Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 11.12.2017, 6:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: Fr, 03.08.2007, 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Sommerschi ohne Gletscher ist bekanntlich nichts neues und gibt es in 4 Geschmacksvarianten:

I. Grasski
II. Sandski
III. Mattenski
IV. Skihallen
V. Weitere Varianten

--

I. Grasski

.. benötigt eigene kurze Skier, die wie ein Raupenfahrzeug mit Ketten funktionieren. Man rutscht also nicht auf einem Skibelag rum, und hat somit auch keine Kanten: Abbremsen funktioniert nur, indem man bergauf fährt, "driften", also seitliches rutschen ist nicht möglich und das Fahrgefühl dürfte somit am ehesten an extremen "Schienen-Carvern" erinnern.

.. gibts in den Alpen relativ häufig (am seltensten vermutlich in Österreich), allerdings fast ausnahmslos von Vereinen. Es gibt auch Weltcups mit unterschiedlichen Austragungsorten. Lifte, die das offiziell den Sommer über anbieten, findet man nur sehr schwierig.


II. Sandski

.. der wohl berühmteste Vertreter (und vermutlich der einzige in Europa?) ist der in Bayern liegende "Monte Kaolino" mit einer rabenschwarzen Abfahrt und einer waghalsigen Standseilbahn (die jedoch mit einem modernen WieLi ersetzt werden soll, sofern diese Info noch aktuell ist), die für jeden Skifahrer offen ist.

.. fährt man mit normalen Skiern, allerdings wohl besser mit ausrangierten - der Sand wird wohl wie Schmiergelpapier dem Belag nicht guttun...

.. gibt es vermutlich auch in der Wüste, dort allerdings wohl ohne Skilifte und eher "Freeride" mit Jeeps usw.


III. Mattenski

.. gibt es mindestens seit den 60er Jahren

.. ist eher in nordeuropäischen Ländern beheimatet

.. man fährt mit normalen Skiern auf Plastikmatten, die je nach Hersteller unterschiedliche Merkmale hinsichtlich Fahrkomfort und Unterhalt aufweisen dürften

.. gibt es in der freien Natur und in Hallen



IV. Skihallen

.. gibt es vorzugsweise in den flacheren Regionen

.. die Abfahrten bestehen entweder aus künstlich erzeugtem Schnee oder aus Matten. Von der Länge und Steilheit bieten einige Hallen wohl durchwegs annehmbare Skifahrmöglichkeiten.

.. somit die "natürlichste" Variante des Gletscherlosen Sommerskifahrens

V. Weitere Varianten

.. hier kenn ich nur ein Foto aus Cortina d'Ampezzo, das einen Skifahrer zeigt, der über ein Schotter-Geröllfeld fährt. Wohl die SM-Variante von Sandskifahren .....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 03.08.2007, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Zu III. Mattenski:

Meine Erfahrungen mit Mattenski beschränkt sich derzeit auf einen sommerlichen Sesselliftausstieg im Gletscherskigebiet von Tignes, wo mich diese rutschigen Dinger ziemlich überzeugt haben - als Alternative, wenn kein Schnee da ist.

Während es in Nordeuropa, z.B. in England/Schottland oder auch in Finnland einige Lifte mit Mattenpisten gibt, schauts in Zentraleuropa (abseits von Skihallen) schon schlecher damit aus.

Ich persönlich kenne nur Mattenpisten in Italien:

- in Doganaccia (Appennin nähe Abetone) scheint es ca. in den 60ern eine Mattenskipiste gegeben zu haben. Vermutlich nur ein kurzer Übungs-Seillift

- in Aurisina nähe Triest gibt es aktuell eine Mattenskipiste (ital. "Pista di Plastica") mit einem Förderband als Zubringer, vermutlich aber nur für Trainingsgruppen:

Zitat:
Una pista in plastica servita da uno skilift per Sci Alpino e Snowboard della lunghezza di 180m, con una larghezza media di 40m e con una pendenza del 33%.


