Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 23.09.2020, 10:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 09.01.2020, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7741
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=5882

http://blog.inmontanis.info/?p=5882

Sunny Southern Alps - Intro & Best-Of

Vom 21.12.2019 bis 7.1.2020 war ich ein wenig in den Alpen unterwegs, zuerst im Piemont + Frankreich, danach in den heurigen Saisonkartenskigebieten in der Lombardei, zwischendrin war ich auch 2 Tage arbeiten.

Schnee war leider fast überall abschnittsweise eisig, weil es weit hinauf geregnet hat bzw. sehr stürmisch war, ein bisschen Pulver gab's aber doch hier und da. Wetter war bis auf 1,5 Tage immer sonnig - und das ist mir im Zweifelsfall ja wichtiger.

Hier ein kleiner Best-Of-Überblick, bevor ich die einzelnen Tagesberichte schreibe:

Bild
^ Track & POI (nicht alle besucht)

Bild
^ 21.12., Prali (die geschlossene schwarze Piste in Verlängerung war schön pulvrig!)

Bild
^ 22.12., Pian Muné mit Po-Ebene (Links Turin)

Bild
^ 23.12., Entracque (sehr eisig, aber windgeschützt)

Bild
^ 23.12., Limone Piemonte

Bild
^ 24.12., Roubion, Pistenzustand um 14 Uhr (Meerpano gab's natürlich auch)

Bild
^ 25.12., Valberg

Bild
^ 26.12., Sauze / Super-Sauze

Bild
^ 27.12., Ceillac (Queyras)

Bild
^ 27.12., Abries (Queyras)

Bild
^ 28.12., Molines St. Veran (Queyras)

Bild
^ 29.12., Pontechianale (sogar mit 2 offenen Talabfahrten!)

Bild
^ 31.12., Santa Caterina

Bild
^ 31.12., Oga San Colombano (die linken zwei/oberen SL wurden leider stillgelegt :( )

Bild
^ 1.1., Montecampione

Bild
^ 3.1., Alpe Teglio

Bild
^ 4.1., Lizzola

Bild
^ 5.1., Montecampione, beste Fernsicht vom Monte Rosa über Monviso bis zu den Meeralpen, sowie Appennino und hier zum Gardasee in Bildmitte und dank Infrarot dahinter die Adria !!

Bild
^ 6.1., Maniva zum Sonnenuntergang

Bild
^ 7.1., Stuben am Arlberg, Mondbeschienen bei der Heimfahrt (auf den Rest des Tages und der Nacht hätte ich verzichten können!)

(Fortsetzung folgt)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.01.2020, 13:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2133
Wunderbarer Vorspann! Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Prali, 21.12.2019
BeitragVerfasst: Fr, 10.01.2020, 6:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7741
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=5887

Sunny Southern Alps Tag 1: Prali, 21.12.2019

Da es schon zu Beginn der Woche fraglich schien, ob ich wetterbedingt im Saisonkartenbereich skifahren würde, fing ich bereits am Montag an, jeden Abend früher ins Bett zu gehen. Am Donnerstag dagegen wurde für SA in der Lombardei am sonnigsten gemeldet, was sich am FR aber wieder änderte.

Etliche Skigebiete, die ich gestern im Web besuchte, hatten aber schlechte Nachrichten für heute (trotz sonniger Vorhersage), mehrere waren wegen Regen oder zu viel Schnee heute geschlossen. Usseglio meldete gestern Abend jedoch noch Betrieb für heute, also entschied ich mich dafür und fuhr um 3 Uhr morgens weg, nachdem ich um 20h ins Bett ging. Nach Varese schaute ich doch kurz auf deren Facebookseite, leider war die DSB heute zu. Aus einigen anderen Skigebieten war auch nix aktuelles zu finden, aber Sestriere hat mal alle interssanten SL zu, somit auch keinen Sinn. Locana Alpe Cialma hatte zumindest letzte Woche offen, in dem Fall ist das mehr Information als was man sonst gewöhnt ist und ich plante dorthin um. Sobald man vom Tal aus das Skigebiet sehen konnte, nahm ich das Zoomobjektiv und stellte einen wohl eher geschlossenen oberen SL fest, also wieder umkehren und neu planen.

