Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 20.08.2019, 22:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 18.01.2013, 9:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2527
Wohnort: Basel
Wer's noch nicht mitbekommen hat, dem sei dieser einzigartige Service von Swisstopo dringend empfohlen:

Im Rahmen seines 175jährigen Jubiläums hat Swisstopo die Aktualisierungen seiner sämtlichen Schweizer 25'000er Landeskarten seit 1938 (bis einschliesslich 2011) online abrufbar gemacht. Diesen wirklich grossartigen Service kann man unter...

http://www.swisstopo.admin.ch

ansteuern. Anschliessend dort den Link "Zeitreise" anklicken. So lässt sich extrem genau nachverfolgen, welche Bergbahnen in der Schweiz wann und wo einmal in Betrieb waren. Ein wahrer Schlaraffenland-Fundus für LSAP-Freaks!

Eine kleine Einschränkung allerdings gibt es: Da viele Lifte jeweils erst deutlich später (also nach ihrer tatsächlichen Inbetriebnahme) auf den Landeskarten eingezeichnet wurden, sollte man sich nicht allzusehr auf das angesteuerte Jahr verlassen. Tut der Freude aber keineswegs Abbruch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 18.01.2013, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2107
Nun rächt es sich, dass man früher ind den 40er, 50er und 60er Jahren in den Randregionen die Karten Jahrzehnte lang nichtmehr nachgeführt hat. :-(


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 18.01.2013, 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2527
Wohnort: Basel
Sieht in der Tat so aus - wobei man halt doch auch sagen muss: Irgendwie auch sehr verständlich, dass die Landestopographische Anstalt (so hiess sie glaub' ich früher) nicht jedes Jahr auf Teufel komm raus aktualisierte 25.000-Karten rausgebracht hat; einerseits aufgrund des technischen Aufwands sowie der ganzen Frage der Personalressourcen - andererseits hätte man sich als Kunde/Käufer auch ein wenig verarscht gefühlt, wenn dauernd neue Karten rausgekommen wären. Und nicht zu vergessen: diese Karten waren/sind nun einmal nicht gerade billig. Insbesondere wenn man sich umfassend damit eindecken will, geht das ganz schön ins Geld...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 18.01.2013, 17:01 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6800
Wohnort: Hannover
Cool!

Interessant übrigens, dass in Alagna statt des echten Funifors ein Funifor eingezeichnet ist, der das untere Teilstück des nie-vollendete Cresta-Rossa-Funifors bedient hätte.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 18.01.2013, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2107
intermezzo hat geschrieben:
Sieht in der Tat so aus - wobei man halt doch auch sagen muss: Irgendwie auch sehr verständlich, dass die Landestopographische Anstalt (so hiess sie glaub' ich früher) nicht jedes Jahr auf Teufel komm raus aktualisierte 25.000-Karten rausgebracht hat; einerseits aufgrund des technischen Aufwands sowie der ganzen Frage der Personalressourcen - andererseits hätte man sich als Kunde/Käufer auch ein wenig verarscht gefühlt, wenn dauernd neue Karten rausgekommen wären. Und nicht zu vergessen: diese Karten waren/sind nun einmal nicht gerade billig. Insbesondere wenn man sich umfassend damit eindecken will, geht das ganz schön ins Geld...

Da geb ich Dir schon recht, aber die Karten zwischen 1939 und 1962 nich nachzutragen ist schon fast frech!
Teilweise haben das Private verlage wie Kümmerli & Frey nachgetragen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 30.03.2013, 12:25 
Offline

Registriert: So, 14.03.2010, 11:35
Beiträge: 39
Das ist schon ein spannendes Tool. Es klärten sich für mich die Lagen einiger ehemaliger Lifte, wie in Fondei (Davos) oder Urigen (Schächental). Es ist auch interessant zu sehen, wie die Skigebiete gewachsen sind. Einzelne Liftanlagen fehlen aber auch gänzlich (z.B. Sommerskilifte am Sustenpass&Steingletscher, Säntis und Gemsstock).
Auch wenn die Schweizer Karten generell eine hohe Qualität aufweisen, hat man sich glaub auch vereinzelt auf Projekte verlassen: In Disentis ist 1970 in der 50'000er Karte eine Seilbahn zum Piz Ault eingezeichnet. Diese wurde kaum je gebaut, die Erschliessung erfolgte dann ja mittels Skiliften. Oder weiss jemand näheres dazu? Wäre aber schon cool gewesen, so eine lange Seilbahn, ähnlich dem Gemsstock (abgesehen von den Anstehschlangen).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de