Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 03.12.2022, 6:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 09.04.2008, 21:27 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
Welche Skigebiete überspannen Sprachgrenzen?

- Zermatt - Cervinia (Deutsch - Italienisch/Französisch)
- La Rosière - La Thuile (Französisch - Italienisch/Französisch)
- Super Saint Bernard (Französisch - Italienisch/Französisch)
- Sella Ronda (Deutsch/Italienisch (Ladinisch - Italienisch)
- Eggli-Videmanette (Deutsch - Französisch)
- Glacier 3000 (Französisch - Deutsch)
- Crans-Montana -> nur theoretisch - die rückseitigen Skilifte liegen formal im deutschen Sprachraum, ist aber ohne Bedeutung, da dies unbesiedeltes Gebiet ist.

Reine Seilbahnen ohne Skibetrieb:

- Tessenbergbahn (Deutsch - Französisch)
- Sanetschbahn (Deutsch - Französisch)
- Biel-Evilard (Deutsch/Französisch - Französisch)

Interessant bei der Tessenbergbahn, wo einen der Kondukteur in Ligerz auf Deutsch begrüßt und bei der Ankunft in Prêles auf Französisch verabschiedet. :lol:

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 09.04.2008, 22:16 
Offline

Registriert: Mi, 21.06.2006, 21:41
Beiträge: 49
Skicenter Latemar (Deutsch - Italienisch)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10.04.2008, 8:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 14.02.2007, 22:19
Beiträge: 179
Richtig interessant wird es beim Versuch, die Skigebiete Graubündens sprachlich einzuordnen, weil sich Rätoromanisch, Deutsch und Italienisch bunt durchmischen und sich die Sprachgrenzen im Laufe der Jahre doch auch stark verändert haben. Dazu gibt es viele zweisprachige Gebiete (z.B. Oberengadin oder Oberhalbstein).
Aus diesen Gründen überlasse ich diese Arbeit den hier vertretenen Bündnern.
:lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10.04.2008, 9:53 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
In den ländlichen deutschsprachigen Kantonen sind übrigens Serbokroatisch und Albanisch die Muttersprachen Nummer 2 und 3. Die sind also stärker verbreitet als etwa Französisch, Italienisch oder Englisch. Das hat mich schon überrascht, als ich mir neulich die Muttersprachstatistiken der Kantone angeschaut habe.

Die individuell-lokalen Sprachausprägungen Graubündens habe ich da oben nicht berücksichtigt.


Vielleicht sollte man noch Stuben/St. Anton aufnehmen: Sprachgrenze zwischen Vorarlbergisch-alemannisch und Tirolerisch-bayuwarisch! :lol:

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10.04.2008, 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
piano hat geschrieben:
Richtig interessant wird es beim Versuch, die Skigebiete Graubündens sprachlich einzuordnen, weil sich Rätoromanisch, Deutsch und Italienisch bunt durchmischen und sich die Sprachgrenzen im Laufe der Jahre doch auch stark verändert haben. Dazu gibt es viele zweisprachige Gebiete (z.B. Oberengadin oder Oberhalbstein).


Soweit mir bekannt, ist das Oberengadin doch Rätoromanisch, oder doch deutsch?
Weiter mene ich, dass die Sprachgrenze zur italienischen Schweiz durch Maloja verläuft.
Deswegen hatte ich überlegt, ob der SL Äla vielleicht direkt auf der Sprachgrenze steht.
Aber die dürfte wahrscheinlich etwas weiter südlich auf der Grenzkette mit Piz Salecina etc. liegen und nicht am Äla/Margna, oder?
Wo sind die Spezialisten? :wink:

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 10.04.2008, 16:25 
Offline

Registriert: Mo, 07.05.2007, 19:15
Beiträge: 287
Hmmmm, also tendenziell wird ab Plaun da Lej und Isola bereits italienisch gesprochen. Isola ist ja "die Alp" der Bergeller Bauern und Plaun da Lej bin ich mir gar nicht sicher ob es bereits zur Gemeinde Stampa( Italienisch) oder noch zu Sils gehört. Jedenfalls tendiert Maloja eher weiter in Richtung Deutsch zu kehren. Letztes Jahr wurde der zwei Sprachige Schulunterricht eingeführt. Übrigens: St. Moritz und Samnaun sind die einzigen, offiziell Deutschsprachigen Gemeinden im Engadin. Somit könnte man das Skigebiet Corviglia auch in zwei Sprachregionen Teilen :-) St. Moritzer-Seite Deutsch, Celeriner Seite Romanisch :lol:

_________________
Ils temps as müdan-ed nus cun els


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de