Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 21.02.2024, 0:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So, 28.12.2008, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
(Falls es noch jemand nicht weiß: Fotos anklicken zum Vergrößern)


24.12.2008 - Die Erfüllung

Nachdem Weihnachten heut am brauchbarsten fällt - 5 Tage frei ohne einen Tag Urlaub - muss man das ja nutzen!

Auch die 1-3m Schnee in den italienischen Nordalpen sollte man ausnützen. Konnte mich nur nicht entscheiden wohin... Bergamasker? Oder Veneto-Friuli? Beide Gegenden hab ich im Sommer durchgemacht und bin auf jeweils 3-4 Skitage gekommen. Wettermäßig wurde für Veneto-Friuli etwas besser gemeldet, Zimmersuche per Internet & EMail ergab nix günstiges (39,- ÜF, andere 60-65,- HP), und für eine zentrale 4-Nächte-Unterkunft waren außerdem die Skigebiete zu weit auseinander - trotzdem noch jeden Tag 0,5-1,5 Stunden Fahrt?

Also wahlfrei irgendwo am Weg nachfragen. Erst mal stand Conca Agordina / Frassene am Plan - oder besser gesagt, Forcella Aurine. Der eine kurze steile SL mit den interessanten Abfahrten hatte es mir im Herbst ja angetan. Anfahrt übers Gadertal- Passo Valparolo - Alleghe. Hatte schon befürchtet, der SL würde heut nicht in Betrieb sein, war er dann aber doch. Der andere quasi-parallele dagegen war noch Gehängelos. Und der ominöse Dritte, den ich im Sommer verpasst hatte, existiert nicht.

Wobei das etwas eingenartig ist: Die alten Karten, denen ich begegnet bin, sprechen nur von den 2 SL. Und: Die Trasse ist nicht zugewachsen, sondern recht frei. Kurios. Entweder stand der nur sehr kurz und wurde erst vor kurzem stillgelegt und abgebaut - oder wurde nicht fertiggebaut - oder wird vielleicht nächstes Jahr aufgebaut? Wär jedenfalls ne schöne Waldabfahrt, etwas länger als die anderen. Eine Antriebsstation liegt ja noch ungenützt rum, und die beiden jetzigen SL haben ja bereits recht neue Antriebe. Vielleicht wird da doch nächstes Jahr ein Lift aufgestellt? Wär ja sensationell!

Bild
^ Rechte Trasse, leider Liftlos.

Bild
^ Rechte Trasse im Zoom - schaut so unverwachsen aus, entweder erst vor kurzem stillgelegt oder vor kurzem projektiert und noch nicht gebaut?!

Halbtageskarte kostete 12,- und nach der ersten Fahrt hieß es gleich mal oben am Ausstieg: Rechte Abahrt geschlossen. Bäh. Nach 4 Fahrten bin ich trotzdem gefahren :) Jetzt haben's mal haufenweise Schnee und dann habens oben die oberste Kurve nicht geschafft zu präparieren? So ein Schwachsinn.... der Rest ging aber, und man hat an dem SL wirklich etliche Varianten, so dass es einem nicht so schnell langweilig wird.

Bild
^ GPS-Track

Bild
^ Gasthaus und Lift

Bild
^ Bergstation, die bergwärts gesehen rechte Abfahrt, also hier geradeaus, war offiziell gesperrt, weil sie ein kurzes Stück nicht präpariert haben. Gratulation!!

Bild
^ Der SL ist ziemlich steil im oberen Bereich.. achja, Schnee ist genug, wie man unschwer erkennen kann :-)

Bild
^ Linke Abfahrt zwischen den beiden SL mit Blick zu Forcella Aurine, der hier im Bild rechte war nicht in Betrieb und hat auch noch keine Gehänge montiert.

Bild
^ Dieses Pistenstück wäre das Verbindungsstück vom dritten, ganz rechten SL.

Bild
^ Rechte Abfahrt, oberstes Stück - ein kurzes Stück habens irgendwie nicht geschafft zu präparieren, daher geschlossen. Offiziell zumindest :-)

Bild
^ Bergstation SL und Panorama

Bild
^ Rechte Abfahrt, macht gleich einen Bogen nach rechts; geradeaus ginge die Verbindung zu dem ganz rechten SL, man sieht in der Mitte den Verbindungshang retour.

Bild
^ Einige Varianten auf der rechten Seite, hier die mittlere und linke.

Bild
^ Talstation des SL. Die meisten Stützen sind noch von Nascivera, der Rest dürfte Graffer sein.

Bild
^ Der komplette SL.

Da ich aber noch weiter zum Monte Avena bzw. Croce d'Aune wollte (ca. 1h Fahrtzeit), hab ich's nach eineinhalb Stunden, um 11:30 gelassen und bin die Passtraße weiter gefahren.

Bild
^ Viel Schnee auch am Passo Cereda. Rechts hinterm Haus ist ein kleiner Übungslift, der zu Dolomiti Superski - San Martino gehört, aufgrund der Schneemassen konnt ich ihn aber nicht gut sehen .-)

(wird fortgesetzt)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 29.12.2008, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Nachtag zur Forcella Aurine:

Bild
^ Skipass, durch die geprägte(!) , alte Schrift schaut er aus wie 100-200 Jahre alt :-)

(Fortsetzung 24.12.2008)

Dort angekommen die erste Ernüchterung: Die DSB fuhr nicht.

Bild
^ Strecke und Abfahrt DSB Val Maor, heute leider geschlossen.

Also weiter zu den SL. Und die waren in Betrieb. (DSB wäre dann am nächsten Tag in Betrieb gewesen, wäre sie zwar gerne gefahren, wenn ich schon mal da bin, der SL war mir aber wichtiger, insofern hat's mich nicht sooo gestört)

DSB und SL sind ja etwas abseits, und entweder mit einem längeren Fußweg oben am Plateau oder stündlichem Raupentaxi verbunden. Nachmittagskarte kostete trotzdem 18,- Feiertagspreis.

Es gibt 2 Teller-SL, einen kurzen Graffer-Übungslift (der übrigens erst nach meinem Sommerbesuch 2005 aufgebaut wurde!) und als Hauptlift einen ca. 1200m langen mittelalten Doppelmayr. Was insofern kurios ist, als er doch aus einer Zeit stammen dürfte, wo DM in Italien entweder als Marchisio-Doppelmayr oder Agamatic aktiv war? Oder war der noch vor der Marchisio-Aktion?

Unten hat der SL einen Steilhang, oben geht er eher flach bis aufs Gipelplateau. Der im unteren Teil parallele SL wurde inzwischen abgebaut. Netterweise hat der SL 2-3 komplett eigenständige Abfahrten, mit einigen Varianten kommt man auf 6x fahren! Also eigentlich ein perfekter Einzellift. Warums mir allerdings trotzdem nur bedingt Spass gemacht hat: Der Schnee war grausig. Eisig-Hart. Der Föhn die letzten Tage scheint wohl bis weit hinauf einiges angetaut zu haben, auch offpiste pickelhart. Wenigstens kein Bruchharsch :-) Oder hat es gar etwas geregnet?

Bild
^ GPS-Track, orange die DSB. Zwischen SL und DSB gibt's noch eine Abfahrt, die leider etwas im Nirgendwo endet, daher bin ich sie auch nicht gefahren.

Bild
^ GPS-Track und rot eingezeichnet die von mir vermutete ungefähre Trasse des ehemaligen ESL. Seit meinem letzten Besuch im Sommer 2005 hab ich nämlich ein paar Bilder im Netz gefunden, und die sprechen, dass die Talstation 300m von der Brauerei entfernt war und die Bergstation nur auf 1040-1050m war, und somit um einiges tiefer als die SL derzeit anfangen! Also gab es hier evtl. gar keine Verbindung ins Skigebiet? Oder einen Verbindungslift? Jedenfalls scheint die Bergstation auf den Vorhügel gegangen zu sein, der ist nämlich genau 1040. Natürlich könnte er auch irgendwo mitten am Hang weiter links aufgehört haben...


