Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 22.02.2020, 16:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 18.12.2019, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7568
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=5879

Sa, 14.12.2019 - Rittnerhorn

Da ich dieses WE nicht in der Lombardei übernachten konnte (am Abend Weihnachtsfeier vom Geschäft, obwohl ich seit gestern nun Schnupfen hab - naja, dann kann ich mich heuer wenigstens nicht anstecken und bis zum Weihnachtsurlaub sollte es vorbei sein), wäre ich heute ja eher irgendwo in Tirol, Vorarlberg oder Bayern skigefahren, aber die Skigebiete, die mich interessieren täten, hatten wegen Schneemangel oder Saisonzeiten oder beidem noch geschlossen. Zudem war die Wettervorhersage eh schlecht und windig gemeldet, also "musste" ich eh übern Brenner.

Am schnellsten von meinen Saisonkartengebieten anzufahren (abgesehen von Livigno über den sehr teueren Tunnel) wäre Tonale. Netterweise machte in Südtirol aber auch das Rittnerhorn auf mit lt. Schneebericht allen Liften und Abfahrten. Und da es mir dort ja ganz gut gefällt, gings eben dort hin.

Kurz nach 9 Uhr war ich dort, die Tageskarte kostete 26,50 und ich fragte extra an der Talstation noch nach, ob auch ja beide Skilifte in Betrieb wären (sonst hätt ich mir wohl nur eine HTK gekauft), was bejaht wurde. Leider war der seitliche Lift dann doch nicht offen. Um 10:30 fragte ich nach, wann er in Betrieb gehen würde, da sagte man mir, man arbeite daran, er hätte einen kleinen, technischen Defekt. Na Nerv. Fuhr dann 3x die EUB und ging oben Mittagessen - Hirtenmaccheroni natürlich, sind ja in Südtirol. Ich sah weiterhin, dass der untere SL von der oberen Abfahrt her noch zu war (die war mittlerweile abgesperrt, am morgen nähmlich nicht und man hätte so an der Talstation stranden können).

Nach dem Mittagessen bin ich ein paar Mal die EUB gefahren und danach nochmal hinter. An der SL-Talstation drehte ich mich zufällig um und entdeckte zur großen Überraschung jemand, den ich hier und heute so gar nicht erwartet hätte (und umgekehrt genauso): Trincerone! Wir fuhren ein paar Mal am SL, konnten aber weiterhin noch keine Pläne für eine größere Skireise für diesen Winter finalisieren. Um 14:30 sind wir kurz zum geschlossenen SL aufgestiegen und Trincerone fragte die Liftler, die an der Bergstation schraubten, ob der Lift heute noch in Betrieb gehen würde - was verneint wurde :(

Letzte Woche Lizzola, heute Rittnerhorn und etliche ähnliche Fälle in den letzten 20 Jahren - werden Lifte vor Inbetriebnahme zum Saisonstart denn nie getestet, ob sie noch funktionieren?!

Ich für meinen Teil fuhr dann heim, Trincerone wollte noch etwas bleiben. Der kam ja auch erst, als wir uns trafen. Übrigens gefällt es ihm hier auch sehr gut. Insbesondere nachdem er ein paar Tage in den Dolomiten unterwegs war ;)


(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Auffahrt mit der 8EUB

Bild
^ Blick zum oberen Teilgebiet mit den beiden SL

Bild
^ Talpano vom Gipfel-SL; rechts im Westen war eine Wolkendecke - daher war also am Tonale weniger sonnig gemeldet.

Bild
^ Parkplatz / Talstation

Bild
^ Dolomitenpano

Bild
^ Gipfel-SL (und Trincerone nicht mehr mit den alten Heckeinsteigern ;) )

Bild
^ Nachmittags war's im Westen dann auch wolkenfrei

Bild
^ Leider hatte der alte, nette, seitliche SL ganztags einen technischen Defekt.

