Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 26.11.2022, 20:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So, 11.11.2007, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Über Sylvester und auch sonst in der Saison bin ich häufig im Oberengadin.
Diesen Jahreswechsel für 2-3 Wochen über Weihnachten.

In dieser Zeit hätte ich (sofern Schnee liegt) Lust, so 2-3 Mal in der Umgebung Ski zu fahren.
Jeweils für einen Tag.

Jetzt hab ich zu dem Thema schon einiges hier und im Alpinforum zusammengekramt.

Was sich gut anhört ist zunächst Madesimo oberhalb von Chiavenna am Splügen

und

Plani di Bobbio, einfach als easy Tag.
Das ist zwar schon etwas weiter, aber es sollte machbar sein.
(Steht seltsamer Weise nicht in meinem Skiatlas)

Jetzt meine Fragen:

Was haltet Ihr davon und vor Allem, was hättet Ihr noch zu empfehlen?


Wie zum Beispiel sind:

Livigno
Lenzerheide
St. Valentin
Sulden
Meran 2000
Bormio
Flims/Laax

Das Gebiet breucht nicht unbedingt besonders groß zu sein.
Apres Ski wie in vielen österreichischen Orten brauche ich auch nicht.
Es sollte Stil haben, möglichst auch einige ursprüngliche Pisten und evtl. Anlagen zu bieten haben
und vor Allem Landschaftlich schön und irgendwie stimmungsvoll und individuell sein. (Beispiel:
Nicht nur große breite kunstbeschneite plattplanierte Landschaft unter Sesselbahnen)
Eher unbekannt also mehr insidermäßig. (nicht zwingend, wäre aber ein Grund mehr hinzufahren)

Ach ja, Sonne um die Jahreszeit wäre auch nicht schlecht, also nicht nur verschattete Hänge.

Wer hat vielleicht Tips.
Sind einige der aufgelisteten Gebiete verheerend in dieser Hinsicht?

Und besonders interessant:
Gibt es noch coole Gebiete, die nicht dabei sind also nicht in meinem Skiatlas stehen?

Wenn ichs mir so überlege, eine Übernachtung in einer urtümlichen albergo zwichen 2 coolen Skiegebieten wäre auch nicht schlecht :)

So, viele Fragen, ich weiß... *g*

Ich poste das übrigens ganz bewusst hier 8)

Danke schonmal.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 11.11.2007, 18:01 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6858
Wohnort: Hannover
Also:

meran 2000: Absturz, lieber nicht hinfahren! (Meine Meinung). Schifahrerisch unterinteressant, fast nur Ziehwege, langweilige Lifte und halt so 8er EUB Kram. Auch vom Klientel her m.E. nicht gerade reizvoll. Alles in allem meines Erachtens eine große Enttäuschung. Kann man allenfalls machen, wenn eh gerade dann vorbei fährt, aber extra hinfahren: lohnt nicht.

Pian di Bobbia: wenn man den sonnigen italienischen Plateaustil mag, sicher nett, aber schon sehr flach, wenn die Talabfahrt nicht geht. Mit Talabfahrt durchaus reizvoll und in jedem Fall etwas sehr typisch italienisch, was man aber heute nicht mehr oft findet. Alles in allem aber wirklich nicht sehr groß. Ambiente ist aber schön.

Madésimo finde ich ziemlich cool, v.a. wegen Groppera, sicher einen Ausflug wert!

Starli mochte ja Aprica, ich bin bisher nicht hingefahren, weil es mir sehr autobahnmäßig erscheint und zumindest der Ort einer der widerlichsten und stillosesten ist, die ich kenne.

Bormio kenn ich nicht, sollte aber cool sein.

Livigno kenn ich nur aus dem Sommer, würde mich selber auch interessieren. Schigebiet ist ein wenig langweilig aufgeteilt, aber die Bilder, die ich gesehen habe, fand ich sehr viel versprechend. Aber wie gesagt: keine eigene Erfahrung.

Eventuell ganz cool: Chiesa Valmalenco! Landschaftlich cool, schifahren dort habe ich bisher nicht geschafft. Aber ich glaube, das lohnt sich, wie ich das von den Karten und so einschätze.

Minischigebiete: Val Gerola und ev. Teglio. Wohl zu klein für die Anreise und vermutlich nicht soooo spannend.

