Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 25.04.2017, 11:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 05.03.2015, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 08.01.2014, 9:13
Beiträge: 34
Wohnort: Hochsauerlandkreis
Langsam werden die Skigebiete größer und somit für die meisten Leuten etwas interessanter. Nachdem wir eine Stunde in Sportcentrum Strednica gefahren sind, wechselten wir zum zweiten Mal am Tag das Skigebiet. Ski Bachelova liegt an die andere Seite von Ždiar und hat auf dem ersten Blick einiges mehr zu bieten als die andere Gebiete. Nach eine kurze Autofahrt von 5-10 Minuten waren wir schon vor Ort. Der Parkplatz war noch gut gefüllt, jedoch bekamen wir durch den freundlichen Parkeinweiser gleich ein schönen Parkplatz nah an der Piste zugewiesen. Parken ist auch hier kostenlos.

Ski Bacheldova hat neben längere Abfahrten sogar einige schwarze Pisten im Angebot, obwohl das Gebiet eigentlich an der falschen Talseite liegt und somit nicht wie Strednica in der Hohen Tatra. Es handelt sich darum eigentlich mehr um ein Mittelgebirge-Skigebiet. Trotzem sollte man auch von hier aus ein schönen Panorama auf die Tatra-Gipfel haben müssen, was bei uns leider Witterungsbedingt nicht der Fall war.

Für 15,00€ bekamen wir eine 2-Stunden-Karte. Diese könnten wir leider nicht komplett mehr ausnützen, da das Skigebiet schon nach gute 1,5 Stunden schließen würde. Normalerweise bezahlt man hier aber 22€ für eine Tageskarte, was alles im allen schon Fair ist. Ausserdem muss man am Ende des Tages natürlich etwas mit Buckel rechnen und haben uns auch nicht mehr auf gut präparierte Skipisten eingestellt.

Pistenplan
Bild

Geöffnete Anlagen
:arrow: Tatrapoma TS 3 (A)
:arrow: Tatralift 4-sedačka (B)
:arrow: Tatrapoma FP12 (E)
:arrow: Tatrapoma P (G)
:arrow: Double Max (J)

Gefahrene Abfahrten + Pistenzustand
:arrow: Bachledka I (1) (gut / genügend schnee und griffig, paar buckel im unteren Bereich)
:arrow: Slalomák (3) (genügend / griffig, kaum buckel, teilweise etwas eisig)
:arrow: Majstrák (4) (gut / griffig, ein paar buckel)
:arrow: Hrebeň (7) (gut /griffig, keine besonderheiten)
:arrow: Furmanec I (9) (sehr gut / griffig, wenig buckel)
:arrow: Furmanec II (10) (geschlossen / sehr schlecht, pulvrige schicht mit darunter viele steine)

Wetter
Trocken und leicht unter Null mit geschlossene Wolkendecke. Leider waren die Hohe Tatra Gipfel nicht zu sehen.

Wartezeiten
Keine

Beste Abfahrt
Furmanec I (9) - Gute Piste zum Carven

Schlechteste Abfahrt
Furmanec II (10) - Piste war geschloßen, stand jedoch nicht angegeben, viele Steine!

Positiv
:D Etwas längere Abfahrten
:D Abwechslung von Pisten

Negativ
:( Ein interessanter Teil des Skigebietes war geschlossen
:( Lahme Lifte
:( Geschlossene Pisten werden nicht gut beschildert

GPS-Profil
Bild

Bilder
Bild
Talstation der "Tatrapoma TS 3". Eine unglaublich lahme Zubringerbahn ins Skigebiet.