Bilder & Infos:
http://www.sunkid.at/ihtml/news_triest_07_i.htm
http://www.sciclub70.com/ss_template.php?pagina=club&id_nav=3

- in Selvino nähe Bergamo gibt es aktuell eine Mattenskipiste, die allerdings wesentlich kürzer und flacher ausschaut. Hersteller: Neveplast. Zubringer ebenfalls ein Förderband. Dafür müsste diese Piste öffentlich sein, die einzige mir bekannte öffentliche Mattenskipiste in den Alpen. Folglich werd ich da heuer mal vorbeischauen :)

Zitat:
It is 90 meters x 12 meters approx. The slope will be open every day until the end of August, then it will be open during the week end.


(Quelle: Neveplast / EMail-Anfrage)

Bild


Der Hammer war aber wohl diese Mattenskipiste:

- In San Pellegrino wurde in den 1960er Jahre eine Mattenskipiste "Pista del Sole" installiert, die eine wirklich alpine Abfahrt gewesen zu sein scheint. Als Zubringer diente entweder eine Standseilbahn oder ein Einersessellift, vielleicht auch beides, vielleicht auch nur ein Skilift ....

Auf http://www.pistadelsole.it findet man einige Infos darüber, u.a. folgendes Bild:
Bild

.. und einige interessante Pressetexte aus den 60er Jahren, mit einem Bild von damals:
Bild

.. und bei den Pressetexten hab ich ein kleines Problem: S/W-Bilder zeigen einen Skilift, den man mit abgeschnallten Skiern "gefahren" ist. Anderrseits schaut das auf dem Farbbild aus wie eine Standseilbahntrasse. Wer des Italienischen mächtig ist, möge doch bitte die 5 oder 6 Pressetexte kurz durchlesen, vielleicht findet sich dort noch interessante Infos..?

Nachtski gab es ebenfalls ...

Weiter Bilder gibts auch unter "Athleten", eine alte Ansichtskarte unter "Eventi":

Bild

Die Liftanlagen jedenfalls scheinen schon Jahr(zehnt)e stillzu stehen, soweit ich das Topic auf funivie überflogen hab:

http://www.funiforum.org/funiforum/showthread.php?t=1731

.. steht der ESL schon an die 30 Jahre still, die SSB seit 15-20 .. stellvertretend 2 Bilder aus dem Funiforum-Thread:

Bild

Bild


Irgendwann werd ich mir heuer die Mattenskipiste in Selvino anschauen, weil ich mal wissen will, wie das Fahrgefühl auf Mattne ist. Im Zuge dessen erd ich einen Abstecher nach San Pellegrino machen (ist ja gleich um die Ecke) und schauen, was da noch rumliegt... oder ob es da vielleicht doch noch eine kleine Mattenskipiste gibt? Der Mattenhersteller "Snow Sun" scheint nämlich genau dort zu sein ...
.. der hätte noch ein weiteres Foto einer interessant ausschauenden Mattenpiste:
Bild


Conclusio:
Bleibt zu hoffen, dass Mattenskifaren auch in den Alpen wieder etwas mehr Schwung bekommt. Im Vergleich zu Hallen und auch Kunstschnee aus Kosten- und Umweltgründen durchaus eine Überlegung wert.... Aufgrund der schwindenen Gletscher hoffe ich, dass nach dem Boom der Sommerrodelbahnen in den letzten 5 Jahren auch die Mattenskipisten ihr Revival erleben und wir vielleicht auch bald im Sommer Sommerskigebiete mit 10 oder mehr Pistenkilometer haben .. Machbar wäre alles, das Problem ist ja nur, dass es zu wenig Kunden gibt :-(


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 03.08.2007, 19:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.01.2006, 10:44
Beiträge: 549
Wohnort: z´Minga
Ich denke in Schottland, direkt bei edenborough gibt es auch Mattenski.

