Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 08.08.2022, 14:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So, 30.09.2012, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2989
Wohnort: Basel
September 2008 // Letzte Fahrt zum Oeschinensee:

Nachfolgend ein kleiner Foto-Bericht der VR 101, die bis September 2008 von Kandersteg auf den Oeschinensee führte - seither dreht eine 8er-EUB dort ihre Runden. Bin erst jetzt zum Niederschreiben dieses Berichts gekommen, hoffe dennoch, dass er interessiert.

Am letzten September-Wochenende 2008, an dem der alte Von-Roll-Sessellift noch in Betrieb war, nutzte ich die Gelegenheit und fuhr nach Kandersteg. Die alte VR 101 war teilweise bereits im Abbruch, gleichzeitig sah man überall schon die Fundamente für die Nachfolgebahn. Das Wetter war perfekt, dementsprechend auch der Besucherandrang gross...

Ich lasse jetzt die Bilder sprechen:


In Kandersteg angekommen, weist mir der Wegweiser das Ziel...

Bild

Unterwegs zur Talstation der Oeschinensee-Sesselbahn:

Bild

Bereits künden erste Vorboten an, dass die Tage der gemütlichen Von-Roll-Klassikerbahn gezählt sind:

Bild

Bild

Der Besucherandrang ist riesig, die Wartezeiten dementsprechend lang:

Bild

So, endlich im Innenbereich der historischen Bahn angekommen, eröffnet sich mir folgendes Bild:

Bild

Bild

Altes Panorama:

Bild

Bild

Garagierung der Sessel:

Bild

Geschafft! Endlich beginnt die Bergfahrt...Blick runter zur Talstation:

Bild

Surrend schwebt man über grüne Alpweiden:

Bild

In Sichtweite kommt die Bergstation (mit ersten Fundamenten der Nachfolgerbahn):

Bild

Ohne Worte:

Bild

Rustikale Sessel:

Bild

Nachfolgend ein paar Eindrücke von der VR 101 :

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Grandiose Berglandschaft dort oben:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Endlich ist er da, der wirklich idyllisch gelegene Oeschinensee:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


To be continued...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 30.09.2012, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.01.2006, 10:44
Beiträge: 551
Wohnort: z´Minga
Eine Schande das nur die wenigsten Schweizer begreifen was da für ein Kulturgut abgerissen worden ist.

_________________
Backe backe Kuchen...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 30.09.2012, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Dank des Alpinforums konnte ich diese schöne alte Bahn wenigstens noch sowohl im Sommer, wie auch im Winter, fahren...

Einst eine Standardanlage, dann eine fast ausgestorbene Gattung und nun wieder Standardanlage. Ob die jetzige 8-EUB in 60 Jahren wohl auch wieder eine der letzten sein wird? Lasst uns doch mal einen Reminder für dieses Topic setzen, für das Jahr 2068 ... irgendeiner Jung genug, der das übernehmen kann? Für mich könnt's knapp werden .... :-)

Wie lang man in den 40ern wohl gemeint hat, dass diese VR101-Seitwärts-KDSBs in Betrieb bleiben?

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 01.10.2012, 8:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2989
Wohnort: Basel
@baeckerbursch:

Das betrifft im Übrigen nicht nur die Schweiz / die Schweizer, die nicht richtig einordnen können, welch ein wichtiges Kulturgut so eine Anlage wie die VR 101 war/ist. Insofern verstehe ich Deinen Kritikpunkt nicht ganz, das ist mir etwas allzu sehr pauschalisierend.


@starli:

Genau - Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

Dieser Sessellift-Typus war mal lange Zeit eine Standardanlage...dann pötzlich so etwas wie Kult, und jetzt fast gänzlich ausgestorben. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang sehr gerne an die schönen Fahrten im Sommer mit der VR 101 von Zermatt auf die Sunnegga. Das war, nur bei schönem Wetter natürlich und weil die Trasse zumeist im duftenden Lärchenwald nach oben führte, immer wieder ein prägendes Erlebnis.

Ob die 8er-EUB-Stangenware in Kanderstege auch in 60 Jahren noch steht, mag ich natuerlich auch nicht zu beurteilen. Denke aber im Hinblick auf die immer kürzeren Investitions- und Neubauintervalle, dass die weit früher ersetzt werden wird.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 01.10.2012, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.01.2006, 10:44
Beiträge: 551
Wohnort: z´Minga
Zitat:
Das betrifft im Übrigen nicht nur die Schweiz / die Schweizer, die nicht richtig einordnen können, welch ein wichtiges Kulturgut so eine Anlage wie die VR 101 war/ist. Insofern verstehe ich Deinen Kritikpunkt nicht ganz, das ist mir etwas allzu sehr pauschalisierend.