Bild
^ SL Campon 2, oberstes Stück. Der SL besteht also zuerst aus einem Steilhang und geht dann recht flach bis zum Gipfel

Bild
^ Bergstation SL Campon 2

Bild
^ Gipfelplateau mit Langlaufloipen

Bild
^ West-Pano vom Gipfel, richtung Altopiano 7 Comuni (Asiago usw.)

Bild
^ SL-Bergstation und Ost-Pano (richtung Nevegal)

Bild
^ Oberer Teil der linken Abfahrt mit Talpano

Bild
^ Ost-Pano (richtung Belluno/Nevegal)

Bild
^ Abzweigung der linken Abfahrten oberhalb der Steilhänge

Bild
^ Die ganz linke Abfahrt hat nochmal eine schmale, kurze Abzweigung nach links, bzw. hier im Bild rechts gesehen....

Bild
^ Blick von der linken Abfahrt zum Übungs-SL Baby und Talstation Haupt-SL Campon 2 und Restaurant

Bild
^ SL Baby, Graffer, wurde erst nach 2005 aufgestellt!

Oktober 2005:
Bild

Bild
^ Urige Steilhang-Umfahrung an der rechten Abfahrt - schmal durch den Wald hindurch.

Bild
^ Die urige Steilhang-Umfahrung ganz rechts

Bild
^ Urige Pistenbegrenzungs..äh..deckel :-) Gibts auch in roter Farbe, und haben nichts mit der Schwierigkeit der Piste zu tun :)

Bild
^ Mittlerer und oberer Teil des SL, links von mir kommt jetzt gleich der Steilhang (Nachtskifahren gibts auch nur am Steilhang)

Bild
^ Wolken-Pano

Bild
^ SL Campon 1 (?) wurde seit 2005 abgebaut, es gibt nun eine schmale Pistenvariante. Auch nicht schlecht.

Bild
^ Talstationsbereich

Bild
^ SL-Talstation und Pistenraupen

Oktober 2005:
Bild

Bild
^ SL-Talstationen und Talpano am Steilhang

Bild
^ Pano, sogar ein Stück ins Flachland konnte man sehen...

Bild
^ Flachland-Zoom

Bild
^ Abend-Pano nach Westen

Bild
^ .. und im normalen Format

Bild
^ Gipfelplateau im Abendlicht

Bild
^ Wenn Zwerge lange Schatten werfen: Ostpano zum Sonnenuntergang

Bild
^ Abendlicher Zoom zum(?) Nevegal

Bild
^ Zoom Nevegal vom Monte Avena

Bild
^ Zoom vermutlich zur neuen 3SB in Gallio, vom Monte Avena aus

Bild
^ Blick zum Monte Cesen / Valdobbiadene vom Monte Avena aus

Bild
^ Zoom ins Ex-Skigebiete Monte Cesen (Valdobbiadene) vom Monte Avena aus. Man sieht links den kürzeren Leitner-SL, mittig und rechts die beiden längeren Scardellato-SL und die ESL-Bergstation im Antennenwald. Wie gern würd ich da skifahren...


Dass der Lift nur bis 16:20 statt 16:30 in Betrieb war, war also zu verschmerzen. Die Zimmersuche dagegen war schnell beendet, da ich mir im Internet bereits den Albergo am Passo Croce d'Aune ins Auge gefasst hatte, der mit günstigen Preisen glänzt. 33,- HP. Und der Preis wurde mir dann auch genannt. Einzelzimmeraufschlag? Unter-3-Nächte-Aufschlag? Weder noch! Hab's mal auf 2 Nächte fixiert, wenns mir gefällt, werd ich evtl. noch 1 Nacht dranhängen, denke, das sollte machbar sein. Haben einen Haufen Zimmer, zwar etwas klein, aber trotz 0- oder 1-Sterne-Hotel komplett ausgestattet, sogar Schuhputzcreme lag neben dem Duschgel :) Heizung sehr heiß, Boden aber eiskalt. Also, da hatte ich schon schlechtere 3-Sterne-Hotels :-)

Leider ist das Abendessen halt erst wieder um 19:30 - da hatte ich also viel Zeit dazwischen, Computermäßig alles abzuhaken und halb zu verhungern...

Bild
^ Zimmer im Albergo Croce d'Aune. Günstig + Empfehlenswert.

Bild
^ Ausblick vom Hotelzimmer richtung Pedavena / Feltre

Das Essen dann war mehr als ausreichend. Der Koch (falls er der Haupt-Koch war? Witziges Kerlchen, klein, Schnauzer, paar fehlende und verfaulte Zähne. Und mit seinem Kopftuch wie so ein kleiner Pirat. Dazu hat er auch schonmal die Bedienung übernommen und hier und da kurze Gespräche geführt :) ) - also, der hat mir erst mal die halbe Speisekarte vorgetragen, was mir die Entscheidung nicht gerade erleichterte, vorallem da ich mehr als die Hälfte nicht verstanden hatte :-) Schlußendlich hab ich mich für Spaghetti Ragu und Grillkotellett entschieden (kam mit Pommes und Spinat) - und als ob ich da nicht schon satt genug gewesen wäre, musste ich auch noch zwischen verschiedenen Nachspeisen wählen. Dachte, das Waldbeereis wäre das wenigste. Ähm, ja. Waldbeereis. Knapp vorbei: Vanilleeis mit Rotweinsauce und Waldbeeren. Nochmal ne ordentliche Portion. So voll war ich noch nie, ich konnte kaum mehr aufstehen und musste mich danach erst mal hinlegen :-)

Blöderweise ist mein Zimmer genau unter dem Gastraum, da ist also bis ca 22/23 Uhr doch etwas lärm. Und: Da denk ich mir noch, dass das wohl ein Raucherzimmer ist, weil es irgendwo nach Rauch riecht... Knapp vorbei: Ich hatte diese Jeans vorletzten Samstag auf der Weihnachtsfeier an. Na danke.

Auch an den nächsten 2 Tagen gab der Umfang des 3-Gänge-Menüs und auch dessen Geschmack keinen Anlass zum Meckern: Am nächsten Tag gab's die besten Steinpilz-Bandnudel, die ich je gegessen hab, danach gefüllter Kalbsbraten mit Kartoffel, etwas zu wenig Sauce und einem von mir noch nie gesehenen Gemüse, daher nicht probiert, und zwei Scheiben in Alkohol getränkten Sandkuchen(?) mit Sahne als Nachspeise. Und am dritten Tag hatte ich mich etwas falsch entschieden, das Käse-Risotto als Vorspeise war doch etwas sehr füllig, v.a. weil ich mir danach "etwas mit Polenta" gewünscht hatte - geworden sind es dann 3 Scheiben angebratener Käse mit Sahnesauce und 3 spitz-geformte, angebratene Polentascheiben, dazu Kartoffel und bissl Gemüse. Da musst ich ein bissl was stehenlassen. Aber das Eis mit Schokosauce zum Abschluss musste noch sein :)

Auch das Frühstück war mehr als ausreichend bzw. wurde von Tag zu Tag umfangreicher. Und nach 3 Tagen wurden mir tatsächlich nur 99,- verrechnet, noch nicht mal die 3 Liter Mineralwasser wurden verrechnet. Da sieht man mal wieder: Sterne allein sind nicht alles. Und die hier könnten sicher 3-Sterne bekommen, aber vielleicht wollen sie ja nicht? Die anderen, günstigen 3-Sterne-Hotels, die ich in der weiteren Umgebung angemailt hatte, hatten alle so um die 60-65,- für HP verlangt. (Übrigens, in 'ner dreiviertel Stunde wär man von hier aus in San Martino di Castrozza...)

Fazit: Ein fast perfekter Tag. (Die nächsten sollten ganz anders werden...)