Bild
^ Zoom ins Skigebiet von Locana, die Abfahrt am oberen SL scheint nicht präpariert, also vmtl. geschlossen.

In Champorcher war lt. Homepage die Talabfahrt und die lange KSB zu, also auch sinnlos. Frais hat heuer zu (das war mein Wissensstand zu der Zeit, im Laufe der folgenden Woche entdeckte ich dann doch eine Info, dass sie heuer offen haben), vom Col de Lys gab's noch gar keine Infos und in Rucas sah man auf der Webcam nicht, ob der obere SL laufen würde (Piste sah irgendwie präpariert aus, aber man sah eben nur Leute am kurzen SL). Also fuhr ich nach Prali. Halbtageskarte kostete 20,- €, angekommen war ich um 13.15, die alte Sandomenico-Keycard wurde wie zuletzt im Mai akzeptiert.

Eigentlich wollte ich erst mal mit dem SL fahren, aber .. ich musste dann doch gleich die offene Rechnung begleichen: die stets geschlossene schwarze Rossa Gran Saret. Toller Pulver bis runter. Wohl geschlossen und unpräpariert, weil man hier den Mountainbiketrack reingebaut hatte. Oben waren die Pisten leider sehr windverblasen und die letzten Stücke der beiden Talabfahrten teils sehr eisig. Trotzdem blieb mein Schwerpunkt heute bei den Talabfahrten, weil ich die ja bisher noch nicht so häufig gefahren bin, insb. die beiden linken.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ A: Usseglio
B: Locana
C: Prali

Bild
^ Linke Talabfahrt endlich mal offiziell offen, wenn ich hier bin

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ Der untere Hang am SL ging sehr gut, schön pulvrig leicht verbuckelt. Oben alles windverblasen.

Bild
^ Die schwarze Abfahrt von hier hinunter ins Tal dürfte vmtl. generell geschlossen sein

Bild
^ .. egal, heute wollte ich sie endlich mal fahren.

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt

Bild

Bild
^ Durchaus tiefer, aber noch gut fahrbarer Pulver

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt (Kreuzung DSB Sektion 1)

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt (Kreuzung DSB Sektion 1)

Bild
^ Schwarze, geschlossene, linke Talabfahrt (Kreuzung Ex-SL Sektion 2)

Bild
^ Einmündung in die offene, linke Talabfahrt

Bild
^ Linke Talabfahrt

Bild
^ Linke Talabfahrt

Bild
^ Ex-ESL-Talstation

Bild
^ Pano mit SL

Bild
^ SL Talstation

Bild
^ Unterer Teil SL-Trasse, auch bei genug Schnee im Winter nicht mit Pistenraupe präpariert

Bild
^ Viel Schnee

Bild
^ SL Auffahrt

Bild
^ SL und DSB Sektion 2, hier alles windverweht

Bild
^ DSB Sektion 1 Bergstation; es war schon knapp sonnig..

Bild
^ Linke Talabfahrt

Bild
^ DSB Sektion 2, offpiste leider windverkrustet

Bild
^ Starker Wind auch am SL, aber die Lifte hielten alle durch.

Bild
^ Ex-SL Sektion 1

Bild
^ Ex-Übungs-SL im Tal

Bild
^ GPS-Track 21.12.2019 in Magenta und einige vorherige Besuche in Türkis


Übernachtet hab ich mal wieder in einem meiner piemonteser Lieblingshotels (Glicini 4*), diesmal (also gestern Abend) erstmals auf der Hotelhomepage gebucht und um günstige 36,- € ÜF bekommen.

Bild
^ Hotelzimmer

Bild
^ Hotelzimmer

Bin ja nicht so der Schwarzteefan, aber seit Russland und Türkei geht das schon mal (mit viel Zucker) - und da sich pakistanischer Schwarztee mal interessant anhörte, probierte ich den - war aufgrund seines Zimtgeschmacks sogar recht lecker. Insbesondere auch mit den Honigkeksen. Goss mir noch eine zweite und dritte Tasse auf, sind ja recht klein, ließ es aber auch nicht zu lange ziehen (damit es mir nicht zu stark wird).

