Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 19.08.2019, 0:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 15.10.2006, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1747
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
[trincerone] hat geschrieben:
Erinnerst du dich noch einen SL auf dem Doss Capel?? Der müsste als Verbindung vom Agnel / Tresca Sektor her bestanden haben...


ja, das war, wenn ich mich richtig erinnere, ein Kurven SL, oder??? - abends hoffnungslos überlaufen, weil er alle Skifahrer aus Predazzo "schlucken" musste. Ich kann mich erinnern, dass wir einmal sogar lieber hochgelaufen sind.

[trincerone] hat geschrieben:
Dann lieber Falcade oder S. Martino - beide mag ich sehr gern, vor allem weil ich die Pala so mag.


volle Zustimmung! Cima Tognola - Malga Cigolera, wohl eine der trassenmäßig interessantesten und landschaftlich schönsten Pisten weit und breit... und die Ces-Pisten gegenüber können sich auch sehen lassen.

Dennoch: Ich bin froh, dass es solche auf Mittel- und Nordeuropäische Gäste zugeschnittene Mainstream-Gebiete wie Obereggen und Kronplatz auch südlich des Hauptkamms gibt. Ich fahr dann in der Hochsaison halt nicht hin. Aber durch solche Gebiete ergibt sich die Möglichkeit für andere Skistationen, einen bewussten Kontrapunkt zu setzen. Bestes Beispiel ist ja Gurgl vs. Sölden, aber z.B. auch Obereggen vs. Cavalese, Kronplatz vs. Ahrntal etc. Ich glaube, dass es sich bei einigen Betreibern inzwischen rumgesprochen hat, dass nicht jede Station den Halli-Galli mitmachen kann/muss, um rentabel zu arbeiten.


cu
Stefan


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 15.10.2006, 18:54 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6800
Wohnort: Hannover
Also in dem Sinne, dass die Vielfalt der Schiorte an sich etwas positives ist, auch wenn man dann natürlich manche lieber mag als andere, stimme ich dir völlig zu. Außerdem hält einem das natürlich etwas den Rücken frei, wenn man denn eben gerade nicht dorthin geht. Der Latemar ist aber ein ganz schöner Berg, daher fand ichs schade... was sie am Kronplatz machen ist mir egal, dieser Berg reizt mich nicht, aber ein schöneres Pampeago würde mir möglicherweise schon gefallen.. na ja egal...

So gesehen, müssen in DE auf jeden Fall mehr Schihallen gebaut werden.. :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 12.11.2006, 16:29 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
Ich weiss nicht genau, was mit einer anderen Piste passiert ist, aber ich frage mal hier in diesem Thread ob jemand was weiss:

In Megève gabs mal eine schwierige Rennpiste namens Emile Alais. Diese Piste ist seit einigen Jahren nicht mehr im Panorama eingezeichnet. Weiss jemand näheres?

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stillgelegte Pisten
BeitragVerfasst: Mo, 15.12.2008, 9:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Macugnaga - Passo Moro - Talabfahrt von der Alpe Bill nach Staffa

Zur Verdeutlichung bin ich mal so frei, mir von starli einige Bilder zu leihen.
Bildquelle ist also: http://ski.inmontanis.info

Aufgrund des optischen Eindruckes des Geländes auf den Photos fragt man sich, wie ernst die in den alten Pistenplänen eingezeichnete Abfahrt "R": Bill-Staffa als Piste wirklich gemeint war und ob es sich jemals um eine auch offiziell geöffnete Abfahrt gehandelt hat. Es ist auch im Gegensatz zu den anderen Pisten keine Länge angegeben.
Aber es kursiert ja (hier im Forum) immerhin die Information, dass dort abgefahren wurde, wenn die Schneelage ausreichend war.
Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die Abfahrt auch in einem Pistenpaln auftaucht lässt sich meines Erachtens durchaus herleiten, dass es dort eine halbwegs normal fahrbare Route geben oder aufgrund von zwischenzeitlicher Vegegetationswucherung zumindest gegeben haben muss.

Bild
^^Abfahrt R - fehlt heute in den Pistenplänen (ebenso wie M)

Bild
^^Bergstation Alpe Bill

Bild
^^Das Gelände zwischen Alpe Bill und Staffa.

