Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 27.11.2021, 14:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 06.11.2008, 1:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1922
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Vergangenes Wochenende war dann doch ganz schön turbulent und wird Spuren hinterlassen...

Bin jetzt während der Woche meistens im Ländle stationiert. Da hätte sich vergangenes Wochenende natürlich der Feldberg angeboten. Aber irgendwie war mir der Trubel um das Opening dort zu groß. Alpines Gelände finde ich persönlich einfach interessanter. Zudem hatte ich Samstag Abend einen Termin bei The Musical Box in Pratteln/Basel, so dass es sich anbot, in die Westalpen-Ecke zu fahren.

Zermatt ist ja per Zug durch den Lötschberg nur noch ein Katzensprung. Allerdings spielt da der Föhn vielleicht nicht mit. Dagegen waren die webcam Bilder aus Cervinia sehr verlockend. Sicherheitshalber also Tourenski und Felle eingepackt und ab nach Basel, Konzert genossen, dann weiter durch den Gd S. Bernard ins Aostatal. Um 3 Uhr war ich in Chattillion, Nickerchen im Auto gemacht, Frühstück an der Raststätte und schließlich hoch nach Cervinia.

Auf der Zufahrt durchs Valtournenche wurde dann schnell klar, dass Poseidon etwas früher als geplant in den Golf von Genua gestochen hatte... dicke Wolken von Süden, könnte ungemütlich werden.

Am Parkplatz angekommen, umgezogen und zur Kasse gegangen... ich konnte gar nicht mit meinem Wunsch nach einer Tageskarte loslegen, bekam ich von der netten Dame gleich einem Turbo-Redeschwall entgegengeschleudert. Lieber nochmal nachgefragt: "svizzera e chiuso???".
Jaaaa, wahrscheinlich schon, schaut ganz schlecht aus,
also nochmal langsam:
Am Gletscher alles dicht, vento forte, scirocco, Föhn auf schweizer Seite, aber die Gondeln auf italienischer Seite laufen für Fußgänger
.

Es kamen in kurzer Zeit noch mehr hilflose Skifahrer und Boarder. Nach einigen intensiven Telephonaten verkündete die Dame, dass nun kurzerhand der Babylift an der Mittelstation angeworfen werde - kostet nur 10€. Das ist gerade mal 50Cent mehr als hin und retour bis Plan Maison.

hm, 5h Fahrt für einen Babylift??? Ich war nicht der einzige der sich das
überlegte, aber die meisten Boarder haben dann doch den 10€ Skipass
genommen und sich am Babyhang ein paar Schanzen gebaut. Angesichts der misslichen Lage habe ich noch einen Versuch gestartet: "la funiva e aperta per pedoni?", SI, "e anche per SCI ALPINISMO???"... muss telephonieren ... der Betriebsleiter gab dann zum Glück sein OK. Der depperte Tourengeher darf auch mit den Bahnen rauffahren.

Das hob die Stimmung... ganz im Gegensatz zum Wetter. Die Wolkendecke kam immer tiefer.


Dateianhänge:
Dateikommentar: nur das italienische Gebiet ist offen - die oberen Bahnen nur für Fußgänger und Tourengeher
RIMG137_new.jpg
RIMG137_new.jpg [ 73.41 KiB | 2114-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Cervinia in dusterer Stimmung
RIMG135_new.jpg
RIMG135_new.jpg [ 60.06 KiB | 2111-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Die renovierte EUB führt schnell in den Nebel
RIMG136_new.jpg
RIMG136_new.jpg [ 56.71 KiB | 2105-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Null Sicht
RIMG131_new.jpg
RIMG131_new.jpg [ 51.19 KiB | 2106-mal betrachtet ]
Bild herunterladen



Zuletzt geändert von CV am Do, 06.11.2008, 2:19, insgesamt 4-mal geändert.
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 06.11.2008, 1:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1922
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Am Einstieg zur renovierten EUB gab's dann eine kleine Einweihungsfeier mit Sekt, Tee, Rum, Cioccolata etc. Das ließ sich das lokale Fernsehen natürlich nicht entgehen und schickte ein Team vorbei. Dumm nur, dass das "event" erst hinter den Drehkreuzen stattfand, so dass die Boarder alle schon vorher die Biege zum Babylift machten. So stand ich da mit dem Fernsehteam und den Bahn-Bediensteten alleine rum - oder Rum. Das wird ne tolle Sendung. Natürlich wurde der Chef der Bahnen interviewt, der Fahrdienstleiter, der gleich ein Bremsmanöver einlegen sollte, und dann natürlich auch die Fahrgäste... also DER Gast. Denn so richtig viel los war ja hier nicht. :) Schließlich haben sie mich noch beim gekonnten Einsitzen in die Umlaufbahn gefilmt und dann hatt ich endlich meine Ruh und konnte in der Bahn die Felle anlegen.

