Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 07.10.2022, 17:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 13.06.2009, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
Rax/Langer Mann - Alpenostrandsommerski – 13.06.2009

Nun ist es Mitte Juni, der Wetterbericht spricht von schönem Wetter für die Alpen. Beste Zeit also für Sommerski á la classique. Das beinhaltet natürlich Ski tragen. Aber wir reihen uns hier ein in eine lange Tradition: Früher, als die Zeiten noch besser waren und selbst die Zukunft noch vielversprechender, war es auch für das österreichische Skinationalteam üblich im Sommer an Firnfeldern das Skitraining zu absolvieren. Nicht zuletzt deswegen heißt ein Hang in der Nähe der Rudolfshütte (auch bekannt als Skizentrum Gletscherwelt Weißsee) „Olympiahang“ (im dortigen Firnfeld apern angeblich noch immer die damals für den Slalom/Riesenslalom benutzen Holzstangen aus).

Nun, aus Zeitgründen war uns ein Ausflug in die Gletscherwelt der Hohen Tauern leider verwehrt (tatsächlich gäbe es hier ja auch noch Tonnen von Skitourenmöglichkeiten …). Aber was soll's, wir haben hier ja den Alpenostrand zur Verfügung … und der ist ja bekanntlich in Bezug auf Skidingen sehr speziell.

Also auf nach Reichenau/Rax zur tiefst gelegenen Sommerschipiste Österreichs! Den Aufstieg von der Paßhöhe Preiner Gescheid (1070m), das gleichzeitig die Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark darstellt, gingen wir diesmal gemütlich an: die Skischuhe wurden am Rucksack verstaut.

Schnell gewinnen wir an Höhe und können die – dank der klaren Luft – schöne Aussicht genießen. Da wir uns am Alpenostrand bewegen und nach (Nord-)Osten blicken, können wir tief hinunter ins Alpenostrandvorland blicken.

Bild

Am obigen Bild lassen sich bereits einige der Vorzüge erkennen, die der Alpenostrand für den Sommerski bietet. Während man in den Hochalpen zwischen grauen Moränen herumkurvt, passiert hier der Sommerski mitten im Grünen!

Da gibt es natürlich viel zu sehen und daher auch zu photographieren …

Bild

Weiter geht unsere gemütliche Wanderung ...

Bild

Und bald ist der Skigipfel erreicht (der seit unserer letzten Wanderung bereits einige Dutzend Höhenmeter nach unten gerückt ist) …

Bild

Bereits beim Anschnallen werden wir von einigen Wanderern als Exoten bestaunt. Ein Mädl fragt sogar ganz höflich, ob sie uns photographieren dürfe, einen Wunsch den wir ihr natürlich nicht abschlagen wollen.

Die Abfahrt verspricht allein aufgrund der guten Schneebedingungen (ideal schmieriger Sommerfirn) lohnend zu werden. Zusätzliches Plus: die im Vergleich zu vor wenigen Wochen doch ein wenig enger gewordene „Rinne“ hat für meinen Skischüler Gerhard auch didaktische Qualitäten, dadurch, dass sie ihn zu exakteren Schwüngen zwingt – ein „Auslassen“ eines Schwunges durch Querfahren ist nicht möglich, denn diese würde sehr schnell iin der begrenzenden Bergwiese enden.

Bild

Oberhalb von Gerhard ist der Beweis zu sehen, dass wir nicht die einzigen Alpenostrandsommerskifahrer sind. Der Firngleiterfahrer war allerdings der Einzige den wir heute getroffen haben (allerdings gab's ein paar frische Spuren vom frühen Vormittag)

Bild

Die Sonne der letzten Woche hat allerdings bereits an der Kompaktheit dieser traditionsreichen Sommerskipiste genagt. Plötzlich tat sich eine Unterbrechungsstelle auf …

Bild

Aber dieses Hindernis war schnell überwundene und weiter ging's. Die Piste hielt einige schöne Leckerbissen bereit. Engstellen zwangen mich kurzzeitig zum Schussfahren und Gerhard für waghalsige Verrenkungen …

Bild

Bild

Bald war dann das endgültige Ende der Piste erreicht. Bei kurzem Sondieren stellte sich heraus, dass die verbleibenden Pistenteile nur noch aus einigen Quadratmeter großen Schneeresten bestehen – deutliches Zeichen, dass der Pistendienst so spät in der Saison nicht mehr mit voller Motivation bei der Sache ist.

