Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Do, 22.02.2024, 23:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: So, 22.11.2009, 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Freitag Nachmittag, kurzer Check, was auf der Saisonkarte derzeit alles offen ist für's Wochenende...
... Hintertux? Hmja, Sonntag.
... Stubaier Gletscher? Ende November? Neh, zu voll
... Pitztaler Gletscher? November? Viel zu voll.
... Kaunertaler Gletscher? Hmja, von mir aus
... Obergurgl? War ich eigentlich erst letztes Wochenende
... Kitzbühel? Der eine Lift? Der war mir Ende Oktober schon zu wenig.
... Hochfügen? Vielleicht Sonntag vor'm Hintertuxer

Und was gibt's für Alternativen im 4-Stunden-Radius?
... Obertauern? Hmja, schaut lecker aus
... St. Moritz? Entschieden zu teuer
... Davos? Hm..
... Cortina Faloria? Naja
... Passo Rolle? Eine 4er Sesselbahn mit 2 Abfahrten? Auch a bissl wenig
... Madonna mit dem Grostè-Sektor? Für'n halben Tag ok, aber sonst?
... Bormio? Hm, vielleicht, 1000hm plus eine 3km lange PB hört sich ja nicht unlecker an.
... Livigno? Wie jetzt? Der seit einer Woche andauernde Gratis-Skibetrieb wurde verlängert, weil nur eine Abfahrt an der 6EUB Carosello Sektion 2 offen ist? Gratis eine meiner Lieblings-Agudio-Bahnen fahren? Ja genial! Und danach geht's nach Bormio! Jawoll, das ist es!

Gegen 22 Uhr kristallisierte sich aufgrund meines Aufrufs im Alpinforum noch heraus, dass mich Downhill begleiten wird, so trafen wir uns am Samstag gegen 7:45 Uhr am Eingang zum Pitztal, um gegen 9:30 Uhr an der Talstation der Cristallo-6EUB anzukommen. Macht 2,5h Anfahrt von Innsbruck aus, bitte, optimal!

Während der Auffahrt durften wir einen Fragebogen ausfüllen, wo wir von der Gratis-Aktion erfahren haben, und bei strahlendem Sonnenschein gings die Polvere-Abfahrt runter.

Netterweise eine der "älteren" italienischen Kunstschneeabfahrten, d.h. noch keine 100% Modellierung, sondern eine Wiesenpiste mit einigen Kanten, sehr griffigem Kunstschnee und minimalem Steinbefall, Leute waren auch nicht so viele da, und dazu die schönen klapprigen Agudio-Gondeln, hachja, Italien, wie hast du mir gefehlt :)

Fotos, anklicken zum Vergrößern, soweit ich sie nicht bereits groß reingestellt hab:

Bild
^ Talstation 6EUB Carosello 3000, Talabfahrt wär mit wenigen Abschnallen machbar gewesen, aber der Schnee war doch recht eisig-hart...

Bild
^ Bergeübungen an der Sacif-3SB

Bild
^ Ein schöner Tag!

Bild
^ Tal-Pano

Bild
^ Zoom Ortler und Stilfserjoch-Skigebiet

Bild
^ Am SL Payer wurden einige Schneefang-Wälle aufgestellt?!

Bild
^ Beste Pistenverhältnisse

Bild
^ 6EUB Carosello 3000

Bild
^ 6EUB Carosello und die einzige geöffnete Abfahrt Polvere

Bild
^ .. auf der anderen Seite ging noch nix.

Bild
^ Pano an der Mittelstation der 6EUB zur gegenüberliegenden Skigebietsseite

Bild
^ Tal-Pano an der 6EUB-Mittelstation mit Livigno und dem Stausee

Nach ca. 5-6 Abfahrten war es an der Zeit, nach Bormio weiter zu fahren...

Bild
^ Ein alter Ratrac in blau steht hier rum!

Bild
^ Nicht alle Kabinen waren heute ausgaragiert, hier einige in der Mittelstation

Bild
^ .. glaub den Pininfarina-Aufkleber hab ich auch noch nie in groß fotografiert, wurde also auch mal Zeit :-)

Bild
^ Daten der 6EUB Carosello 3000

Bild
^ Einige der Kabinen haben recht gelbe Scheiben, das schaut dann so aus.


