Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 19.09.2020, 16:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 30.06.2009, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7741
Wohnort: innsbruck.at
Grund für dieses verlängerte Wochenende (27.-29.6.2009) war, dass ich endlich mal am Pissaillas / Col de l'Iseran / Val d'Isere Sommerskifahren wollte. Außerdem steht in Tignes die neu versetzte Vanoise-KSB, die es zum austesten gilt, und in Cervinia ist hochoffiziell die Ventina-Abfahrt offen.

Ergo noch schnell vor dem großen Sommerurlaub in die Westalpen zum Sommerskifahren.

Fr, 26.6.2009

Eigentlich wollt ich ja nach der Arbeit, um kurz-nach-16-Uhr abfahren. Tja, es wurde 17:45 - und bei geschätzten 8h Fahrt (wieder via Arlberg- Bernardino, weils der beste Kompromiss aus Zeit und Mautkosten (14,-) ist) und einer gewollten Ankunfstzeit von 8 Uhr zieht jetzt jede weitere Minute arg an meiner Nachtruhe. Auch der Col du Mont Cenis, den ich zum Übernachten auserkoren hatte und ca. 1h vom Col de l'Iseran entfernt ist, wäre plötzlich erst um 1 Uhr früh erreichbar.

Also auf einem der sehr raren italiensichen Autobahnparkplätze auf der A26 kurz vor der Einmündung in die A4 übernachtet - 23:45 Uhr ins Bett und Wecker auf unschöne 5:20 gestellt....

Sa, 27.6.2009

Während es in Italien etwas aufgelockert hatte, war es in Frankreich sehr nebelig - kurz nach 8 Uhr kam ich am Col de l'Iseran an, die Lifte fuhren heute zum ersten Mal in diesem Sommer, und dank 4 Leuten musste ich über 15 Minuten an der Kasse warten. Grummel. Tageskarte kostete 21,50, wobei die Skidata Key Card pfandfrei ist! (Und was mach ich jetzt damit...?)

Schnee war von Beginn an leicht firnig, ein paar mm Neuschnee haben hier und da leicht gebremst, Off-Piste ging's meistens ebenfalls recht gut.

Schlussendlich kam aber doch noch die Sonne raus.

Prinzipiell waren an der 4KSB 2 Abfahrten geöffnet, am SL 3, wobei eigentlich eine für Renntraining gedacht ist. Die 2 wohl geschlossenen Abfahrten an der 4KSB bin ich natürlich trotzdem gefahren, wobei die ganz linke doch etwas müßige Flachstücke hatte.

Wie erwartet bietet das Gelände hier etliche Varianten zwischen den Pisten, und kurioserweise war ich anscheinend der einzige, der das wirklich genutzt hat. Aber genau das war ja das, was ich mir vom Pissaillas erhofft hatte, und das ging somit wunderbar auf und es wurde in keinster Weise langweilig!

Um 12:45 machen die Lifte hier zu, und man will, sofern es die Schneelage zulässt, bis Ende Juli in Betrieb bleiben.

Größtes Manko hier ist, dass es weder eine Hütte noch ein WC gibt .. noch nicht mal ein ToiToi an der Talstation. Nix!!

(Fotos anklicken zum Vergrößern, außer bei denen, die ich eh schon groß reingestellt hab)

Bild
^ GPS-Track mit den vielen Varianten

Bild
^ Pissaillas im Zoom von Tignes / Grande Motte am nächsten Tag. Der Vergleich zu 2005 zeigt: Wesentlich mehr Schnee.

Hier 2005 zum Vergleich:
Bild
^ 25.6.2005

Bild
^ Pissaillas im Zoom von Tignes / Grande Motte am nächsten Tag

Bild
^ Parkplatz - die Trainingsgruppen waren wohl leicht in der Mehrzahl ...

Bild
^ 4KSB mit Varianten bzw. Cascade-Abfahrt im unteren Bereich. Diese schmutzige Rinne unten bin ich danach insgesamt 4 oder 5x gefahren :-)

Bild
^ Bergstation SL Montets

Bild
^ Ehemalige DSB-Talstation mit alten Gletscher-SL-Leichen

Bild
^ SL Montets

Bild
^ SL Montets mit höhenverstellbaren T-Stützen, die oberen 2 Stützen haben zusätzlich links und rechts jeweils 2 Verankerungs-Seile

Bild
^ SL Montets mit den linken beiden Abfahrten, wobei ganz links eigentlich Trainingszone ist..

