Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 23.07.2024, 8:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Di, 03.03.2009, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1212
Wohnort: Tegernsee
Dies hier ist weniger vorbildlich:
http://www.dovesciare.it/news/2009/02/27/via-lattea-troppo-veloce-sugli-sci-340-euro-di-multa/

Geschehen in Sestriere: € 340,- Strafe für zu schnelles Fahren (in Kombination mit anderen rücksichtslosen Verhaltensweisen freilich, ok)

Aber € 150,- Strafe für diejenigen, die es gewagt haben, ihre Talabfahrt nach der Schließungszeit der Pisten anzutreten ist gar nicht komisch!

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Di, 03.03.2009, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1107
Wohnort: gmunden/österreich
pancugolo hat geschrieben:
Absolute Freiheit gibt´s nur weit abseits von Liften+Pisten, so ist das eben. ...


d´accord, aber die eigene freiheit hört dort auf, wo die der anderen anfängt.

und viele der kontrollaktionen und sperren und rettungseinsätze ... wären unnötig, würden sich alle ein wenig an die grundregeln halten.

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: So, 08.03.2009, 19:14 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6908
Wohnort: Hannover
Nur das für gewöhnlich beim Schifahren kaum einer des anderen Freiheiten überhaupt nur tangiert!! Daher meine ich die gesamte Regulierung in diesem Bereich ist völlig überflüssig, genauso wie Carabinieri auf dem Pisten... Italia, poverina...
(cry)

Manchmal stimmt es mich schon melancholisch zu sehen, was in den letzten zehn Jahren aus dem Schisport geworden ist...

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: So, 08.03.2009, 19:17 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6908
Wohnort: Hannover
BTW: ich unterstütze auch den Transport und Genuss von Rum in Silberfläschen, um das mal anzumerken... :) Daher bin ich natürlich gegen Promillegrenzen. :)

Ich denke viel an Pancugolos zitierten Text neulich... ich bin zwar Jahrgang 80, aber selbst da wundert es mich noch, dass ich überleben konnte trotz all der Risiken damals... :P :D

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: So, 08.03.2009, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1107
Wohnort: gmunden/österreich
freiheit ist es auch, sich auf pisten frei bewegen zu können, ohne dass dir so ein supergescheiter eine lawine oder ein schneebrett ober dir anfährt ...

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Mo, 09.03.2009, 10:12 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2585
firngleiter hat geschrieben:
freiheit ist es auch, sich auf pisten frei bewegen zu können, ohne dass dir so ein supergescheiter eine lawine oder ein schneebrett ober dir anfährt ...

Wie oft im Jahr kommt das vor, dass eine von Skifahrern ausgelöste Lawine auf eine geöffnete Skipiste abgeht? Siehst du darin wirklich eine ernsthafte Gefahr?

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Mo, 09.03.2009, 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 05.08.2008, 12:59
Beiträge: 308
Wohnort: Rorbas
Zitat:
Wie oft im Jahr kommt das vor, dass eine von Skifahrern ausgelöste Lawine auf eine geöffnete Skipiste abgeht? Siehst du darin wirklich eine ernsthafte Gefahr?


Kommt sicher nicht oft vor ... in Laax kenne ich alleine 2-3 Stellen wo Lawinen über die Pisten gehen .... also wenn sie nicht gesprengt werden sondern Freerider sie auslösen wenn die Pisten offen sind .... :?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Mo, 09.03.2009, 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1212
Wohnort: Tegernsee
Kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht Variantenfahrer, aber ganz sicher keine Freerider.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Mo, 09.03.2009, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1543
missyd hat geschrieben:
Zitat:
Wie oft im Jahr kommt das vor, dass eine von Skifahrern ausgelöste Lawine auf eine geöffnete Skipiste abgeht? Siehst du darin wirklich eine ernsthafte Gefahr?


Kommt sicher nicht oft vor ... in Laax kenne ich alleine 2-3 Stellen wo Lawinen über die Pisten gehen .... also wenn sie nicht gesprengt werden sondern Freerider sie auslösen wenn die Pisten offen sind .... :?