Sofern dort überhaupt abgefahren werden kann, dann nur bei sehr viel mehr Schnee, als auf den Bildern.
Dieser dürfte bei dieser Höhe und Exposition dort seltenst ausrechend vorhanden sein.
Orientiert man sich am im Pistenplan angegebenen Verlauf, müsste die Abfahrt von unten gesehen erst nach links ausholen und dann unter der Bergstation nach rechts führen.
Eventuell kann der steilste Felsenbereich weit rechts bis zum Bildrand ausholend umfahren werden, um schließlich unterhalb der Großen Felsen auf einem Sims (?) in die Rinne zu gelangen, die ins Tal führt.
Sieht alles etwas zugewachsen aus.

Hindernisse dürften abgesehen vom ausgesetzten Gelände der Bewuchs sowie die sicherlich meist schwierigen Schneeverhältnisse sein. In dieser Höhe und Exposition ist kaum mit lockerem Pulverschnee zu rechnen. Direkt nach Schneefällen gäbe es den vielleicht, aber eventuell auch Lawinengefahr. Ist die vorbei (wenn sie denn jemals vorbei wäre), dürfte der Schnee eine schöne Kruste gebildet haben. Einfacher dürfte es werden, wenn die Route auch frequentiert würde und sich ausfährt.
Fragwürdig ist auch das Befahren irgendwelcher Simse, deren Untergrund man nicht kennt. (wg evtl abrutschendem Schnee?)
Die felsige Rinne selbst vermag ich aus dieser Perspektive nicht hinsichtlich ihrer Steilheit zu beurteilen. Außer dass sie definitiv steil sein dürfte.

Hat noch jemand Informationen über diese Abfahrt?
Immerhin dürfte bei der jetzigen Schneelage grundsätzlich eventuell die seltene Chance bestehen, dort abzufahren.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stillgelegte Pisten
BeitragVerfasst: Do, 05.02.2009, 0:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1747
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
[trincerone] hat geschrieben:
Piste Marilleva 1400 - Marilleva 900.
[...]
Alle Angaben ohne Gewähr, ich hab das selber noch nicht gemacht.


Trinc's Angaben zum Einstieg stimmen relativ präzise. Falls man ihn nicht erwischt, kann der geübte Fahrer auch die Schneise der EUB nehmen bis die Piste quert. Auf Baumstümpfe ist zu achten ;-)

hier einige Bilder dazu vom 8.1.09.
viewtopic.php?p=20463#p20463


[trincerone] hat geschrieben:
Barzio - Pian di Bobbio; Val Sassina (nördlich von Lecco).
[...]
EDIT: diese Piste wird jetzt reaktiviert und ausgebaut sowie mit Bescheiung versehen. An sich schön, dass diese herrliche Piste jetzt wieder mehr Beachtung findet. Andererseits kann ich nur hoffen, dass das anständig gemacht wird, was ja leider nicht so oft der Fall. Sollte man ab nächsten Sommer dort eine vollbeschneite Autobahn finden, wäre zumindest der einmalige Charakter der Piste - der eigentlich ihr Hauptvorteil war - dahin.


Piste hatte im Jan. 09 (noch?) keine Beschneiung, zwar im oberen Teil einige Fangnetze, schien aber mehr eine überwachte Route als eine Piste zu sein. (keine Markierung, einige Sträucher, ohne Hinweisschlilder auf Steine im unteren Teil, ...)
Bilder:
viewtopic.php?p=20457#p20457

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stillgelegte Pisten
BeitragVerfasst: Sa, 14.02.2009, 23:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7439
Wohnort: innsbruck.at
Ad Talabfahrt Alpe Bill: Gut eingefahren, wird von den Locals stark befahren, Einstieg gut sichtbar an der Mittelstation, Hälfte Wald, andere Hälfte ein steiler, schmaler Skiweg ohne Randsicherung. Ziemlich cool, empfehlenswert. Allerdings sieht man nicht wie die Verhältnisse im Weg-Teil sind. Wenn's da eisig ist, ist davon dringend abzuraten!

Bild
Bild
Bild
Bericht -> http://www.sommerschi.com/forum/viewtopic.php?p=20799#p20799

Ad Talabfahrt Marilleva: Das ist eine Spur heavier.

[trincerone] hat geschrieben:
Die Schneise existiert aber noch! Angeblich kann man diese Piste in schneereichen Winter auch heute noch als kleines Freerideabenteuer genießen.


