Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 17.07.2019, 4:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 25.05.2019, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7430
Wohnort: innsbruck.at
Sa, 6.4.2019 - Zinal-Grimentz

Dieses WE sollte es nochmals in die Magicpass-Region gehen, nächstes WE geht's ja dann nach Skandinavien. Um 2 Uhr bin ich aufgestanden, etwas verspätet um 2:45 kam ich weg. Geplant hatte ich wieder die Anfahrt über den Simplon - gerade fürs Val d'Anniviers bietet es sich ja an, weil nur 40-50min länger lt. Navi, dafür aber 90km oder so kürzer. Allerdings war aufrgund des vielen Schneefalls und der Lawinengfahr diese Woche einiges dicht in der Schweiz, Bernina, Pfunds-Martina, Maloja, und der Simplon auf italienischer Seite. Dies wurde gestern Abend aufgehoben, so dass ich heute doch noch fahren konnte. Lief auch alles problemlos, gab nicht mal mehr Schnee auf der Fahrbahn.

Um kurz nach 10 Uhr kam ich am Ziel in Zinal an. Dort erst mal die SL gefahren und dann gleich die Verbindungsabfahrt nach Grimentz, falls die irgendwann im Laufe des Tages geschlossen werden sollte (wurde sie aber nicht) - daher auch nicht in Grimentz geparkt. Leider ist sie mir unten nerviger als sie oben toll ist. Ab dem Skiweg ist sie überflüssig, dieser hat mehrere Kehren, ohne dass man Abkürzungen gebaut hätte und dann am Ende der Piste 10 Minuten laufen, über den Parkplatz, die Strasse weiter, hoch zur Gondel. Anderswo hat man dafür Skibusse im Einsatz. Wie erwartet, werde ich die Abfahrt wohl kein zweites Mal mehr in meinem Leben mehr machen, solang sich an dieser Situation nichts ändert.

Ebenfalls wie nicht anders zu erwarten, war der Neuschnee abschnittsweise pappig/bremsig (in den unteren Bereichen, insb. Talabfahrt Grimentz). Nachdem die DSB, und die KSSL Lona 1 + 2 in Betrieb waren und ja DSB + Lona 1 demnächst ersetzt werden sollen, verzichtete ich komplett auf die beiden KSB. Schwerpunkt war aber ja eh das Fahren der in dieser Saison noch nicht gefahrenen Pisten, da wäre für die KSB-Abfahrten sowieso keine Zeit mehr gewesen: Bis ich dann alles halbwegs durch hatte, war es 14:30 durch und ich fuhr mit der PB um 14:45 retour nach Zinal, wo ich ja auch noch einiges fahren wollte.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Zinal, Ausstieg PB, Blick nach oben

Bild
^ Kurven-SL Tzarmettaz

Bild
^ 4KSB, 4SB und die SL - bis auf die PB aus dem Tal und dem SL Combe Durand sieht man hier alle Lifte. Zinal ist halt recht schmal.

Bild
^ Freeride-Hänge am SL Combe Durand

Bild
^ SL Combe Durand

Bild
^ Außenrumabfahrt vom SL Combe Durand bis runter zur 4KSB (oder in Verlängerung bis ins Tal, aber geschlossen)

Bild
^ Blick von der + auf die schwarze Chamois, Verbindung von Zinal nach Grimentz. Böte vmtl. auch viel nettes Gelände, wenn man nur einfacher wieder rauf käme.

Bild
^ Schwarze Abfahrt Chamois. Der oberste Skiweg gefiel mir ja irgendwie am besten. So rau und unabgesichert.

Bild
^ Chamois

Bild
^ Chamois

Bild
^ Chamois

Bild
^ Nach dem netten Skiweg oben folgt ein recht geradliniger, steiler, austauschbarer Hang

Bild
^ .. bevor es noch etwas netter wird

Bild
^ .. dann aber in einem zu langen Skiweg mit zu vielen Kehren übergeht. Das hätte man dann doch sicher auch direkter bauen können ohne Kehren?!


Bild
^ Blick von der Chamois nach Grimentz

Bild
^ Nach der Chamois-Abfahrt folgt leider ein langer, ca. 10-minütiger Fußweg, damit möglichst wenige die Abfahrt mehr als 1x fahren (1x am Tag, 1x im Urlaub, 1x im Leben? Bei mir wohl letzteres.)

Bild
^ DSB Crêtes, soll ja leider mit einer 6KSB ersetzt werden.

