Bild
^^Auf dem linken Rücken die 3SB Pizzet, Auf den rechten, kaum zu sehen der SL Albanas.
Man sieht das klassische Hotel Castell mit seinem, wie ich finde sehr gelungenen modernen Erweiterungsbau.
In moderner Formensprache zeitgemäß ausgeführt und nicht an den Altbau herangeklatscht, sondern separat für sich stehend nimmt er die Proportionen des historischen Gebäudes auf, was mir gut gefällt.


Ich parke auf einem hoffnungslos überdimensionierten Parkplatz.


Bild
^^Zurm Einstieg ins Gebiet wurde vor einigen jahren eine neue nicht kuppelbare 4SB ohne Fußraste, dafür aber mit gepolsterten Sitzbänken gebaut. Wenns denn so sein soll...
Wirkt ziemlich brutal in den Hang gefräst und proportional extrem hässlich die Talstation, mannomann. :evil:


Bild
^^Noch völlig kalt sitze ich im Lift, der zu allem Überfluss noch ca 5 Mal stehen bleibt :evil: (die Frau mit 2 Kindern neben mir scheint das alles völlig normal zu finden), natürlich extrem langsam läuft :evil: und teilweise unglaublich hoch über der Landschaft verläuft.
(Wenn Neujahr nur jeder 5. bis 10. Sessel besetztz ist, ist die Anlage eindeutig überdimensioniert, so wie der Parkplatz)
Unter mir kreuzt ein Kunsteisband den Lift, die Talabfahrt, zumindest die neue Talabfahrt.
Vorne zu erkennen: Die 3SB Pizzet mit 2 fast vollkommen identischen Kunsteisbrettern :roll:
Gähn :( da will ich aber nicht hin.
Oben komme ich fast auf den Ski sitzend aus der Station, scheinbar ist das hier auf Kinder abgestimmt.
Der Lift nervt auf jeden Fall schonmal, zumindest mich, zumindest heute :evil:


Bild
^^Ich will dringendst zum SL Albanas rüber, dessen hänge so Verdächtige apere Stellen aufweisen. Ebenfalls sind aus der Distanz keine Pisten zu erkennen.
Das gefällt mir schon besser, denn es deutet auf Naturschnee und natürliches Gelände hin.


Bild
^^Ich lande im Bereich zwischen den Bergrücken auf den Kinderhängen, wo Massen von behelmten Kindern auf der blanken Eispiste um mich herum flitzen.
Da ich das Gebiet nicht kenne und mir natürlich nicht den Pistenplan angesehen, geschweige denn mitgenommen habe :wink: verpasse ich die Abzweigung und lande am SL Survih, in dem ich wiederrum zwischen diesen Kindern in der Schlange stehe.



Bild
^^Der Lift führt über einen homogenen, fast ganz als Skipiste genutzen Hang und ist trotzdem als Kurvenlift ausgeführt.

Bild
^^Hier befindet sich auch ein zweiter, älterer, sehr kurzer SL (Müllerlift?)


Bild
^^Rechts erkennbar der SL Albanas, mein Ziel


Bild
^^Nun finde ich die Abzweigung und gelange zur Talstation des Brändleschleppers Albans, der direkt am Rand des alten Ortszentrums beginnt.
Wenn ich nochmal hier fahren sollte, werde ich aber garantiert hier parken, auch wenn es 50 Rappen pro Stunde kostet. Das kann ich mir gerade noch leisten :D


Bild
^^Baujahr 1953, ob das das Lifthäuschen oder den ganzen Lift betrifft?


Bild
^^Ich schnappe mir einen der kurzen Bügel und los gehts auf welliger Trasse, Wege kreuzend, aus dem Ort heraus in eine weite Landschaft.
Einfach ein schönes Liftfahrerlebnis.
Ich hatte ganz vergessen, dass das Alleinfahren mit den kurzen Bügeln, wenn man sie nicht zwischen die Beine nimmt, ein ziemliches Geklammer ist.
Zum nachträglich zwischen die Beine nehmen bietet sich aufgrund der Trasse kaum Gelegenheit, also lasse ich es.
Deshalb von der ersten Fahrt auch nur ein Photo.