Mit Übernachtung: Val di Sole? Marilleva plus Madonna ist cool, Tonale wars nach meiner Ansicht jedenfalls bisher und auch die letzten Neubauten sollten es noch nicht völlig ruiniert haben. Ansonsten dort auch: Péjo. Netter Ort, interessantes Schigebiet, das Deinem Anspruch ziemlich genau genügen sollte.

Eventuell auch noch S. Canterina Valfurva. Weiß nicht, wie es zum Schifahren ist, im Sommer sieht ganz ok aus, aber auch nicht sowas ganz spektakuläres. CV hat einen Bericht dazu geschrieben.

So in etwa. :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 11.11.2007, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1629
Wohnort: Zentralschweiz
Im Unterengadin hats ein cooles Skigebiet: Minschuns im Val Müstair. Hat drei Skilifte und liegt total abgelegen!

www.minschuns.ch

Dann dürfte auch Scoul-Ftan noch interessant sein, Dort gibts neben einigen neuen Anlagen auch noch viel Nostalgie, wie z.B. zwei parallele 4 EUB aus den 70er Jahren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 11.11.2007, 18:20 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2578
Lenzerheide ist ein Gebiet, das - wenn man es positiv formuliert - bezüglich Liftanlagen, Beschneiung etc. recht weit an "österreichischen Standard" heranreicht. Viele KSBs, auf der Westseite sogar fast ausschließlich, und relativ gut ausgebaute Beschneiung. Party und Gedudel beschränkt sich in erster Linie auf die Alp Stätz. Da die Übergänge zwischen den Liften nicht immer ganz so leicht zu finden sind, bleiben aber viele gleich dort hängen :lol:
Lenzerheide bietet aber auch richtig schöne Ecken für das Publikum dieses Forums ;-) als da wären der Bereich Scalottas und vor allem das Rothorn, ein klassischer Pendelbahn-Skigipfel mit Abfahrt zunächst im schattigen Kar, dann durch einen Skitunnel und schließlich auf die Weisshornpiste. Früher war auch der Bereich am Heimberg schön und ruhig, aber da wurde inzwischen die Weltcup-Abfahrt gebaut so dass ich nicht weiß wie es da jetzt ist. Genial ist meiner Meinung nach auch der Bereich Schwarzhorn, kuppelbare DSB plus schöne Abfahrt plus Möglichkeiten abseits der Piste plus Abendsonne.
Ich mag Lenzerheide, würde gerne mal wieder hinfahren. Wenn man die Runde dreht (Einstieg Alp Stätz, bis Mittag zum Scalottas queren, Nachmittags Wechsel ans Rothorn) hat man den ganzen Tag Sonne! Und wenn dann das Normalvolk auf der schattigen Alp Stätz beim Après-Ski friert, kannst du abends auf der Mottahütte noch die Sonne geniessen bis zum Schluss.

Paar Bilder, entstanden im Januar 2004.

Stätzerhorn Express, Weite baumfreie Hänge, zumeist Allerweltspisten (aber eine Schwarze, die sich lohnt).
Bild

Rothorn Stationseinfahrt
Bild

Spätnachmittag am Schwarzhorn
Bild

Rothornseite: Schneilanzen aber auch viel freies Gelände im Hintergrund
Bild

SL Poschieri. Den gibts noch, und das ist genau genommen sogar eine Zubringeranlage ;-)
Bild

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 11.11.2007, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1629
Wohnort: Zentralschweiz
http://www.stud.uni-karlsruhe.de/~uyyh/ ... eide19.jpg

Da wär ich jetzt gern :wink: Auch find ichs immer extrem cool wenn ein Skigebiet SL's als Zubringer hat.... Das hat irgendwie besonders Style... :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 11.11.2007, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
WAS für eine Resonanz :D

Danke erstmal, muss mir das mal alles in Ruhe zu Gemüte führen.

Bezüglich Lenzerheide:
Da war ich als Kind, aber nicht auf dem Rothorn sondern nur an der Mittelstation an den Kinderliften :wink:
Viele der italienischen Gebiete werde ich mal näher unter die Lupe nehmen.
Da hört sich einiges sehr cool an.

2 Fragen noch:

Der Schlepper in Lenzerheide mit der Trasse durch den Wald:
Ist das der, der in der Nähe einer Hütte über eine kleine Straße führt?
Dann kenne ich den nämlich noch von vor ca. 10 Jahren, als wir Ostern mal auf der Rückreise dort waren :)

Bezüglich Madesimo:
Die lange Abfahrt durch das Seitental:
Ist das eine Route oder ist die markiert - und kommt man dann irgendwie wieder zurück zum Ausgangsort - oder braucht man 2 Autos?