Homepage Skigebiet Monte Avena: http://www.vivimonteavena.it/
Homepage Albergo: http://www.crocedaune.it/

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 01.01.2009, 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
25.12.2008 - Die Wandlung

Leicht verspätet war ich erst um kurz nach 10 Uhr in Enego 2000/Valmaron. Vormittagskarte gabs keine, die 2-Stundenkarte kostete 16,- (wollte ja später noch nach Asiago, und 4-Stunden wären mir doch etwas lang geworden. Hätte 20,- gekostet, Tageskarte 24,-).

Diese 2-Stunden-Karten scheinen auf die nächsten vollen 10-Minuten aufzurunden, hab um 10:13 die Karte reingesteckt und das Ende wurde dann auf 12:20 festgelegt. Auch nicht schlecht, und danach halt noch etwas am Gipfel rumlaufen...

Enego/Valmaron stand ja auch schon länger auf meinem Plan, im Oktober 2005 bin ich zum ersten Mal hier vorbei gekommen. In besten Zeiten wird hier von 9 SL gesprochen, der aktuell ausliegende Pistenplan spricht von deren 8, tatsächlich sinds aber nur noch 5, wobei einer davon doppelt ist (der kurioserweise noch nicht mal im Plan eingezeichnet ist!)

Bild

Der Doppel-SL Tombal (Plan 7+8) ist inzwischen leider komplett abgebaut (und deren Abfahrten ersatzlos weggefallen), der SL Lisser 2 (Plan 3) ist inzwischen auch komplett abgebaut, wobei ja der SL Lisser 1 (Plan 2) seine Funktion übernimmt (Nascivera-Stützen, Rest erneuert von Graffer), außerdem wurde oben ein Förderband installiert, damit man die rechten Abfahrten noch etwas verlängern kann (da auch ein Skiweg rüber geht wär das eigentlich gar nicht nötig...)

Der SL Stazio (1) wurde anscheinend nach dem Plandruck von Graffer komplett neu aufgestellt und hat Nachtbetrieb. Tagsüber überflüssig, weil die Piste komplett vom Lisser-SL aus fahrbar ist. Die im Plan eingezeichnete Abfahrt zwischen den SL Stazio und Lisser gibt's nicht bzw. nicht mehr, auch rechts rum sind nur 3 und keine 4 Varianten.

SL Kempele 1 (4) wurde verdoppelt, wobei nur einer in Betrieb war. Ganz hinten die SL Kemeple 2A+2B, ein Doppel-SL, bei dem nur noch der linke vorhanden ist, war heute leider nicht in Betrieb. Piste präpariert, also vermutlich spätestens am Wochenende wieder. Schad.

Ein weiteres Kuriosum am Plan dürfte die Abfahrt bis nach Enego sein, von der ich nicht weiß, ob die noch fahrbar ist.

Und noch ein Kuriosum am Plan-Prospekt: Damals war das Skigebiet Echar/Ekar in Asiago noch in Betrieb, und die hatten sogar eine gemeinsame Homepage mit Valmaron: http://www.valmaron-echar.com - da sollte man sich mal in der wayback-machine umsehen... Von 2000 bis 2005 war die Homepage in Betrieb:
http://web.archive.org/web/*/http://www ... -echar.com
http://web.archive.org/web/200304111830 ... /echar.htm
http://web.archive.org/web/200304111909 ... /enego.htm
(Schneebericht von 1998!!)

Persönlich kurios war, dass ich dummerweise aufs Klo musste. Schonmal in Skikleidung mit Skischuhen "italienisch" gekackt? Da kann man sich gar nicht tief genug hinhocken und muss ja ungeübterweise zwangsläufig die Wand treffen.... sind die Italiener doch selbst schuld, wenn sie keine vernünftigen WCs in ihre Restaurants aufstellen :-)


Genug der Kuriositäten, der Wegfall der beiden Tombal-SL ist schon schmerzhaft, der Lisser-SL an sich jedoch ebenfalls recht interessant mit seinen 2 Abfahrten + 2 Varianten dazu. Am Gipfel hat man ein nettes Pano und die ca. 2m Schnee, die derzeit liegen, sind mehr als ausreichend - genauer gesagt hab ich noch nie soviel Schnee an einem SL-Einstieg oder am Förderband gesehen. Also ein nettes Skigebiet, es ist zu hoffen, dass es noch einige weitere Jahre überleben kann.

Bild
^ Doppel-SL Tombal wurde inzwischen (seit 2005) abgetragen

Bild
(Oktober 2005)

Bild
^ Zufahrt zu den SL, Schnee genug.

Bild
^ SL Lisser 1

Bild
^ Pano übers Altopiano

Bild
^ Pano richtung Skigebiet Gallio

Bild
^ Von der Bergstation SL Lisser kann man zu einem neuen Förderband rüberfahren, dadurch kann man die rechten Abfahrten noch ein Stück besser ausnützen!

Bild
^ Zugang zum Förderband mit den heurigen Wahnsinnsschneehöhen...

Bild
^ Nochmal im Detail die massigen Schneehöhen am Förderband..

Bild
^ Solche Schneemassen am Förderband müssen fotografiert werden...

Bild
^ Mittlere der rechten Abfahrten am SL Lisser und Blick zur Talstation. Nett.

Bild
^ Talstationen und einer der Parkplätze

Bild
^ Talstation SL Lisser 1, auch hier mussten einige Schneisen ausgebuddelt werden, so viel hatte es geschneit! Man beachte auch links die alte Pistenraupe ...

Bild
^ Im SL Lisser 1

Bild
^ SL Lisser 1, im oberen Teil mussten vor wenigen Tagen einige Bäume rasiert werden...

Bild
^ Pano nach Osten

Bild
^ Nord-Pano mit linker Abfahrt am SL Lisser

Bild
^ SL Lisser hat Nascivera-Stützen aber Graffer-Rollenwippen. Auch mal eine ungewöhnliche Kombination...

Bild
^ Linke Abfahrt am SL Lisser, unten sieht man die Bergstation des SL Stazio

Bild
^ Abfahrt am SL Stazio, gegenüber der SL Kempele 1 komplett.

Bild
^ SL Kempele 1

Bild
^ Blick vom SL Kempele 1 zum SL Stazio (links) und SL Lisser 1 (rechts)

Bild
^ SL Lisser 1, abgebaute Trasse SL Lisser 2 (stand 2005 auch noch), und eine der rechten Abfahrten

Bild
^ Bergstationen beiden SL Kempele 1

Bild
^ SL Kempele 2, präpariert, aber heute leider nicht in Betrieb.

Bild
^ Bergstation SL Kempele 2

Bild
^ Pano vom SL Kempele 1

Bild
^ SL Stazio - SL Lisser

Bild
^ Im SL Stazio, der auch Nachtskilauf hat, ansonsten aber recht überflüssig ist, da er keine eigene Piste erschließt.



Bild
^ Bergstation SL Stazio und linke Abfahrt am SL Lisser

Bild
^ Gipfelblick Monte Lisser mit einigen ehemaligen Bergstationen. Links vorne die kleine Schneise, da ist das Förderband drin :-)

Bild
^ Rechte Abfahrt SL Lisser, dieser oberste Hang wird durch das Förderband wieder erschlossen.

Bild
^ Erste Waldschneise der rechten Abfahrten am SL Lisser

Bild
^ Erste Waldschneise der rechten Abfahrten am SL Lisser, noch unpräpariert.

Bild
^ Bergstation SL Lisser 1

Bild
^ Ost-Pano

Bild
^ Am Gipfel. Links die ehemalige Bergstation SL Tombal, rechts mal wieder vermutlich irgendein ehemaliges Militärgebäude

Bild
^ Wolkenpano mit ehemaliger SL Lisser 2 - Bergstation

Bild
^ Dies war der Start zur Abfahrt an den Tombal-SL

Bild
^ Pano mit Bergstation SL Lisser 1

Bild
^ GPS-Track Enego/Valmaron, rot die stillgelegten Lifte Tombal 1+2 (links) und Lisser 2 (rechts)

Bild
^ Altes Pistenfoto am Pistenplan. SL Stazio links damals noch mit Portalstützen, und SL Kempele 1 damals noch nicht gedoppelt.