Bild
^ DSB Crêtes

Bild
^ DSB Crêtes mit schönem, kalendertauglichen Hintergrund

Bild
^ Leider soll diese 6KSB auch noch den KSSL Lona 1 mit ersetzen. Das nervt noch mehr.

Bild
^ KSSL Lona 2

Bild
^ Die Abfahrt am KSSL Lona 2 oben ist nicht sonderlich interessant, aber etwas mehr in Verlängerung weiter runter

Bild
^ Lona inférieure. Ist zwar auch nicht schlecht, aber ..

Bild
^ Lona inférieure. .. wäre schöner gewesen, wenn sie U-förmig im Tobel (Canalone) verliefe anstatt hier so schräg am Hang.

Bild
^ Nettes Motiv im Tal

Bild
^ KSSL Orzival, die nun geöffnete 2. Abfahrt direkt am Lift oben ist immerhin etwas interessanter als die flache links herum.

Bild
^ KSSL Orzival und Blick zum SL Becs-de-Bosson. Da hat es mir heute am besten gefallen - etliche Abfahrtsvarianten und Querverbindungen, wo man ganz den Überblick verliert, wo man jetzt wie fahren muss um dort hin zu gelangen, wo man hinmöchte.

Bild
^ SL Becs-de-Bosson. Schade halt leider kein KSSL.

Bild
^ Vom SL Becs-de-Bosson kommt man auch noch auf diese nette und versteckte Abfahrt Couloirs, die man zumindest aktuell nur sehr umständlich über je 3 Liftsektionen erreichen kann, wodurch sie leer ist und der Schnee gut bleibt. Wird sich mit dem Bau der neuen 6KSB ändern, falls man von deren Bergstation die Abfahrt direkt erreicht.

Bild
^ Schwarze Variante der Talabfahrt nach Grimentz

Bild
^ Verbindungs-PB von Grimentz nach Zinal mit Blick zur Abfahrt Chamois. Langer "KL"-mäßiger gerader Hang - für mich ist so'was langweilig.

Bild
^ Abfahrt Gouilles am SL Tzarmettaz, diese Abfahrt muss man auch erst mal finden. Sowas gefällt mir schon besser.

Bild
^ Talstation SL Combe Durand mit nettem Glescher-Hintergrund

Bild
^ Gratabfahrt Crete am SL Combe Durand, auch nett.

Bild
^ SL Combe Durand, die vielleicht größte SL-Stütze der Welt?

Bild
^ Gipfel-Pano am Start der Abfahrt links vom SL Combe Durand

Bild
^ Rückseitenpano am SL Combe Durand

Bild
^ Skiwege in der Schweiz sollte man echt nicht fahren. Zu häufig muss man bergauf gehen.

Bild
^ Gegen den Ersatz der Zubringer-PB in Zinal (links) mit einer EUB hab ich nichts, Der Ersatz der alten DSB + eines KSSL (rechts) stört mich mehr, nicht nur, weil ich KSSL und DSB lieber hab als 6KSB, ich bin heuer auch öfters die Abfahrten am KSSL Lona 1 als an der DSB gefahren, weil besserer Schnee. Das geht in Zukunft nicht mehr. Schade.

Bild
^ GPS-Track 6.4.2019 in Gelb; vorherige Besuche in Rot (diese Saison) bzw. Blau (zuvor, inkl. Straßenverbindung Zinal-Grimentz), gab heute also einige neue Abfahrten

Fazit? Es sind und bleiben zwei nur eher schlecht verbundene Skigebiete, wo man überall Parkgebühren zahlen muss (im Gegensatz zu St. Luc und Vercorin oder Anzere letzten Montag, wo man an einigen Stellen auch gratis parken kann). So schön es landschaftlich hier ist, aber ich freu mich jetzt auf den Ortswechsel nächste Woche in Skandinavien. Wenn man schon zu Silvester die große Winterreise macht und dann (bis auf ein verlängertes WE) nur in den Alpen (und da meist auch in den gleichen Ecken) unterwegs ist, reicht's dann mal.

Zum Essen untertags kauf ich mir auf der langen Hinfahrt ja meistens was an einer Tankstelle, entweder frisches Gebäck oder was abgepacktes..

Bild
^ So ein verpacktes Sandwich von der Tankstelle hat auch in der Schweiz eine lange Zutatenliste. Man beachte auch "Schweinefleischerzeugnis" und "Eiprodukt" ..