1. Das Ding fährt keiner. Zwischen CV und mir dürfte da maximal 1-2 Snowboarder gefahren sein :)

2. Der Einstieg oben:
Ein Übersichtsfoto von funivie.org:
Bild
Hier sieht man die Schneise sehr gut (links unten!) Wenn man die alte Abfahrt auch im oberen Bereich fahren will -> An den beiden 6EUBs (rot/blau) zur Straße absteigen, ein paar Meter gehen und neben der neuen 6EUB (rot) in die alte Abfahrt einsteigen. (3m hoher Schneeverbau durch Straßenräumung kann man ja zu Fuß überwinden :) )

Man kommt dann direkt ganz am linken Rand von Marilleva 1400 vorbei und steht am letzten Haus. Dort wird's etwas haariger, da die Trasse hier stark zugewachsen ist. Man kann aber zwischen Haus und zugewachsener Schneise rüberqueren zum

3. Der Einstieg unten (von der neuen 6EUB-Talstation aus über die Straße gelaufen): Ab der Straße zwischen den unteren linkesten Häusern geht ein unbenutzter Weg rein, der aber ziemlich verschüttet ist und auch nicht begangen oder befahren ist. Also auch nicht wirklich einfacher.

4. Der obere Teil: Ist recht unproblematisch, schöne Waldschneise (sieht man im Bild)

5. Mittlerer Teil: Kurze Querung, meiner Meinung nach nach links, keine Ahnung ob das noch richtig war. Danach oder nach der nächsten Waldschneise gibt's noch eine Abzweigung. Geradeaus den Hang hinab, zugewachsen, kaum vernünftig fahrbar. Alternative sah mir wie eine Umfahrung aus, so wie der Weg. Ja blöd, da blos nicht fahren! Da landet man nämlich in einer extrem steilen, schmalen und felsigen Rinne. Ohne die 1-2m Schnee momentan wär ich da mit den Felsen ziemlich festgesessen, bin dann vorsichtig abgestiegen. War mir definitiv zu heftig :) Danach wird's noch schmäler, kann man aber im lichten Wald etwas umfahren. Außer man hat Bruchharsch, so wie ich heute. Dann ist man ab dort bis unten ziemlich angepisst. Die andere Schneise war auch stark verwachsen, allerdings hab ich hier wieder den Weg gesehen. Dürfte aber sicher besser gehen als diese Rinne!

6. EUB-Querung. Cracks fahren direkt an der EUB ab, ist aber heftig, da seeehr felsig. Offizielle Abfahrt geht auf der anderen EUB-Seite weiter, wieder ein sehr offenes und sauberes, schönes Stück.

7. Es folgt wieder eine sehr zugewachsene Trasse, die aber auf einem Skiweg umfahren werden kann (nein, auch das war heute mit Bruchharsch sehr müßig), Wo die beiden sich wieder vereinen ...

8. ... quert man wieder die EUB und hat eine eine Kurve und kommt wieder zur EUB zurück und ist kurz oberhalb der Talstation. Problemlos von der Zugewachsenheit, sofern der Schnee passt.

9. Dann landet man wieder direkt an der EUB, wo man sich auch irgendwie durchschlängeln kann. Krass, dass da mal noch ein SL gestanden haben soll.

(Bilder werd ich wohl nicht so schnell zum uploaden kommen, die Abfahrt hat mich heute 1,5h Schweiß gekostet.)

Fazit: Von allen stillgelegten Abfahrten, die ich bisher gefahren bin, war das die grenzwertigste. Die wird man bald komplett abschreiben können.

Übrigens, in der Nähe, an der Paganella, dürften auch einige stillgelegte Abfahrten sein, eine bin ich glaub ich mal gefahren, die war durchaus als Buckelpiste fahrbar. Inwieweit die anderen noch fahrbar sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Gleiches gilt für Nevegal, wo ebenfalls eine Talabfahrt links der 3SBs in alten Prospekten eingezeichnet ist, die auf neuren Plänen fehlt...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stillgelegte Pisten
BeitragVerfasst: Mo, 16.02.2009, 13:06 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6800
Wohnort: Hannover
Hey cool, danke Euch für die Infos!!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stillgelegte Pisten
BeitragVerfasst: Mo, 16.02.2009, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1747
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
starli hat geschrieben:
Ad Talabfahrt Marilleva: Das ist eine Spur heavier.