Bild
^ Zoom neue 3SB in Gallio, von Enego aus

Bild
^ Zoom Skigebiet Gallio von Enego/Valmaron aus

Bild
^ Gipfelplateau Monte Avena, vom Monte Lisser (Enego) aus gezoomt.


(Fortsetzung folgt)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 01.01.2009, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
(25.12.2008, Fortsetzung)

Weiter ging's nach Asiago, wo ich mir doch den Kaberlaba anschauen wollte. Wäre zwar auch nochmal gern nach Gallio gefahren, weniger wegen der neuen 3SB als eher wegen meiner Graffer-DSB :-) - leider scheint lt. aktuellem Pistenplan inzwischen die andere Talseite komplett stillgelegt worden zu sein. Den unteren SL damals konnte ich noch fahren, der obere war damals nicht in Betrieb...

Am Kaberlaba gibt's neben der stillgelegten Halb-Trojer-DSB 3 quasi-parallele SL (DM, Leitner? und Graffer mit evtl. Trojer-Stützen?) und dem kurzen neuen MEB-Übungslift.

Die beiden linken SL bedienen die gleiche Abfahrt, der rechte SL hat 3 eigenständige Abfahrten, insgesamt alle blau. Da ich nach einigem Verfahren erst gegen 14:45 da war, hab ich wieder eine 2-Stunden-Karte um 16,- gekauft. Hätte ich gewusst, dass die SL selbst jetzt bis 17 Uhr laufen (Sonnenuntergang um 16:30!), hätte ich wohl doch in Enego die 4h-Karte gekauft.

Ansonsten ist das Skigebiet doch schwer langweilig, glaub da war selbst Valbella drüben noch interessanter :-)

Bild
^ Rechter SL (Casa Rossa)

Bild
^ Talstation mittlerer SL. Den hatte ich bei meinem Besuch von 2005 eigentlich als stillgelegt abgehakt, schön, dass er doch noch fährt!

Bild
^ Bergstationen mittlerer und rechter SL. Kurioserweise gab es offiziell keine Querung vom mittleren zum rechten SL, alles abgesperrt, weiter unten durfte man durch den Gemüsegarten...

Bild
^ Abfahrt zwischen linken und mittlerem SL, hinten im Tal Asiago

Bild
^ Im linken SL (Doppelmayr). Erschließt mit dem mittleren SL eine gemeinsame Piste.

Bild
^ Im rechten SL Casa Rossa, der interessante SL hier

Bild
^ Pano gen Westen

Bild
^ Bergstation mittlerer SL. Wurde irgendwann mal von Graffer renoviert.

Bild
^ Mittlerer SL Stütze 2

Bild
^ Mittlerer SL Stütze 2, unter der grünen Farbe schlummert eine blaue Bemalung. Sind die Stützen von Troyer gewesen?

Bild
^ Talstationsbereich

Bild
^ Talstation linker SL, Anfänger-Förderband und DSB-Talstation

Bild
^ In einem der Orte westlich von Asiago hab ich hier einen eventuell stillgelegten Doppel-SL im Zoom (mittig-links)

Bild
^ Der rechte SL Casa Rossa hat 3 eigenständige Abfahrten rechts rum und bietet somit einige Abwechslung. Hier die mittlere und äußere Variante

Bild
^ Die äußerste Abfahrt am rechten SL mit Blick zu selbigem. Die fand ich ganz nett.

Bild
^ Irgendein riesiges Denkmal in Asiago im Zoom

Bild
^ Mittlere Abfahrt am rechten SL, schaut so ein bißchen nach Funpark und Rennstrecke aus.

Bild
^ Talstation rechter SL Casa Rossa, dahinter Bergstation des neueren Meb-SL Baby

Bild
^ SL Casa Rossa und der linken der 3 rechten Abfahrten

Bild
^ Blick von der Bergstation der SL zur DSB-Bergstation (Bildmitte ganz hinten)

Bild
^ Zoom zur DSB-Bergstation, ja leider schon etliche Jahre stillgelegt.

Nuja, bin ich halt nochmal zur DSB. Waren einige Sessel neben dem Haus, was mir die Gelegenheit gab, den einzigartigen Überkopfbügelschließmechanismus (schönes Wort, gell?) genauer anzuschauen. Mir gefallen die Sessel ja unheimlich gut, aber mit fast 3m Höhe hab ich da wenig Chancen auf Aufhängen auf der Terasse :-) Außerdem will ich doch 'n Graffer-Sessel. Hmmm...


Bild
^ DSB Stütze 2 im Zoom

Bild
^ Neben der Talstation liegen einige Sessel durcheinander?!

Bild
^ Die DSB-Sessel von Troyer. Gefallen mir, so blau..

Bild
^ Größen-Check DSB-Sessel mit meinen Stöcken (115cm). Eigenartig auch, dass es Sessel mit schwarzen und weißen Nummerntafeln gab?!

Bild
^ DSB-Talstation

Bild
^ DSB Stütze 1 und Blick zum linken und mittleren SL

Bild
^ Höhen-Check am DSB-Sessel. Mit meinen beiden Stöcken (230cm) komm ich bei weitem nicht ganz rauf, gemäß Lineal dürften sie ca. 3m hoch sein!

Bild
^ DSB Sessel mit dem ungewöhnlichen Schließmeachanismus, hier offen ..

Bild
^ .. halb geschlossen ..

Bild
^ .. und ganz geschlossen. Ging ziemlich schwer, die Federn sind recht stark.

Bild
^ GPS-Track Asiago-Kaberlaba, rot die stillgelegte DSB

Eigentlich wollt ich nachmittags noch etwas die restlichen Locations im Altopiano anfahren. Schließlich gabs hier einst unzählig Lifte, von denen viele stillgelegt wurden, aber einige noch fahren sollten. Im Internet findet man immer noch die Angabe von 22 Skigebieten mit 69 Liften. Jeweils die Hälfte triffts wohl inzwischen besser..

War aber halt doch schon halb Fünf, was soll man da jetzt noch viel machen. Hab mich für eine kurze Visite nach Lusiana entschlossen. Die einen Quellen sprachen von 2, die anderen von 3 SL, in aktuellen Schneeberichten nicht mehr vorhanden. Nun? Auf dem Weg dorthin kam man kurz nach Asiago an einem kurzen, steileren SL vorbei, der noch in Betrieb war (beim Verfahren mittags hab ich auch einen weiteren Übungs-SL in Betrieb gesehen).


Bild
^ Ein weiterer SL östlich von Asiago, etwas steiler, mit Gehänge, scheint noch in Betrieb zu sein

Weiter nach Lusiana. Inzwischen wirds schon dunkel, wollt ich umkehren, steht genau da ein Schild mit SL? Also gut, dann wieder den Berg hinauf. Oben angekommen: 3 SL. Der rechte, Nascivera?, bereits ohne Seil. Der mittlere, ein Graffer, als halber Doppel-SL ausgeführt (!), aber ohne Gehänge, der linke ein Leitner?, ebenfalls ohne Gehänge. Im Gesamten mit urigen, kurvigen, schmalen und steileren Waldabfahrten, und oben vom Gipfel mit Super-Flachland-Pano (hab ich auf der Straße schon gemerkt, die führt nämlich auf der Südseite entlang und es ist kein Berg mehr vor der Tiefebene!). Wie geil!! Aber leider komplett außer Betrieb, wie halt so oft. Dabei wär mir das hier 1000x lieber als Kaberlaba gewesen.

Bild
^ SL in Lusiana / Granezze / Monte Corno. Gab's 3 SL, der rechte ist seillos, der mittlere von Graffer als nie verwirklichter Doppel-SL ausgeführt, lief bis vor ca. 1-2 Jahren ..

Bild
^ .. und ganz links der längste und interessanteste, vmtl. Leitner-Portalstützen.

