Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 26.10.2021, 3:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 25.12.2009, 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Am Tag nach Madesimo ging's.... nicht nach Oga, weil der obere SL Dosso le Pone als rot im Status war, sondern in eins der Graubündner Skigebiete.

Und da gäbe es so einige, die mich und auch 3303 schwer interessiert hätten. Die beiden am Heinzberg oberhalb Thusis. Oder Tschiertschen. Oder Vals, wie 3303 meinte. Vals. Genau, da wollt ich auch mal noch hin. Oder Savognin. Oder Bivio. Oder oder oder.

Eigentlich war's recht schnell auf "Savognin oder Vals" abgekürzt, und so las ich mich durch diverse Berichte hier und im Alpinforum. Savognin hatte lt. Pistenbericht ausgerechnet die zwei äußersten, evtl. etwas "Hintenrum"-Abfahrten nicht geöffnet. Und mit 6KSBs, groß ausgebauter Beschneiung und schwer modellierten Abfahrten lag es schlussendlich doch eher weiter hinten in meiner Prioritätenliste.

Also nach Vals. Schnee bedeckte Straßen waren Schuld, dass wir etwas länger benötigt haben als die vom Navi angepeilten 1:51 vom Engadin aus. Über Julier und Laax.

Vals ist vom Plan her eigentlich ein recht bescheidenes Skigebiet: Eine Liftkette aus 4 Liften führt den Berg hinauf und links und rechts von den Liften ein paar Abfahrten ...

... wenn man sich's näher anschaut, summieren sich diese 4 Sektionen auf 1600 Höhenmeter (ca. 1280-2880) und die 3 Sektionen SL oben sind in Summe 4,4km lang! Allerdings aufgrund der netten hügeligen Trassierung sehr locker zu fahren. So schnell, wie manch andere gesagt hatten, waren sie heute aber nicht, sondern recht durchschnittlich mit ca. 3-3,2 m/s.

Bild
^ Schlucht-Straße Valsertal taleinwärts

Bild
^ Schlucht-Straße Valsertal talauswärts. Aufgrund der rutschigen, schneebedeckten Straße waren wir etwas länger unterwegs...

.. aber irgendwann kamen wir in Vals und an der 8EUB an. Dankenswerter Weise eine 8EUB, die DSB wäre bei diesen Temperaturen heute doch sehr frostig gewesen :-) Trotz der sowieso schon geringen Förderleistung von 1200 p/h waren sicher 1/3 der Kabinen nicht auf der Strecke. Wartezeiten gab's trotzdem keine.

Oben an der Bergstation gab's schon das erste Glücksgefühl "schaut ja geil aus hier", das erst einer und dann einer weiteren Ernüchterung Platz machte - die Stationen der SLs sind alle recht ungünstig platziert und nötigt einem zu einigen Aufstiegen, v.a. die linken Abfahrten der 3. Sektion und die Talstation der 4. Sektion erreicht man nur mittels kurzem Aufstieg & Quergeschiebe.

Allerdings war der Schnee durch die Kälte auch extrem stumpf und so gleitfreudig wie Pappschnee. Könnte also bei "normalen" Verhältnissen zumindest etwas angenehmer sein.

Netter Nebeneffekt war, dass einem durch die Lauferei immer wieder warm wurde. Außerdem waren die Abfahrten so genial, dass ich trotz der Lauferei einem Wiederholungsbesuch nicht abgeneigt wäre!

Die Abfahrten sind - bis auf die direkte, im Plan als "Snowpark" eingezeichnete Abfahrt von der Talstation SL Dachberg, allesamt recht schmal, hügelig, absolut interessant trassiert. Am besten gefiel mir die Abfahrt Bänder rechts des SL Faltschona und die rechte Abfahrt am SL Dachberg. Kurvig zwischen den Felshügeln, mit unzähligen Flach- und Steilstück-Wechseln.