Bild
^ Tee

WLAN-Empfang ist hier hinten im letzten Zimmer allerdings recht gring und von der Sauberkeit (Staub/Spinnenweben in den hohen Ecken) könnte es auch etwas besser sein. Das Restaurant wurd auch mal wieder etwas umgebaut, Menü gibts keines, also aß ich eine Pizza (durchaus interessante zur Auswahl, aber auch nicht so günstig), entschied mich für eine mit Ragu, Eier, Salsiccia und Frischkäse oder so was. Lecker, aber etwas knuspriger hätte sie sein können.

Skigebietsmäßig sind die nächsten Tage weiterhin etwas problematisch. Frabosa bleibt zB. morgen ganz zu, Pontechianale wg. noch zu hoher Lawinengefahr vmtl. auch, San Giacommo ist dank des Regens bis auf weiteres zu, Lurisia ohne konkrete Info, St. Gree macht zwar auf (aber wohl max. mit dem SL oben, Talabfahrt wird wohl weggeregnet sein), Crissolo hatte heute wohl irgendwas offen (aber ohne genaue Info). Leider wird halt gerade für Crissolo (und nördlicher) für morgen noch etwas Schneefall gemeldet, ab Pontechianale und südlich solls sehr sonnig werden.

In den kleineren, niedrigeren Skigebieten im Süden der frz. Alpen liegt leider kaum Schnee, Auron und Isola hätten quasi Vollbetrieb. Valberg dank höherer Lage hat auch einiges offen. Aber ich wär gern mal wieder Roubion, Colmiane oder Greolieres gefahren - da schauts leider überall recht schlecht aus.

Nebenbei: Der Straßenzustand in Italien wird auch immer schlechter. Auf der Fahrt heute teils riesige Löcher im Asphalt, auch an einigen Autobahnabschnitten (wenn man zu weit rechts am Rand fahren würde), wo man sich wohl an einigen einen kaputten Reifen holen könnte..

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 10.01.2020, 9:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2740
Wohnort: Basel
Nun, was soll man da gross sagen. Der Neid ist Dir meinerseits gewiss;-) Im Ernst, sieht teilweise schon grandios aus. Prali wäre genau so eines jener Gebiete, die mir gefallen würden. Genau die richtige Grösse, und die Talabfahrt ist noch rustikal-urchig. Und noch ohne die in Italien mittlerweile so typischen «rote Wände».


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Pian Muné, 22.12.2019
BeitragVerfasst: Sa, 11.01.2020, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7741
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=5890

Sunny Southern Alps Tag 2: Pian Muné, 22.12.2019

In der Hoffnung, das WLAN ginge morgens besser, ging ich früh ins Bett und stieg wieder früh auf - war aber auch nicht besser, insb. nicht am Schreibtisch. wohl einfach zu wenig Empfang. Im Bad gab es um die Dusche keine Haken für's Handtuch, also musste ein Stuhl herhalten. Der Hotelparkplatz war am Morgen aber fast komplett voll (trotz der günstigen Preise)!

Die Wettervorhersagen heute früh meldeten nun für Crissolo besser, kein Schnee mehr, stattdessen Sonne. Für den Wechsel von Crissolo nach Pontechianale (vielleicht dann morgen) liegt das heutige Hotel zwar eine gute Fahrstunde in Gegenrichtung, aber das wird durch das frühe (und große) Frühstück und den günstigen Preis wieder ausgeglichen. Diesmal war booking.com mit € 35,10 ÜF noch etwas günstiger und so buchte ich das Hotel noch für eine zweite Nacht.

Pontechianale hat derweil gestern noch auf Facebook gepostet, dass sie auch am heutigen Sonntag geschlossen bleiben - starker Wind und Lawinengefahr 4. Dann hoff ich mal auf morgen und darauf, dass in Crissolo heute alles läuft. Da lt. gestriger oder vorgestriger Webcam auch im Tal Schnee liegen sollte, dürfte auch die Talabfahrt(en) möglich sein.

Die Lage in den französischen Alpen scheint ähnlich: alles überhalb ca. 1600/1800/2000m ist tw. sehr schneereich (1, 2 Meter und mehr), darunter ist's vom geringen Schnee problematisch, darüber von der Lawinengefahr. Einiges, was ich gern wieder oder überhaupt endlich mal besuchen wollte, fällt leider in die erste Kategorie.

