Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 26.10.2021, 3:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 14.08.2008, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Aufgrund der Größe der Bilder empfiehlt es sich, bei Monitoren mit geringerer Auflösung ggf. in die Vollbildansicht zu wechseln (meistens F11)

Im Rahmen unserer Reise in den Süden kamen wir nach der Fahrt über den großen und kleinen St. Bernardpass in Frankreich an.

Am frühen Abend des 29.6. erreichten wir dann in Tignes.

Karte - 4 - Tignes


Kurz danach fing es an, in Stömen zu regnen.
Ich wusste zwar, dass nur leichte, punktuelle Sommergewitter voraus gesagt waren, dennoch hätte die Stimmung besser sein können.
Nach der Hotelsuche, die in Tignes (nicht Val Claret) endete und dem Bezug des Zimmers kündigte sich bereits eine Wetterbesserung an.
Während wir auf unserem Balkon Baguette zu Abend aßen, riss die Wolkendecke bereits wieder auf und die Abendsonne kam zum Vorschein.

Endlich wurde auch der Blick frei auf unser morgiges Ziel, das Sommerskigebiet auf dem Glacier De La Grande Motte.



Bild

Bild



Nach dem Essen brachen wir dann auf, zu einem...

-----------------------------------------------------------------------------------

Abendspaziergang in Tignes:



Tignes, eine "klassiche" französische Skistation. Tignes am Lac de Tignes und weiter hinten im Hochtal, gegenüber des Sees "Val Claret".
Bis darauf, dass das Hochtal und seine städtebauliche Struktur etwas verbaut sind, was vermutlich im Laufe der Zeit seit dem Neubau der Station schleichend vor sich gegengen sein könnte, gefallen mir ja diese authentischen, modernen, perfekt auf Funktionalität ausgerichteten Stationen gut.
Ein Chaltedorf ala Verbier hätte ein Vielfaches der Fläche verbraucht und täuscht auch immer nur etwas vor, was es nicht ist.
Hier spricht die Architektur eine authentische Sprache. Es ist und bleibt ein künstlicher Ort zu touristischen Zwecken und das kann man auch ablesen.
Das heißt aber nicht, dass kein Bezug auf die Landschaft genommen wurde.
Vom See aus gesehen nimmt die Struktur des Val Claret die Form der Anhöhe, auf der es errichtet wurde auf, schwingt mit seinen einheitlichen, zackigen Dächern einen Bogen und fügt sich so, auf seine Weise, harmonisch in die Landschaft ein.

Bild


Eine moderne Kirche aus feinstem Sichtbeton steht im interessanten Kontrast zur Bergwelt.
Auf grünen Wiesen stehen moderne, wie geklont wirkende Wohnanlagen; Lifte führen überall in die großzügigen Freiräume hinein. Es ist eine verflochtende Maschinerie aus Bahnanlagen, Wohnen und Versorgung.
Natürlich hinterlässt diese Art der Erschließung und Nutzung der Landschaft auch nicht zu vernachlässigende Spuren.

Bild

Bild

Bild

Bild




Am späteren Abend zeigt sich das Sommerskigebiet im Abendlicht, während im Tal bereits der Schatten liegt.
Die Vorfreude auf den kommenden Tag ist groß...

Bild

_________________
Archiv


Zuletzt geändert von 3303 am Do, 21.08.2008, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15.08.2008, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Am Morgen des 30.6.2008 war dann frühes Aufstehen angesagt.
Schließlich öffnet die Bahn bereits weit vor 8 Uhr und so standen wir um ca. 20 Minuten vor 8 an der Kasse.
Im Gegensatz zu den Erfahrungen, die oft an einen herangatragen werden, haben wir das Personal in den Hotels und an den Bergbahnen übrigens durchweg als äußerst freundlich kennengelernt.
Sobald unsere bescheidenen Französichkenntnisse nicht mehr ausreichten, wurde völlig selbstverständlich ins Englische, manchmal sogar ins Deutsche gewechselt.
Die Tageskarte mit gut 30 Euro war äußerst günstig.

Bild
Quelle:tignes.ucpa.com
Pistenplan: TK Double Plan existiert nicht mehr und die SB Vanoise wurde in diesem Sommer umgebaut und stand somit ebenfalls nicht zur Verfügung.
Alle anderen Anlagen und Pisten im Gletscherbereich waren geöffnet.
Von der PB gab es sogar 2 Abfahrten. Eine flachere wie verzeichnet und zusätzlich eine besonders im oberen Bereich steilere von der PB (von unten gesehen) rechts des TK Champagny und weiter rechts des TK Rossolin.
Außerdem gab es noch eine Piste links des TK 3500.
Also wesentlich mehr Pisten als verzeichnet, nicht schlecht!