Oben angekommen, hat's dann wirklich ganz schön gepfiffen... Nebel und Schnee von der Seite, ziemlich unwirtlich auf 3500m. Aber da ich die Felle nun schon dran hatte, hab ich mich in den Wind gelegt und bin auf der menschenleeren Piste bis unters Kleine Matterhorn gezogen.

Wettertechnisch war das schon ziemlich Hölle, so dass ich das Photographieren völlig vergaß. Ist natürlich ärgerlich, aber irgendwie hatte ich da doch mit anderen Dingen zu tun... die Orientierung war trotz einer Sichtweite von gefühlten 70cm zum Glück einfach, weil die Pisten links und rechts gut markiert und teilweise sogar abgesperrt sind.

So ein ganzes Gletscherskigebiet für sich alleine hat schon was, die Pisten waren auch prima präpariert, nur halt hin und wieder Triebschnee drinnen. Vom Kleinen Matterhorn ging's dann die Führerpiste runter, und siehe da, im unteren Teil konnte man sogar erahnen, dass im Matter Tal strahlenster Sonnenschein herrscht. Leider half das ganz und gar nicht, ich musste wieder anfellen und in die Suppe am Teodulsattel zurück.

Auf italienischem Gebiet waren die Pisten leider noch nicht abgesteckt. Die Ventina fiel wegen des spaltenreichen Gletschers somit von vorneherein flach. Am Bontadini war es auch nicht viel angenehmer, weil der Wind recht viele Felsen freigelegt hatte. Die Piste ab Fornet bis Plan Maison entlohnte dann aber für die Mühen.

Ziemlich von Wind und Wetter angeeist und durchgebeutelt traf ich dann am Plan Maison auf die happy Skigemeinde... irgendwie befremdlich


Dateianhänge:
Dateikommentar: Blick zum Furggen durch Scheibe
RIMG132_new.jpg
RIMG132_new.jpg [ 74.28 KiB | 2103-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Nach der Tour, Spielwiese am Plan Maison
RIMG133_new.jpg
RIMG133_new.jpg [ 41.82 KiB | 2111-mal betrachtet ]
Bild herunterladen



Zuletzt geändert von CV am Do, 06.11.2008, 2:21, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 06.11.2008, 2:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1922
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Zurück im Tal waren Beleuchtung und Stimmung sehr bedrückend. Das naßkalte Wetter, der eisige Wind, die braunen Nadeln auf dem Schnee, die nasse Kleidung... und Cervinias Burgen und Ruinen. Alles zusammen eine Mixtur für Untergangsstimmung.

Fszinierend und schauderhaft zugleich.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Ruine des alten Dreieck-SL Chappellette, der den unteren Ortsteil mit Cieloalto verband
RIMG141_new.jpg
RIMG141_new.jpg [ 95.67 KiB | 2110-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Die Burg Cieloalto, oberer Teil
RIMG140_new.jpg
RIMG140_new.jpg [ 53.44 KiB | 2116-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Cieloalto, unterer Teil
RIMG142_new.jpg
RIMG142_new.jpg [ 67.2 KiB | 2111-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Cieloalto
RIMG143_new.jpg
RIMG143_new.jpg [ 50.3 KiB | 2099-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: An der Bobbahn
RIMG144_new.jpg
RIMG144_new.jpg [ 67.35 KiB | 2109-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Hotel Cristallo, an dem Hang dahinter verlief früher der SL mit 76% (!) Steigung
RIMG145_new.jpg
RIMG145_new.jpg [ 62.35 KiB | 2110-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Chappellette Taltation, dahinter die Liftschneisen
RIMG146_new.jpg
RIMG146_new.jpg [ 57.06 KiB | 2107-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Bardoney, links die DSB, mittig zwischen den beiden Hotels die alte SL-Trasse
RIMG147_new.jpg
RIMG147_new.jpg [ 76.26 KiB | 2108-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: und das beste zum Schluss: das morbide Enseble an Talstationen
RIMG148_new.jpg
RIMG148_new.jpg [ 51.66 KiB | 2130-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Das ist Italien! war bei meinem ersten Besuch 1981 auch schon abgebrannt, seitdem nichts verändert
RIMG149_new.jpg
RIMG149_new.jpg [ 67.7 KiB | 2146-mal betrachtet ]
Bild herunterladen



