Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 17.01.2022, 23:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 09.07.2009, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Für die kleineren Bilder gilt: Anklicken zum Vergrößern!

Ehrlich! Ich hab's probiert! Ich hab fast die Hälfte der Bilder gelöscht, aber mehr - ging nicht. Sind also diesmal etwas viel Fotos, aber sie sind's Wert...

Vorabend, So, 28.6.2009

"Abgezockt" fühlte ich mich an der Autobahn - wo ich für läppische 34km zwischen Aosta-West und Chatel-St-Vincent satte 7,60 Maut zahlen musste!! Die spinnen ja..

Auch die Pizzeria in Cervinia war alles andere als günstig: 2,- fürs Gedeck (OHNE Brot, Grissini o.ä.!!), 8,- für die Pizza und 3,- für 0,9l Mineralwasser - das sind auch nicht gerade italienische Preise hier...


Bild
^ Abendlicher Zoom von Cervinia zur Station Testa Grigia und Ventina-Gletscher samt Abfahrt

Bild
^ Abendlicher Zoom von Cervinia zum Kleinmatterhorn (links) und Testa Grigia (rechts). Am Kleinmatterhorn kann man gut den ca. 200m langen Tunnel abschätzen, den man von der Seilbahn (links) zum Ausgang (rechts) gehen muss ...

Bild
^ Testa Grigia im Zoom von Cervinia aus

Mo, 29.6.2009

Um 7:30 bin ich in Cervinia gestartet und aufgrund des schönen Wetters - sogar das Matterhorn war heute endlich (das erste Mal) gut und wolkenfrei zu sehen - hab ich mir eben doch die internationale "Tages"karte um 40,- gekauft statt die günstigere Italien-Karte um 28,50.

Landschaftlich und Höhenmetermäßig ist das Sommerskigebiet hier natürlich unschlagbar: Ausstieg Bergstation SL Rosa 3.710m, Start Abfahrt an der Kleinmatterhornbahn 3.820m, deren Talstation auf 2930 - macht also schonmal 900hm bei ca. 8km Abfahrt! Alternativ auf Cervinia-Seite über die Ventina bis Laghi Cime Bianche auf 2.820m satte 1.000hm Abfahrt (bei 6km Länge!)

Die Kehrseite? Keine Sessellifte und viel Fußweg an den Pendelbahnenen: Talstation Cime Bianche, Talstation Trockener Steg, und bei der letzten auch noch der ca. 200m lange Tunnel an der Bergstation Kleinmatterhorn. Und: Die geringen Öffnungszeiten. Letzte Bergfahrt vom Trockenen Steg bereits um 12:25, an der Cime Bianche 12:45 und an den SL Plateau Rosa 12:55. Somit also noch etwas kürzer als in Frankreich, bei wesentlich höheren Preisen. Und am Stelvio und in Österreich kann man teilweise bis 16 Uhr fahren .. Ungerecht.

Heimlich gehofft hatte ich ja, zum Plan Maison abfahren zu können, und tatsächlich ging das - also bin ich zum Schluss noch vom Theodulpass zum Plan Maison auf 2550m abgefahren - unglaublich: nur 2x kurz abschnallen müssen und in Summe weniger Fußweg gehabt als an der Kleinmatterhornbahn! Was war das heuer für ein geiler, schneereicher Winter! Allerdings ist die Abfahrt nur im oberen Teil wirklich interessant, danach doch recht flach. Ja, heißt halt nicht umsonst "Plan". Trotzdem, solche Chancen muss man nutzen. 1.300hm Ende Juni! Soviel Höhenmeter haben viele Skigebiete im Winter nicht :-)

Bild
^ GPS-Track. Man sieht gut: Viel Abwechslung hat man hier nicht ...

Bild
^ Plan Maison richtung Theodulo und Testa Grigia. Denkt ihr was ich denke? Da komm ich doch locker heut nachmittag auf Skiern runter! Geil!

Bild
^ KSB Plan Maison mit Abfahrt. Da links liegt ja genügend Schnee ..

Bild
^ Ventina-Abfahrt an der Talstation PB Cime Bianche. Offiziell geöffnet. Hat man auch nicht alle Jahre.

Bild
^ Blick von der Talstation PB Cime Bianche rüber zum Theodulpass

Bild
^ Beim 3. Besuch, endlich: Matterhon wolkenfrei. Rechts die Bergstation der PB Cime Bianche - Testa Grigia

Bild
^ Auf der steilen Ventina-Abfahrt mit Blick bis Cervinia. Achja, mittig hinten oben, das weiße runde Gipfelchen, das ist der Mont Blanc.