Da Montag war und Tignes absolut ausgestorben rechneten wir nicht mit einer hohen Besucherfrequenz im Gebiet.
Die "Tube" war dann aber doch recht gut gefüllt mit Skifahrern und Snowboardern.
Oben angekommen fahren wir sogleich mit der Pendelbahn weiter auf 3456m hinauf.

Bild

Bevor wir die erste Abfahrt antreten, genießen wir das Panorama.
Es ist ein heißer Sommertag und des bilden sich bereits die ersten Quellwolken.
Einige Bergketten entfernt liegt der Glacier de La Grand Pissaillas am Col d'Iseran, wo sich das zweite Sommerskigebiet des Espace Killy befindet.
Der gesamte Bereich zwischen uns und dem kleinen Gletscher in der Ferne ist zusammenhängend erschlossen.
Von hier betrachtet werden mir erstmals die unglaublichen Dimensionen dieses Skigebietes klar.

Bild

Bild

Bild


Zunächst geht es über den Gletscher herunter bis zur SB Leisse, deren Talstation ein ganzes Stück unterhalb der Bergstation der Untergrund SSB liegt.
Unverkennbar der Saharastaub, der sich bei einer Südströmung vor ein paar Wochen über die Alpen gelegt hat.

Bild


Danach geht es gleich nochmal mit der PB zum höchsten Punkt des Gebietes.
Es geht doch einfach nichts über Pendelbahnen mit großen Spannfeldern in hochalpinem Gelände.
Wenn eine solche PB dann auch noch Erschließungsanlage in einem Sommerskigebiet ist.. was will man mehr :-)

Bild

Bild
^^Weil's so schön ist, nochmal ein Ausschnitt


Nochmals einige Impressionen von der Bergstation aus.
Gegen Tignes erkennt man auf dem unteren, flacheren Teil des Gletschers die Langlaufloipen, die ebenfalls ziemlich frequentiert sind.
Das Panaorama ist bereits von sommerlichem Dunst und Quellwoken geprägt.
Hier sind nur wenige Ausflugsgäste ohne Ski unterwegs.
Als Sommeskifahrer ist man hier "normal".
Überhaupt ist das Publikum angenehm.
Mir fällt niemand (in welcher Hinsicht auch immer) irgendwie negativ auf.
Es sind diverse Rennfahrer unterwegs, aber der Anteil der "normal"Skifahrer ist deutlich größer.

Bild

Bild

Bild


Der Bereich des TK Rossolin und Champagny - unter der PB.
Hervorragende Pistenverhältnisse.

Bild
^^SL Rossolin mit Telepherique des la Grande Motte

Bild
^^SL Champagny mit selbiger PB

Bild
^^Im SL Rossolin


Sehr geil gelegen ist der TK 3500. Besonders die äußere Piste hat wohl das beste Panorama des Gebietes.

Bild

Bild



Mittlerweile ist es so warm geworden, dass der Schnee wieter unten schon ziemlich weich geworden ist.
Die Quellwolken nehmen immer mehr zu. Aber wir haben Glück. Die Grande Motte bleibt größtenteils in der Sonne.
Die Pullover und die Handschuhe werden langsam unerträglich :-)

Bild

Bild

Bild



Kurz vor 13 Uhr machen auch wir uns auf den Weg zur SB Panoramic, die zur Bergstation der Funiculaire führt.

Bild
^^Bilick vom SL 3500 über den Gletscher mit SL Rossolin nach Tignes.

Bild
^^Blick von der Bergstation der Funiculaire auf das Sommerskigebiet. Vorn links die SB Leisse.

Gegen halb zwei fahren wir mit der Untergrund SSB wieder nach Val Claret zurück.


Das Gebiet nennt sich selbst "Capitale du ski d'été".
Gerechtfertigt?
Ich sage, von den Sommerskigebieten, die ich kenne (Sölden (Ex?), Tux, Stelvio, Ex-Corvatsch): ja.
Warum?

Die Pisten sind die abwechslungsrteichsten, die ich im Sommer kennengelernt habe.
Das einzige Gebiet, was hier mitkommen könnte, wäre Hintertux, wo aber im Sommer selbst bei ausreichenden Schneelage Vieles geschlossen bleibt, womit es sich disqualifiziert, da die Vielseitigkeit faktisch nicht vorhanden ist.
Das Stilfserjoch ist vom Panorama und von der Atmosphäre her vielleicht noch einen Tick cooler, aber pistentechnisch wird es von Tignes geschlagen.
Weiter gibt es hier einen geilen Skigipfel!