Bild
^ SL Montets und 4KSB Cascade

Bild
^ SL Montets von der Bergstation

Bild
^ Bergstation SL Montets mit Abspannung oben im Fels (!)

Bild
^ Bergstation SL Montets

Bild
^ Abspannung SL Montets

Bild
^ Trainings-Piste am SL Montets

Bild
^ SL Montets und 4KSB Cascade. Ich bin hier etwas aufgestiegen und fahr mal wieder etwas zwischen die Felsen ...

Bild
^ Abfahrt Moraine an der 4KSB, links kommt die Abfahrt Pissaillas rein. Und ja, die Spur ganz rechts außen ist von mir :-)

Bild
^ Blick zum SL Montets von der 4KSB Cascade, vorne die Cascade-Abfahrt

Bild
^ 4KSB Montets

Bild
^ Rechts der 4KSB Montets

Bild
^ Eine der vielen Varianten zwischen Moraine und Cascade. Außer mir ist da komischerweise keiner gefahren .. :-)

Bild
^ Mal wieder off-piste zwischen Cascade und Moraine mit Blick zur Talstation der 4KSB, Parkplatz und Col de l'Iseran

Bild
^ Ehemaliger SL rechts der 4KSB

Bild
^ Abfahrt Combe du géant, hielt sich in Grenzen, die Zufahrt war etwas flach..

Bild
^ Variantenmöglichkeiten zwischen Combe du géant - Moraine

Bild
^ Oben: Abfahrt Moraine links und 4KSB Cascade rechts und dazwischen das große Firnfeld gehörte mir allein für etliche Varianten.

Bild
^ 4KSB Cascade mit Cascade-Abfahrt. Na, ratet mal, wer die Spur im Schnee gemacht hat :-)

Bild
^ .. einmal hab ich mich verfahren: Vollbremsung oberhalb dieser Spalten, Ski abschnallen und über die Felsen nach rechts oben wieder rausgelaufen ...

Bild
^ Meine letzte Variante zwischen Combe du geant und Moraine.

Bild
^ Skiweg zum Parkplatz, leider mit viel Schieberei

Bild
^ Weitere Überreste alter Gletscher-SL

Bild
^ Nochmal das abwechslungsreiche Variantengelände zwischen Moraine-Abfahrt und 4KSB Cascade.

Bild
^ Blick von der Col de l'Iseran - Straße hinunter nach Val d'Isere und zum Stausee von Tignes

Bild
^ Zoom Val d'Isere - Stausee

Fazit: Pissaillas ist geil. Zumindest wenn man noch einige Varianten bis zur 4KSB-Talstation fahren kann und der Schnee offpiste firnig ist. Außerdem sehr günstig.

Danach ging's erst mal zum obligatorische Einkaufen in Bourg-St-Maurice - hab mich diesmal mit 60,- ja gut zurückgehalten :-) - und noch kurz zum McDonalds.

Da es trotzdem erst 16:30 war, bin ich noch nach Les Arcs rauf gefahren - was bis zum Schluss (Arc 2000) immerhin 27km lt. Tafel ausmacht! Dafür, dass man von B-S-M mit der Standseilbahn ins Skigebiet kommt und mit einigen Liften nach Arc 2000. Leider waren die Bahnen zur Aig. Rouge noch nicht offen - erst ab 5.7. Dann kann ich den 5-€-Gutschein vom Supermarkt morgen leider nicht einlösen....

Bild
^ Pistenplan

Bild
^ Bergstation der SSB von Bourg St-Maurice nach Arc 1600

Bild
^ SSB von Bourg St-Maurice nach Arc 1600 (Von Roll). Kreuzt auch einige Male die Straße.

Bild
^ Fahrplan der SSB und Busse

Bild
^ Arc 2000

Bild
^ Lift-Sammelsurium Arc 1950 - Arc 2000 und oben die 8EUB Varet richtung Aiguille Rouge

Bild
^ Zoom Bergstation 8EUB Varet

Bild
^ Arc 2000

Bild
^ Arc 2000

Bild
^ Verbindungs-Bahn Cabriolet Arc 1950-2000 mit Mini-Schlucht

Bild
^ Arc 1950, nicht ganz mein Geschmack - so eng und zusammengewürfelt alles...

Bild
^ Zoom Arc 1950. Und unter den Häusern sind die ganzen Tiefgaragen! Piefke-Saga-Teil-4 lässt grüßen :-)

Bild
^ Das Design von Arc 2000 gefällt mir schon eher

Bild
^ Viele der Häuser in Arc 2000 haben so rund-spitze Dächer. Coool. Saison geht hier erst ab 5.7. los, daher wirkt es so ausgestorben.