Gehirn in Urlaub schicken und gedankenlos mit Highspeed die Pisten runtercarven - das geht hier nicht! Hier muss man das Gehirn einschalten und aktiv halten, denn hinter jeder der zahlreichen Kuppen pro Abfahrt können unangenehme Dinge lauern, und da gab es zwei sehr unangenehme Stellen heute :) Sehr geil, danke, so macht Skifahren doch gleich viel mehr Spass!

(Zu Ende gedacht könnte man jetzt fieserweise sagen: Diejenigen, die gern ihr Gehirn benutzen, bevorzugen Buckelpiste, Offpiste, unbeschneite kupierte Hänge, schneearme Abfahrten usw., und das Herunterrasen von platt planierten beschneiten Kunsteispisten sind für .... die anderen eben :) )

Die Abfahrten machten so viel Spass, dass wir noch nicht mal das Gelände ausgetestete haben. Im Gegensatz zu Madesimo gestern. Hachja, Skifahren kann auf geöffneten Pisten so viel Spaß machen ....

Fotos, anklicken zum Vergrößern, soweit ich sie nicht vergrößert gepostet hab:

Bild
^ Eiszapfen in den Geschmacksrichtungen Zitronen-Weiß und Piss-Gelb ... :)

Bild
^ Talstation 8EUB

Bild
^ Halbgefrorener Wasserfall

Bild
^ Pistenplan. Die linken Abfahrten 2 und 8 sind leider noch nicht geöffnet, genausowenig wie die beidseitigen Pistenmarkierungen :-)

Bild
^ GPS-Track

Bild
^ Vals und 8EUB

Bild
^ Bergstation 8EUB (Gadastatt)

Bild
^ Bergstation 8EUB. Stimmt, so schaut eine Uni-G doch gleich viel besser aus :)

Bild
^ Sektion II: SL Glarr, der kürzeste im Bunde (ca. 740m) , dafür mit Kurve.

Bild
^ Kurve am SL Glarr

Bild
^ Winter-Märchen

Bild
^ Bergstation SL Glarr (Sektion II) und unterer Teil SL Faltschona (Sektion III, 1950m lang)

Bild
^ Blaubügel-SL Faltschona, mittlerer Teil. Rechts daneben die Abfahrt Zana (6)

Bild
^ Bergstation SL Faltschona (Sektion III), leider strategisch schlecht platziert, den nächsten Hügel sollte er noch raufgehen, weil ...

Bild
^ ... weil man sonst immer, wenn man links vom SL zu den Pisten oder der 4. Sektion will, diesen Aufstieg hat. Nerv!

Bild
^ Nach 5 Minuten bergaufgehen und schieben kommt man zum SL Dachberg (Sektion IV, ca. 1.700m lang)

Bild
^ Wie! Geil! Ist! Das! Denn!! SL Dachberg (Sektion IV) quer durch die Felsen.

Bild
^ Der genial trassierte SL Dachberg. Ok, dafür haben sich die 5 Minuten Schiebeweg vom SL Faltschona (und die eisigen Temperaturen) gelohnt.

Bild
^ Pano oberhalb der Bergstation SL Dachberg auf knapp 2.900m.

Bild
^ Pano

Bild
^ Pano

Bild
^ Pano (Valsertal)

Bild
^ Pano mit SL Dachberg

Bild
^ Pano mit SL Dachberg. Ab hier kann man ca. 1600 Höhenmeter ins Tal fahren.

Bild
^ Bergstation SL Dachberg (Sektion IV), knapp 2.900m

Bild
^ Pano-Zoom

Bild
^ Pano-Zoom

Bild
^ Pano-Zoom

Bild
^ Pano-Zoom

Bild
^ Pano-Zoom

Bild
^ Pano-Zoom

Bild
^ Pano-Zoom

Bild
^ Genialst trassierte Abfahrt Dachberg am gleichnamigen SL. In Italien wär das Gebiet hier garantiert todlangweilig planiert :)

Bild
^ WC am SL Dachberg. Wer braucht schon einen Wasserhahn, ein Schlauch tut's auch .-)

Bild
^ Zwei der ebenfalls recht nett trassierten Abfahrten am SL Faltschona (Sektion III) (Abfahrten Valser und Bergli)

Bild
^ Am SL Glarr zerstören die Schneekanonen leider den griffigen Pulverschnee :-( Aber ein nettes Foto-Motiv :-)

Bild
^ Gadastatt

Bild
^ Talabfahrt. Tw. sehr eisig-hart, wird wohl am Kunstschnee liegen.