Übernachtet wird diesmal im Wallis, in einem Hotel in Oberems, das mir immer wieder aufgrund seiner günstigen Preise aufgefallen ist (50,- CHF EZ mit Etagen-Du/WC, aber inkl.Frühstück). Da lt. booking.com die Checkout-Zeit ab 8 Uhr ist, nahm ich an, dass das Frühstück auch erst ab 8 Uhr ist (was übrigens korrekt war, wobei man vielleicht auch etwas früher was haben könnte) - und das war mir die letzten Male meist zu spät - oder es war eben zu weit abseits. Aufgrund der Wettervorhersage für morgen war mir das egal und durch den Skitag in Grimentz war es nicht allzu abgelegen. Das Zimmer ist ja recht nett (inkl. Gummibärchen, Wasserkocher mit Tee/Kaffee, Schreibtisch, fließend Warm- & Kaltwasser), man fährt aber doch ein paar Kehren hinauf. Vmtl. haben die im Winter recht wenig Gäste, so dass sie es mit diesen günstigen Preisen versuchen. Es gäbe auch Zimmer mit DU/WC, aber ich nahm an, es wird nicht viel los sein, also war's mir den Aufpreis nicht Wert. Gegessen hab ich auf dem Weg in einem Döner-Pizza-Imbiss und mir noch ein Stück Baklava mit auf's Zimmer genommen - und "Tschai" hab ich mir auch dazu gemacht, wenn schon der Wasserkocher da ist :-) Naja, hab schon bessere Baklava gegessen.

Bild
^ Hotelzimmer

Egtl. sollte das Hotel hier oben ja ruhig über dem Tal liegen, kein Verkehr, aber: Genau gegenüber ist eine Kirche samt Kirchenglocken (immerhin nicht die ganze Nacht durch), die dauernd laufende Lüftung lärmte auch und ab ca. 4:30 Uhr raubte mir eine tickende Heizung etwas den Schlaf, obwohl Heizkörper kalt und abgedreht. Naja, das wird wohl die letzte Hotelübernachtung in der Gegend sein, die letzten 2 Glacier3000-Saison-WE werden wohl hoffentlich frühlingshaft warm sein, so dass ich im Auto schlafen werde.

(Fortsetzung vom Sonntag folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Ovronnaz & Les Diablerets, 7.4.2019
BeitragVerfasst: Mo, 27.05.2019, 5:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7430
Wohnort: innsbruck.at
So, 7.4.2019 - Ovronnaz & Les Diablerets

Das Frühstücksbuffet war für den Inklusivpreis recht gut, zwar keine Semmel, aber Croissant und div. Schwarzbrotsorten, div. Schinken/Käse/Wurst-Sorten, Joghurt, Cornflakes&Co+sorten. Außer mir war dann tatsächlich nur 1 anderer Gast da.

Als ich das Zimmer am Freitag Morgen oder Donnerstag Abend gebucht hatte, hiess es für Sonntag ja noch halbwegs trocken und bisschen Sonnenchancen von Ovronnaz bis CMA/Vercorin. Freitag Abend hieß es dann nur noch Schnee - in dem Fall hätte ich vielleicht doch wo anders übernachtet und ein anderes Ziel angesteuert?! Leider blieben die Vorhersagen schlecht bzw. nahm die heute gemeldete Schneemenge sogar noch zu. Es schien auch ziemlich egal zu sein, wo ich heut hinfahre. Also blieb ich beim ursprünglichen Plan, erst mal nach Ovronnaz zu fahren.

Dort schneeregnete es, die Sitzflächen der SB/KSBs waren aber eher nass als verschneit. Sesselhochklappen wird hier wohl nicht praktiziert, gerade 1x wurde der Sessel mit dem Abstreifer trocken gemacht.

Bild
^ 4SB Bougnonne. Erst recht bei dem Wetter würd ich mir den SL wieder herwünschen, müsste man sich nicht auf nasse Sitze setzen.

Bild
^ KSSL Tsantonnaire

Bild
^ Obere Verbindungsabfahrt 5 vom KSSL Tsantonnaire zurück. Erst elends flach, dass man schieben muss ..

Bild
^ .. dann so steil, dass man ein Schild braucht. Hätte man das nicht anders bauen können?!