Hab ich auch schon erlebt.
Einmal definitiv durch einen (wie auch immer zu klassifizierenden) Boarder ausgelöst, obwohl morgens gespregt wurde (Wind nach Neuschnee).
Ein anderes Mal war die Piste komplett verschüttet und ich weiß nicht, wodurch es ausgelöst wurde.
Eine "ernsthafte Gefahr" sehe ich persönlich darin aber nicht, da die Chance, erwischt zu werden, schon extrem gering sein dürfte.
Ich würde es vielleicht als "Gefährdung" bezeichnen.
Gefährdungen gibt es aber natürlich immer und überall, insofern mache ich mir darüber keine Gedanken.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Mo, 09.03.2009, 10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1107
Wohnort: gmunden/österreich
q. e. d.:

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer ... r-23679194
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,118355
http://cc.msnscache.com/cache.aspx?q=la ... 8,820688fe

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Zuletzt geändert von firngleiter am Mo, 09.03.2009, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Mo, 09.03.2009, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1543
pancugolo hat geschrieben:
Kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht Variantenfahrer, aber ganz sicher keine Freerider.


Selbstverständlich niemals Freerider.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Mo, 09.03.2009, 11:48 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2585
Die Sache am Feldberg war außerhalb des Skigebiets. Ich würde behaupten, es gibt pro Saison alpenweit vielleicht +/- 10 Fälle, in denen eine durch Skifahrer ausgelöste Lawine auf eine geöffnete, präparierte Piste abgeht. Eine ernsthafte Gefahr würde ich darin nicht sehen.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Mo, 09.03.2009, 16:27 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6908
Wohnort: Hannover
Das denke ich aber auch! Zumal es sich bei diesen Rutscherln ja selten um Schneebretter mit in irgendeinerweise bedrohlichem Ausmaß handelt. Das ist eher eine Frage des medialen Echos, da sich entsprechende Beiträge schon immer gut für kleine Randnotizen eignen.

Für gewöhnlich ist der Raum um geöffnete Pisten so zu sichern, dass (auch) bei (verbotenem) Variantenfahren keinerlei Gefahr besteht. Insbesondere da zu bedenken ist, dass sich jedes von Schifahrern ausgelöste Schneebrett genauso gut selbst lösen kann.

Daher sind teilweise auch Pisten wegen Lawinengefahr geschlossen, die selbst gar nicht im Einzugsgebiet von Lawinen liegen, sondern nur Zugang zu lawinengefährdeten Bereichen ermöglichen.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Mo, 09.03.2009, 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1107
Wohnort: gmunden/österreich
[trincerone] hat geschrieben:
Insbesondere da zu bedenken ist, dass sich jedes von Schifahrern ausgelöste Schneebrett genauso gut selbst lösen kann.


stop. :!:
also trinc!
ich schätze deine arbeit im forum, deine beiträge und ansichten sehr und stimme ihnen natürlich über weite strecken (nein nahezu 100%ig) ungeteilt zu.
deine kühne annahme, dass jedes von schifahrern ausgelöste schneebrett genauso gut sich selbst lösen kann berechtigt keinesfalls zum auslösen und einfahren in solche bereiche.
die tatsache, dass sich schneebretter auch selbst lösen könnten ist keine permission für ein erhöhtes auslöserisiko durch schifahrer.

ansonsten könnte jedes durch pilotenfehler abstürzende flugzeug auch jederzeit selbst vom himmel fallen ... und somit wäre eine hochwertige pilotenausbildung bzw. wartung der fluggeräte hinfällig.

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Skifahren und Sicherheit
BeitragVerfasst: Mo, 09.03.2009, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Ich kam mir letztens in Italien wie in einem Gefängnis vor, hier eine Absperrung, da ein Fangzaun, da die Abfahrt gesperrt.. und das Piemont muss man jetzt auch noch meiden, wenn ich 2m neben der Piste plötzliche Lawinenausrüstung bräuchte?! Hmpf.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de