Was mir noch sehr postiv aufgefallen ist:
- Angenehmes Publikum
- Sehr freundliche Menschen, zumindest ich habe hier bessere Erfahrungen gemacht, als beispielsweise in Österreich oder Deutschland.
- Alles, was möglich ist, ist geöffnet. das gilt für Lifte und Pisten - und das auch in der Vorsaison in der Woche!!!

Gerade bezüglich des dritten Punktes muss man den Verantwortlichen ein großes Lob aussprechen. Das sind Zustände, von denen man z.B. in der Schweiz (wo man Lifte und Pisten, sorry, am liebsten geschlossen hält ;-) nur träumen kann!
In diesem Sinne: Vive La France! :-)


Nächster Tag - Sommerski auf dem Glacier du Grand Pissailas - hier klicken

_________________
Archiv


Zuletzt geändert von 3303 am Do, 21.08.2008, 22:01, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15.08.2008, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2918
Wohnort: Basel
Sehr schöner Bericht.

Und ausserdem auch prächtige Fotos. Macht richtig Lust, alles hinter sich zu lassen, spontan ins Auto zu steigen und sofort loszudüsen!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15.08.2008, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1103
Wohnort: gmunden/österreich
schöner aufnahmen im doppelten sinne.
- schöne motive
- guter photograph

danke!

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15.08.2008, 15:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1619
Wohnort: Zentralschweiz
Sehr cool, merci! Die Gletscherskilifte haben sogar noch die alte Bühler-Pendelrohre... :shock: :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15.08.2008, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 02.08.2008, 21:14
Beiträge: 216
intermezzo hat geschrieben:
Macht richtig Lust, alles hinter sich zu lassen, spontan ins Auto zu steigen und sofort loszudüsen!


Geht mir genauso. Nur Leider ist Frankreich für mich für einen Wochenendtrip (selbst bei einem verlängerten Wochenende) eindeutig zu weit weg. :(
Ich könnte heulen...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15.08.2008, 17:45 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
Merci!

Extrem cooler Bericht von dem Berg, auf dem ich als Jugendlicher meine ersten Gletscherski-Erlebnisse erleben durfte. :D

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 15.08.2008, 18:52 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2570
Ja, ich kann mich eigentlich der allgemeinen Lobhudelei nur anschliessen. Das sind die Berichte, die einen über den Sommer bringen ;-)
Zudem werden jede Menge Erinnerungen an meinen Besuch im März wach.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 25.08.2008, 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Der einzige Nachteil an Tignes ist, dass das Hauptgebiet um die PB wohl eher östlich ausgelegt ist und somit die Sonne den Schnee recht früh weich macht. Die schwarze Piste direkt an der PB ist die "Descente" - ich glaub, die ist relativ neu, da ich sie vor 3 Jahren im Sommer noch nicht fahren konnte, letztes Jahr im August konnte ich nur das untere Stück neben dem SL Champery inoffiziell noch fahren (und heuer war auch dieses Stück geschlossen)

Von der Abwechslung ist es Mitte August sicher ungeschlagen, Ende Juni / Anfang Juli kommt drauf an, was anderswo alles geht..


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 25.08.2008, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
starli hat geschrieben:
Der einzige Nachteil an Tignes ist, dass das Hauptgebiet um die PB wohl eher östlich ausgelegt ist und somit die Sonne den Schnee recht früh weich macht. ..


Stimmt ja, danke für den Hinweis.
Hatte ich ganz vergessen zu erwähnen.
Bereits um halb 9 war alles aufgefirnt.

An nicht ganz so heißen Tagen könnte ich mir vorstellen, dass der Schnee nachmittags in Teilbereichen schon wieder überfriert, so dass ein Betriebsende um 13:00 hier grundsätzlich ganz OK ist.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 05.07.2011, 2:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 30.03.2009, 0:35
Beiträge: 10
Wohnort: Innsbruck
Ich muss kurz diesen Bericht kommentieren, da ich deine Berichte einfach so gerne lese. Der Blick fürs Detail, dazu noch die passende, nicht aufdringliche Meinung - so müssen Berichte geschrieben sein!

Zu gerne würde ich mal auf der Grand Motte Sommerschi fahren. Danke für die Eindrücke!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de