Als ich nach dem Frühstück auf dem Weg nach Crissolo war, sah es mir in Pesana taleinwärts doch noch recht bedeckt aus und ich checkte die Webcams von Crissolo, die nicht nur keine Sonne, sondern auch noch Schneefall zeigten, während es am Alpenrand und in der Poebene bereits sonnig war. Ich checkte kurz, was in Pian Mune offen war und entschied, doch lieber bei Sonnenschein eine zusätzliche Keycard zu kaufen (deshalb bin ich das letzte Mal ja wieder abgefahren und hab das Skigebiet egtl. auf die Boykottliste gesetzt).

Oben angekommen, der Parkplatz war bereits halb voll, obwohl es erst 9 Uhr war, folgten leider 2 Feststellungen: die Sonne wird wohl in wenigen Minuten hinter den Wolken verschwinden, hoffentlich gehen diese also noch zurück, sonst hätte mir der Besuch hier nix gebracht; und 2. die DSB-Abfahrt sah leider nervig vorpräpariert aus, so dass man wohl hauptsächlich am SL fahren wird müssen.

Da an der Kasse einiges los war, wollte ich das Online-Skipasssystem testen und meine Alfi-Keycardnummer von gestern wurde tatsächlich akzeptiert. Nach meiner schlechten Erfahrung in Tignes im Sommer war ich mir aber nicht sicher, ob ich mich nicht doch lieber an der Kasse anstellen sollte. Ach was soll's, ich probierte es, ging kurz pinkeln und stellte mich ans Förderband - jawoll, die Karte funktionierte, yeah, ausgetrickst :)

Die Abfahrt an der DSB ging dann auch gar nicht mal so schlecht, es war warm und viele sind gefahren. Am SL waren auch fast alle Abfahrten frisch präpariert und der Schnee war gut, die Sonne schien und die Sicht in die Poebene war optimal, leider hatte ich die IR-Cam in der Tasche, die ich im Hotel ließ. Bis 15 Uhr hielten die Lifte dem Wind stand, danach wurde doch SL und DSB eingestellt, das Förderband fuhr ich danach noch ein letztes Mal und hörte dann auch auf. War ja eh schon recht schattig alles.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ D: Crissolo
E: Pian Muné
F: Pontechianale

Bild
^ Auffahrt zum Skigebiet

Bild
^ Kasse, Förderband, DSB

Bild
^ DSB mit vorpräparierter Abfahrt

Bild
^ Süd(ost)pano von DSB zu den Alpi Mondovi

Bild
^ DSB und Talblick

Bild
^ SL

Bild
^ Pano zwischen DSB und SL

Bild
^ SL

Bild
^ SL Talstation und Poebene

Bild
^ Zoom nach Turin mit Pistenraupe

Bild
^ Zoom Appennino

Bild
^ Zoom SL mit Lurisia & Co

Bild
^ SL Bergstation

Bild
^ SL Abfahrt mit Po-Ebene

Bild
^ DSB-Bergstation mit Turin

Bild
^ Gute Sicht heute nach Turin

Bild
^ Der vor mittlerweile ca. 10 Jahren aufgestellte, gebrauchte SL war wohl noch kein einziges Mal in Betrieb, so schade :(

Bild
^ DSB Talstation und Parkplatz

Bild
^ Abfahrtsvariante DSB

Bild
^ Eine Windhose gabs auch

Bild
^ SL-Ausstieg mit Po-Ebene

Bild
^ SL-Abfahrten

Bild
^ Diese leicht rückseitige SL-Abfahrtsvariante war heute kaum befahren

Bild
^ DSB-Abfahrt

Bild
^ DSB-Niederhalter

Bild
^ DSB, Abfahrt, Turin

Bild
^ DSB-Auffahrt. Kurz vor der Bergstation war die Überfahrtshöhe recht gering und einmal hatte einer die Ski nicht auf dem Fußraster und bohrte sich in den Schnee rein, so dass sich der Sessel aufstellte... Die beiden kamen aber doch noch oben an und wurden nicht rausgeschleudert.

Bild
^ DSB-Bergstation

Bild
^ Nochmals die leicht rückseitige SL-Abfahrtsvariante

Bild
^ Dieser Baum stürzte heute auf die Straße

Bild
^ GPS-Track 22.12.2019 in Blau, vorherige Besuche in Gelb; Rot Ex-Übungs-SL; Magenta der neue und hier wohl noch nie in Betrieb gewesene SL

Der 2. Tag der Reise und schon das 2. Skigebiet, das ich eigentlich gar nicht besuchen wollte - und trotzdem war's wieder ein toller Tag!