Bild
^^Bergstation, coole Stimmung. Nix los :)


Bild
^^Beim Kreuzen der Lifttrasse auf der Abfahrt kann man nicht nur einen Überblick gewinnen sondern auch sehen, dass einzelne Teller dazwischenhängen :)


Die Piste, die ich wähle ist minimal ausgefahren, griffig, soft und einfach wunderbar zu fahren.
Kleine Kuppen und Senken laden zum Spielen mit dem Gelände ein.
Das Licht wird zunehmend besser und meine Stimmung auch :)



Nun die Dokumentation der zweiten Liftfahrt, (mit einem Teller :wink: )
Vielleicht zu viele Photos, aber ich habe sie dann doch fast alle eingestellt:


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
^^Zwischen Liftmast und Haus scheint die Piste zu beginnen :)

Bild
^^Blick zurück auf die Trasse Sehr cool finde ich, dass es keine Raupenspur gibt. Das aber nur am Rande.

Bild
^^Und dann zeigt sie sich, die Abendsonne, sie taucht die Hänge in ihr Winterlicht.
Kurz vor dem Untergehen, doch noch.

Vor mir die Traverse zum Hang.




Bild
^^Blick zurück auf den Beginn der Abfahrt an der Bergstation, die auf einmal vor stahlblauem Himmel in der Sonne erstrahlt.




Bild
^^Hier beginnt der präparierte Hang.




Bild
^^Die etwas apere Traverse, die aber gut zu fahren war.




Bild
^^Ein Privileg, als mittlerweile einziger Skifahrer hier oben im letzten und einzigen, nur kurz aufblitzenden Licht des Tages, das das Tal nicht mehr erreichen soll, eine Abfahrt zu machen.
Aber eben auch allein...




Bild
^^Und in diesem einzigen, spärlichen Lichtsreif des Tages zieht ein einsamer Skifahrer seine letzten Schwünge in den Naturschnee,
nicht ohne dabei etwas melancholisch zu werden.


Ich fahre diese Abfahrt in einem Stück ab, bis zum Parkplatz.



Bild
^^Abfahrt


Bild
^^Dieses mal nehme ich die alte Straße.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26.01.2008, 1:05 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6855
Wohnort: Hannover
Ist cool geschrieben, nimmt einen irgendwie mit, ungewöhnlicher Bericht, gefällt mir!

Zitat:
Blick zurück auf die Trasse Sehr cool finde ich, dass es keine Raupenspur gibt.


Lustig, genau das wär auch mein erster Kommentar gewesen. SL ohne Raupenspur sehen einfach viel cooler aus, das ist ein ganz anderes Feeling darauf zu fahren!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26.01.2008, 13:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1619
Wohnort: Zentralschweiz
Sehr cooler Bericht! Dem Gebiet möchte ich eigentlich in einer Woche auch noch kurz einen Besuch abstatten, lohnt sich das?

Der Skilift Albanas wurde tatsächlich 1953 gebaut, aber einige Sachen wurden später beim Umbau durch die Firma WSO verändert. So sind zumindest die letzten beiden Stützen, die Gehänge und soviel ich weiss auch die Bergstation nicht mehr original.

Der kleine Skilift ist nicht von Müller sondern müsste von der Bauweise her ein WSO, bzw. je nach Alter ein Tebrulift sein!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26.01.2008, 16:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Danke für Eure Reaktionen und Infos.

Ich finde, dass sich ein kurzer Besuch in Zuoz auf jeden Fall lohnt.
Ich war später nochmal nach 30cm Neuschnee dort.
Das Gebiet bietet dann jede Menge ungefährliche Hänge zum Verspuren, wie man an den Fotos sicher erkennen kann.
Dann kann mans auch etwas länger einplanan.

