Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 27.11.2021, 15:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 04.04.2009, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
Firnzeit am Schneeberg: Lahning Ries (4. April 2009)

Ganz Wien erfreut sich an der ersten Hitzewelle dieses Jahres. Ganz Wien natürlich nicht. Genug Skibegeisterte studieren intensiv die diversen Wetterberichte, die Nullgradgrenzenprognosen, den nächtlichen Temperaturverlauf etc. Dies alles muss dann natürlich kombiniert werden mit der Liste potentieller Ziele. Auch wir überlegen während der Woche hin und her, schließlich einigen wir uns (Gernot, Roland und yours truly) auf die Lahning Ries, eine dieser Schuttrinnen (hier „Ries“ genannt) am Schneeberg, die an sich wie speziell für den Frühlingsskilauf angelegt sind. Für die Lahning Ries trifft das ganz besonders zu, da sie Nordostseitig exponiert ist, daher etwas Sonne (aber nicht zuviel) bereits in den Morgenstunden erhält und sich somit ideal für einen kurzen Halbtagesausflug eignet.

Angesichts der prognostizierten Temperaturen ist allerdings früher Aufbruch notwendig. So finden wir uns bereits vor 7h00 auf der Südautobahn ein und können bald darauf erste Blicke auf den noch tief verschneiten Schneeberg genießen. Um 7h45 starten wir vom Parkplatz und beginnen unseren Aufstieg zunächst über die Piste des kleinen Skigebiets Losenheim an der Nordostecke des Schneebergs. Leider nimmt der Sessellift erst später Betrieb auf, so dass wir diesmal den ganzen Weg zu Fuß gehen müssen.

Unser Ziel ist gleich von Beginn an im Blickfeld: Lahning Ries (links) und Rote Schütt (rechts)
Bild

Der Schnee ist überraschend hart gefroren, so dass wir uns für den zwar längeren, aber bequemeren Weg über den Fadenweg entscheiden. D.h. allerdings zunächst muss die gesamte Nordostecke des Schneebergmassivs umrundet werden, und das bei Null Höhengewinn …

Nach dem so genannten Märchenwald zweigen wir von der „Aufstiegsautobahn“ ab und wählen die ruhigere Variante über den Schauerstein.
Bild

Nichtsdestotrotz erreichen war bald die Latschenzone und der Blick wird frei auf den Hauptgipfel des Schneebergs (Klosterwappen, 2076m), seines Zeichen höchster Berg Niederösterreichs und östlichster Zweitausender der Alpen.

Schneeberggipfel (Klosterwappen) mit Schneegraben (eine der Standardabfahrten auf der Nordwestseite)
Bild

Gernot ist natürlich wieder deutlich voran – aber diesmal habe ich eine Geheimwaffe in Form von Powergel dabei (das Zeug wirkt tatsächlich – verklebt allerdings die gesamte Kleidung!) und lasse mich nicht vollständig abschütteln.
Bild

Oben queren wir dann den Einfahrtsbereich des Salvisgraben – eine der schönsten Nordwestabfahrten, gewürzt mit einer kurzen, steilen Engstelle
Bild

Die Ausblicke mögen für Westalpengewohnte etwas unspektakulär wirken – wir Alpenostrandbewohner müssen uns allerdings damit zufrieden geben …

Blick zur Schneealpe in der Steiermark
Bild

Im nördlichen Alpenvorland hat es starken Dunst – es scheint tatsächlich bereits Frühsommer zu sein (hoffentlich nur kurzfristig).
Bild

Die übliche Wächte in der Doline ist heuer schön herausgeputzt
Bild

Nach ca. drei Stunden sind wir am Ziel – im muldenartigen Einfahrtsbereich der Lahning Ries, etwas unterhalb vom zweiten Schneeberggipfel, dem Kaiserstein (2061m). Dort wäre die Einfahrt in die Breite Ries, der leichtesten Abfahrt durch die Riesen auf der Nordostseite.
Bild

Wir aber lenken die Ski zur Lahning Ries, die direkt nach Losenheim hinunterführt. Die Abfahrt ist Genuss pur. Die Rinne ist anhaltend steil (maximal 40 Grad, Durchschnitt 38 Grad) und bietet aufgrund ihrer Breite überraschend viel Platz. Zudem ist sie etwas „wannenförmig“ angelegt, so dass man aufgrund der unterschiedlichen Sonneneinstrahlung bei Linksschwüngen tiefen Firn und bei Rechtsschwüngen harten, aber griffigen Schnee genießen kann. Obacht ist natürlich dennoch geboten, es ereignen sich hier laufend schwere Unfälle. Ein Sturz kann leicht zu unkontrolliertem Abrutschen über die gesamte Länge der Rinne (immerhin mehrere Hundert Höhenmeter führen).