Als ich so auf den Schnee gekraxelt bin und erste Fotos im Fast-Dunklen schoss, kommt da nicht ein Kerl vom Gasthof raus und schreit rum? Da in Stresssituationen meine Italienisch-Sprachkenntnisse gen 0 tendieren, hab ich nicht verstanden, was der wollte - irgendwie hab ich mich dann zu verständigen versucht, "Fotografieren alte Skilifte". "In der Nacht?!?!?!" - "Wusste nicht, Skilifte sind und sind geschlossen. Skigefahren am Kabelaba... Wieviel Jahre ist geschlossen?" - "Einige" (später kam mir, dass er nicht einige, sondern "Welcher" gefragt hat...). "Wieviel Jahre geschlossen"? "Der (glaub er meinte den linken?) 10 Jahre." Was er zum anderne gesagt hat, hab ich nicht ganz verstanden - entweder seit heuer, letztem Jahr oder gar nicht...? Egal. "Schade!" - "...." (hab ich auch nicht gleich verstanden, kann sein, dass er was von Commune oder Communita oder so gesagt hat)

Jedenfalls ziemlich wirsch der Kerl und wahrscheinlich ist's ihm schnurzpiepsegal, dass die Lifte stillgelegt wurden.

(In meinem 2006 gespeicherten Schneebericht ist hier noch 1 von 2 SL in Betrieb gewesen!)

Ich dagegen werd mir das und die anderen Altopiano-Locations wohl im Sommer nochmal näher ansehen - da gibts noch einige Fragezeichen... nein, ich ärger mich, heuer im Sommer nicht näher nachgesehen zu haben - wer weiß, vielleicht gäb es einen Lift, der heuer noch in Betrieb wäre und nächstes Jahr nicht mehr....

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 02.01.2009, 11:57 
Offline

Registriert: Mi, 07.06.2006, 12:19
Beiträge: 83
Am Monte Lisser hast Du wieder einmal ein italienisches Ex-Forte gefunden:
http://www.moesslang.net/ex_forte_monte_lisser.htm


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 02.01.2009, 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
Wie genial ist das denn...? Die Bergstation des alten Tomba Doppel-SL war ja direkt auf dem alten Fort montiert (Bilder in dem Link zum Fort).
Aber auch die Bergstation vom SL Lisser 1 sieht auf Starlis Bildern so aus, als ob sie auf einer Aussenmauer des Forts gebaut wurde.
Vor lauter Schnee kann man auf den aktuellen Bildern die Größe des Forts gar nicht erkennen.

Interessater Bericht von Die Starli, nur sind wie so oft in Italien häufig die falschen Lifte stillgelegt worden.

Kaberlaba mit der DSB und der zugehörgen Waldabfahrt wäre wohl um einiges interessanter gewesen als ohne DSB.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 04.01.2009, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Stimmt, schaut ja ulkig aus mit der SL-Station am Fort. Sollte man sich mal im Sommer anschauen, ob das "innen" auch irgendwie befestigt wurde....

Ich hätte die Stationen ja an den Stehern vorne gedacht, die auf der o.g. Seite aber für die Zugbrücke genannt werden.

Jo, Stazio und Lisser 1 weg und stattdessen Lisser 2 und Tombal. Wobei man das nicht verstehen muss, warum der Lisser 1 modernisiert wurde und man jetzt noch ein Förderband hinstellt, anstatt dass man den Lisser 2 bis zum Gipfel erneurt hätte...

Ob die Waldabfahrt am Kaberlaba überhaupt fahrbar war? Schaut in GE schon extrem schmal aus, das eine Stück...

Nun, auf zum nächsten Tag:

26.12.2008 - Liftlos

Manche Tage sind einfach Müll. Der heutige hatte sich auch schwer bemüht, so zu sein. Hatte es gestern Abend noch geregnet, war heute früh alles weiß. Sogar bis ins Tal auf 250m. Schön. Nicht ganz. Der Haken an der Gschicht?

1. Stark vereiste Scheiben. Da half selbst 3-maliges Sprühen mit dem Enteiser-Spray nicht viel (wofür soll das eigentlich dann gut sein?!)

2. Vom Schneepflug mit Schneehaufen eingebettet. Hm. Egal. Vollgas und zurück. Nochmal. Nochmal. Draußen! Und das ohne ein anderes Auto anzufahren :)

3. Italienische Autofahrer. Sind mit Abstand das nervigste an Italien. Ja, sogar noch nerviger als die Lochboden-WCs. Und damit mein ich nicht diejenigen, die im Gegenverkehrstunnel überholen, weil es ihnen zu langsam ist, dass ich mit 80 km/h statt der erlaubten 60 km/h fahr. Gestern so passiert. Nein, ich mein die massig Italiener, die sich einfach nicht autofahren trauen. Da fahrens mit 20-40km/h unter der erlaubten Geschwindigkeit oder, wie heute, zockeln bei den ersten mm Schnee auf der Straße mit 20-40 km/h rum. Wenn derjenige dann auch noch einen Jeep hat, man also annehmen kann, dass er Allrad hat, und man so einen vom Tal aus die ganze Strecke nach Nevegal vor einen hat - bzw. nicht einen vor einem, sondern derer 3. WAH!

Jedenfalls war ich so etwas später als erwartet in Nevegal. Und weil der Tag mich ja ankotzen wollte, war die untere Nascivera-DSB nicht in Betrieb. Stattdessen liefen bei ausreichend Schnee die Schneekanonen. JA TOLL! Aber Hauptsache seit gestern Hochsaisonpreise verlangen? Verarscht jemand anderen. Hatte mir gestern schon vorgenommen, mir keinen Skipass zu kaufen, wenn die DSB da nicht fährt. Wollte unbedingt die Abfahrten da runter fahren.

Bild
^ DSB Col Canil heute noch außer Betrieb? Dann kauf ich mir eben keinen Skipass!

Nur, es war halt doch schon 10:15, und aus den 2-2,5h Fahrt nach Gallio wären heute sicher 3h geworden. Und "dummerweise" hab ich heut früh das Zimmer um eine Nacht verlängert, also wollt ich nicht weiter in den Norden....

Tja, was dann? Es ist sonst nix in der anderen Nähe, was mich interessieren tät! Also erst mal mit dem Auto soweit rauf wie möglich. Und dann hab ich mir die Felle angeklebt und bin die restlichen 250hm / 2,5km zum Gipfel rauf, was landschaftlich seeehr schön war:


Bild
^ .. und gehe ein bissl zu Fuß hinauf.

Bild
^ Blick zum Lago di Santo Croce

Bild
^ 2 SL in Tambre/Alpago, hab ich bei meiner Herbsttour wohl übersehen, sind aber zumindest heute auch nicht in Betrieb

Bild
^ 2 SL in Tambre/Alpago, hab ich bei meiner Herbsttour wohl übersehen, sind aber zumindest heute auch nicht in Betrieb



Bild
^ Bezaubernder Blick zum SL Faverghera 3 und der 3 SB Sektion II

Bild
^ Weiter gen Gipfel

Bild
^ In Bildmitte SL Faverghera 3

Bild
^ Winterwandern mit den Tourenski. Ist doch viel schöner als dumm am Pistenrand raufzugehen!

Bild
^ Ich glaub ich spinn - Flachlandblick und das Meer glänzt orange!

Bild
^ SL Faverghera 3. Leider stillgelegt. Die Abfahrt kann man zwar fahren, allerdings gehts nach rechts wieder bergauf, und wenn man da nicht schieben will, müsste man komplett in Schuss fahren. Bäh.

Bild
^ SL Faverghera 3, das Herz haben zwei verliebte gerade reingetreten ;-)

Bild
^ Talstation SL Faverghera 3. Ist mal wieder ein Stützenmischmasch, den ich herstellermäßig gar nicht zuordnen kann. Dürften aber die selben filigranen Portalfachwerkstützen sein, wo ich schon einen in den Südalpen gesehen hab.