Die Abfahrten am Pizzett sind total planar, wobei ich nicht weiß, ob das an Unmengen von Kunstschnee (evtl. nur im unteren Bereich?) oder Geländemodellierung liegt.
Bin ich auch nicht gefahren, da am Tag des Berichtes garantiert nur Eis gewesen sein wird und 30cm Neuschnee auf Kunstschnee meistens sofort weggefahren sind. Dann kommen immer die Eisplatten zwischend en Haufen durch, was ich total ätzend finde.
Die 3 Abfahrten am Albanas sind, bis auf einige komische Ziehwege oben, die man aber durch direktes Fahren weitgehend umgehen kann, wirklich schön.
Der Naturschnee ist natürlich viel griffiger und verzahnt sich mit dem Neuschnee, so dass die Bedingungen dort bei allen Verhältnissen imho cool waren.
Jetzt nach der Wärme könnte natürlich alles augefirnt und übergefroren sein, vermute ich.
Sicher kein besonders spektakuläres Gebiet, aber vom Geländefeeling und der Stimmung her am Albans eben ziemlich retro.

Was ich übrigens übel fand, was der Selbstbedienungsteil im Restaurant Pizzet innen.
Da gibt es noch eine Pizzeria, wo aber kein Platz mehr frei war, die vielleicht besser ist.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26.01.2008, 17:14 
Offline

Registriert: Di, 17.04.2007, 14:01
Beiträge: 92
Diue Pisten am Pizzet sind so planar, weil da beschneit wird. Im Sommer sieht das nämlich so aus: Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26.01.2008, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Ah, danke.

Vielleicht weißt Du ja nochwas: :wink:

Am Albanaslift und besonders darüber steht ja eine Unzahl von Lawinenverbauungen.
Interessant, da ich jetzt mal so von der Neigung her nicht auf einen lawinengefährdeten Hang getippt hätte.
Etwas schade finde ich übrigens, dass der Lift nicht ganz bis oben auf den Rücken geht, das wäre bestimmt noch eine viel coolere Stimmung da oben :)

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26.01.2008, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1619
Wohnort: Zentralschweiz
3303 hat geschrieben:
Etwas schade finde ich übrigens, dass der Lift nicht ganz bis oben auf den Rücken geht, das wäre bestimmt noch eine viel coolere Stimmung da oben :)


Ich könnte mir noch vorstellen, das der mal ganz hoch ging? Deshalb vielleicht auch der Umbau durch Städeli und die neuen Stützen bei der Bergstation. Evtl. hat man beim Bau der Verbauungen den Lift verkürzen müssen?!

Zitat:
Da gibt es noch eine Pizzeria, wo aber kein Platz mehr frei war, die vielleicht besser ist.


Hmm, da war ich auch schon essen, habs eigentlich nicht schlecht in Erinnerung? Vielleichts lags auch am direkten Blick auf den damaligen Skilift Pizzett ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26.01.2008, 18:12 
Offline

Registriert: Mo, 07.05.2007, 19:15
Beiträge: 287
Zu den Fotos muss wohl nix gesagt werden :D

Aber die Pisten am Pizett finde ich noch sehr schön zu fahren. vorallem die schwarze Piste "Buera" (von unten aus geschaut rechts) finde ich absolut Spitze. Am Albanas ebenfalls die schwarze Abfahrt ganz rechts aussen. Die ist so abgeschieden und ein herrliche, relativ weiche Unterlage hatte die Piste als ich vor :?: 2Wochen :? dort war. Zu den Kurzbügel muss ich dir absolut recht geben. Die sind total äzend zum fahren. Gleichzeitiges Foto machen ist schon fast ein Kunsstück ohne rauszufallen.

_________________
Ils temps as müdan-ed nus cun els


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26.01.2008, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
@eventuelle Liftverkürzung Albanas:
Wäre interessant, wenn irgendjemand etwas darüber weiß.
Auf der alten Karte meines Vaters von 1977 endet der Lift zumindest ungefähr an der gleichen Stelle.
Da sind aber auch die Verbauungen schon eigezeichnet.

@Restaurant:
Also, als ich bei dem Schneefall da drin war war es auch total überfüllt (was mich persönlich immer schon sehr gestört hat. Scheint Charakterlich verankert zu sein. Meine Mutter hat mir mal erzählt, dass ich selbst als Kleinkind schon bei Menschenmassen "die Motten" bekommen hätte...)
Aber vom Ambiente her war es auch nicht so mein Geschmack.
Total vollgestellt, so dass man kaum durch kam, Tische sogar auf dem Gang zwischen Theke und Sitzbereich etc.
Ich glaube, dass dann auch noch so komische Gardinen an den Fenstern waren :roll:
Und der Koch hatte so einen Teller da stehen, auf denen die ganzen Kellen für die Essensausgabe mit ihren teils angetrockneten Krusten durcheinander "bereit" lagen.
Auf der Terrasse bei schönem Wetter sähe einiges bestimmt ganz anders aus.