Bild
^ Das coole Les Melezes. Der Anbau da rechts mit dem unterschiedlichen Holzanstrich ist aber irgendwie unpassend.

Bild
^ Les Melezes in s/w.

Bild
^ Und noch einmal: Les Melezes mit dem genialen Dach

Bild
^ Nette, schmale, natürliche Abfahrt an der 3SB Comborciere. Fahren wollen!!

Bild
^ Zoom Aiguille Rouge und Glacier du Varet, von der Straße zum Pt. S. Bernard - Pass

Bild
^ Zoom Aiguille Rouge und Glacier du Varet, von der Straße zum Pt. S. Bernard - Pass
(Was ist das für eine Gallerie da oben?)

.. ich hatte es ja bei meinem La Plagne - Sommerbesuch schon kurz gesagt: La Plagne - Les Arcs muss ich unbedingt mal im Winter besuchen - macht mir einfach einen interessanten Eindruck.

Übrigens, an der Aiguille Rouge in Les Arcs gab's wohl auch mal Sommerski:

http://www.espace-arcadien.fr/Les_arcs/domaine_aiguillerouge.php und andere sprechen von einigen, aber kurzen Saisonen an der PB in den 80ern, evtl. auch noch Anfang der 90er. Am Glacier du Varet war ein SL geplant, der aber vermutlich nicht gebaut wurde.

Zitat:
Le ski d’été a existé aux Arcs mais le chemin du retour (pas très pratique) ne permettait pas une longue exploitation. De plus, un projet dans les années 83 a existé pour la création d’une remontée (téléski qui aurait sans doute porté le nom de « Glacier ») sur le glacier (Voir le plan, cliquez ici). Celle-ci n’a jamais existé et le projet a été abandonné !

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 01.07.2009, 7:59 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
*WOW* Großartiger Bericht mal wieder.

Zum Pissaillas: einfach ein faszinierender Ort, auch in seinem ganzen Ambiente, erinnert ein bisschen an den Stelvio. Schade, dass das ganze Gebiet so vernachlässigt wurde. Warum es nicht zumindest eine kleinde Bude gibt, ist mir schleierhaft, auch der Abbau des Pissaillas Sesseliftes. Wie ist das eigentlich: seit Cascade nicht mehr vom Parkplatz aus startet muss man so ein Stück die Schotterstraß fahren und den Rest laufen, oder wie funktioniert das genau? Ich kenne den Pissaillas ja noch mit YanSessellift mit schwarzlackierten Stüzen (Berg-Tal-Berg), damals ein richtig stylischer Ort. Nach dem massiven Raubbau an den Liften leider bei weitem nicht mehr der alte Glanz, dennoch: cool, dass es dort wieder Sommerschilauf gibt!

Schade, dass Du die abgebauten Gletscherstützen nicht weiter photographiert hast, das sind nämlich vermutlich die letzten ihrer Art. Dürften Montaz-Mautino vom Typ Chavière-Gletscher sein (wobei der wohl ja teilweise auch Leitnerstützen hatten).

@LesArcs: Also Plagne kann man mE bis auf den Bellecôte eher vergessen, es ist bei weitem das langweiligste Schigebiet in der Tarentaise, auch sehr stark modelliert und teilweise bescheuert erschlossen. Also mir gefällt es dort nicht, wobei der Bellecôte extrem cool ist! Arcs hingegen müsste ziemlich cool sein, ich kenne es zwar nur aus dem Sommer, aber das Gelände ist schon genial, vor allem die Abfahrten hinten rum von der Aiguille Rouge.

Arc 1950 ist sehr DisneyLandhaft, das stimmt. Ich finde es auch schrecklich, ich finde aber auch lustig, dass dort ernsthaft jemand zum Urlaub machen hinfährt... ;) Arc 2000 ist geil, keine Frage. Das ganze gibt es in Chile übrigens noch mal auf fast 3000m. Natürlich nicht so groß, aber man sie die Handschrift identischer Planer (und nach Valle Nevado muss ich auch u n b e d i n g t mal!).