Abends im Hotel gab es im Zimmer beim Wasserkocher leider keinen pakistanischen Tee, dafür einen Traumkörpertee?! Hatte mir jetzt nicht so geschmeckt.

Lt. GMaps ist momentan auch der Larche/Maddalena-Pass schon auf frz. Seite gesperrt, lt. Navi/TMC wäre er nun auch auf italienischer dicht und auch der Montgenevre, sofern das stimmt, wobei für Sestriere ja die nächsten 2 Tage noch Schneefall gemeldet sind. Entspannen wird sich die Lage momentan eher nicht, wobei ich ja eh über Tende und Nizza fahren wollte (um im Süden was zu besuchen).

Das Abendessen war eher entäuschend, nahm diesmal Pasta und bekam noch nicht mal Brot als Gedeck dazu, das ist mir in Italien vermutlich noch nie passiert. Auf einen Nachtisch verzichtete ich.

Schlechte Nachrichten abends aus Crissolo - die schreiben gleich, dass sie morgen nicht offen haben werden, weil zu starker Wind gemeldet wird. Allerdings sind die Windvorhersagen für Pontechianale oder Lurisia & Co auch nicht besser. Wobei Lurisia, St. Gree, Frabosa machen eh mehr Spaß, wenn auch die Talabfahrten offen sind, und das ist momentan eh nicht der Fall. Ich würd ja echt ungern ohne Pontchianale von der Ecke hier wegfahren, aber ich kann und will auch nicht ewig hier warten, bis die wieder offen haben?! Tja, gehts also morgen nach Pontechianale oder wird auch der 3. Tag wieder ein ungeplantes Ziel bringen?

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 11.01.2020, 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1846
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
ui, fein, endlich wieder eine starl-Leckerli Tour! ;-) Habe ich schon erhofft und freue mich aufs weiterlesen!
keep on rocking!

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 12.01.2020, 8:27 
Offline

Registriert: Mi, 05.11.2014, 18:45
Beiträge: 115
Wohnort: Atzelsdorf
Grundsätzliche kleine Teeschule vom Inselteetrinker: Tee nur kurz ziehen lassen macht ihn (mitunter) bloach aber stark, ihn lange ziehen zu lassen macht ihn dunkler aber die Gerbstoffe machen ihn dann schwächer. Für die Schwarztees sind für mich die klassischen 5 Minuten recht gut, abends auch gerne länger.

Die Ziehdauer, während der die Teeblätter im Wasser verbleiben sollen, lässt sich nicht einheitlich angeben und liegt sortenabhängig in einem Bereich zwischen 20 Sekunden und 5 Minuten. Je nach Dauer wirkt der Tee unterschiedlich stark anregend, wobei es verschiedene Theorien zur ziehzeitabhängigen Wirkung auf den Menschen gibt. Als gesichert gilt, dass das Koffein von Anfang an in Lösung geht, verschiedene andere Stoffe aber erst nach 2–3 Minuten. Inwiefern der Tee allerdings nach mehr als 2 Minuten Ziehzeit beruhigend oder nur weniger anregend wirkt, ist noch nicht vollends geklärt, da sich hier verschiedene Effekte ergänzen. So wandeln die sich langsam lösenden Polyphenole das Koffein in eine wasserunlösliche Form um, mit steigender Ziehzeit sinkt also der Anteil an physiologisch wirksamem Koffein. Aber auch die Aminosäure Theanin, die eine beruhigende Wirkung besitzt, löst sich erst nach einigen Minuten im Tee. Welcher der Effekte überwiegt, ist noch nicht ausreichend erforscht. In einer Glaskanne kann man die Veränderungen des Tees beobachten. Man wird feststellen, dass einige Blätter am Boden, andere an der Oberfläche schwimmen. Irgendwann beginnen die oberen Blätter zu sinken, während die unteren aufsteigen. Das ist ein guter Zeitpunkt, den Tee abzugießen.[