Bild
^ SL Faverghera 3. Ich nahm mir die Freiheit, die SL-Trasse zu spuren ;-)

Bild
^ SL Faverghera 3. Jetzt wird der Aufstieg durchgezogen :)

Bild
^ Für mich wurde der SL Faverghera 3 nochmal kurz in Betrieb genommen ;-)

Bild
^ Oben hat der SL Faverghera 3 dann wieder eine Rundrohrstütze. Komisch. Rechts übrigens die Bergstation der 3SB

Bild
^ Oberer Teil der Rundrohrstütze im Zoom

Bild
^ Bergstation SL Faverghera 3. Erinnert mich irgendwie an Marchisio...

Bild
^ Antrieb SL Faverghera 3. Genug von dem Lift jetzt...

Bild
^ Aufstieg vom Col Faverghera zum Col Toront. Rechts zu sehen ein weiterer, stillgelegter SL (Brigata Cadore)

Bild
^ Derzeit der einzige in Betrieb befindliche SL am Col Toron: SL Le Erte. Bin mal gespannt, wie lang der noch fahren darf. Dahinter wurde nämlich der SL Col Toron neu gebaut, waren lt. Plan früher mal zwei.


Oben angekommen ein weiterer kleiner Lichtblick: Die venetianische Tiefebene war nebelfrei und die Adria glänzte leicht orange. Yeah. Meerpano! Venedig! Endlich!

Bild
^ Südpano am Col Toront über die Venezianische Tiefebene bis zur orange glitzernden Adria....

Bild
^ Die venezianische Tiefebene. Und hinten am Meer: Venedig!

Bild
^ Ist das Venedig? Sollte ich nach so vielen Besuche in südlichen Ostalpen endlich einen der seltenen Tage erwischt haben, an denen man nach Venedig schauen kann?

Bild
^ Adria, etwas weiter östlich. Da is die Sicht jetzt nicht so gut.

Bild
^ Adria im Zoom

Bild
^ Zoom zur Adria

Bild
^ Ist das Venedig da im Meer?

Bild
^ Meer-Pano

Bild
^ SL Le Erte und Belluno. Auch ganz schön groß!

Bild
^ West-Pano

Bild
^ Blick dem Gipfelgrat entlang gen Westen bis zum Col Visentin. Der nächste Hügel war ja einst mit einem SL erschlossen.

Bild
^ .. und hier der stillgelegte ganz-rechte SL im Zoom. Wieder filigrane Portal-Fachwerkstützen, aber die Bergstation erinnert diesmal eher an Leitner?!

Bild
^ Antennenwildwuchs am Col Visentin

Aber was seh ich da? Stellt CCM da heuer nicht einen neuen SL auf und schafft's nicht, ihn bis Weihnachten in Betrieb zu nehmen? Oh mann...

Bild
^ Neuer SL Col Toront, noch nicht ganz fertig geworden....

Bild
^ SL Col Toront mit Tiefblick, Bergstation bis zum Maximum. Sehr schön!

Bild
^ Hersteller vom neuen SL Col Toront ist übrigens CCM!

Bild
^ Antrieb SL Col Toront hoch über Venedig :-)

Bild
^ Dolomitenpano Nordwest

Bild
^ Dolomitenpano Nordost

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Dolomiten-Zoom. Dass die Berge im Vordergrund aussehen, als ob sie gezeichnet sind, liegt anscheinend daran, dass an der Nordseite Bäume bis zum Grat wachsen! Witzig...

Bild
^ Dolomiten-Zoom. Hier sieht man das mit den Bäumen am Grat auch ganz gut!

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Dolomiten-Zoom

Bild
^ Neben dem SL Le Erte gibt's noch eine weitere, ältere SL(?)-Station...

Bild
^ Nordost-Pano

Bild
^ Col Faverghera und links der stillgelegte SL Brigata Cadore

Bild
^ Heute Winderwanderweg, früher vermutlich die Trasse vom SL Faverghera 2 ?

Bild
^ GPS-Track Auto und Skitour

Bild
^ Zoom Monte Avena vom Nevegal aus

Gegen .. 14 Uhr?! War ich wieder am Auto. Und jetzt? Hab ich gestern im Schneebericht von Jan/2006 noch ein weiteres unbekanntes Gebiet gelesen: Arsie-Col Perer. 1/2 SL und 6km geöffnet damals. Hört sich also nach mehr als Übungslift an. Arsie ist in der nähe von Feltre. Gegen 15 Uhr könnte ich dort sein, gingen sich noch 1,5h SL-fahren aus. Probieren wir's!

Leichter gesagt als getan. Weil: In Nevegal inzwischen alle Parkplätze besetzt sind, aber noch hunderte raufkommen und einen suchen. Und da muss man erst mal rauskommen. Dazu aber muss man einmal im Kreis mit den Parkplatzsuchenden mitfahren. Wah.

Bild
^ Die Verkehrshölle in Nevegal. Und trotzdem ist die DSB noch nicht offen? Sehr schwach!

Und in Arsie gleich am Anfang der Passstraße einen Schnarcher. Oder zwei, weil der Allrad-Jeep zwischen mir und dem anderen hatte auch keine Anstalten gemacht, überholen zu wollen. Wobei das bei der schmalen Straße eh nicht ging. Also auf schneenasser-trockner-schneebedeckter-gestreuter Straße mit 20km/h 1.000hm ... hatte ich schon erwähnt, dass italienische Autofahrer das nervigste an Italien sind?

Oben angekommen - kein Hinweis auf ein Skigebiet, kein Schild, kein Lift zu sehen. Bin ich mal die linke Straße weiter. Ohne einen vor mir, welch Wohltat, mit 40-60 km/h über den Schnee fahren zu können. Aber kein SL weit und breit. Halt da, eine Bergstation. Ein seilloser Graffer.

Bild
^ Ehemaliger Skilift am Col Perer (Arsie)

Bild
^ Ex-Graffer-SL am Col Perer (Arsie). Und wo war der zweite SL?

Fast zu verrostet, um vor knapp 3 Jahren noch in Betrieb gewesen zu sein?! Also weiter. Bis zur Grenze TRENTO. Die haben sogar die Straße komplett geräumt!! Sowas. Aber dann kann nix mehr kommen. Also zurück und an der Kreuzung die mittlere Straße. Äh. Nach 5m Ende im Gelände, ungeräumt. War vermutlich die Straße zur Talstation der SL? Die andere, dritte Straße, fuhr mich jedenfalls auch nicht dorthin. Also dann eben nix mehr mit Liftfahren heute. Der Blick auf Google Earth später, als ich wieder daheim war, machte mir die Lage der beiden SL auch nicht ganz klar, der eine könnte nur oben im Freien gewesen sein, aber der zweite? Muss ich wohl mal im Sommer her. Aber da wird einem mal wieder bewusst, dass man jeden Einzellift mitnehmen muss, wer weiß wie lang es ihn noch gibt. Wobei, viel gibt's eh nicht mehr..

Bild
^ Ex-SL am Col Perer (Arsie)

Bild
^ Ehemaliges Riesen-Hotel (oder Senatorium?) am Col Perer

Bild
^ Ehemaliges Riesen-Hotel (oder Senatorium?) am Col Perer

Weitere Lifte? Keine mehr in der Gegend. DSB am Croce d'Aune? Bis ich dort wär, hätte sie zu.

Ja gut, aber jetzt schon zum Hotel? Zu früh. Nochmal Skitour? Gerne, wenn da nicht meine Ferse wieder fast offen wär. Seit heuer im Mai kann ich nicht mehr als ca. 2-3h gehen, sonst reibt sich da zwischen Ferse und Knöchel die Haut auf. Versteh ich nicht...

Also dann zu einem weiteren Bekannten in der Gegend: Monte Grappa. Vielleicht ist das Flachland noch nebelfrei? Wenigstens hatte ich keine störenden Autofahrer mehr, und so konnte ich im Halbdunkel und später im Ganzdunkel mit 40-60 km/h die schmale, kurvige und minimal schneebedeckte, aber gestreute, Bergstraße raufheizen. Macht Spaß!