Gegen 11:30 Uhr ging's somit nach Bormio weiter, immerhin ca. 50 Minuten Autofahrt.

Dort wurden wir erst mal überrascht, dass die 8EUB von Bormio aus nicht in Betrieb war, d.h. wir mussten nach Bormio 2000 hinauffahren. Die nächste Überraschung war dann etwas an der Kasse - weil es derzeit den Spezialtarif für die Tageskarte um 22,- gibt, gibt's keine Halbtageskarten. Dass die Halbtageskarten lt. Homepage offiziell nur 21,50 in der Vorsaison bis Weihnachten kosten .... nein, das muss man nicht verstehen.

Egal, rauf mit der PB und erst mal Essen. Die Polenta da oben ist echt lecker, in Summe aber italientypisch recht teuer.

Das Abfahrtsvergnügen war dann zweierlei, ca. die erste Hälfte ging recht gut, ab ca. 2500m war's dann aber Schluss mit Lustig, eisig bis zum Abwinken. Dass die Verhältnisse hier so viel schlechter wie in Livigno wären, hätten wir wirklich nicht erwartet.

Da die Abfahrt ja einige km lang ist und über 1000hm hat, ist man doch eine Weile damit beschäftigt.

Bild
^ 3SB, 4KSB und PB, die 3 geöffneten Anlagen heute, in der Mitte der geschlossene Trainingshang, der von der 3SB bedient wird.

Bild
^ Bormio und Bormio 2000

Bild
^ In der PB Cima Bianca

Bild
^ PB Cima Bianca von der Bergstation, rechts die 4KSB ist derzeit leider nicht in Betrieb.

Bild
^ PB-Kabine en detail

Bild
^ Hersteller und Daten der PB. Ui, die zweite Agudio-Bahn heute!

Bild
^ Pano an der Cima Bianca richtung Westen (Skigebiet von Oga, dahinter Passo Foscagno nach Livigno, ...)

Bild
^ 4KSB Bormio 3000, derzeit nicht in Betrieb, evtl. wg. des Windes, evtl. wg. zu wenig Betrieb.

Bild
^ 4KSB Bormio 3000 mit Nord-Pano

Bild
^ Nord-Ost-Pano mit Ortler usw.

Bild
^ Ost-Pano, u.a. nach Santa Catarina Valfurva (mittig unten im Schatten)

Bild
^ West-Zoom richtung Engadin

Bild
^ West-Zoom richtung Engadin


Bild
^ Zoom Passo Foscagno und Skigebiet Livigno vom Skigebiet Bormio aus

Bild
^ Zoom-Pano (Nord oder Nord-West)

Bild
^ Zoom-Pano (Nord oder Nord-West)

Bild
^ Zoom-Pano (Nord oder Nord-West)

Bild
^ Zoom-Pano (Nord oder Nord-West)

Bild
^ Oberster Teil der Abfahrt an der PB, der Steilhang oben war etwas sehr hart, aber sonst sehr griffig gewesen.

Bild
^ Abfahrt Bormio 3000, die linke Variante war hier etwas Fels durchsetzt ...

Bild
^ Die Abfahrt am Grat, um einiges interessanter als ich's mir gedacht hatte!

Bild
^ Abfahrt am Grat. Würd mich mal interessieren, wie das hier vor 20 Jahren aussah, sicher noch nicht so breit...

Bild
^ Talblick Bormio und die beiden 4KSBs Valbella

Zur Abwechslung wollten wir die 3SB fahren, die eigentlich nur für Traingsgruppen geöffnet war, da die einzige aktuell geöffnete Abfahrt eben der gesperrte Trainingshang war. Beim Einstieg auf dem Förderband (!) wurden wir auf italienisch darauf hingewiesen, dass die Abfahrt geschlossen sei. Schön, aber wie sollen wir, wenn wir schon auf dem Förderband stehen und der Sessel gleich kommt, hier wieder raus? Den Lift abgestellt hat er nicht, oben hat dann keiner was gesagt.

Der obere Teil des Trainingshangs war ja schon zur Hälfte wieder frei, aber unten war's alles sehr eng. Alternativen hätte es so 2-4 gegeben, wir hatten uns leider zur falschen Zeit für die falsche entschieden: Ein Skiweg, der uns, wie wir meinten, zur schon beschneiten aber noch geschlossenen Piste am kuriosen Doppel-SL bringen sollte.