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 11.11.2007, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
Livigno hat mir eigentlich wenig gefallen. Ist aber natürlich höchst subjektiv und darüberhinaus hatten wir noch Schlechtwetter (tw. starker, nasser Schneefall, schlechte Sicht). Für Liebhaber breiter Carvingpisten ist Livigno sicher genial.

Sulden ist landschaftlich traumhaft (Dreigestirn Königsspitze-Zebru-Ortler). Die Skigebiete sind auch recht nett und abwechslungsreich. Im Dezember/Januar aber schneemässig wohl etwas problematisch (inneralpine Trockenlage). Ähnliches gilt für Trafoi.

Minschuns ist ein guter Tip (war bei uns damals - trotz guter Schneelage - leider schon geschlossen).

Chiesa im Valmalenco war ich auch noch nicht - stell ich mir aber cool vor ...

Noch ein paar Möglichkeiten im Umkreis: Zuoz (Oberengadin), Bivio (im obersten Oberhalbstein gleich hinterm Julierpass).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 12.11.2007, 0:05 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6858
Wohnort: Hannover
Die Route durch das Seitental in Madésimo ist ist SEHR abgelegen und hochalpin und nach meinem Kenntnisstand nicht markiert, wobei ich das nicht genau weiß. Meines Erachts etwas, das gute Ortskenntnisse erfordert, es sei, denn, es wäre da wirklich viel Betrieb drauf und man hätte ein stark verspurtes Gelände. Man kann sicherlich nciht bis an die Tunnelbahn abfahren. Was allenfalls geht ist, dass man vielleicht bis an den Ort kommt bei viel Schnee und dann durchlaufen muss. Aber selbst da weiß ich es nicht. Könnte auch sein, dass man tatsächlich zwei Autos braucht oder Tourenschi für Zwischenaufstiege oder sowas.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 12.11.2007, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1211
Wohnort: Tegernsee
Zeit mich für den Ski-Tipp bei 3303 zu revanchieren :-)

Hab mal Deine Liste der möglichen Targets genommen und einen Strukturierungsversuch mit meinen Kriterien vorgenommen:
0 - 3 Sterne für:
Buckelpisten / Tiefschneevarianten / Schlechtwetterski / Extremski / Schneesicherheit / Schönheit Bergwelt / Schönheit Talort / Cuisine / Beste Jahreszeit (Monat)

Madesimo *** / *** / * / *** / *** / *** / ** / *** / 02-04
Piani di Bobbio n/a
Livigno *** / *** / * / - / *** / *** / ** / *** / 12 - 04
Lenzerheide ** / * / ** / ** / ** / ** / * / ** / 12 - 04
St. Valentin n/a, m.E. wäre eher Nauders interessanter
Sulden * / ** / * / - / *** / *** / *** / ** / 12- 04
Meran 2000 n/a, glaube aber diesbezüglich fest an Trinc´s Statement
Bormio * / * / ** / - / ** / *** / *** / *** / 01- 04
Flims/Laax * / * / * / - / ** / * / - / * / 12-04

Minschuns im Münstertal halte ich auch für eine interessante Destination, kann aber mit keiner Erfahrung aufwarten.
Noch nicht hier genannt, könnte aber auf jeden Fall interessant sein: Ultental/Schwemmalm (statt Meran ;-), Vals (höchstinteresant! http://www.vals3000.ch).

Aprica ist nur mit ganz viel Alkohol zu ertragen, glaube ich. St. Catherina Valfurva eher langweilig.

Madesimo (eigentlich nur interessant, wenn PB auf Piz Groppera geöffnet, dann aber schwierig zu toppen). Variante nach Frasciscio: Die Standardvariante ist eigentlich leicht zu finden, es finden sich meistens Spuren oder auch Leute, die diese fahren. Am Passo Angeloga ca. 15 Minuten Gegenanstieg, dann wieder schöne Tiefschneehänge, am Talschluss leider durch einen Bachtobel (die "Rabbiosa") zu fahren. In Frasciscio am Ende der Abfahrt gibt´s eine nette Trattoria (die einzige im Ort), die ich Dir zur Mittagspause empfehlen möchte. Runter nach Campodolcino zur U-Bahn dann per Taxi (beim Wirt zu bestellen) oder Du schliesst Dich netten Leuten an, die Dich mitnehmen.
Abgesehen von der Standardvariante gibt es natürlich noch einige wildere darunter, die aber Ortskundigen vorbehalten sein sollten.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 12.11.2007, 13:56 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
^^ Aha! Noch ein Struktur-liebender Analytiker! :D

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 12.11.2007, 15:41 
Offline

Registriert: Di, 14.08.2007, 14:05
Beiträge: 10
Vom Engadin aus ist auch Savognin rasch erreichbar. Sehr breite schön sonnige Südhänge.