Bild
^ Auffahrt zum Monte Grappa

Bild
^ Auffahrt zum Monte Grappa. Es wird mal wieder zu früh dunkel. Man beache die Schneemassen am Straßenschild!

War zwar inzwischen komplett dunkel, und vom Meer somit nix mehr zu sehen - naja, nicht ganz. Statt Wasser-Meer gab's Lichtermeer! Jawoll, es war heut einer der wenigen Abenden im Jahr ohne Nebel in der Ebene! Und dagegen ist die Poebene südlich von Turin ja geradezu dünn besiedelt :-) Da unten gibt's kaum ein dunkles Fleckchen.


Bild
^ Aber immerhin heute kein Nebel im Tal! Die venezianische Tiefebene leuchtet, da ist wohl kaum ein Fleck unbewohnt...

Bild
^ .. und auch richtung Westen ist es dicht besiedelt..

Bild
^ So schaut's aus, wenn eine Straße geschlossen und nicht geräumt ist, das Chiuso erübrigt sich momentan :-)

Bild
^ Straße am Monte Grappa mit Tiefblick

Bild
^ Und nochmal ein Blick in die hell erleuchtete venezianische Tiefebene, mittlerweile ist es komplett dunkel.

Bei den eisigen Temperaturen und diesen enormen Schneehöhen hier - da ist man doch immer wieder froh, im warmen Auto zu sitzen und ist glücklich, wenn das Auto wieder anspringt...

So hatte der Tag also doch noch einen ganz netten Abschluss gefunden, wenn es auch leider ein Tag ohne Liftfahrt und minimalster Skiabfahrt war.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 04.01.2009, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 02.08.2008, 21:14
Beiträge: 216
Wow, sehr geile Bilder. Auf der einen Seite die Dolomiten, auf der anderen das Meer, das hat was.
Gabs nicht in Nevegal früher sogar mal Ski-Weltcup-Rennen?

Bild
Ohne deine Beschreibung hätte ich jetzt spontan gesagt Blick von der Reiteralm auf das Dachsteinmassiv. :lol:

_________________
Ich bin aufgewacht, habe aus dem Fenster geguckt, den Schnee gesehen - da war für mich klar: Heute ist kein Training. Doch dann ist der Trainer gekommen und hat gesagt, dass wir rausgehen.

(Freiburgs Abwehrspieler Boubacar Diarra aus Mali über seine ersten Erfahrungen mit Schnee)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 04.01.2009, 22:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
27.12.2008 - Sinnlos


Sagte ich gestern, der Tag kotzte mich an? Nun, dann hat er mich heute eben in eine Jauchegrube gestoßen und bei jedem Versuch, herauszuklettern, für Nachschub gesorgt.

Aber der Reihe nach.

Heute hieß es mal wieder früher austehen und aufs Frühstück zu verzichten. Lt. Routenplaner 2:45 nach Sella Chianzutan, egal welche der 3 Varianten. Wollte um 7 Uhr weg, wurde dann eher 7:20 - und fuhr über Forni di Sopra.

Bild
^ Am Passo d. Mauria

Bild
^ Schneemassen am Passo d. Mauria (knapp 1300m)

Zwischen Forni di Sotto und Ampezzo hab ich rechts einen netten SL-Hang erspäht - leider war der Lift schon abgebaut. Steiler, länger, stillgelegt und keine Zeit gehabt, da näher hin zu schauen. Kann man ja auch im Sommer...

Gegen 10:40 kam ich endlich in Verzegnis / Chianzutan an - aber kein Lift war in Betrieb. Die letzte Info, die ich über dieses Skigebiet hatte, war auf der Homepage von dem Pass, mit Preisen von ca. 2004 und dem Hinweis, dass die Lifte nun wieder in Betrieb seien. Außerdem sind die Lifte noch im aktuellen Liftverzeichnis von Friaul&Co. Nun, die letzten Jahre hat sich das wohl geändert, keine Bügel dran, Betrieb stillgelget. Mist.


Bild
^ Leider kein Betrieb mehr...

Bild
^ Langer SL mit Hauptabfahrt, links rum gab's ja auch noch eine, die zum unteren Übungs-SL führte...

Bild
^ Auch am unteren Übungs-SL kein Skibetrieb mehr. Skigebiet wurde wieder komplett eingestellt.


Weiter nach Lauco. Die Anfahrt vom Tal raus dauert ja ca. 25 Minuten und die schmale Strecke ist im Winter schon sehr grenzwertig. Was mich oben erwartete?


Bild
^ Auffahrt Val Di Lauco zum Glück schneefrei - wär doch etwas heftig diese schmale Straße auch noch mit Schnee.... :)

Bügel im Lift. Perfekt präparierte Pisten. Aber: Lift war nicht in Betrieb! Keine Schilder, keine Info über Betriebszeiten, nix. Was soll man bitte von einem Lift halten, der nicht mal an einem Samstag in den Weihnachtsferien offen hat? Sowas blödes! Und an eine Skitour war auch nicht zu denken - ich wollte mir die Haut am Knöchel nicht gänzlich fleischfrei legen.


Bild
^ Gehänge im Lift, er läuft also prinzipiell noch. Prinzipiell, aber nicht heute. Menno!

Bild
^ Alle Abfahrtsvarianten bestens präpariert.

Bild
^ .. aber keinerlei Hinweise auf Betriebszeiten des Lifts oder sonstwas. Hmpf.


Nächstes Ziel? Pradibosco oder Sella Ciampigotto. Pass dazwischen sollte nach meiner Info von vor einigen Tagen ja offen sein, dennoch wollt ich tendenziell eher Ciampigotto als Pradibosco. (Eigentlich hätte ich beides für morgen geplant gehabt)

Anfahrt über Sauris erschien mir aber kürzer, also zurück zu Ampezzo. Dort gleich ein Schild: Straße nach Sauris gesperrt - verschüttet oder abgerutscht. Hatte ich später sogar was im Radio von gehört.

Na toll. Also wieder zurück über Forno di Sopra bis nach Vigo di Cadore. Immerhin diesmal den stillgelegten Lift bei Ampezzo kurz abfotografiert:

Bild
^ LSAP zwischen Forni di Sotto und Ampezzo. Ein SL, ca. 1200m, eine Waldabfahrt. Wäre ich jetzt auch gern gefahren ...

Bild
^ GE-Bild zum Ex-SL zwischen Forni di Sotto und Ampezzo

Bild
^ Auch in Vigo di Cadore liegt haufenweise Schnee..

Bild
^ Schneemassen in Vigo di Cadore - aber so viel Schnee liegt derzeit fast überall in den Dolomiten!

In Vigo/Leggio di Cadore gab's auch mal einen Lift:

Bild
^ Ehemalige Abfahrt - stillgelegter Lift in Vigo/Laggio di Cadore


Gegen 13:30 erreichte ich schlussendlich Sella Ciampigotto.

Bild
^ Auffahrt Ciampigotto/Razzo/Laverdet von Cadore. Die Straße schlängelt sich da oben am Hang entlang!

Bild
^ Auffahrt Ciampigotto/Razzo/Laverdet von Cadore

Bild
^ Ankunft Sella Ciampigotto

Déjà vu? Gehänge im Lift, Pisten super präpariert, Kassenhäuschen offen, Betriebszeiten 9-16 Uhr. Öh. Nein, nur der Lift fuhr nicht, Pisten waren noch jungfräulich.

Bild
^ Abfahrten bestens präpariert, aber noch keiner gefahren?

Bild
^ Kassenhäuschen geöffnet, aber Lift steht? Was soll jetzt der Scheiß!?

Bild
^ So viel zum Thema Öffnungszeiten. Mei, ihr könnt's mich heut alle mal!!

Bild
^ Straße weiter zu Sauris bzw. Laverdet-Pradibosco wg. Lawinengefahr gesperrt. Na supi.

Ja glaub ichs denn?? Wann wollen's ihre Lifte denn fahren lassen? Sind das reine Sonntagslifte? Dann sollens halt verrotten, so ein Blödsinn!!!