Bild
^ Auf der Ventina-Abfahrt, im unteren Teil flacher und kurviger

Bild
^ Mittelstation Laghi Cime Bianche, die EUB hat in den letzten 2 Jahren neue Kabinen bekommen.

Bild
^ Zoom Plan Maison

Bild
^ Blick von Testa Grigia zu SL Testa, neuerdings im Sommer leider nicht mehr in Betrieb

Bild
^ Blick von Testa Grigia ins Sommerskigebiet zu den SL Plateau Rosa

Bild
^ Endloses Weiß an den SL Plateau Rosa. Wie man sieht - die geniale diagonale Mittelpiste vom Gobba di Rollin ist noch nicht hergerichtet :-(

Bild
^ Blick von den SL Plateau Rosa zum Kleinmatterhorn, wir befinden uns auf 3.710m üdM, die Piste am Kleinmatterhon beginnt übrigens auf 3.820m!

Bild
^ SL Plateau Rosa mit dem Matterhorn

Bild
^ Zoom Theodulpass mit Rifugio und Matterhorn

Bild
^ Die geniale Führerpiste, leider mangels geschlossenen SL Testa nicht zur einfachen Wiederholung fahrbar ...

Bild
^ .. so muss man halt über die flache Abfahrt Gandegg bis zum Trockenen Steg abfahren. SL Gandegg im Sommer natürlich auch geschlossen.

Bild
^ Ende der Abfahrt am Trockenen Steg. Ab hier Fußweg. Und dann oben wieder der Tunnel durch's Kleinmatterhorn. Diese ganzen Fußwege sind schon müßig....

Bild
^ Pano Trockener Steg zu Breithorn und Kleinmatterhorn mit PB, Abfahrt und SL Gandegg

Bild
^ Blick vom Trockenen Steg zu SL und Abfahrt Gandegg, ganz hinten Testa Grigia, und rechts die leider geschlossene Furgsattel-KSB

Bild
^ Kleinmatterhorn mit neuem Restaurant / Shop

Bild
^ Kleinmatterhorn im Zoom von der Piste

Bild
^ Kleinmatterhorn im Hochformat und Gegenlicht

Bild
^ Pano vom Kleinmatterhorn zu Breithorn und dem Gletscherplateau ...

Bild
^ Zoom Breithorn. Von dort oben kann man sogar über die Po-Ebene bis zu den Südalpen schauen ... ja, da sollte man mal rauf...

Bild
^ Gletscherplateau mit SL Gobba di Rollin und Grenzlift, beide leider noch nicht fertig hergerichtet, werden wohl erst irgendwann im Juli in Betrieb gehen.

Bild
^ Plateau Rosa mit Liften

Bild
^ Testa Grigia und Talstationen SL Plateau Rosa, rechts mittig unten Cervinia.

Bild
^ Testa Grigia, Theodulpass, Furggen und Matterhorn

Bild
^ Matterhon, Furgsattel, Gandegg und Trockener Steg (ganz rechts) . Abfahrt von hier bis Trockener Steg ca. 900 Höhenmeter und ca. 8km Länge.

Bild
^ Zoom Cervinia und Plan Maison vom Kleinmatterhorn aus

Bild
^ Schnee, Eis und Gipfel

Bild
^ Talpano, unschwer zu erkennen, wo hier vor einigen Jahrzehnten noch Gletscher war.... Links hinten, in Verlängerung des Tals, da zoom ich gleich mal rein ...

Bild
^ ... im Zoom, die beiden höchten Spitzen müssten Jungfrau und Mönch sein

Bild
^ Ventina-Abfahrt

Bild
^ Weitwinkel ausgepackt: PB Cime Bianche - Testa Grigia mit Ventina-Abfahrt. Für Extremskifahrer gäbe es wohl hier noch ein paar weitere Varianten :-)

Bild
^ Plateau Rosa, vom Theodulpass aus gesehen

Bild
^ Kurz hinterm Theodulpasses, auf italienischer Seite

Bild
^ KSB Bontadini und Testa Grigia

Bild
^ Abfahrt an der KSB Bontadini (3.040m) . Ja, die könnte heuer auch einige Zeit in Betrieb sein, wenn sie denn wollten ... Oben zu sehen: Breithorn und Kleinmatterhorn.