Also ließen wir es gut sein und stiegen ein Stück wieder zurück bis uns ein querender Weg wieder bequem runter zum Waxriegelhaus führte, wo wir uns bei Speis und Trank von den sommerlichen Skiabenteuern erholten.

Bleibt noch zu bemerken, dass wir für die zahlreichen Wanderer ein überraschendes Fotomotiv darstellten und somit sicherlich bei einigen für etwas Abwechslung in einem u.U. monotonen Wandertag sorgen konnten.

_________________
Skiing around Vienna


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 13.06.2009, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Schön, so langsam glaub ich, ihr seid in dem Hinblick noch verrückter als ich je war :)

Habt ihr die Felder von unten eigentlich sehen können oder seid ihr auf's Gerade Wohl hin? Falls ersteres, zufällig ein Bild vom ganzen Firnfeld, damit man sich mal die Länge vorstellen kann?

Also länger wie das im Kühtai am 31.5. wird's schon gewesen sein, oder? Nein, ich war's nicht:

Bild

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 13.06.2009, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
@starli: Sry, auf's Photographieren vom Tal aus hatte ich ganz vergessen (wir hätten bei der Hinfahrt kurz nach Reichenau mit dem Auto stoppen müssen). Vom Aufstieg sieht man die Rinne erst recht spät (ein Gutteil des Aufstiegs erfolgt in einer benachbarten Geländekammer, dem sogenannten Siebenbrunnenkessel). Dabei wäre die Rinne als markantes, schmales und langes Schneeband sehr gut zu sehen gewesen. Bei den Abfahrtsphotos kommt das diesmal nicht gut raus, da die Rinne oben konvex ist und es unten einige kleinere Kurven gibt, die innerhalb der Rinne eine Gesamtschau verhindern.

Startpunkt der Abfahrt war knapp über 1800m. Ende war etwas unter 1500m (dazwischen 2 kurze Unterbrechungsstellen). Vor drei Wochen waren es noch ca. 500 Höhenmeter.

Weiters gäb's natürlich den „Rax-Gletscher“ unterhalb der Heukuppe (2007m) in der Nähe vom Karl-Ludwig-Haus. Aber dafür muss man höher aufsteigen und hat weniger Abfahrtsmeter.

Bild

Das Kühtei-Schneefeld schaut in der Tag schon etwas trostlos drein ...

_________________
Skiing around Vienna


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 13.06.2009, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1105
Wohnort: gmunden/österreich
ihr seid die totalen superspinner :lol:
ich "vergöttere" euch dafür!
und das alles mit der u-bahn, welche weltstadt (hannover :roll: ) hat das :?:

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 14.06.2009, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
@firngleiter:

Soooo "abartig" finde ich das gar nicht. Ich mein, die ganzen Wanderer da tun ja nix anderes als nur (!) wandern. Das ist ja nicht besonders aufregend, oder?

Wir verbinden das Wandern halt noch zusätzlich mit was Spass machendes :wink:.

Ausserdem: wann hat man schon so viel Publikum, das sofort den Fotoapparat zückt ... War fast so wie bei einem Weltcup-Rennen in den USA - halt ohne TV-Übertragung.

Im übrigen hält sich der Aufwand in Grenzen: Rucksack war praktisch leer (1 Flasche Mineralwasser). Dazu noch das Gewicht der Ski + Bindung (2.4kg + 1kg) und die Skischuhe (4kg?). Also das sollte man schon noch dertragen ... Mit meinen schwereren Ski würd ich das natürlich wegen der 300 Höhenmeter Abfahrt nicht machen, aber deswegen hab ich ja ein Portfolio an verschiedenen Ski für unterschiedliche Einsatzbereiche.

_________________
Skiing around Vienna


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: So, 14.06.2009, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1211
Wohnort: Tegernsee
Sehr schöne Aktion.
helmut hat geschrieben:
...
Soooo "abartig" finde ich das gar nicht. Ich mein, die ganzen Wanderer da tun ja nix anderes als nur (!) wandern. Das ist ja nicht besonders aufregend, oder?

Genau!

helmut hat geschrieben:
... Mit meinen schwereren Ski würd ich das natürlich wegen der 300 Höhenmeter Abfahrt nicht machen, aber deswegen hab ich ja ein Portfolio an verschiedenen Ski für unterschiedliche Einsatzbereiche.

Habe jetzt für diesen Zweck endlich auch einen leichteren Setup angeschafft und gestern gleich ausgetestet (waren ein paar Höhenmeter mehr, sorry).

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de