Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 30.05.2020, 2:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 27.04.2020, 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2707
Wohnort: Basel
Zermatt // Freeride-Sektor Stockhorn-Rote Nase-Triftji:

Das Thema hier soll der Zermatter Freeride-Sektor Stockhorn-Rote Nase-Triftji sein (oder das, was von ihm aktuell noch übrig geblieben ist). Mit dem Bau der Luftseilbahn vom 3103 Meter hohen Gornergrat via Hohtäli zum 3407 Meter hohen Stockhorn-Vorgipfel im Jahr 1957 sowie mit der Inbetriebnahme der Skilift Triftji-Rote Nase und Gant-Platte entstand Ende der 1950er-/Anfang der 1960er-Jahre hoch oberhalb von Zermatt ein Freeride-Paradies der Extraklasse. 1986 kam eine kurze Pendelbahn von Hohtäli zur Roten Nase dazu. 2007 dann wurden die beiden Pendelbahn-Sektionen stillgelegt bzw. demontiert. 2007 wurde dann auf dem Triftji-Hang der Skilift Stockhorn gebaut. Dieser steht zwar aktuell noch, wurde aber durch Lawinenabgänge wiederholt beschädigt und ist seit 2017 nicht mehr in Betrieb.

Anmerkung zu diesem Topic: das Thema Stockhorn entstand ursprünglich hier:

http://www.sommerschi.com/forum/sommerschi-f5/die-sommerschigebiete-der-alpen-eine-liste-t26-s165.html



Aktuelles Bild vom Triftji-Hang vom 20. Februar 2020:


Bild



Dazu ein Vergleichsbild vom Triftji-Hang im Jahr 1968, die Scans sind leider nicht so berauschend. Dennoch: Was für ein Buckel-Hang!

Bild

Bild



Zwei unterschiedliche Perspektiven des Triftji-Hangs im Sommer 1988:

Bild

Bild


Triftji und Stockhorn bei meinem Besuch im Jahr 2005:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



2008 war die PB zum Stockhorn bereits Geschichte, dafür der Skilift "Stockhorn" brandneu (und noch intakt;-:)

Bild

Bild

Bild


Zuletzt geändert von intermezzo am Mo, 27.04.2020, 14:02, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 27.04.2020, 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2707
Wohnort: Basel
PB Hohtälli-Stockhorn:

Bild

PB Stockhorn und Rote Nase:

Bild


Glaziologischer Kartenausschnitt vom Triftji-Hang aus dem Jahr 1973. Man beachte insbesondere die Grösse des Gletschers.

Und auch nicht zu verachten: Beim Hohtälligipfel (links des Gipfels) gab es sogar noch einen, wenn auch sehr kleinen Restgletscher:
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 27.04.2020, 18:39 
Offline

Registriert: Mi, 04.12.2019, 12:58
Beiträge: 24
Wohnort: Wallis
Vielen Dank für deinen Aufwand. Die Bilder sind super.
Zum 4. Bild: Da sieht man doch Raupenspuren, oder? Das ist ja 1988, d.h. die PB Rote Nase steht schon. Die Buckel sehen ja auch relativ Frisch aus. Kann das sein das erst nach dem Bau der PB Sommerski stattgefunden hat. Denn damals gabs ja 6 verschiedene Bahnbetreiber, die sich kknkurenzierten. Vielleicht wollten die Stockhornbahnen auch ein Sommerskigebiet haben, das sich aber dann doch nicht rentiert hat. Kann das so sein?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 9:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2707
Wohnort: Basel
Ja, auf meinem Dia-Bild von 1988 ist eine Buckelpiste zu erkennen, und die Piste sieht tatsächlich relativ frisch aus. Es ist sicherlich gut möglich, dass damals Skifahrer von Hohtälli über den Verbindungsweg in den Triftji-Hang eingestiegen sind und so zu dieser schmalen Buckelpiste beigetragen haben. Diesen Verbindungsweg vom Hohtälli-Grat zum Triftji-Hang gab es wirklich, denn dieser ist in einem offiziellen Zermatt-Büchlein (Verkehrsversein Zermatt) aus Mitte der 1970er-Jahre offiziell vermerkt. Dieses Büchlein habe ich gestern nochmals hervorgekramt. Also: diese Info ist safe.

Uebrigens gibts hier noch zwei nette alte Videos zum Bumps-Fahren auf dem Triftji-Hang, eines aus dem Jahr 1976, das andere von 1990:





Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 10:52 
Offline

Registriert: Mi, 04.12.2019, 12:58
Beiträge: 24
Wohnort: Wallis
Was für Videos. Danke
So viele Menschen habe ich in den letzten 10 Jahren dort nicht mehr gesehen. Dises Jahr waren es maximal 11 Personen in der PB.
Ich habe mit einen Kumpel anu Zermatt gesprochen. Er sagte auch das am Triftji erst in den 80ern Sommerski stattgefunden hat. In den 70ern boomte der Theodulgletscher. Als in den 80ern aber zu viele Menschen am Theodul waren, haben die Stockornbahnen AG mit Sommerski begonnen. Dis ca. 1992. Danach nichts mehr.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2707
Wohnort: Basel
Oh, interessante Info. Konnte denn Dir Dein Kumpel in etwa sagen, ob in den 1980ern im Frühsommer auch der Triftji-Lift jeweils in Betrieb genommen wurde? Falls JA, so wäre das eine erste Bestätigung, dass Sommerski-Aktivitäten mit Liftbetrieb offiziell angeboten wurde...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 12:07 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 638
Wohnort: Nürnberg
Danke für die Auslagerung des Topics, meine Bilder stelle ich gleich dazu.