Blöderweise kam die falsche Zeit dazwischen: Die Sonne stand genau auf 12 Uhr, so dass man auf dem teils schneearmen Weg die Steine kaum sah und ab & zu mal hängenblieb.

Irgendwann tauchte dann eine apere Stelle vor mir auf, eine Wasserrinne. Mit ca. 20-30 km/h war mir das definitiv zu kurzfristig zum anhalten, warum also nicht einfach drüberspringen?

So sah das ganze aus (Foto später gemacht):

Bild

Nun, ich sprang, kam auf und freute mich, nicht an der Schiene hängen geblieben zu sein, als ich plötzlich merkte, dass ich keinen Schnee unter den Skiern hatte, sondern: Dreck. Und Dreck bremst gewaltig. Notbremse sozusagen. Und ich voll auf die Schnauze.

Bild
^ .. die Landung folgte allerdings unsanft auf die Schnauze, weil: Das was da geglitzert hat, war kein Schnee oder Eis, nein, es war Wasser und Dreck, und da legten die Skier eine Notbremsung ein...

Schade, dass das keiner gefilmt hat, wär ja glatt was für's Fernsehen gewesen :-)

Das Ergebnis der Aktion war ... vollkommen verschmutz zu sein, 2 kleine Löcher im Handschuh, ein größeres Loch in der Jacke und eine tiefrote Aufschürfung am rechten Ellenbogen.

Die Abfahrt weiter zur PB-Talstation war schneearm (weil das nicht die war, die wir hätten fahren wollen) aber gut fahrbar (Schnee war eisig-hart gefroren, und da reichen dann auch 5cm zum Abfahren :-) ).

Bild
^ Nach dem Weg war die Abfahrt durchaus fahrbar.

Danach ging's noch 2x mit der PB hinauf und ...

Bild
^ Um 16:15 ging's nochmal mit der 4KSB Cimino rauf, nach uns kam keiner mehr, so dass sie gleich nach uns eingestellt wurde. Von hier aus sieht man sogar ein bissl weiter richtung Süden...

Bild
^ Zoom-Pano (Süden)

Zurück ging's erst mal nach Livigno zum tanken (€ 0,713 für den Liter Diesel) und nicht über den Tunnel sondern über Forcola- und Bernina ins Inntal, und nach knapp 4,5h Fahrzeit war ich wieder in Innsbruck.

Fazit:
1) Nicht alles, was nach Schnee und Eis ausschaut, ist es auch
2) Bormio ist doch um einiges interessanter, als ich mir bisher vom Plan und den Vorort-Besuchen gedacht hätte. Auch wenn die Agudio-6EUB Ciuk vor kurzem abgebaut wurde...

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: So, 22.11.2009, 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Ups, 3 Zoom-Fotos in Skigebiet Oga/Isolaccia hab ich vergessen. Hoffe ich schaff's da heuer endlich mal hin, v.a. der oberste SL schaut ja absolut genial aus.

Bild
^ Zoom ins Skigebiet von Oga-Isolaccia von Bormio aus

Bild
^ Zoom ins Skigebiet von Oga-Isolaccia von Bormio aus

Bild
^ Zoom ins Skigebiet von Oga-Isolaccia von Bormio aus (zum genialen Gipfel-SL Dosso le Pone)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Mo, 23.11.2009, 2:20 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Hmm... eigentlich interessiert mich Bormio auch schon lange, dann aber wieder bin ich mir in der Remodellationsfrage nicht sicher, wie es genau da aussieht.

Hier mal zwei Luftaufnahmen von mir:


Dateianhänge:
IMG_7537.jpg
IMG_7537.jpg [ 109.52 KiB | 2825-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

IMG_7538.jpg
IMG_7538.jpg [ 80.64 KiB | 2825-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
... the echo of a distant time ...
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Mo, 23.11.2009, 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
Die gelbe PB mit den gelben Stüzen gefällt mir sehr gut. Die Agudio 6EUB in Livigno ist natürlich auch lecker.
Trotz der teilweise eher mäßigen Schneequalität hätte ich diese beiden Ziele den um diese Jahreszeit total überfüllten Gletschern auch vorgezogen.