@Pizzet Pisten:
Die sind wahrscheinlich besser, als ich mir an diesem Tag (an dem ich aber auch wirklich nicht gut drauf war) vermutet hätte.
Und ich mag den Kunstschnee eben wenn, nur als Unterlage. Und da braucht es eben eine ziemlich Mächtige, um ihn abzudecken.
Das Fahrgefühl auf diesen Betonhaten Pisten ist irgendwie nicht mein Ding; das geht, wenn fast kein natürlicher Schnee fällt teilweise so weit, dass ich auf Corviglia z.B. fast die ganze Zeit neben der Piste die Buckel, die seltsamer Weise immer griffiger und etwas weicher sind, als der präparierte Bereich, fahre.
Die vereisten Verhältnisse geben mir irgendwie immer ein unterschwelliges Unsicherheitsgefühl. Außerdem ist das Fahrgeräusch deutlich lauter. Nur in den ersten Stunden am Morgen, wenn noch kaum jemand drauf war, finde ich den frisch präparierten Kunstschnee ganz cool. Und das war an diesem Tag natürlich nicht der Fall.

Na gut, aus diesen Gründen bin ich eben an diesem Tag nicht dort hoch gefahren.

Und ja, die kurze Bügel sind allein echt etwas stressig, aber es sind ja auch Teller dabei.

Oh Mann, wenn ich da an die alten Holzbügel denke. Besonders der alte schräge, immer schief ziehende Giand'Alva mit dem extremen Steilstück am Ende :shock:

@piznair:
Mich würde interessieren, was Du von der neuen 4SB hältst.
Fand nur ich die so komisch, oder ist die wirklich so? :wink:

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26.01.2008, 22:31 
Offline

Registriert: Mo, 07.05.2007, 19:15
Beiträge: 287
die ist wirklich komisch. Aber wenigstens werden in Zuoz die 1.8 m/s maximale Fahrgeschwindigkeit auch eingehalten ;-). Bei der Tschainasbahn in Celerina. (identische Anlage) wird vieleicht mit 1 m/s gefahren. Und das ist schon etwas deprimierend wenn ma sieht, wie eim unten durch lauter Tellerbügel überholen ;-) Und die Beine schlafen eim auch halb ein ohne Fusraster

_________________
Ils temps as müdan-ed nus cun els


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 26.01.2008, 23:45 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6855
Wohnort: Hannover
Also mir geht das ähnlich mit den Eispisten! Macht mir selber deutlich weniger Spaß, aber vor allem nervt mich das, wenn alle anderen unkontrolliert um mich rum rutschen - das ist mir zu stressig. Bin dann auch meist neben der Piste im Gelände und meist gehts mir genau wie Dir: ich finde beste Schneeverhältnisse vor und wundere, warum eigentlich alle die Eisbahn runtereiern. Ganz extrem war es jetzt z.B. wieder im Allgäu: herrlichster Naturschnee, vom Feinsten! Die Pisten waren, wo sie nicht beschneit waren absolut traumhaft, da konnte man runterstauben und runterheizen - absolut genial. Dort wo Kanonen standen war trotz des vielen Neuschnees genau das passiert, was du beschrieben hast: dicke Buckel mit Blankeis dazwischen! Eine Katastrophe! Die Piste voll mit wild umher rutschen Schifahren, nicht wenige davon mit den Schi in der Luft, dazwischen sind ein paar einfach Schuss durchgeheiut... also nee, ich kann daran einfach nichts finden! Ich profitiere zusehends davon, dass Schigebiete ihre Beschneeiung so präzise im Pistenplan einzeichnen: da fahre ich dann nämlich gar nicht erst hin! :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 27.01.2008, 0:06 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
Der Bericht vermittelt einen extrem guten Eindruck vom Gebiet! :D

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de