Nun nicht mal alles gleich so persönlich nehmen. Das Ding stand nun mal in der Schweiz, die VR101 ist wohl ein schweizer Unikat - deshalb ist ja nur logisch das da was von Schweizern steht. Ich verstehe das schon auch, aber ich glaube nicht so viele Deutsche wie Schweizer.

_________________
Backe backe Kuchen...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 01.10.2012, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2989
Wohnort: Basel
Falls Du mich ein wenig einschätzen könntest (aufgrund meiner Beiträge und meinen persönlichen Sichtweisen zu verschiedenen Themen hier und anderswo), lass' dir einfach so gesagt sein - ohne irgendwelche Polemik - dass es bei mir sehr viel mehr braucht, damit ich irgendwas persönlich nehme... dafür ist mir das sonstige Leben dann doch einiges wichtiger als mich wegen Seilbahnforen zu enervieren.

Ich habe Dich schon richtig verstanden - und ich habe Dein statement im Uebrigen auch nicht als Schweiz-Kritik aufgefasst... Egal, weder in D, AT, Frankreich, Italien oder sonstwo: Auch dort interessiert sich 99,5% der Bevölkerung garantiert nicht für die Erhaltung einer VR 101 oder ähnlichen alten Bahnen.

Was ich eigentlich sagen wollte:

VR 101 standen nicht nur in der Schweiz viele rum, sondern auch in den USA und in Osteuropa.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 01.10.2012, 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20.03.2008, 8:50
Beiträge: 221
Wohnort: Tauperlitz
Bin in den 80er Jahren in Grindelwald mit einer Sesselbahn, in der man seitwärts gesessen hat, auf den First gefahren. Hat mir gut gefallen.(War das eine VR 101?) Edit :D Hab grad im Beitrag ...passati gelesen dass es eine war.

Werde sicher gerade hier wenig Zustimmung finden, aber eine Bergbahn ist in erster Linie ein Transportmittel und kein Kulturgut. Die Kapazität dieser alten Bahn war sicher zu gering.
Weder Kandersteg noch Z könnten es sich leisten zu geschätzten 80 % potentieller Kunden zu sagen: "Fahrt nach Hause oder lauft den Berg rauf"
Die VR101 neben einer neuen Bahn stehen zu lassen wär auch absurd.

"Kulturgut": Ich verstehe den Ansatz alte, wegweisende Bahnen als Kulturgut zu betrachten. Dann sollten vielleicht Länder wie die Schweiz und/oder Österreich einen ausgesuchten Ort(e) wählen und einige wenige subventionierte Museumsbahnen betreiben.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 02.10.2012, 8:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2989
Wohnort: Basel
@Fab:

Huch, hast Du Dich im Forum verwählt:-)? Schön, dass Du auch wieder mal hier aktiv hereinschaust.

Bin mit Dir - und, so zumindest meine Vermutung damit wohl auch eine überwiegende Mehrheit hier - absolut einverstanden, dass eine Seilbahn in erster Linie ein Transportmittel ist. Etwas anderer Meinung bin ich, wenn es sich wie hier bei der mittlerweile berühmten Von-Roll-101-Sesselbahn um ein allerletztes seilbahn-, industriegeschichtliches und kulturhistorisches Zeitdokument in der Schweiz handelt, das unwiederruflich weggeputzt worden ist bzw. immer noch wird (Weissenstein).

In diesem Punkt vertrete ich dezidiert einen anderen Standpunkt. Würden noch zehn solcher Seitwärtssessel-Anlagen in der Schweiz rumstehen, so würde ich das noch irgendwie verstehen. Aber dass dann auch noch die allerletzte Anlage dieser Art - diejenige auf den Weissenstein - geschliffen wurde bzw. noch wird, dafür habe ich dennoch nur bedingt Verständnis. Klar, aus betriebswirtschaftlicher Warte betrachtet und angesichts der schwachen Kapazität solcher Anlagen ist es seitens der Betreiber nur folgerichtig, dass solche Oldtimer ersetzt werden - ein Verlust ist es m.E. dennoch.