lelec hat geschrieben:
Ich habe mit einen Kumpel aus Zermatt gesprochen. Er sagte auch das am Triftji erst in den 80ern Sommerski stattgefunden hat. In den 70ern boomte der Theodulgletscher. Als in den 80ern aber zu viele Menschen am Theodul waren, haben die Stockornbahnen AG mit Sommerski begonnen. Dis ca. 1992. Danach nichts mehr.


Vielen Dank, das wäre eine spektakuläre Wende, wäre dies zutreffend.

In diesem Topic steht dazu Folgendes:

https://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=32&t=31690&start=325, S. 14:

Buckelpistenfan:

Zitat:
Ich war Ende der Siebziger ab 1978 bis Mitte der 80er regelmäßig am Stockhorn und am Triftji Skifahren. Sommerski gab es zu diesem Zeitpunkt dort nicht, zwischen Bergstation Rote Nase und Stockhorn gab es zwar einen deutlich sichtbaren Hanggletscher, zum Skifahren dürfte der aber bereits damals kaum ausgereicht haben, zumal der Rote-Nase-Lift weit in den nicht vergletscherten Bereich hinunteging (bis auf ca. 2.800 Meter geschätzt). Es wäre alos ein Zwischeneinstieg nötig.

Von der Roten Nase gab es einen Fußweg zum Hohtälli hinüber. An der Roten Nase gab man die Ski an einer Materialseilbahn ab, die sie dann zum Hohtälli herüberfuhr. Diese Materialseilbahn versorgte auch die Verpflegungshütte an der Rotn Nase, die damals dort vorhanden war. Nachdem man die Ski an der Materialseilbahn abgegeben hatte, stieg man anschließend über einen gesicherten Steig ca. 20 Minuten erst bergab und dann bergauf zum Hohtälli hinüber, angesichts der dünnen Luft in der Höhenlage durchaus ein sportliches Unterfangen.

Alternativ konnte man nach Gant abfahren. Dort hatte man Ende der Siebziger Anschluss zum Blauherd oder man konnte mit einem (heute nicht mehr existenten) Schlepplift Gant-Platte den Hang Richtung Hohtälli hinauffahren und nach Grünsee und Findeln hinübergelangen. Ende April endete damals aber auch dort die Skisaison.


gfm49:

Zitat:
Sommerski im Sinne von Lift- und Bahnbetrieb gab es am Stockhorn m.W. nie. Die Gondelbahn und Triftji liefen wohl bis Anfang/Mitte Mai für den Skibetrieb und wenn man Glück hatte, konnt man ab Anfang der 70er bis Gant abfahren und mit der Gondel über Blauherd zurück. Vorher ging es über Stock und Stein bis zum Findel-Sessellift oder bei wenig Schnee mittels Aufstieg von der Roten Nase zum Höhtälli wie beschrieben. Diesen Weg ging man auch schon vor Fertigstellung der zweiten Sektion der Bahn zum Stockhorn (und auch danach - bevor es den Triftji-Lift gab), um den Triftjigletscher zu befahren (mit Ski auf Buckel, weil noch ohne Materialbahn).

Schließlich gibt es noch den Klassiker, von der Stockhornbahn zum eigentlichen Stockhorngipfel zu laufen und dort in Richtung Findelgletscher abzufahren. Da könnte ich mir am ehesten vorstellen, daß das früher bis in den Sommer hinein ging. Da war aber oben und ggfs, auch untern viel laufen angesagt. Link: https://www.youtube.com/watch?v=u9Rqn6Egs5g


Theo:

Zitat:
Es gab nie Sommerski am Stockhorn, jedoch in manchen Jahren für 1 oder 2 Wochen Trainings von einzelnen ausgewählten Nationalmannschaften oder Teilen davon. Grund: Die jeweiligen Trainer waren Zermatter. Quelle bin ich grad zu faul zum suchen.


Bislang habe ich keiner schriftlichen Quelle (also Bücher, Fachartikel, Zeitungsberichte) etwas über offiziellen Sommerskibetrieb mit Liften und Publikumsverkehr am Stockhorn gelesen, bin aber natürlich sehr gerne bereit meine Position diesbezüglich zu revidieren, sofern satisfaktionsfähige Belege vorliegen.
Wer ist denn der Rechtsnachfolger der Stockhornbahn AG? Die Bergbahnen Zermatt AG?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 12:10 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 638
Wohnort: Nürnberg
Hier mal einige eigene Bilder vom Hohtälli in Richtung Stockhorn von Mitte September 2007:

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 12:10 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 638
Wohnort: Nürnberg
Bild

Bild

Sorry, leider unscharf.