Bild
^ Vorne KSB Fornet, dahinter die Hänge an der Testa Grigia. Da würde es für manche Skifahrer noch zahlreiche Varianten heuer geben ...

Bild
^ Abfahrt KSB Fornet, unten in der Mitte Plan Maison. Schwer zu glauben, aber ich musste wirklich nur 2x wenige Meter abschnallen!!

Bild
^ Zoom Testa Grigia und die alten PB-Bergstationen

Bild
^ Abfahrt an der KSB Plan Maison. In diesem Bereich konnte man immer irgendwo ohne Abschnallen durch :-) Bin von links gekommen, also links des Restaurants runter. Oben Furggen mit seiner ehemaligen PB

Bild
^ Pano von der Abfahrt zu Breithorn-Kleinmatterhorn-Testa Grigia, quasi in Linie der alten PBs. Ihr werdets kaum glauben, aber die alten weißen Stützen sind mir erst daheim auf den Bildern aufgefallen, die hab ich tatsächlich nie wahrgenommen!! Daher auch nicht fotografiert...

Bild
^ Zoom Breithorn und Kleinmatterhorn. Am Breithorn scheint's auch immer wieder mal enorme Gletscherabbrüche zu geben. Da kann man dann nur hoffen, dass da gerade niemand oben ist .....

Bild
^ Abfahrt am SL La Vieille

Bild
^ Ende der Abfahrt am Plan Maison / SL La Vieille. Für Ende Juni mit nur 2 kurzen Abschnallstücken? Solche Chancen muss man einfach nutzen!

Bild
^ Plan Maison im Zoom. Italo-Trash vom Feinsten, entweder man liebt es oder man hasst es - ich gehöre zu ersterem :-)

Bild
^ Zoom alte PB-Station Plan Maison

Bild
^ Talstation Cervinia mit Sektion 1 und Furggen/Furgsattel oben in der Mitte

Bild
^ Zoom Furggen

Bild
^ Zoom Furggen mit ehemaliger PB und Tunnel. Zur Erinnerung: Der Tunnel ging einst direkt am Gletscher raus!

Bild
^ Eine der beiden ehemaligen Mittelstationen Cime Bianche. Dahinter die KSBs Fornet - Bontadini

Bild
^ Eine der beiden ehemaligen Mittelstationen Cime Bianche

Bild
^ Eine der beiden ehemaligen Mittelstationen Cime Bianche

Bild
^ Eine der beiden ehemaligen Mittelstationen Cime Bianche



Um 14:45 fuhr ich wieder heim - diesmal die kürzeste Strecke über St. Moritz, mein Navi meinte 540km und eine geschätzte Ankunftszeit 21:59. Nun, nur wenig Zwischenstopps gehabt und um 22:06 war ich daheim. Zwischen Malojapass und bis nach Pfunds, also das komplette Engadin durch, hatte ich allerdings einen nervigen Landecker vor mir. Auf Geraden schnell beschleunigt, meist mehr als die erlaubten 80 gefahren, somit nie überholen können. Aber die Kurven ist er so geschlichen, dass ich ihn dort immer eingeholt hab und er mich genervt hat - war auch einer von denen, die bei der geringsten Kurve - nein, was heißt da Kurve - bei jedem minimalen Lenker-Ausschlag stieg er auf die Bremse. Ja, solche Leute gibt's immer wieder Mal. Immerhin bin ich so vor lauter Genervtheit nicht Müde geworden :-)

Bild
^ Autoroute (Freitag 17 Uhr - Montag 22 Uhr) und Sommerskigebiete

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.07.2009, 20:55 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6858
Wohnort: Hannover
Voll cool! Also gerade auch das Schigebiet oben, das hat schon was, Sommerski, wie vor 30 Jahren der Optik nach. Die Baumaßnahmen am Klein Matterhorn, da bin ich wieder zwiegespalten. Zum einen begrüße ich das, dass dort neue Infrastruktur entsteht, ich fand immer sie fehlte dort. Im Moment sieht auf der anderen Seite allerdings auch wieder ein wenig 0815mäßig aus, irgendwie hätte ich an einem solchen Ort mehr erwartet, Zermatt hat für meine Begriffe in letzter Zeit einen unschönen Hang zum Mittelmaß - ich hoffe der hält nicht an...

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.07.2009, 22:00 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2572
Hm, besser kriegt man's wohl nicht mehr. Genial!

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.07.2009, 22:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1105
Wohnort: gmunden/österreich
deine freude soll so groß sein wie mein neid ...
nein, ich gönne es dir natürlich.
danke für den bericht!