Flims hat da schon eine etwas weitere Anfahrt und ist an Weihnachten meistens überlaufen.

Lenzerheide ist etwas weiter als Savognin, aber wie schon beschrieben sehr schön.

Im Oberengadin aber die Lagalb nicht vergessen.

Auch Davos ist via Tiefencastel noch gut erreichbar, bietet ein riesiges Skigebiet. Der Insidertyp heisst hier "Pischa" an der Auffahrt zum Flülapass, da ist es sehr sonnig.

Ich bin überigens zwischen 22.12.07 und 6.01.08 auf dem Camping Punt Muragel in Samedan.

Gruss Herbi


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 12.11.2007, 15:51 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2578
Herbi hat geschrieben:
Der Insidertyp heisst hier "Pischa" an der Auffahrt zum Flülapass, da ist es sehr sonnig.

Und Freeride-Gebiet seit letztem Winter!

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 12.11.2007, 15:55 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
k2k hat geschrieben:
Herbi hat geschrieben:
Der Insidertyp heisst hier "Pischa" an der Auffahrt zum Flülapass, da ist es sehr sonnig.

Und Freeride-Gebiet seit letztem Winter!

Und vermutlich geschlossenes, ehemaliges Skigebiet ab kommendem Winter. :?

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 12.11.2007, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1629
Wohnort: Zentralschweiz
Naja, so geil habe ich Pischa jetzt nicht gefunden. Meiner Meinung war das Gebiet früher um einiges attriaktiver als die heutige Freeride-Lösung. Ich denke, sobald dort ein Neubau der PB ansteht, ist das Gebiet entgültig dicht. Zum Glück habe ich noch ein paar Fotos gemacht, allerdings nicht bei schönem Wetter. :(


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di, 13.11.2007, 13:20 
Offline

Registriert: Di, 17.04.2007, 14:01
Beiträge: 92
Ein kleines, aber durchaus empfehlenswertes ist St. Peter-Pagig, auf dem Weg nach Arosa. Von der Anfahrt her braucht es dann einach ein wenig länger. Das Skigebiet besteht aus einer Sesselbahn (Occasion Brändle von Flims) und einem recht langen Skilift von Städeli. Das Skigebiet bietet sehr schöne und weitläufige Pisten, und es ist ein wahrer Sonnenhang. Zusätzlich ist die Talabfart zur Sesselbahn schön verwinkelt und gibt ein schönes Flair. Ich würde es dir aber nur empfehlen, wenn es genug Schnee hat, dass alle Pisten offen sind. www.hochwang.ch

Tschiertschen würde ich dir auch empfehlen, es besteht aus einer 4-KSB, 4-SB und zwei Skiliften. Der eine Skilift ist sehr steil und bietet oben eine schöne Aussicht aufs Schanfigg. Was noch einen heimeligen Eindruck macht: Immer, wenn man den zweiten Skilift benutzt, muss man wieder hinunter zur Sesselbahn fahren, und zwar durch einen wunderschön verschneiten Wald... www.bergbahnen-tschiertschen.ch
Einige Bilder von mir zu diesem Skigebiet hats auch hier.

Wenn du aber eine möglichst kurze Anfahrt bevorzugst, hätte ich noch was für dich: Bivio (am Fusse des Julierpasses). Dieses Skigebiet kann ich nur empfehlen: Neben einer wunderbaren Landschaft hat es vom höchsten Punkt auch eine wunderbare Aussicht auf die Italiener-, Bergeller- und Engadinerberge. Das Skigebiet hat zwar nur drei Skilifte, jedoch erschliesst jeder Lift unzählige Abfahrten. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Skigebiet von Bivio erst ab 1800 m.ü.M. beginnt. Dieses gebiet kann ich dir wirklich wärmstens empfehlen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de