Bild
^ Auf den Talabfahrten war es schneemäßig am schönsten

Bild
^ Auf den Talabfahrten war es schneemäßig am schönsten

Bild
^ GPS-Track 6.4.2019 in Gelb; vorherige Besuche in Orange (diese Saison, 1x) bzw. Blau (zuvor). Schon etwas enttäuschendes Ergebnis heuer.

Als 2. Ziel hatte ich folgende Auswahl:
- Leysin, wenn die rechten DSBen nicht schon Saisonschluss gehabt hätten
- Glacier3000, wenn die Reusch-Abfahrt nicht wg. Lawinengefahr ganztags gesperrt gewesen wäre
- Also blieb Les Diablerets. Der KSSL Vers l'Eglise ist noch offen + der andere SL + die EUB + Waldpisten hörte sich ja sinnvoll an bei dem Wetter.

Leider war an den unteren SL zu wenig los, daher sehr pappiger Schnee. Zur Talstation der neuen 10EUB geht's mal wieder nur mit Fußweg und der SL, der dort im unteren Teil zuvor die interessanteren Hänge erschlossen hätte, existiert leider nicht mehr. Scheint wirklich System hier zu sein, mit den Neubauten möglichst wenig Wiederholungsfahrten generieren zu wollen. So fuhr ich die EUB halt leider nur 1x.

Auch der Rest war nicht wirklich überzeugend, auch hier werden keine Sesselbahn-Sitze bei dem Wetter hochgeklappt oder trocken gewischt. Und der Pappschnee am KSSL lud auch nicht zu einer Wiederholungsfahrt ein, so dass ich um 15:20 am Parkplatz war und aufhörte.

Bild
^ Dass der KSSL Vers l'Eglise noch so spät in der Saison läuft, hätte ich ja nicht gedacht.

Bild
^ Abfahrt zur neuen 10EUB

Bild
^ .. die ist so bescheuert platziert, dass man sie von der Abfahrt nur mit Schieben erreicht?! Zumindest heute.

Bild
^ Das Stück war ganz nett zu fahren

Bild
^ 4KSB Ruvine, wie anscheinend generell in der Gegend (auch vorhin in Ovronnaz) hält man es weder für nötig, den Sitz noch zu klappen, noch ihn abzuziehen.

Bild
^ 6KSB Laouissalet. Da fällt mir noch was ein: Beim letzten Besuch war auf dem Sessel neben mir ein Mann mit vmtl. seiner alten Mutter, die ebenfalls noch Ski fuhr, schon leicht dement wirkte und vom Aussehen her mind. 80, wenn nicht schon 90 war. Respekt.

Bild
^ GPS-Track 7.4.2019 in Gelb; vorherige Besuche in Orange (diese Saison) bzw. Blau (zuvor)

Auf dem Rückweg gab's mal wieder die Älplermakkaroni an der Rheintal-Raststätte, hatte ja schon lang keine mehr von hier, zur Abwechslung mal recht früh und jetzt bei Tageslicht. Diesmal hatte ich dem indischen (?) Koch sogar gesagt, dass das mit die besten Älplermakkaroni der ganzen Schweiz sind.

Bild
^ Auf der Heimreise hab ich die ersten 100.000km geknackt. Nach 2 Jahren und 4 Monaten ;-) Ja, dieser Winter war doch sehr Autointensiv.

Zu sagen, mir reicht jetzt diese allwöchentliche, weite Fahrt durch die Schweiz, um dann nächstes WE für 11,5 Tage nach Skandinavien ca. 8.000 km zu fahren, ist wohl etwas fraglich. Zudem ist die Fahrerei in die Magicpassregion schon irgendwie angenehmer (und kürzer) als in die Skigebiete um Turin oder gar Cuneo, da hatte ich sonst doch wesentlich mehr Verkehr und Stau als jetzt in dieser schweizer Saison. Und 2-3 Wochenden muss ich nach Skandinavien nochmal her, Glacier 3000 (+ evtl. Prali oder Val d'Isere).

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 27.05.2019, 6:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1836
Bild


^ Warum ausgerechnet auf Katalanisch?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 28.05.2019, 20:48 
Offline

Registriert: So, 24.02.2013, 22:04
Beiträge: 114
starli hat geschrieben:
Sa, 6.4.2019 - Zinal-Grimentz

Nach der Chamois-Abfahrt folgt leider ein langer, ca. 10-minütiger Fußweg, damit möglichst wenige die Abfahrt mehr als 1x fahren (1x am Tag, 1x im Urlaub, 1x im Leben? Bei mir wohl letzteres.)


Schön gesagt :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de