Dass man eine VR 101 unmittelbar neben einer neuen Bahnen stehen lässt, das geht nicht, da hast Du recht. Mit einer Ausnahme: Gerade in Deinem "heiligen" Zermatt hätte man die Anlage auf die Sunnegga locker stehen lassen können, da die Ersatzbahn bekanntlich eine unterirdische Standseilbahn (SSB) ist und so kein direktes Aufeinandertreffen zwischen alt und neu besteht. Ich bin mir 100-prozentig sicher, dass HEUTZUTAGE die VR 101 in Zermatt im Sommer ein regelrechter Publikumsmagnet wäre, würde sie denn noch stehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 03.10.2012, 23:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20.03.2008, 8:50
Beiträge: 221
Wohnort: Tauperlitz
Das würde m. E. nur funktionieren wenn öffentliche Mittel dafür bereitgestellt werden.
Für einen Betriebswirtschaftler wären die Kosten schlicht Verschwendung. Ich weiss wie Controller denken.

In Z hätte ich mir am Hörnli einen VR 101 auch gut vorstellen können.
Zusatzfrage - werden Dauerbesucher von "heiligen" Bergorten heiliggesprochen? :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 04.10.2012, 9:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2989
Wohnort: Basel
Fab hat geschrieben:
Das würde m. E. nur funktionieren wenn öffentliche Mittel dafür bereitgestellt werden.
Für einen Betriebswirtschaftler wären die Kosten schlicht Verschwendung. Ich weiss wie Controller denken.


Teile Deine Meinung halbwegs. Eine Finanzierung ginge da nur, wenn a.) entweder über eine private Vereinigung (wie z.B. Freunde der Furka-Bergstrecke) Geld investiert, oder b.) die öffentliche Hand stützend eingreifen würde.

Dennoch: Bestünde die Welt nur noch aus Betriebswirtschaftlern und Controllern, ja dann...

Fab hat geschrieben:
In Z hätte ich mir am Hörnli einen VR 101 auch gut vorstellen können.
Zusatzfrage - werden Dauerbesucher von "heiligen" Bergorten heiliggesprochen? :lol:


VR 101 am Hörnli - ja, das ist ja mal ein cooler Vorschlag!

Dauerbesucher von "heiligen" Bergorten stehen zumindest unter ständiger Beobachtung...:-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 26.10.2012, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2989
Wohnort: Basel
Teil II Oeschinensee 2008:

Im Innern der alten Talstation:

Bild

So präsentierte sich damals der Pistenplan:

Bild

Ein Schild und ein Bild, das der Vergangenheit angehört:

Bild

Einer der beiden grösseren Skilifte:

Bild

Naturimpressionen:

Bild

Bild

Bild

Der Mond, der Mond...

Bild

Bild

Bild

Faszinierende Gesteinsformationen:

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 26.10.2012, 20:54 
Offline

Registriert: Do, 31.03.2011, 20:44
Beiträge: 73
Wohnort: München
Interessanter Bericht, danke. Eine Bahn dieser Bauart kenne ich eben noch vom Söllereck in Oberstdorf (Bj. 1950). Bin die 1990 mal hinauf gefahren. Vom Trassenverlauf war die natürlich nicht so interessant wie diese hier - da geht es nur flach dahin. Seit 1997 steht dort eine 6EUB. Die 2KSB am Weissenstein durfte ich wenigstens 2005 noch erleben. Sehr schade um jene Bahn - Trasse und Ausblick waren einfach super.

Dass man die modernen Bahnen von heute mal kultig findet, könnte ich mir durchaus vorstellen. Sicherlich hätten wir uns, schrieben wir zur Zeit die 1970er Jahre, über diese "modernen" DSBen mit den 0815-Vierkantstützen und grüner Lackierung "geärgert" und den ESLs oder Holzmastenschlepper der ersten Stunde nachgetrauert. Nun ist schon manche dieser 70er-Jahre-Anlagen für den Lift-Nostalgiker interessant.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 27.10.2012, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2989
Wohnort: Basel
@vovo:

Danke. In der Tat ein faszinierender Bahntypus, diese Von-Roll-Sesselbahn. Meine Erinnerungen an die VR 101 reichen zum Sessellift Zermatt-Sunnegga zurück; insbesondere das seitwärts gerichtete Fahren durch duftenden Arvenwald habe ich noch heute bestens in der Nase. Was war das für ein Fahrerlebnis... wurde bei meinem Besuch in Kandersteg wieder etwas aufgefrischt.

Aber klar scheint mir auch: Damals war dieser Seilbahntypus Stangenware - gut möglich, dass wir die heutigen 8EUB etc. auch einmal vermissen werden... Im Moment kann ich mir das aber noch nicht ganz vorstellen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 27.10.2012, 19:13 
Offline

Registriert: Do, 31.03.2011, 20:44
Beiträge: 73
Wohnort: München
Ja, da kann man froh sein, solche Kult-Anlagen noch gefahren zu sein :)
(Auch wenn es bei mir nur fürs Söllereck und den Weissenstein gereicht hat.)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de