Bild
Das Liftgebäude gefällt mir aber! Sieht man auch so nicht täglich. 8)

Bild
Etwas Après-Ski findet man hier schon, aber sicherlich keine ausgelassene Atmosphäre. ;)

Während Henri ein paar Bilder gemacht hat, könnte ich schön aus der Sesselbahn beobachten, dass die Parkeinweiser mein Auto mit Deutsches Kennzeichen näher erkündigt haben und vor allem an meinen Aufkleber vom Skiliftkarussell-WB interessiert waren. :lol:

Bild
Das Kinderland mit Schlepplift

Bild
Das kleine Dorf Bachledova Dolina

Bild
Abfahrt 1 aka "Bachledka I"

Bild
Rückblick. Bei gute Wetterverhältnisse sollte man hier ein geniales Panorama auf die Hohe Tatra haben müssen. Leider haben wir das Glück nicht.

Bild
Hätte ich schon erwähnt, dass dies ein sehr lange und lahme Sessellift ist? :p

Bild
Der Vorgänger von Tatralift. Manche Sessel hat man bereits erneuert.

Bild
Es geht kaum Vorwärts... Die Bahn hält unterwegs auch ein paar Mal an.

Bild
Der Lift für die Sommerrodelbahn.

Bild
Endpunkt der Sommerrodelbahn.

Bild
Kreuzung. Schaut ganz nett aus.

Bild
Im Osten scheint die Sonne :cry:

Bild
Endlich! Wir sind fasst oben... Wahrscheinlich wird der Sommerrodelbahnlift im Sommer noch schneller sein.

Bild
Bergstation

Bild
Übungslift G aka "Tatrapoma P"

Bild
Ein Aussichtsturm. Leider hätten wir keine Zeit um mal hoch zu laufen, da das Skigebiet in ne gute Stunde bereits schließt. Die Bergfahrt mit der Sesselbahn hat uns fasst ne halbe Stunde gekostet. Ausserdem hätte man heute eh nicht das schönere Aussicht. Leider...

Bild
Die blaue Abfahrt 7 aka "Hrebeň". Damit kann man das Teilstück von Abfahrt 4 umfahren.

Bild
Rote Teil der Abfahrt 4 aka "Majstrák". Haben wir später auch gefahren.

Bild
Ausblick in Richtung Norden und somit Richtung Polnische Grenze.

Bild
Blaue Teil der "Majstrák"-Abfahrt. Ganz nett, aber nichts besonderes.

Bild
Die Sesselbahn "Tatralift 4-sedačka" erschließt drei Pisten, wovon zwei Pisten sich sicherlich für ein paar Wiederholfahrten lohnen.

Bild
Rückblick

Bild
Schlepplift D aka "Tatrapoma F12" (KSSL) is leider geschloßen.

Bild
Schade, denn dort liegen vielleicht die interessanteste Skipisten des Skigebietes.

Bild
Hier wurde viel Wald gerodet. Vielleicht eine neue breite Abfahrt fürs nächste Jahr?

Bild

Bild
Rote Strecke der "Majstrák"-Abfahrt.

Bild
Die Abfahrt ist ganz nett und macht auch ziemlich viel Spaß.

Bild
Bergstation. Diese Sesselbahn fährt schon etwas zügiger als der 3-SB vom Parkplatz aus, jedoch ist es noch lange nicht optimal.

Bild

Bild
Bergstation des ''Double Max''-Schleppliftes. Eine etwas komische Name für eine ganz normaler Ankerlift, jedoch ist das hier schon was besonderes, da die meisten Schlepplifte hier ja (K)SSLs sind. Die zugehörige Abfahrt (Furmanec I) war allerdings Super zum carven und lädt zum mehrere Wiederholfahrten ein. Der Schlepplift ist noch ziemlich Neu, jedoch auch ziemlich lahm. Für uns sind KSSLs deutlich die bessere Wahl.

Bild
Hier gibt es auch ordentliche Beschneiungsanlagen.

Bild
Rechts die geschlossene Abfahrt 10 aka "Furmanec II". Geradeaus fährt man Abfahrt 1 aka "Bachledka I" runter, welche auch gleich die offizielle Talabfahrt darstellt. Blöd ist hier aber, dass man etwas hochstiefeln muss, um zurück zu den anderen Pisten zu kommen. Die rote Abfahrt 10 war geschlossen, obwohl dies nicht mit eine deutliche Markierung angegeben war.