[trincerone] hat geschrieben:
Die Schneise existiert aber noch! Angeblich kann man diese Piste in schneereichen Winter auch heute noch als kleines Freerideabenteuer genießen.



stimmt schon, bei weniger Schnee sicherlich problematisch, heuer fand ich's aber sehr gut!

starli hat geschrieben:
2. Der Einstieg oben:


hab mal meine Einstiegsroute in das Bild eingeszeichnet.

starli hat geschrieben:

5. Mittlerer Teil: Kurze Querung, meiner Meinung nach nach links, keine Ahnung ob das noch richtig war. Danach oder nach der nächsten Waldschneise gibt's noch eine Abzweigung. Geradeaus den Hang hinab, zugewachsen, kaum vernünftig fahrbar. Alternative sah mir wie eine Umfahrung aus, so wie der Weg. Ja blöd, da blos nicht fahren! Da landet man nämlich in einer extrem steilen, schmalen und felsigen Rinne. Ohne die 1-2m Schnee momentan wär ich da mit den Felsen ziemlich festgesessen, bin dann vorsichtig abgestiegen. War mir definitiv zu heftig :) Danach wird's noch schmäler, kann man aber im lichten Wald etwas umfahren. Außer man hat Bruchharsch, so wie ich heute. Dann ist man ab dort bis unten ziemlich angepisst. Die andere Schneise war auch stark verwachsen, allerdings hab ich hier wieder den Weg gesehen. Dürfte aber sicher besser gehen als diese Rinne!


Der Weg durch die Felsenrinne ist definitiv falsch :) Ich hab's mal in GEarth-Bilder eingemalt, was ich für die richtige Route halte. Meine, Du hättest eher rechts abbiegen müssen.
Ich selbst bin hier die EUB-Rinne gefahren, bis die Piste die EUB das erste Mal quert.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Einstieg Marilleva Talabfahrt
einstieg_marilleva.jpg
einstieg_marilleva.jpg [ 124.93 KiB | 810-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Schneisen-Wirrwarr
marilleva.jpg
marilleva.jpg [ 70.83 KiB | 811-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Pistenverlauf. Der schwierigste Teil ist das Steilstück vor der ersten EUB-Querung
piste_marilleva.jpg
piste_marilleva.jpg [ 74.96 KiB | 810-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stillgelegte Pisten
BeitragVerfasst: Mi, 22.04.2009, 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7439
Wohnort: innsbruck.at
Ad Ex-Talabfahrt Marilleva 1400-900:

Bild
^ GPS-Track der Talabfahrt. Rot ausgekreuzt die teuflische Rinne, die man besser nicht fahren sollte - evtl. ist die grüne Variante die richtigere. Gelb der stark verwachsene Hang unten.

Fotos:
http://www.sommerschi.com/forum/viewtopic.php?f=8&t=1796

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stillgelegte Pisten
BeitragVerfasst: Sa, 21.08.2010, 3:40 
Offline

Registriert: Mi, 18.08.2010, 4:52
Beiträge: 188
Kleiner Nachtrag noch zu den ehemaligen Garmischer Pisten und Routen:

Die ehemalige Route ins Bernadeintal ist scheinbar wiederbelebt worden - Vattern sagt er hätte im Winter beim dortigen Skifahren Routenmarkierungen gesehen die eindeutig nicht so alt sind wie die alten - In der Übersichtsmap ist sie auch wieder eingezeichnet in den Detailpistenplänen komischerweise nicht
Die ehemalige Abfahrt am linken Brunntalschlepper ist heute eine sehr beliebte und selbst bei mittleren Verhältnissen schöne (nicht offizielle) Skiroute.
Die ehemalige Skiroute links der heutigen KSB ist im oberen Teil zumindestens teils dem "Aspen-Run" gewichen - Im unteren Teil ist die alte Skiroute immernoch zu befahren und hat durch jahrelange Arbeit von Off-Piste-Süchtigen inzwischen auch eine bekannte Verbindung runter zur Brunntal-Route


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Stillgelegte Pisten
BeitragVerfasst: Mi, 02.01.2019, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1747
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Piz Seteur Direttissima

Diese hier hatten wir noch nicht. Kann man heute auch noch als Route fahren.

http://www.funivie.org/immagini_forum/1 ... seteur.jpg

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de