Bild
^ Talabfahrt, im Gegensatz zu Italien nur aufs Notwendigste modellieert.

Bild
^ Talabfahrt, zumeist genial trassiert und recht natürlich, aber leider recht eisiger Kunstschnee, v.a. im untereren schattigen Teil war's grauenhaft.

Bild
^ Talstation 8EUB und Parkplatz

Mittags ging's ins SB-Restaurant Gadastatt, wo es netterweise mein Schweizer Lieblingsgericht gab - Älplermakkaroni mit Apfelmus. Supi, der Tag heut hat sich schon doppelt gelohnt.

Bild
^ Pano-Zoom zu einem der umliegenden Gipfel

Bild
^ Winter-Idylle am SL Glarr

Bild
^ Kurve SL Glarr

Bild
^ Und noch ein idyllischer Blick vom SL Glarr aus :)

Bild
^ SL Glarr kurz vor dessen Bergstation, oben zu sehen SL Faltschona. Also Sektion II und III.

Bild
^ SL Faltschona mit seinen rechten Abfahrten Bänder und Zana, die im oberen und unteren Bereich zumindest heute gemeinsam laufen.

Bild
^ Die schönste Abfahrt des heutigen Tages: Bänder (5). Am Hügel steht 3303, Maximal-Zoom.

Bild
^ SL Faltschona und die sehr hügelige und kurvige Abfahrt Bänder

Bild
^ Blick von der Abfahrt Bänder zur Abfahrt Zana (6) und SL Faltschona

Bild
^ Es gibt hier immer wieder nette Winter-Motive zum Fotografieren...

Bild
^ 3303 auf der Bänder-Abfahrt. Lt. Plan sollte diese Abfahrt ja erst unterhalb der Talstation SL Faltschona den SL Glarr queren, heute zumindest tut sie das um einiges oberhalb des SL Glarr.

Kurz vor Betriebsschluss (15:45 an den SL) ging's nochmal bis ganz nach oben - Schatten und eisigem Wind zum Trotz :)

Bild
^ Spätnachmittag-Pano

Bild
^ Pano-Zoom

Fazit? Genauso müssen Abfahrten sein. Gerne mal wieder, wenn dann auch die linken beiden Abfahrten geöffnet sind.

Es folgte der Rückweg ins Engadin, wo ich 3303 wieder ablud, und zurück nach Innsbruck mit kurzem Zwischenstopp in Telfs bei meiner Mutter, da ich "gestern" irgendwo in AT, CH oder IT meinen Wohnungsschlüssel verlor..... - in Summe war ich in den 2 Tagen, trotz Übernachtung im Engadin, 760km mit dem Auto unterwegs....

... und als ich 2 Tage später in die Arbeit fuhr, merkte ich ein lautes Geräusch an meinem Fusion - die Feder am Stoßdämpfer und ein Radlager war hin. Welch Glück, dass das nicht am Wochenende passiert ist!

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 0:13 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6855
Wohnort: Hannover
Voll Geil!!! Das ist wahrscheinlich mittlerweile eines der geilsten Schigebiete, die es gibt. Hm... irgendwie muss ich das mal auf meine Route bekommen.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 0:19 
Offline

Registriert: Sa, 02.08.2008, 13:49
Beiträge: 96
Hi Starli,

WOW - sehr cooler Bericht aus einem faszinierendem Gebiet, dass ich persönlich immer habe links liegen lassen. Was für ein Fehler. Die geniale Trassierung der Lifte und Einbindung der Pisten ins Gelände scheint wirklich alle Schwächen ohne weiteres zu überdecken.