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Tee#Teezubereitung

Was Du dann in den Tee kippst, Zucker, Milch, Sahne, Zitrone, Sirup, Konfitüre, Butter,... ist eher Geschmackssache. Mir persönlich schmeckt ein Earl Grey mit Milch weniger als mit Zitrone, andere Schwarzteesorten (weniger aromatische) kommen klassisch miit Milch auf den Tisch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 13.01.2020, 21:13 
Offline

Registriert: So, 24.02.2013, 22:04
Beiträge: 153
Freue mich schon auf die nächsten Beiträge deiner Reise. Ich war über die Festtage unter anderem in Lurisia und Bielmonte. Nach Weihnacht tolles Wetter, als es etwas schlechter war in den Alpen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 14.01.2020, 7:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7741
Wohnort: innsbruck.at
cyper hat geschrieben:
Grundsätzliche kleine Teeschule vom Inselteetrinker:
Danke für die Tipps. Tee mit Konfitüre ist aber eher eine russische Angewohnheit, oder? Kenn ich bisher nur von meinen Russisch-Sprachkursen .. sollte ich wohl mal probieren nächstes Mal in Russland.

flinkerhase hat geschrieben:
Ich war über die Festtage unter anderem in Lurisia und Bielmonte.
Ui, was war in Lurisia denn offen? Talabfahrt klar nicht, aber beide längeren SL (unter dem Gondellift und zum Gipfel) oder nur einer von den beiden?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 14.01.2020, 7:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7741
Wohnort: innsbruck.at
http://blog.inmontanis.info/?p=5893

Sunny Southern Alps Tag 3: Entracque & Limone Piemonte, 23.12.2019

Aus Pontechianale gab es keinerlei neue Infos, was mir die Planungen aber nicht gerade vereinfachte. Zumindest nicht, ein Hotelzimmer zu buchen. Der Plan für heute war also erst mal, richtung Pontechianale zu fahren, in der Hoffnung, es gäbe ein Update, bevor ich ins Tal reinfahr. Alternative wäre Lurisia oder Entracque - letzteres scheint trotz seiner niedrigen Lage geöffnet zu sein. Obwohl heuer lt. Meldung Ende November egtl. kein Betrieb sein sollte, hat Pian Frais doch offen, es soll der lange SL offen sein (nicht die beiden Sessellifte). Das wenn ich mal am Samstag gewusst hätte.. Lt. Pistenplan auf der neuen Website wird der SL aber weiterhin nur bis zur Mittelstation betrieben :(

Nachdem es um Saluzzo weiterhin keine Updates aus Pontechianale gab, fuhr ich weiter nach Entracque, eines der wenigen Gebiete im Piemont, wo ich noch nie war, noch nicht mal im Sommer vorbeigeschaut. Dort schätzte ich die Windgefahr gering ein und trotz der geringen Höhe um nur ca 1.000m sollten die Lifte offen sein. Angekommen sah ich, dass die DSB lief und alles schattig war - der Grund, warum hier wohl noch Schnee liegt. Weiter hinauf gefahren, der Graffer-Übungs-SL lief auch. Noch ein Stück weiter hinauf: schade, der "rückseitige" SL lief leider nicht, trotz Schnee :(

Bevor ich mir einen Skipass kaufte - schien eh noch alles eisig zu sein - buchte ich noch ein Zimmer für 2 Nächte nördlich von Nizza, in der Hoffnung, dass ich doch 2 Skitage im Süden einlegen könnte. Trotz des nicht in Betrieb befindlichen SL kostete die Tageskarte hier den Normalpreis von 20 €, was verglichen mit anderen Gebieten der Umgebung schon ein teures Preis-Leistungsverhältnis ist, gestern zahlte ich gleich viel. Immerhin hat die DSB einige Abfahrten, wobei der Steilhang wg. Vereisung gesperrt war und die anderen nicht viel weniger eisig waren.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ F: Pontechianale (erst im neuen Jahr angefahren)
G: Entracque
H: Lurisia
I: Limone Piemonte

Bild
^ Tal richtung Entracque, ganz hübsch hier

Bild
^ Skigebiet Entracque in Bildmitte

Bild
^ Rückseitiger SL, leider heute nicht in Betrieb

Bild
^ Die DSB hat immerhin 3 Abfahrtsvarianten. Heute leider sehr eisig

Bild
^ Talstation

Bild
^ DSB-Strecke

Bild
^ Übungs-SL

Bild
^ Der Steilhang links war wohl wg. Vereisung gesperrt

Bild
^ DSB-Bergstation, durchaus nett gelegen, eingerahmt von den hohen, felsigen Bergen