Was mich an Arc positiv überrascht: zumindest teilweise sieht man auf Deinen Bilder noch ganze Schigebietsteile, die überhaupt nicht remodelliert sind. Da muss man richtig hinsehen, um die Pisten zu erkennen! So sah es vor zehn vielfach in Frankreich noch aus, bevor die große Remodellationswelle kam.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 01.07.2009, 8:58 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2565
Geil! Aber wo kommen die ganzen alten Stützen plötzlich her? Die waren doch nicht etwa irgendwo im Gletscher versenkt? Ich kann mich aber nicht erinnern, irgendwas davon letztes Jahr im Winter gesehen zu haben!? Stehen die Reste der Bergstation des bergwärts rechten Schleppers noch? Von dort könnte die Portalstütze kommen.

Zu La Plagne bin ich ja bekanntlich auch der Meinung, dass man da durchaus mal (wieder) hin fahren sollte, wobei es jetzt auch schon 7 Jahre her ist dass ich das letzte Mal da war.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 01.07.2009, 11:51 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Wenn die Stützen des 3300 (ja, der hieß auch so) bereits früher demontiert wurden und im winter schon dort lagerten, wo sie jetzt liegen, könnte auch das der Grund sein, warum sie nicht sichtbar waren. Nach meiner Erinnerung hatte der auch eine fliegende Bergstation à la Montets bzw. Polset, daher dürfte dort nicht so viel zu sehen sein. (Oder täusche ich mich?)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 01.07.2009, 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7741
Wohnort: innsbruck.at
::: t r i n c e r o n e hat geschrieben:
Warum es nicht zumindest eine kleinde Bude gibt, ist mir schleierhaft, auch der Abbau des Pissaillas Sesseliftes.
Neben der Talstation der 4KSB steht ein Rohbau eines Hauses, erster Stock steht, und ein paar Fertigteilwände liegen rum. Weiß aber nicht, ob dies evtl. eine Hütte wird, oder ob das mal was war und abgerissen wurde...

Den Pissaillas-Sessellift vermiss ich aber nicht, da ja alle Abfahrten vom Cascade erreichbar sind.


::: t r i n c e r o n e hat geschrieben:
Wie ist das eigentlich: seit Cascade nicht mehr vom Parkplatz aus startet muss man so ein Stück die Schotterstraß fahren und den Rest laufen, oder wie funktioniert das genau?
Man fährt vom Col auf einer schmalen, geteerten Straße bis dorthin, wo die ganzen Autos stehen, also oberhalb der 4KSB-Talstation. Von dort kann man dank Schneeverschiebungen zur 4KSB abfahren, retour geht's - wieder dank Schneeverschiebungen - auf dem Weg von der Ex-Pissaillas-Talstation.

::: t r i n c e r o n e hat geschrieben:
Schade, dass Du die abgebauten Gletscherstützen nicht weiter photographiert hast, das sind nämlich vermutlich die letzten ihrer Art.
Meinst du jetzt die noch zusammengebaute auf dem oberen Bild oder die Stützenteile eher am Ende, die ich hätte intensiver fotografieren sollen?

Vom alten SL Montets hab ich 2005 ja ein paar Fotos gemacht:

Bild
^2005

(k2k: Diese rechte Bergstation steht übrigens nicht mehr, auch sonst steht von dem Lift nur noch die Talstation)

Bild
^2005

Bild
^2005

Bild
^2005

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 01.07.2009, 16:28 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Interessant: dann hatte der 3300 doch eine verankerte Bergstation und meine Erinnerung täuschte. Dass Montets nicht mehr der alte ist, raff ich auch erst jetzt.

Ich meinte die Stützenteile am Parkplatz, ich hatte damals (2002) keine Zeit, den Lift intensiver zu photographieren. Aber jetzt wo ich das so sehe, bin ich nicht mehr sicher, ob das Teile des 3300 sind, da es ja auch der Montets sein könnte - allerdings hatte der ja (was ich sehr cool finde!) weiße Stützen.

Mit fehlen die alten Lift am Pissaillas schon, weil sie zum einen bestimmte Wiederholungen besser ermöglichten und das Gebiet auch interessant unterteilt haben, auch bestimmte Ziehwege vielen ja weg. Aber das ist ja ein altes Thema. ;)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 01.07.2009, 16:37 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Ach ja, zu dem Thema hab ich ja auch noch was:

http://trincerone.com/pissaillas/pissaillas4.html

Meine Bilder von 2002. (Alter, das war ein Gemale damals... ).