So, 15.12.2019 - Maniva

Bis 22 Uhr blieb ich auf der Weihnachtsfeier und konnte dann wg. meiner triefenden Nase und dem vollen Magen lang nicht einschlafen. Kurz nach 7 Uhr war ich im Auto, kurz vor 11 Uhr kam ich unterhalb des Maniva-Passes an. Da war noch kurzfristig alles in Ordnung, bis ich dann oben war: eine Wolkendecke im gesamten Westen kam her. Soviel zum ganztägigen Sonnenschein auf Bergfex. Da hätte ich wohl vielleicht am Tonale mehr Glück gehabt.

Ab 12 Uhr wars dann vorbei mit der Sonne und es war generell sehr stürmisch. Die gemeldeten und gehabten +3° waren also im Sessellift nicht sehr angenehm. Erst recht nicht, als die Sonne dann weg war und an der oberen Dasdana-DSB. Dort hatte es mir nach 2 Fahrten gereicht.

Am SL Zocchi war's dagegen fast windstill. Eh schön, dass der alte und schon vor einigen Jahren totgesagte Nascivera-SL noch läuft, aber er hat halt auch nur 1 Abfahrt. Um 14 Uhr hatte ich dann bei diesem Wetter keine Lust mehr und ich fuhr wieder heim. Der Tag hier hat sich somit nur dahingehend geloht, dass an den beiden DSB und dem SL mal keine Wartezeiten waren :)

Bild
^ Parkplatz an der 4SB Talstation von Bagolino-Seite (von der Valtrompia-Seite parkt man ja an der Bergstation; die Straße dazwischen ist im Winter geschlossen)

Bild
^ Abfahrt zur DSB Barard, noch recht natürlich; leider gibt's nur 1 Abfahrt

Bild
^ DSB Barard, ein nettes Nascivera-Teil ;)

Bild
^ DSB Barard; in Orange wären die Stützen noch schöner, aber wenn der Lack weiterhin so abgeht .....

Bild
^ Bergstation DSB Barard

Bild
^ Abfahrt SL Zocchi, unmodellierter und länger als ich in Erinnerung hatte

Bild
^ Abfahrt SL Zocchi (Leider auch nur 1 Abfahrt am SL)

Bild
^ SL Zocchi - dass das ein Nascivera-SL ist, hatte ich auch schon vergessen.

Bild
^ Toll, dass der schon vor Jahren totgesagte SL Zocchi immer noch fährt! So viel Nascivera-SL gibts ja jetzt wirklich nicht mehr. (Vielleicht an einer, maximal zwei Händen abzuzählen?)

Bild
^ DSB Dasdana, leider stürmisch-kalter Wind und bis ich oben war, Nebel.

Bild
^ Der Nebel war bei meiner 2. Fahrt wieder weg, aber stürmisch blieb es - und bedeckt ohne Ende. Kein Spaß.

Bild
^ Der Ex-SL schräg unterhalb der 4SB steht auch noch ..

Bild
^ .. und da ich am unteren Parkplatz war, konnte ich auf dem Weg zum Auto schön vorbeifahren.

Bild
^ Ex-SL; dient wohl als Ersatzteilspender für den SL Zocchi

Bild
^ Ex-SL

Heimwärts ging es spritsparend und mautsparend über die Bundesstraße (im Gegensatz zum Morgen), da ich mit dem Tank noch heimkommen wollte, da es in Innsbruck ja doch günstiger ist (Benzin € 1,198 abends), war dann auf Reserve bis ich daheim war. Da ich morgens vor der Autobahn getankt hatte, waren es genau 26,81 l für die heutige Fahrt. Lt. Routenplaner 543km, lt. (bei Winteräder stärker vorgehendem) Tacho 568km. Durchschnittsverbrauch 4,94 vs. 4,72 l

Ich hoffe, das wird eine Ausnahme diese Saison gewesen sein, normalerweise möchte ich doch mindestens 1 Tag in der Zielregion übernachten.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de