Bild
^ Rückseitige Abfahrtsvariante zum SL, leider zu wenig Schnee, sonst wäre ich das mal gefahren

Bild
^ Der heute geschlossene SL (eher im rechten Winkel als auf der Rückseite)

Bild
^ Talpanorama, gar nicht mal so übel für das winzige Gebiet

Bild
^ Die Abfahrt hier links im Bild war offiziell nicht gesperrt..

Bild
^ .. allerdings auch recht eisig, was aber durch die Nadeln immerhin nicht gar so glatt war ;-)

Bild
^ Übungs-SL von Graffer

Bild
^ Übungs-SL von Graffer und rechts der gesperrte Steilhang und die DSB

Bild
^ Übungs-SL von Graffer

Bild
^ Klebe-Skipass. Mit 20 € ziemlich teure Tageskarte für das kleine Gebiet, da bekommt man in IT normalerweise mehr um das Geld.

Bild
^ GPS-Track. Mit der linken SL-Abfahrt und weniger vereisten Pisten hätte ichs länger ausgehalten

Spassfaktor bei den eisigen Pisten war gleich 0 und ich hatte bald keine Lust mehr. Da wär ich besser Rucas gefahren oder hätte mir hier nur die Vormittagskarte gekauft. Mittags entschied ich, mir noch eine Nachmittagskarte in Limone zu kaufen und fuhr los, entschied dann aber doch spontan um, nach Lurisia zu fahren, dort angekommen war aber wie befürchtet wind- oder eisbedingt geschlossen. Also war ich erst um 14 Uhr in Limone, wo ich noch kurz mit dem Kassierer diskutieren musste. Nachdem ich ihm sagte, dass diese Alfi-Keycard bereits vorgestern in Prali und gestern Pian Muné verwendet wurde, hat er sie probiert und hat natürlich funkionert. Alles war auch hier nicht offen, aber immerhin die hinteren beiden DSB, und darauf kam's mir an.

Leider war es auch hier etwas spassbefreit: starker Wind, sehr schattig und die Pisten windverblasen hart und teilweise eisig durch Regen bis nach ganz oben. Also kein Vergleich zu den letzen beiden Tagen :(


Bild
^ DSB Pernante

Bild
^ DSB Pernante, kalt und windig heutige und nur 1 Abfahrt offen

Bild
^ Links von der DSB Pernante sah ich eine rückseitige Abfahrt runterkommen (von der 4SB Colle di Tenda. Der ist egtl. eher rechts der Bildmitte und war mal mit einem Kurven-SL erschlossen)

Bild
^ Tal-Berg-Tal-DSB Morel, der historisch wohl einzig noch interessante Lift in Limone

Bild
^ Tal-Berg-Tal-DSB Morel

Bild
^ Links die Tal-Berg-Tal-DSB, rechts die 4SB Colle di Tenda und gegenüber die Verbindungs-4KSB war wohl wg. Sturm gesperrt. Schade, somit sehr schattig alles, was ich heute Nachmittag fahren kann

Bild
^ Colle di Tenda, glaub man sieht rechts der Bildmitte gut die SL-Trasse. Ohne dem kein Südblick, sehr, sehr bedauerlich.

Bild
^ Rechts von der 4SB Colle di Tenda zweigt eine an sich auch recht nette Abfahrt ab; hier kann man auch etwas in die Poebene sehen

Bild
^ Mir scheint, die Form des Dachs wurde dem Berggipfelgrat im Hintergrund nachempfunden

Bild
^ DSB Pernante, eine seltene Cerettei Tanfani - Sacif - DSB

Bild
^ Auf halben Weg komm man an dieser ehemaligen Station vorbei ..

Bild
^ .. an der Station gibt es eine Ausfahrt ..

Bild
^ .. die in Fluchtrichtung genau zum Colle di Tenda bzw. zur Bergstation des ehemaligen Kurven-SL führt ..

Bild
^ .. und im Inneren so ausschaut, als hätte es hier mal eine Gondelbahn mit Durchfahrbetrieb gegeben?! Ok, vielleicht etwas wenig hoch?