Man sieht insgesamt leider nicht viel vom Weg Hohtälli Richtung Rote Nase, aber es ist zumindest am Anfang keine Kletterei und nachher wohl auch nicht. Zum Stockhorn ist es auf jeden Fall deutlich weiter (man vergleiche die Streckenlängen der beiden PBs), vor allem höhenmetertechnisch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 12:11 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 638
Wohnort: Nürnberg
Bild

Bild

Stockhorn-Skigipfel-Nordflanke und Rote Nase Nordflanke mit SL Triftij im September 2007 (einige Stunden später als vorherige Photos)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 12:13 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 638
Wohnort: Nürnberg
Bild

Bild

...und zwei Photos vom 23.07.2014, diesmal mit besserer Kamera und besserer Position. Das untere Bild zeigt fast die vollständige Trasse des SL Triftij-Rote Nase, immerhin 540 Hm! Bin ich als Kind mit meinem Vater gefahren, eher unangenehm in Erinnerung. Hätte uns beinahe hochgezogen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 12:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2707
Wohnort: Basel
Emilius3557 hat geschrieben:
Wer ist denn der Rechtsnachfolger der Stockhornbahn AG? Die Bergbahnen Zermatt AG?


@Emilius3557: Danke Dir insbesondere für die aufschlussreichen "Einschübe" vor allem von Buckelpistefan, von gfm49 und Theo aus dem AF. Diese Informationen hatte ich auch schon (wiederholt) gelesen und zur Kenntnis genommen, zum Teil aber auch wieder vergessen...;) Explizit die Praxis-Schilderungen von «Buckelpistenfan» erscheinen mir sehr glaubwürdig zu sein, und «gfm49» ist in Sachen Zermatt & Cervinia eh immer gut informiert, «Theo» zudem ja als Lötschentaler beinahe ein Einheimischer;-)

Zu Deiner Frage wegen der Rechtsnachfolge-Firma: das ist die Bergbahnen Zermatt AG, das ist korrekt.

Die Stockhornbahn AG gab es meines Wissens nie. Die Stockhorn-PB sowie Triftji und Platte waren Teil der Gornergrat-Monte-Rosa-Bahnen (heisst heute wieder «Gornergrat Bahn» wie ganz früher schon mal).

Vor der Fusion 2003 waren in Zermatt sechs verschiedene Bergbahn-Gesellschaften aktiv (die einzelnen Dorfskilifte lassen wir hier mal aussen vor):

1. Gornergrat-Monte-Rosa-Bahnen (heute Gornergrat Bahn)
2. Matterhornbahnen AG
3. Zermatter Rothorn-Bahn AG
4. Standseilbahn Zermatt-Sunnegga AG
5. Sessellift Findeln-Sunnegga AG
6. Genossenschaft Trainerskilift Riffelberg

Aus diesen entstanden dann die heutige Bergbahnen Zermatt AG.

Jetzt warten wir mal ab, ob und welche Informationen der Kumpel von «lelec» liefert.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 13:25 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 638
Wohnort: Nürnberg
@Intermezzo: Bitte, gern gesehen, ich bin froh, dass ich den Link entsprechend archiviert habe.

Danke für die Erklärung der komplexen Zermatter Bergbahn-Struktur.

Zitat:
Jetzt warten wir mal ab, ob und welche Informationen der Kumpel von «lelec» liefert.


Ja, bin auch gespannt. Ansonsten bietet sich natürlich immer noch eine offizielle Anfrage an, die ich gerne übernehmen könnte...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2707
Wohnort: Basel
Emilius3557 hat geschrieben:
Ja, bin auch gespannt. Ansonsten bietet sich natürlich immer noch eine offizielle Anfrage an, die ich gerne übernehmen könnte..


Noch so gerne! Das wäre super, wenn Du das machen würdest.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.04.2020, 13:37 
Offline

Registriert: Mi, 04.12.2019, 12:58
Beiträge: 24
Wohnort: Wallis
Sorry für die falsche Bahnangabe bin heut ein bisschen lost. :) Natürlich waren es die Gornergrat-Monte Rosa-Bahnen.
Soweit er sich noch erinnern kann haben sich die verschiedenen Bahnbetreiber stark konzureziert. Jeder wollte grösser und besser sein. Deshalb seien die Gornergrat-Monterosa-Bahnen eifersüchtig auf die Matterhornbahnen gewesen, da die ab 1979 das Sommerskigebiet fix unter Kontrolle hatten. Die Gornergrat-Monte Rosa-Bahnen wollten natürlich auch Sommerski betreiben. Scheiterten jedoch anfang 90er jahre. Das begründet auch das Prpjekt vom ''richtigen'' Stockhorn auf der Nordostseite den Gletscher zu erschliessen.
Ich hoffe das reicht an Infos. :)
Falls ihr noch Fragen im Oberwallis habt dürft ihr euch natürlich melden.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de