Zuletzt geändert von CV am Do, 06.11.2008, 2:15, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 06.11.2008, 2:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1922
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Aufhellung zum Schluss:

21 Grad, Föhn, am Genfer See


Dateianhänge:
RIMG151_new.jpg
RIMG151_new.jpg [ 32.99 KiB | 2100-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

RIMG152_new.jpg
RIMG152_new.jpg [ 29.31 KiB | 2092-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 06.11.2008, 8:03 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
"Nette" Aktion! :D

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 06.11.2008, 8:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Total geiler Bericht irgendwie.
Krass düstere Stimmung, man kanns irgendwie nachempfinden.
Manchmal sind es auch solche Situationen, die den Reiz der Berge ausmachen.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 06.11.2008, 10:10 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
^^ Keine Frage!

Dennoch halte ich das Maß der Inanspruchnahme der Erdölreserven in Relation zum Umfang der Unternehmung für fragwürdig.

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 06.11.2008, 15:43 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 569
ah, ecco..daher stammt das 9er-sprite.... :-)

1981 gabs aber die KSDB noch nicht, und die LSB von 1936 fuhr noch... aber stimmt, die Gran Baita sieht seit den 80er jahre so aus wie sie ist. Wobei, wenn man genau hinsieht, erkennt man im inneren noch einige schöne details (die schalterhalle und einige gänge und nebenräume stammen aus der anfangsepoche), die auf die pionierzeit im faschismus hindeuten....als die mittel für den bau einer modernen skistation im "nichts" nahezu unbegrenzt waren.

Mich stört der verlotternde riesenparkplatz mit der langen leitner-blechhütte mehr, als die alten gemäuer der Gran Baita dahinter. Letztere sind merkmal geworden, und gehören einfach zu cervinia dazu. Der jetzt zusammenfallende zubau mit seinen runden formen stammt übrigens vom gleichen architekten, der die (nie so umgesetzte) kühne furggen-bergstation plante.
Toll die leichten betonflügel des daches der C&T bahn von 1965...werden leider durch die blechhütte der leitnerbahn völlig verdeckt,,

Ok, ein dach solltens schon irgendwann mal draufsetzen, und die wände neu streichen...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 06.11.2008, 16:18 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6855
Wohnort: Hannover
Ich mag die düstere Stimmung des Berichts auch!

Cielo Alto mit seinen futuristisch geschwungenen Betonbändern gehört für mich übrigens zu den architektonischen Glanzleistungen modernen Bebaung im Alpenraum. Die Formgebung und Schnittlinien, die Eleganz trotz Größe, die "Zukunfts- und Technikgläbigkeit" dieses Baustils: Genial!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 06.11.2008, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Zitat:
Das ist Italien! war bei meinem ersten Besuch 1981 auch schon abgebrannt, seitdem nichts verändert


Steht das eigentlich unter Denkmalschutz, oder warum reissen die das nicht ab? Die "normalen" Gäste wird's doch eher stören .. oder zählt das eher zu den running Gags bei den Stammgästen ...

Tourist im 1. Jahr: "Boah, was steht denn da für eine Ruine rum, ist die vor kurzem erst abgebrannt?"

.. im 3. Jahr: "Hui, der alte Kasten steht immer noch"

.. im 10. Jahr: "Schön, dass der alte Kasten noch da steht, wenigstens etwas, was in dieser schnelllebigen Zeit stehenbleibt"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 07.11.2008, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1922
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
krisu hat geschrieben:
ah, ecco..daher stammt das 9er-sprite.... :-)


HA, insider, sehr gut!

krisu hat geschrieben:
1981 gabs aber die KSDB noch nicht, und die LSB von 1936 fuhr noch... aber stimmt, die Gran Baita sieht seit den 80er jahre so aus wie sie ist.


ja, klar, und die Seilbahneinfahrt der 36'er PB war 81 auch nicht so schön weiß gestrichen, sondern genauso verrottet wie der Rest!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de