Bin vor 2 Wochen daran vorbei gefahren, hab mir es allerdings nicht angesehen. Bin mir aber ziemlich sicher daß es Matten waren.... aber besser nochmal googlen.

Wäre von der Anreise her interessant, Flüge nach Edenborough gibt es glaub ich billig.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 03.08.2007, 19:27 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6597
Wohnort: Hannover
Also Mattenschi gabs auch in Poznan auf einer alten Müllhalde. :D

Aber ganz: ehrlich, mein Ding sind diese Schneealternativen ehr nicht.

Mein Onkel hat in den 70s ne Straße quer durch die saudische Wüste gebaut. Wenn sie frei hatten sind sie öfter mit Jeeps durch die Dünen geheizt und einer halt auf Schi und am Seil hinterher. :D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 03.08.2007, 21:56 
Offline

Registriert: Mi, 22.02.2006, 22:11
Beiträge: 195
Wohnort: Münster / Ratingen
Mattenski:
Eine recht interessante Anlage dürfte auch Cap'Découverte in Südfrankreich bei Albi (nordöstlich von Toulouse) sein, vor ein paar Jahren gabs da mal ein Zeitfahren der Tour de France (war das Jahr in dem Jan Ullrich für Bianchi gefahren ist, wenn das jemanden was sagt). Es gibt wohl zwei Pisten, eine Anfängerpiste mit Schlepplift (?) und eine größere Piste mit einer 4SB.
Cap'Découverte ist wohl ein frühere Kohle Tagebaugelände.

Hier ein paar Bilder von der Homepage:

Bild

Bild

Hier erkennt man wohl den Auslauf der Piste unten im Bild:
Bild

Bild

Homepage: http://www.capdecouverte.com/


edit: Hab noch ein Bilder gefunden, u.a. einen Übersichtsplan...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 05.08.2007, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Jo, das schaut schon besser aus - wenn auch leider nicht auf kompletter 4SB-Länge...

.. wenn ich mal eine Sommertour in die Pyreneen machen sollte, dann werd ich da mal vorbei schauen. So ist's mir leider doch zu weit weg..


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 05.08.2007, 20:35 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2543
tipe hat geschrieben:
vor ein paar Jahren gabs da mal ein Zeitfahren der Tour de France (war das Jahr in dem Jan Ullrich für Bianchi gefahren ist, wenn das jemanden was sagt).


Hm, ja, das sagt mir was. Ich erinnere mich gut, da hatte Epo-Lance ein Problem mit dem Wasser... :D

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 05.08.2007, 21:26 
Offline

Registriert: Mi, 22.02.2006, 22:11
Beiträge: 195
Wohnort: Münster / Ratingen
k2k hat geschrieben:
Hm, ja, das sagt mir was. Ich erinnere mich gut, da hatte Epo-Lance ein Problem mit dem Wasser... :D


Und Epo-Ulle hat ihn nassgemacht :D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sommerschi abseits der Gletscher
BeitragVerfasst: Mo, 06.08.2007, 9:27 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2255
starli hat geschrieben:
... "Monte Kaolino" mit einer rabenschwarzen Abfahrt und einer waghalsigen Standseilbahn (die jedoch mit einem modernen WieLi ersetzt werden soll, sofern diese Info noch aktuell ist), die für jeden Skifahrer offen ist....

Das ist keine Standseilbahn, sondern ein Funischlitten. Sie hat nämlich keine Räder, sondern Kufen. Bin mit dem DIng schon mehrmals gefahren, hab aber leider keine Nahaufnahmen gemacht. Hab nur Fotos von weitem mit der Trasse, kann die bei Interesse mal posten.

Dürfte übrigens der letzte verbliebene Funischlitten in Europa sein, da Grindelwald und Saanenmöser ja vor 15/20 Jahren eingestellt wurden.