Oga/Isolaccia: Ist da nicht auch (italientypisch) ein Teil des Skigebietes stillgelegt. Ich meine ich hätte mal eine Bericht darüber gelesen. Kann mich aber auch irren...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Mo, 23.11.2009, 14:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
Hab den Bericht zu Isolaccia wieder gefunden. Leider gehen die Bilder nicht mehr:
Trotzdem ist aber auch der Text aufschlussreich...
Link: http://alpinforum.com/forum/viewtopic.p ... =isolaccia

Zitat:
Bereits während der Auffahrt schienen wir unseren Augen nicht zu trauen. Die Anlage zum höchsten Punkt des Schigebietes, dem Dosso le Pone, schien nicht nur menschenleer, sondern auch ohne Gehänge zu sein. Ärgerlich vor allem auch deswegen, weil im Zuge der Vorabrecherchen sämtliche Anlagen als "aperto" geführt waren und es auch vor Ort keinen Hinweis auf irgendwelche geschlossene Anlagen gab. Aber es sollte noch besser kommen ...


Zitat:
benfalls chiuso: Schlepper Monte Masucco, der die Verbindung zwischen den Ausgangspunkten (Le Motte- Isolaccia) herstellen sollte.


Code:
Ein Blick nach links sorgte für weiteres Erstaunen, sowohl die dritte Sektion der Sesselliftkette (La Rossa-S.Colombano) von Le Motte aus als auch der Schlepper Pra'Vegl waren gehängelos. Was war da los? Insgesamt 4 Anlagen geschlossen!? Warum? Alles LSAP? Fragen über Fragen ...


Zitat:
Die verwaiste Spinnenstation der DSB La Rossa-San Colmbano

Angesichts dieser Fakten brausten wir zurück Richtung Isolaccia, um uns schnellstmöglich nach den Gründen der geschlossenen Anlagen zu erkunden. Es erfolgte folgender Dialog an der Bergstation des Schleppers Masucco mit einem Seilbahnbediensteten, der wenigstens etwas der englischen Sprache mächtig war:

"Why are the ski lifts closed?"
"Company problem!"
"Äh … company problems. Money?"
"No, there are two companies and they don't like each other"
"Aha!?!? (Kurzes Luftholen unsererseits) Which companies?"
"The Companies of Isolaccia and Bormio ... "

Unglaublich aber wahr, waren laut Aussage des Bediensteten die beiden Betreiber der Anlagen - auf der einen Seite die Seilbahnen Bormio (die Anlagen von Le Motte bis hinauf zum Dosso le Pone), auf der anderen Seite die Seilbahnen Isolaccia (EUB+die beiden Leitner Schlepper) - schlecht aufeinander zu sprechen. Dieser Umstand artete anscheinend in der Einstellung der Schischaukel mit insgesamt vier geschlossenen Anlagen aus. Im Gespräch erfuhren wir weiter, dass mit einer Öffnung der restlichen Anlagen erst im Jänner zu rechnen sei, so genau wisse man das aber auch nicht ... jedoch seien wenigstens die beiden unteren Sektionen von Le Motte in Betrieb.
Nun gut, wäre doch noch einen Besuch wert, oder? Thomas K bot sich an, die Verbindung hinüber nach Le Motte zu testen und eine eventuelle Rückkehrmöglichkeit nach Isolaccia zu erkunden. Der² und ich verweilten derweilen noch auf den Hängen von Issolaccia, um wenigstens per PKW dorthin zu gelangen . Etwa eine Stunde später erfolgte der Anruf von Thomas - er sei bereits wieder auf dem Weg zu uns und sitze in der Gondelbahn. Die Verbindung war also doch möglich. Aber nur wie?


Alle Auszüge stammen aus dem obigen Link (Bericht von Alpenkönig).

Ja die Italiener machen sich das leben manchmal schwer (gibt es aber auch anderswo) :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Mo, 23.11.2009, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1935
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
@Isolaccia: Warum so weit in die Ferne? Hier ist ein Bericht mit Bildern ;-)
viewtopic.php?t=205

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Di, 24.11.2009, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Mt. Cervino hat geschrieben:
Oga/Isolaccia: Ist da nicht auch (italientypisch) ein Teil des Skigebietes stillgelegt. Ich meine ich hätte mal eine Bericht darüber gelesen. Kann mich aber auch irren...
Naja, wie dem Bericht aber auch zu entnehmen ist, war die Schließung damals nur temporärer Natur. Wie man an meinem Zoom-Foto ja erkennen kann, wurden die Pisten am obersten SL Dosso le Pone bereits präpariert, also wird der heuer wohl auch in Betrieb gehen. Wie die Lage letztes Jahr war, weiß ich gar nicht - entweder war da auch was geschlossen, oder ich hatte das Gebiet vergessen.