Ein Frage hätte ich allerdings, da du dich über die eisige Talabfahrt dank Kunstschnee beschwerst:
Wäre diese ohne ihn fahrbar gewesen? (Für andere als dich, meine ich :wink: )

starli hat geschrieben:
Bild

Hier fühlt man sich an Bilder aus den diversen Pro-Videos aus Alaska erinnert

Bild
[/quote]
sensationell, wie du die Stimmung, die Gewalt der Natur eingefangen hast


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 0:22 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6855
Wohnort: Hannover
Voll cool: genau DIE beiden Bilder habe ich auch gerade rauskopiert, und genau der Gedanke mit Alaska und so kam mir auch!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 0:36 
Offline

Registriert: Sa, 02.08.2008, 13:49
Beiträge: 96
:wink: :mrgreen: :lol: 8) :D


Edit:

Ist es nicht genau das, was die Faszination vom Hochgebirge ausmacht?

Diese rauhe, schroffe Topolgie?
Dieser lebensabweisende Charakter?
Diese Ewigkeit bei gleichzeitiger Vergänglichkeit?
Diese Zurechtstutzung unserer menschlichen Gedanken, Sorgen und Probleme?
Diese Faszination der Wirkung, der Interaktion weniger Elemente, Farben und Lichtspiele?
Abolutes durch Minimalismus?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 2:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1619
Wohnort: Zentralschweiz
Herzlichen Dank! Das Gebiet ist wirklich geinal. Laut dem ursprünglichen Masterplan sollte überigens noch ein weiterer Skilift gebaut werden. Der hätte von links unten (da wo die Scharze 8 ist) hoch zur Dachbergerhütte führen sollen. Naja, vielleicht wird das Gebiet ja eines Tages doch noch erweitert, bis der oberste Skilift gebaut wurde hats ja auch Jahre gedauert ;)
Im Tal gabs des weiteren mal noch einen Baco (?) Übungslift.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 4:38 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
starli hat geschrieben:
... einige, die ... schwer interessiert hätten. Die beiden am Heinzberg oberhalb Thusis. ...

Und genau da fahr' ich hin!

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 14.02.2007, 22:19
Beiträge: 179
Geniale Bilder!
Wenn ich bedenke, dass ich am gleichen Tag nebenan im schattigen Obersaxen war, habe ich vermutlich die falsche Entscheidung getroffen...

starli hat geschrieben:
Allerdings war der Schnee durch die Kälte auch extrem stumpf und so gleitfreudig wie Pappschnee. Könnte also bei "normalen" Verhältnissen zumindest etwas angenehmer sein.
Kann ich bestätigen - selten so "langsame" Verhältnisse erlebt.

_________________
Snow & Sun Blog


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2417
Bild
:lol: :lol: :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2918
Wohnort: Basel
Schliesse mich den lobenden Worten der Vorreferenten an: sensationelle Fotos. Vals gefällt mir zwar von der Landschaft, den Skiliften und der natürlichen Trassierung auch sehr, allerdings ist das Skigebiet allerhöchstens etwas für einen oder für zwei Tage. Danach wirds dann schnell einmal langweilig.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
CruisingT hat geschrieben:
Ein Frage hätte ich allerdings, da du dich über die eisige Talabfahrt dank Kunstschnee beschwerst:
Wäre diese ohne ihn fahrbar gewesen? (Für andere als dich, meine ich :wink: )
Denke schon. Vielleicht hat's aber auch ein paar Tage vorher so weit raufgeregnet, keine Ahnung. Durch den Regen bis 2000m gestern ist hier in Tirol aktuell alles <2000m gleich eisig, egal ob Kunst- oder Naturschnee :)

::: trincerone hat geschrieben:
Voll cool: genau DIE beiden Bilder habe ich auch gerade rauskopiert, und genau der Gedanke mit Alaska und so kam mir auch!
Das zweite hab ich übrigens aus dem Restaurant aus fotografiert, zwischen mir und dem Fenster waren noch an die 3 Tische :)

3303 hat sicher auch noch ein paar nette Motive fotografiert.