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 01.07.2009, 17:13 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2565
Aus der Val d'Isère-Studie von 1974.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Pissaillas-Gletscher 1973
pissaillas1973.jpg
pissaillas1973.jpg [ 148.33 KiB | 5864-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
www.funitel.de
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 02.07.2009, 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7741
Wohnort: innsbruck.at
::: t r i n c e r o n e hat geschrieben:
Meine Bilder von 2002. (Alter, das war ein Gemale damals... ).
Kannst du die bitte irgendwo "normal" reinstellen? Bei mir öffnen sich da keine Bilder, wenn ich auf die Foto-Symbole klicke ...

k2k: Der Bericht, so kurz wie er ist, hat doch mehrere interessante Textpassagen:

1) Dass die Auslastung so gering war. Mag vielleicht an der großen Konkurrenz liegen, da ja im Umland mehrere Sommerskigebiete waren (sofern ich davon ausgehe, dass es die damals schon alle gegeben hat)

2) Dass man trotz der geringen Auslastung nach der ersten Bauphase noch etliche weitere Lifte in der zweiten Bauphase gebaut hatte

3) Dass das Skigebiet in den Anfangsjahren ein reines Sommerskigebiet war

4) Dass die Lifte lt. dem Baujahr auf der Karte bis auf 2595m runter gingen und dort Sommerskibetrieb gewesen sein muss (da die bereits vor der angesprochenen "Verbindung" gebaut wurden bzw. sogar die erste Generation mit waren)

5) Somit etliche Lifte unterhalb des Gletschers waren und wohl jeweils nur eine sehr kurze Saison hatten, sofern man früher auch erst Ende Juni den Sommerskibetrieb begonnen hatte

6) Dass mir nirgends aufgefallen wäre, wo die Trasse des Cascade-SL hätte sein sollen - die hätte doch sichtbar sein müssen bzw. wäre selbst bei meinem Besuch nicht genügend Schnee dafür gewesen, falls sie einfach über die Felsen ging?

7) Dass die Lifte auch Anfang der 70er im Sommerbetrieb nur 5h am Tag liefen - ich hätte gedacht, diese Halbtages-Geschichten wären erst viel später eingeführt worden

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 02.07.2009, 14:21 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Leider nein, das sind alles *.swf und ich habe die Originale wenn dann auf einer ganz alten HD.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 02.07.2009, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1610
Wohnort: Zentralschweiz
Sagt mal, hat der SL Yan Elemente dran? Vorallem die Talstation sieht aus wie Yan.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 02.07.2009, 15:10 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2565
Yan-Elemente: Möglich. Die alte Cascades-DSB war, wenn ich mich recht erinnere, komplett von Yan.

Starli: Ich dachte auch bis gestern, dass der Col-Lift (das ist der später gedoppelte und heute noch existierende Lift ab 2595 m) zum Sommerskigebiet gehörte. Er wurde aber quasi gleichzeitig mit der Leissières-Sesselbahn 1972 errichtet, deswegen glaube ich nicht dass er je als Sommerlift konzipiert war. Kann natürlich sein dass man ihn nach guten Wintern zusätzlich laufen lassen konnte, halte ich aber für eher unwahrscheinlich - obwohl damals deutlich mehr Schnee lag als das heutzutage der Fall ist.
Am Pissaillas fanden schon in den 30ern Sommerskirennen statt, also praktisch seit es die Straße gab. Damals halt noch ohne Liftunterstützung.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 02.07.2009, 15:56 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Meines Erachtens von der Montets im Original ein YAN und ein paar Elemente davon scheinen überlebt zu haben. Der alte Cascades wiederum - den ich oben ja auch als YAN zitiert habe - erscheint mir bei neuerlichem betrachten eines Bilder eigentlich doch eher ein POMA der späten 60er Jahre zu sein - ohne dass ich das ganz genau sagen könnte, versteht sich.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 06.07.2009, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7741
Wohnort: innsbruck.at
k2k hat geschrieben:
Ich dachte auch bis gestern, dass der Col-Lift (das ist der später gedoppelte und heute noch existierende Lift ab 2595 m) zum Sommerskigebiet gehörte. Er wurde aber quasi gleichzeitig mit der Leissières-Sesselbahn 1972 errichtet, deswegen glaube ich nicht dass er je als Sommerlift konzipiert war.

Ist aber in deinem Plan mit BJ 1962-1965 markiert - meinst du, die Angaben auf dem Bild sind falsch?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 06.07.2009, 13:25 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2565
Jetzt wird's interessant, denn in der FIRM-Datenbank sind die Col-Lifte mit 1972 bzw. 1973 eingetragen. Irgendwas stimmt da nicht.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de