So wie ich das derzeit von den Bildern und dem Plan her einschätze, dürfte das eins der genialsten Skigebiete Norditaliens sein, daher werd ich da mal einen Tagesausflug von Innsbruck aus machen und mir den ganzen Tag für das Gebiet Zeit nehmen.

::: trincerone hat geschrieben:
Hmm... eigentlich interessiert mich Bormio auch schon lange, dann aber wieder bin ich mir in der Remodellationsfrage nicht sicher, wie es genau da aussieht.
Fand ich jetzt nicht so extrem, die Abfahrten sind sehr kurvig, von der Breite her akzeptabel (also nicht zu breit, auch im Wald sind die Schneisen für heutige Verhältnisse als "relativ schmal" zu bezeichnen), und es gibt auch etliche Kuppen, steilere und flachere Stücke.

Und in 2 Sektionen 5,4km Seilbahn mit 1.800 Höhenmeter - das hat schon was, das findet man nicht überall.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Di, 24.11.2009, 15:56 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Steht die untere Sektion noch? Weil dann wär das natürlich echt der Burner. Ich dachte immer Sektion I wär abgerissen / stillgelegt.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Di, 24.11.2009, 16:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1543
Letztes Jahr hatten wir auch schonmal Bormio überlegt, sind dann aber doch nicht dort gewesen.
Mich hat uA die KSB Kette bzw. die Gipfel KSB, mehr oder weniger parallel zur PB gestört.
Eigentlich ziemlich übertrieben, deswgen nicht hinzufahren ;-)
Hätte es nur 2 Sektionen PB und ein paar SLs in B2000, dann wäre ich sicher dauernd dort ;-)
UA wegen der KSBs hatte ich auch eigentlich schlimmere Pisten erwartet.
Am Grat sieht das Gelände zwar schon ziemlich gekappt aus, aber insgesamt scheint es ja wirklich noch zu gehen.
Ob es unten noch eine PB gibt, würde mich auch interessieren. Auf dem Pistenplan sieht es ja nicht so aus.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Di, 24.11.2009, 18:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
3303 hat geschrieben:
Mich hat uA die KSB Kette bzw. die Gipfel KSB, mehr oder weniger parallel zur PB gestört.
Eigentlich ziemlich übertrieben, deswgen nicht hinzufahren ;-)
Hätte es nur 2 Sektionen PB und ein paar SLs in B2000, dann wäre ich sicher dauernd dort ;-)
Nja, bei den Längen und bescheidenen p/h der oberen PB sind die 4KSBs wohl durchaus zu verschmerzen, zumal es ja wirklich viele Abfahrtsvarianten gibt...

::: trincerone hat geschrieben:
Steht die untere Sektion noch? Weil dann wär das natürlich echt der Burner. Ich dachte immer Sektion I wär abgerissen / stillgelegt.
Die 1. Sektion ist eine relativ neue 8EUB, die fast-parallele Agudio-6EUB wurde ja heuer oder letztes Jahr abgetragen.

Bild

Bild

Bild

Mittlerweile abgebaut die Agudio-6EUB (Fotos von April 2007):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Di, 24.11.2009, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1543
starli hat geschrieben:
3303 hat geschrieben:
Mich hat uA die KSB Kette bzw. die Gipfel KSB, mehr oder weniger parallel zur PB gestört.
Eigentlich ziemlich übertrieben, deswgen nicht hinzufahren ;-)
Hätte es nur 2 Sektionen PB und ein paar SLs in B2000, dann wäre ich sicher dauernd dort ;-)
Nja, bei den Längen und bescheidenen p/h der oberen PB sind die 4KSBs wohl durchaus zu verschmerzen, zumal es ja wirklich viele Abfahrtsvarianten gibt...