ATV: Ah, da war die Mittelstation. Oberhalb des Steilhangs.

intermezzo hat geschrieben:
allerdings ist das Skigebiet allerhöchstens etwas für einen oder für zwei Tage. Danach wirds dann schnell einmal langweilig.
Gibt ja auch genügend Alternativen, mehr wie 1-2 Tage würd ich's hintereinander wohl in keinem Gebiet <150 Pistenkilometer aushalten :)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 19:29 
Offline

Registriert: Mo, 07.05.2007, 19:15
Beiträge: 287
Auf dem Pistenplan wird eine Piste mit dem Namen "Gletscher" genannt. Ist das nur fake oder hat es dort oben tatsächlich Gletscherpisten?

_________________
Ils temps as müdan-ed nus cun els


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 19:38 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2570
Ich schließe mich der allgemeinen Begeisterung an! Richtig geil!
Auch wenn ich Vals ja von dem einen oder anderen Forenbericht schon kannte, hatte ich es doch irgendwie wieder aus dem Gedächtnis verloren. Danke für die Erinnerung.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1918
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
piznair hat geschrieben:
Auf dem Pistenplan wird eine Piste mit dem Namen "Gletscher" genannt. Ist das nur fake oder hat es dort oben tatsächlich Gletscherpisten?


Genau die Frage wollte ich auch stellen! (und mich dem Dank für den Bericht anschließen).

@Alaska-Vergleich: kommt schon recht nah hin :D


Dateianhänge:
33-AlaskaRange.jpg
33-AlaskaRange.jpg [ 136.85 KiB | 3574-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

40-Judy_Lake_Mountain.jpg
40-Judy_Lake_Mountain.jpg [ 129.06 KiB | 3574-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 26.12.2009, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Nachdem Starli den Tag ja bereits bestens dokumentiert hat, bleiben für mich noch einige, kleine Ergänzungen zu diesem eher kleinen und vielleicht wenig spektakulären, aber sehr feinen Skigebiet.

Bild
Bild

Als Camera hatte ich nur meine alte Compacte dabei.

Auch mich hat der Ausblick vom Dachberg auf die sehr pittoresque erodierte und beleuchtete Landschaft fasziniert.
Bild
Bild

Pistentechnisch ist es nicht unbedingt als besonders anspruchsvoll zu bezeichnen.
Allerdings müssen für mich schöne Pisten nicht unbedingt anspruchsvoll sein, sondern interessant und abwechslungsreich.
In Vals prägt die Landschaft die Pisten und es prägen nicht die Pisten die Landschaft - das ist gut so. Es macht die vielfältigen Berge so bereisenswert.
Bild
Bild
Bild
Bild

Eisige Temperaturen und wenig frequentierte Pisten, besonders im oberen Bereich:
Bild
Bild

Die Talabfahrt war leider eisig.
Von der Trassierung her ist es aber eine der schönsten Talabfahrten, die ich kenne. Durch Almgelände führend weist sie allerdings immer wieder Motive kitschiger Winterprospekte auf.
Einige Eindrücke:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Nachittags wird das Licht schöner und die Pisten wie fast immer (noch) leerer:
Bild
Bild
^^Die Pisten spielen fast schon mit dem Gelände. Was ist daran eigentlich so schlimm?

Bild

Kurz vor Liftschluss fahren wir nochmals bis ganz oben hinauf.
Zwischen Felsbändern, bei eisigem Wind geht es nochmals zum Gipfel.
Bei der Fahrt kommt mir dieser Song in den Sinn.
Bild
Bild
Bild
Bild

Die Abendsonne beleuchtet die unzähligen Gipfel und vor uns liegen 1600hm Abfahrt vor dieser Kulisse:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Gerne möchte ich nochmal hier Skifahren, wenn auch die restlichen Pisten geöffnet sind.
Die "Gletscher"piste würde mich beispielsweise interessieren.
Vielleicht führt sie ja zwischen den Felsbändern nahe der Lifttrasse entlang?
Irgendwann wird dort sicher mal ein Gletscher gewesen sein ;)

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de