Im Internet fand ich jedenfalls nichts zu einer möglichen Seilbahn hier (was aber nichts heißen müsste), eigenartig verräterisch wäre der Bau hier an sich ja schon.

Bild
^ Links daneben gab es jedenfalls eine wohl DSB, die hier ihre Bergstation hatte.

Bild
^ .. und wo auch ein alter Plan hängt. Menno, das muss mal ein tolles Gebiet gewesen sein, bevor man alles modernisiert hat. Vom linken, stillgelegten Cros-Teilgebiet erst gar nicht anzufangen.

Bild
^ Die Ex-Station von unten. Rechts die mögliche Einfahrt zur Durchfahrt..

Bild
^ GPS-Track, Türkis 23.12.2019; Orange mein vorheriger Besuch und in Rot die damals und vielleicht unvollständig oder falsch eingezeichneten ehemaligen Lifte.

Vor dem Colle di Tenda (Col de Tende) - Tunnel hieß es dann 21 Minuten warten, da er wohl nach wie vor nur einspurig wechselweise offen ist. Stimmt, vor ein paar Jahren war doch da an der Südseite irgndeine Baustelle .. ach ne, die bauen ja eine neue Röhre ..

Bild
^ Tenda/Tende-Tunnel. Schon ein netter, sehr alter Tunnel.

Bild
^ Tenda/Tende-Tunnel

Bild
^ Col de Tende, französische Seite

Die Umgebung von Nizza (incl. weiter nach Monaco) ist, was meine bevorzugten frz. Restaurantketten angeht, etwas mager - einen Buffalo gibts nur einen an der Küste (somit mühsam erreichbar und schwierig zu parken), Pataterie gibts keine und Quick auch keinen mehr. Immerhin soll's am Rand in Richtung Hotel einen KFC geben. Für morgen Abend könnte ich in einem Supermakt ein Fertiggericht mitnehmen, da ich in dem Hotel bisher immer eine kleine Küche mit Mikrowelle im Zimmer hatte.

Der KFC war dann nicht nur stressig in einem großen Einkaufszentrumsareal gelegen (extra Gebäude), sondern auch geschmacklich nicht wiederholungsfähig. Der Wrap mit Huhn/Rösti/Raclettekäse war noch halbwegs, aber das Hähnchenteil zu vergessen, die "geheime KFC-Gewürzmischung" kommt in Frankreich wohl nicht zur Anwendung.

Das heutig Hotel, das ich lt. Booking zuletzt 2014 gebucht hatte (zuvor allerdings war ich hier auch schon) ist mit 44 € pro Nacht für frz. Verhältnisse recht günstig. Auf's Fruhstuck um 10 € verzichte ich, sonst komm ich von hier aus zu spät in die Skigebiete. Mein Zimmer liegt diesmal leider auf der Rückseite (somit leider kein Meerblick und keine Panoramafotos möglich).

Bild
^ Hotelzimmer für 2 Nächte (mit kleiner Küche samt Mikrowelle)

Morgen soll es nach Roubion gehen (was auch immer dort offen hat) und übermorgen nach Valberg - in der Hoffnung, dass etliche nach wie vor geschlossenen Lifte derzeit nur wegen Wind geschlossen wären und noch aufsperren. Alternativen wären Auron (Vollbetrieb) und Isola (fast alles offen).

(Fortsetzung folgt.)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 14.01.2020, 14:42 
Offline

Registriert: Do, 17.03.2011, 20:54
Beiträge: 636
Wohnort: Forêt-Noire
starli hat geschrieben:
^ .. und im Inneren so ausschaut, als hätte es hier mal eine Gondelbahn mit Durchfahrbetrieb gegeben?! Ok, vielleicht etwas wenig hoch?

Die Spuren auf dem Fußboden und die Gruben könnten dafür sprechen, aber sollte es da nicht zumindest an den Wänden / Decken Reste der Stationstechnik geben (abgeflexte Träger z. B.)?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 14.01.2020, 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2133
@starli: kannst Du hier Beweise, Anhaltspunkte, Indizien o.ä. finden?

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 14.01.2020, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2133
Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 14.01.2020, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2133
Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 14.01.2020, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2133
Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de