Ich merke nun auch die drei Stunden Aufstieg etwas, Oberschenkelbrennen und leichte Knieschmerzen zwingen zu einigen Aufenthalten, die immerhin die Möglichkeit zum Fotographieren geben.

Rückblicke …
Bild

Bild

Bild

Bild

Im Mittelteil wird der Schnee dann deutlich sulziger und tiefer, zudem stören die zahlreichen Schneeknollen vergangener Nassschneerutsche etwas.

Weiter unten – im flacher werdenden Auslauf – sind die Schneeverhältnisse dann wieder überraschend gut. Zwar kein idealer Butterfirn aus dem Werbeprospekt, aber dennoch schön zu fahren. Einzig störendes Element sind einige steinige Zonen, die ab und an die Ski gehörig durchrütteln.

Gernot (links) im Auslauf
Bild

Im flachen Auslauf (von links kommt die Rote Schütt herein)
Bild

Gesamtansicht Lahning Ries
Bild

Alles in allem ideale Verhältnisse heute in diesem Klassiker des Alpenostrandes. Dass noch nicht alle an den Sommer denken, zeigen dann auch die Parkplätze, die nun zur Mittagszeit prall gefüllt sind – und zwar fast ausschließlich von Tourengehern (der Sessellift fährt de facto leer herum – es sind nur ganz wenige Snowboarder und Pistenfahrer hier).

_________________
Skiing around Vienna


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 04.04.2009, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1105
Wohnort: gmunden/österreich
den firnfahrern (und -aufsteigern) sendet firngleiter firnige grüße und bedankt sich für den bericht.
(harscheisen mitgehabt? :D )

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 04.04.2009, 17:57 
Offline

Registriert: Sa, 17.02.2007, 12:09
Beiträge: 30
War auch am ueberlegen heute zum Schneeberg zu fahren. Werd dann wohl Morgen fahren.

Schoen das es noch gut geht. Ich hab ein bisserl Angst vor Lawinen gehabt bei dem superwarmen Wetter zurzeit (und moechte ueber Vestenkogel Ostflanke fahren, die ja noch etwas :=) ist). Waren schon groeßere Naßschneelawinen der Vortage zu sehen in den Rieswaenden?? Hab stattdessen meiner Mutter Sommerreifen aufgezogen (und ueber 2 Stunden gebraucht da 2 Raeder angerostet waren) und im Garten gearbeitet.

In der Lahning war ich zuletzt im Jaenner - damals von oben bis unten vereist - was das ganze nicht gerade lustig gemacht hat. Da ich aber vorher schon in der vereisten Privatries die Bedingungen ausgekostet hatte (wiederaufstieg mit Steigeisen in der Breiten Ries) - war die Lahning dann trotz vereisung ganz nett. Bevor ich aber noch mal mit Schwung mit Splitboard in die Privatries reinspringe werde ich etwas mehr aufpassen obs eisig ist.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 04.04.2009, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
Harscheisen waren natürlich dabei - und wurden auch eingesetzt :wink: (bin ein miserabler Fellgeher, aber kann ja als Ausrede auch die alten Felle vorschicken ...).

Lawinen: Ja, in der Breiten Ries liegen unten (dort wo das Kar bereits breit ist) etliche Lawinen, offensichtlich von den letzten Tagen (darunter auch 1-2 grössere Kaliber). Über die Wände kann ich nichts sagen, konnte ich nicht genau erkennen ohne Brille.

Kleinere Schneerutsche lagen aber in der Lahning und auch in der Roten Schütt. Wird wohl in der Vestenkogel-Ostflanke ähnlich sein (zumal die ja ordentlich steiler ist noch).

Angesichts des warmen Wetters und der fehlenden Nachtfröste waren wir uns zunächst auch unsicher. Aber die Schneedecke war dann doch ordentlich angefroren. Die ganze NW-Flanke am Schauerstein-Aufstieg bis zur oberen Mulde des Salvisgraben war selbst kurz vor 11h00 noch ziemlich hart. Firnig wird das wohl erst nach Mittag geworden sein. Für ost- bzw. nordostseitige Dinge ist aber auf alle Fälle ein sehr zeitiger Aufbruch notwendig.

_________________
Skiing around Vienna


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de