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 06.08.2007, 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 22.05.2007, 20:00
Beiträge: 26
Wasserski mit Wasserskilift schon mal gesehen. Hat echt Speed drauf. :D

_________________
Alle Flüche von Haddock
http://www.jogi.com/schrege-voegel/ts/had_abc.htm
Ihr hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 06.08.2007, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1610
Wohnort: Zentralschweiz
^^ Hab ich sogar schon gemacht :D Neben Skifahren was vom gediegensten :wink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09.08.2007, 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Zitat:
www.pistadelsole. È il sito che mostra come era il centro sportivo, tuttavia vi sono progetti per i prossimi anni; spero di darle ottime notizie in futuro.
Per qualsiasi altra informazione mi scriva pure


Wie erwartet gibt's diese "Pista del Sole" derzeit wohl nicht, aber anscheinend könnte es in der Zukunft wieder was geben....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 23.08.2007, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Zitat:
- in Aurisina nähe Triest gibt es aktuell eine Mattenskipiste (ital. "Pista di Plastica") mit einem Förderband als Zubringer, vermutlich aber nur für Trainingsgruppen:


Hab inzwischen auch hier eine Antwort bekommen:

Zitat:
La pista di plastica di Aurisina è aperta da metà settembre a metà dicembre solo per campi scuola;
Le iscrizioni ai corsi collettivi o privati sono aperte e possono essere
effettuate presso la segreteria dello Sci Club 70.


Ähm.. versteh ich das richtig? Eigentlich nur für Trainingsgruppen von Mitte September bis Mitte Dezember, aber man kann sich auch als Privater in den Club "einschreiben" um zu fahren? Naja, wär interessant, wenns näher wär, aber mehr wie 1x ists mir ja sicher zu weit. Außerdem, Mitte September, da gehts ja auf den Gletschern auch langsam wieder los ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 04.04.2008, 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Im Alpinforum bin ich auf folgende Site gestoßen:

http://www.skipark.com.br/

Ein Matten-Skigebiet in Brasilien mit einem ESL als Beschäftigungsanlage!! Also, wär das in Europa, würd ich da heuer im Sommer vorbei fahren, egal wie weit, aber Brasilien ist witzlos, weil die ja Sommer haben, wenn bei uns Winter ist... und selbst wen der Lift im Winter in Betrieb wär, wär mir natürlich der Weg zu weit ist ;-)

Fotos von der Homepage..:


Dateianhänge:
f_bra_mattenski_esl_80.jpg
f_bra_mattenski_esl_80.jpg [ 54.99 KiB | 4026-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

f_bra_mattenski_esl_51.jpg
f_bra_mattenski_esl_51.jpg [ 58.67 KiB | 4021-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

f_bra_mattenski_esl_50.jpg
f_bra_mattenski_esl_50.jpg [ 99.84 KiB | 4018-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

f_bra_mattenski_esl_35.jpg
f_bra_mattenski_esl_35.jpg [ 32.45 KiB | 4013-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

f_bra_mattenski_esl_34.jpg
f_bra_mattenski_esl_34.jpg [ 42.74 KiB | 4020-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

f_bra_mattenski_esl_26.jpg
f_bra_mattenski_esl_26.jpg [ 36.34 KiB | 4024-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 14.04.2008, 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1535
In München am Fröttmaninger Berg (das ist der große Müllberg an der A9 in der Nähe des Stadions mit dem Windrad drauf)
überlegt man den Skibetrieb (momentan Seillifte und Kunstschnee im Winter?) im Sommer auf Styroporrecyclingmaterial anzubieten.

Da stell sich die Frage der ststischen Aufladung.
Vielleicht klebt man dann voller Styroporschnee :lol:
Oder es müsste bewässert werden.

http://www.freeskiers.net/index.php?option=com_content&task=view&id=1194&Itemid=532
http://www.skiarena-muenchen.de/

OK, beachtet mal das Datum oben links im Bericht :wink:
trotzdem wollt ichs mal hier in diesem fred posten, man weiß ja nie....

_________________
Archiv


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de