Klar. Das ist ja auch eine rein subjektive Angelegenheit und hängt wohl mit meiner "Solopendelbahngipfelerschießungsphilie" zusammen ;)
Pragmaisch betrachtet ist das natürlich Quatsch, da ich durch die KSB außer eventuell volleren Pisten ja grundsätzlich keine Nachteile habe.
Es ist wohl zu einem großen Teil das Gipfel"erlebnis", das durch eine einsame PB Station entsteht.
Hätte ich das zu planen, gäbe es vermutlich die PB so, wie sie ist als Gipfelbahn und die KSB endete irgendwo auf dem Rücken, ein Stück niedriger und etwas abgelegen und erschlösse vielleicht noch einen anderen Hang. (kenne das Gelände allerdings nicht)
Idealerweise gäbe es an der PB eine unbeschneite, schwarze, wenig oder nicht präparierte Abfahrt.
Die wäre dann immer leer, da die PB wenig Kapazität hat und eh fast alle die KSB mit Piste drunter nehmen, da sie ein solcher Gipfel entweder nicht interessiert oder wegen der Bahn sogar nervt.
Auf solchen Pisten ist es oft einfach relaxed.

Das ist in St. Moritz immer so exemplarisch. Ich fahre sehr gerne die Gipfel PB, möglichst mit der schwarzen, steilen Abfahrt (wenn der schnee reicht), auch wenn es nur en Hang ist.
Ansonsten bietet der Gipfel nichtmal lohnende Pisten. Trotzdem fahre ich (am liebsten mit der letzten fahrt) unheimlich gerne hoch.
Ich mag ja auch die Atmosphäre in der PB, eben besonders oft bei der letzten Fahrt.

Dann gibt es immer "die anderen" Leute, die keinen Bock auf die PB haben und denen der Gipfel nicht viel gibt.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Di, 24.11.2009, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1935
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
noja, da gibt's schon noch einiges in Deinem Beuteschema: Andermatt, Marmolada, Verbier, Rosetta, Mürren, Madesimo (teilw.), Innsbruck, Dammkar, ... ach was red ich.

... und vor KSB-Zeiten übrigens auch Bormio. Die Vorgänger-DSB der heutigen Gipfel-KSB führte nicht bis auf den Gipfel sondern ca. 100m unterhalb auf die Schulter.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Di, 24.11.2009, 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1212
Wohnort: Tegernsee
CV hat geschrieben:
noja, da gibt's schon noch einiges in Deinem Beuteschema: Andermatt, Marmolada, Verbier, Rosetta, Mürren, Madesimo (teilw.), Innsbruck, Dammkar, ... ach was red ich.

...Canazei (Sass Pordoi) nicht zu vergessen :wink:

CV hat geschrieben:
... und vor KSB-Zeiten übrigens auch Bormio. Die Vorgänger-DSB der heutigen Gipfel-KSB führte nicht bis auf den Gipfel sondern ca. 100m unterhalb auf die Schulter.

Richtig.

Trotzdem ist Bormio zum Gas geben auf Pisten ein exzellentes Skigebiet. Die 2 Sektionen, EUB und PB (früher 2 PB, schluchz), überwinden recht flott 1.800 Höhenmeter, die dann auf verschiedenste Weise und in recht schön geneigtem Gefälle immer wieder runter gefahren werden können. Die Herren-Weltcup-Abfahrt von Bormio ist im Durchschnitt sogar steiler als die berühmte Streif in Kitzbühel.
Man kommt dort locker auf über 10.000 Höhenmeter am Tag Abfahrtsvergnügen.

Zudem ist die Altstadt von Bormio richtig süß, mit verwinkelten Gässchen, kleinen Trattorias, Bars etc...

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Di, 24.11.2009, 19:57 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Rein der Optik nach müsste man doch vom Gipfel Richtung Bormio, wenn man sich links hält, eine Menge nette Varianten haben, wobei man dann unten wieder auf die äußerste Piste treffen könnte - oder?

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Livigno & Bormio, 21.11.2009
BeitragVerfasst: Di, 24.11.2009, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 08.01.2006, 22:37
Beiträge: 134
Wohnort: Wallsee
Mt. Cervino hat geschrieben:
Hab den Bericht zu Isolaccia wieder gefunden. Leider gehen die Bilder nicht mehr:
Habe den Bericht nochmals als 1:1 Kopie aus dem Alpinforum reaktiviert


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de