Da die Schneedecke eher pulvrig und gut aussah, sind wir dort trotzdem runter gefahren. Am Anfang ging das auch ganz gut, herrlich sogar, bis Henri irgendwann viele Steine erwischt hat. Selber hab ich auch ein paar erwischt, bin aber so schnell wie Möglich runter zum Double Max-Lift gefahren. Henri dachte, dass seine Skiern schon Total loss waren und hat sie unterwegs abgeschnallt und ist ein Stück runtergelaufen. Beim Lift hab ich sofort geguckt was die "Schaden" sind. Zum Glück war bei mir bis auf ein paar kleine Macken wenig los. Nachdem Henri da war gab es keine gute Nachrichten und er zeigte seine Skiern. Oeps... Schaut nicht gut aus. Skiservice? Ja, wo und wann? Zuerst sind wir mal mit dem Schlepplift hochgefahren. Während Henri versucht alle Schmutz aus den Kratzer zu holen, mache ich noch eine Abfahrt am 4er Sesselbahn. Nachdem Henri fertig war und ich noch nicht zurück, hat er schonmal die letzte Bilder vom Skigebiet fotografiert.

Bild
Übungsgelände oben am 'Gipfel'.

Bild
Bergstation der extrem lahmen 3er Sesselbahn.

Bild
Leider auch hier hier ohne Aussicht auf die Hohe Tatra. Die tolle Bilder kommen aber in den nächsten Tagen noch! ;)

Das Skigebiet wollte zumachen und Henri und ich sind dann mit den letzten Leuten runter ins Tal gefahren. Die Talabfahrt ist ganz nett, man kann schön etwas schwung mitnehmen, jedoch ist das mittlere Stück ziemlich flach. Für Anfänger wirklich sehr gut geeignet, da der Abfahrt schon ordentlich lang war, aber für fortgeschrittene eher uninteressant.

Nachdem wir wieder zurück am Parkplatz waren haben wir kurz gedanken gemacht wo wir unsere Skier, zumindest die von Henri, bei einem Skiservice abgeben könnten. Da in Poprad direkt gegenüber vom Hypermarkt "Tesco" - dort wo wir täglich eingekauft haben - einen Intersport-Laden war mit Skiservice sind wir zuerst dort hingefahren. Leider könnten die uns aber so schnell kein Skiservice anbieten, sodass wir uns Abends auch noch schnell in Starý Smokovec erkündigt haben. Zwar hatten die Skishops noch geöffnet, jedoch war überall der Skiservice schon geschlossen. Naja, da mussten wir halt erst am nächsten Tag morgens früh zum Skiservice. Gut, kommen wir nun zum Fazit des Skigebietes...

Fazit
Ski Bachledova ist ein nettes Skigebiet um mal besucht zu haben, aber keine richtige Empfehlung. Zwar waren die Pisten in Strednica viel kurzer, jedoch hat das Gebiet uns von der ganze Atmosphäre und Ausstattung mehr ins Herz getroffen. Bachledova hat sicherlich ein paar nette Pisten und waren am diesem Tag auch weitaus die längsten, aber es fehlt hier eben halt das gewissene 'etwas'. Wahrscheinlich das überragende Panorama auf die Hohe Tatra und der geschlossene KSSL.

Wer aber keine schnelle Liftanlagen braucht und als Anfänger das Skifahren lernen möchte, ist hier sicherlich gut bedient. Die Pisten sind lang genug zum üben mit "Alpine-Feeling" und es gibt auch verschiedene Schwierigkeitsgraden. Für 22€ am Tag darf man sich sicherlich nicht beschweren.

Das wars aber erstmal mit den kleinen Slowakischen Skigebieten. Jetzt kann sich Tatry Mountain Resorts auf uns gefasst machen! 8)

Nächster Bericht
>>> Jasná Nízke Tatry - Chopok 27-01-'15 >>>


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de