Extremst genervt suchte ich nun nach einer Alternative, um heut wenigstens überhaupt noch auf Skier zu stehen. Comelico? Die Genugtuung geb ich ihnen jetzt nicht, genau dann dort hin zu fahren, wenn die den SL mit einer 4KSB ersetzt haben. Misurina? Fand ich doch mal ganz nett. Und auf dem Weg kann man ja in Auronzo schauen, ob die alte Graffer-DSB vielleicht doch noch fuhr?

Nein, wurde wie erwartet mit dem Bau der 4KSB stillgelegt, und unerwartet sogar komplett abgetragen.

Um 14:45, also nach insg. heute 7,5h Autofahrt, kam ich in Misurina an. 21,- für die Halbtageskarte für 1,5h war mir zu teuer, so nahm ich die 6-Fahrten-Karte um 20,- - mehr wie 6 Fahrten gehen sich eh nimmer aus, und wenn ich doch nicht alle verbrauch, sollten die ja bis zum Ende der Saison gültig sein. Weiß zwar nicht, in welcher Kombi ich nochmal hier vorbei fahr..

.. naja, was soll ich sagen - nach 3 Fahrten hat's mir auch schon wieder gereicht. Es war eiskalt und die Pisten recht hart. Macht kein Spaß so. Oben noch schnell eine Polenta mit Salsicce gegessen und um 16:10 die Heimfahrt angetreten. Gab ja nix mehr, was mich in der Gegend jetzt zur Mega-Hauptsaison noch eine Nacht gehalten hätte.

Bild
^ DSB Col de Varda in Misurina.



Fazit#1: So wenig wie gestern und heute bin ich noch nie in 2 Tagen skigefahren. Hat selbst noch meine Problemtage der letzten Saison unterboten.

Fazit#2: Manche Skiliftbetrieber haben anscheinend kein großes Interesse an ihren Liften

Fazit#3: Vor dem ersten Samstag nach Weihnachten braucht man in Italien in kein kleineres Skigebiet zu fahren

Fazit#4: Wär ich mal besser in die Lombardei oder ins Engadin gefahren.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 06.01.2009, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
28.12.2008 - Die Genugtuung


Der heutige Tag stand unter einem großen Fragezeichen. Nochmal zurück über den Brenner? Wollt ich nicht. Auch die anderen Optionen wollten mir für heute nicht wirklich gefallen, und so sah ich mir die Schneeberichte meiner Saisonkarte an. Nordkette meldete eine geöffnete 3er Talabfahrt! Na, dann muss ich wohl hin. Und evtl. ab Mittag rüber auf's Kellerjoch? Bis zur Mittelstation müsste die Abfahrt doch gehen, oder?

Also erst mal zur Nordkette, dort die offenen Abfahrten oben und beide Talabfahrten gefahren, wobei beide im unteren Teil recht schneearm und eisig waren. Die oberen Abfahrten dagegen waren ein Traum, super Schnee, die besten Pistenverhältnisse der letzten Tage.

Bild
^ Osthang-Route frisch präpariert

Bild
^ Ostpano mit leichter Nebel- oder Smogdecke über dem Inntal

Bild
^ Alle Abfahrten an der DSB waren heute präpariert

Bild
^ Seilbahnrinne

Bild
^ Schneerutsche unterhalb des Hotels

Bild
^ In der Karrinne steigt jemand auf...

Bild
^ .. der Aufsteiger im Zoom. Hat anscheinend nur Schneeschuhe an und weder Ski noch Snowboard dabei.

Bild
^ Route Langes Tal, ebenfalls heute frisch und breit präpariert.

Bild
^ Südpano

Bild
^ Hafelekarbahn im Zoom

Bild
^ Talabfahrt 2

Bild
^ Talabfahrt 2, Steilhang, frisch präpariert, obwohl Abfahrt offiziell geschlossen.

Bild
^ Kristallschnee

Bild
^ Kristallschnee, ungewöhnlich farbig heute...

Bild
^ Etwas unscharf gestellt, kommen die farbigen Lichtpunkte fast noch besser..

Bild
^ Talabfahrt 3 - offiziell geöffnet :-)

Bild
^ Vorbereitungen für Silvester

Bild
^ Da braucht man wohl schon etwas mehr Mut, über diese Rampe zu fahren ..

Bild
^ Seegrube

Bild
^ Stütze und Talabfahrt 2

Bild
^ Seilbahn und Talabfahrt 2

Danach also Richtung Kellerjoch und von der Autobahn bei Vomp zur Mittelstation gezoomt:

Bild
^ Zoom ESL-Mittelstation von der Autobahn aus

.. sah mir dann doch etwas schneearm aus. Könnte zwar sein, dass die Abfahrt offen war, aber wirklich sicher sah mir das nicht aus.

Also bin ich umgedreht und wollte nach Seefeld zur Rosshütte. Da fehlen mir noch ein paar Lifte....

Dort angekommen: Parkplatz komplett voll und haufenweise Parkplatzsuchende! Also was dann? Nächste Möglichkeit: Muttereralm.

An der Götznerbahn problemlos einen Parkplatz erreicht. Bloß ... Beide Talabfahrten 1x gefahren
- eisigharte Pistenverhältnisse, komplett im Schatten, kalt, grauenhaft zu fahren. Gefällt mir nicht hier.

Bild
^ Pano Pfriemesköpfl nach Innsbruck

Bild
^ Muttereralmbahn - Wipptal

Bild
^ Götzner Abfahrt. Definitiv zu viel Leute für mich auf dieser größtenteils eisigharten Piste

Bild
^ Gefrorene Wand im Zoom von der Muttereralm aus

Bild
^ Patscherkofel, von der Muttereralm aus

Bild
^ Patscherkofel, Abfahrten und obere Lifte, von der Muttereralm aus

Bild
^ Patscherkofel-Gipfel im Zoom von der Muttereralm aus.

Also was dann? Retour zur Nordkette, weil der Schnee so gut war? Aber die Talabfahrt muss ich mir auch nicht nochmal geben...

.. dann eben zum Elfer nach Neustift. Dort war inzwischen die Talabfahrt ebenfalls offiziell geöffnet, Parkplatz war gerade einer frei (sind ja haufenweise Rodler dort). Auf den Pisten ist dort ja gar nix los, der Schnee war bis zur Hälfte der Talabfahrt optimal (da nicht beschneit und kaum befahren), und so bin ich selbige und die Lifte oben ca. 2-3x noch gefahren.

Bild
^ Talabfahrt Elfer offiziell geöffnet, hier weiter unten (rückseitig) allerdings sehr eisig. Egal, geniale Abfahrt.

** ENDE **

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 07.11.2011, 23:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Am Monte Avena wird übrigens heuer der Verbindungs-SL zwischen der DSB und dem restlichen Skigebiet gebaut. Oder zumindest hat man angefangen, so wirklich hab ich das nicht gecheckt, ob der SL fertig, noch im Bau ist oder ob's mal wieder eingestellt wurde..

Der SL (übrigens von MEB !!) ist ca. 500m lang und hat auch eine eigene (neue) Abfahrt, soll wohl den Übungs-SL ergänzen oder ersetzen

http://www.funivie.org/cantieri/thumbnails.php?album=271

Einen äußerst kritischen Bericht gibt's auch - der soll sich mal die Arbeiten in anderen Skigebieten anschauen, dagegen ist das am Avena aber äußerst human. Das einzige, was ich wirklich bemerkenswert fand, dass die DSB kaum 20 Tage pro Jahr in Betrieb sein soll....:

http://corrierealpi.gelocal.it/cronaca/2011/08/13/news/la-sciovia-deturpa-il-monte-avena-1.1002397

Nun, sollte der Lift heuer laufen, werd ich auf jeden Fall vorbei schauen, da mir die DSB ja auch noch fehlt. Und evtl. im Hotel am Pass übernachten, schließlich steht Nevegal ja immer noch unerfüllt auf meinem Plan...

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de