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 09.07.2009, 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Ja, insofern war meine Entscheidung, am besagten Wochenende diese Tour zu machen, doch goldrichtig - und das Wetter zum Teil viel besser als gemeldet. Waren wirklich mit die drei besten Sommerskitage, die ich hatte und die man sich vorstellen kann.

Übrigens, am Trockenen Steg wird ebenfalls stark gebaut, das Restaurant ist derzeit provisorisch neben dem KMB-Einstieg, die oberen Stockwerke sind somit zu.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 10.07.2009, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 14.02.2007, 22:19
Beiträge: 179
Vielen Dank für den Bericht, da möchte man am liebsten gleich selbst hin... Besonders die Ventina sieht sehr einladend aus.

_________________
Snow & Sun Blog


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 10.07.2009, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
Toller Bericht von einem gradiosen Tag.
Ja, die Ventina ist wirklich eine klasse Piste. Auch wenn ich sie nur vom Winter her kenne, ist das eine der wenigen Pisten die mir beim erstem Mal, als ich sie gefahren bin, so ein Gefühl von Abheben und Fliegen vermittelt hat. Wenn man oben in den steileren und seitlich hängenden Teil hineinfährt und man Blick in den riesigen Talkessel frei hat, hat man das Gefühl schwerlos zu werden und die Piste verlassen zu könnnen.

Wenn man bedenkt wieviele zusätzliche Lifte bei der derzeitigen Schneelage ohne Probleme sofort in Betrieb genommen werden könnten, wird das Angebot in Zermatt/Cervinia leider doch wieder etwas relativiert.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 10.07.2009, 14:48 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6858
Wohnort: Hannover
Genauso ging es mir bei der Ventina auch - vor allem, wenn dann abends noch von Westen die sinkende Sonne hineinscheint...

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 10.07.2009, 20:43 
Offline

Registriert: Mo, 07.05.2007, 19:15
Beiträge: 287
zum Bericht und zu den Fotos gibt es ja nix zu melden, die sprechen für sich-Danke.
Konntest du etwas erkennen was nun mit dieser magischen, israelischen Superschneemaschine läuft, die auch bei +30C° noch Schnee produzieren sollte? ist die Abfahrt zum trockenen Steg dank dieser Maschine noch problemlos machbar oder wurde sie gar nie in Betrieb genommen?

_________________
Ils temps as müdan-ed nus cun els


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 10.07.2009, 22:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
In Anbetracht der Tatsache, wie enorm die Schneemassen an der Cime Bianche und Plan Maison waren, fand ich die Schneelage am Trockenen Steg bzw. besser gesagt am letzten Abfahrtsteil äußerst mager.

Hier mal ein paar Vergleichsfotos:


Bild
^ 7.7.2005

Bild
^ 29.6.2009

Ventina:

Bild
^ 7.7.2005, präpariert & für Renntraining offen, und ich bin sie auch nachmittags gefahren (kein Fußweg!)

Bild
^ 29.6.2009 (anderer Foto-Standort)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 11.07.2009, 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20.03.2008, 8:50
Beiträge: 221
Wohnort: Tauperlitz
Mt. Cervino hat geschrieben:
Wenn man bedenkt wieviele zusätzliche Lifte bei der derzeitigen Schneelage ohne Probleme sofort in Betrieb genommen werden könnten, wird das Angebot in Zermatt/Cervinia leider doch wieder etwas relativiert.

Mir hat vor Jahren einer von den Z-er Bergbahnen erzählt, daß trotz der Höhenlage speziell in der ersten Sommerhälfte kaum Nachfrage besteht. Damals wurde noch alles geöffnet was ging.
Danach wurde für einige wenige Jahre sogar der Skibetrieb bis zum Hochsommer völlig eingestellt.
Begründung war und ist die weitgehende Abwesenheit von Tagesausflüglern, da Z/C von Ballungszentren aus ziemlich entlegen sind.

Zitat:
In Anbetracht der Tatsache, wie enorm die Schneemassen an der Cime Bianche und Plan Maison waren, fand ich die Schneelage am Trockenen Steg bzw. besser gesagt am letzten Abfahrtsteil äußerst mager.

:?: Von Deinem Bild her schauts am Trockenen Steg sehr gut und vollkommen schneebedeckt aus.

piz nair hat geschrieben:
Konntest du etwas erkennen was nun mit dieser magischen, israelischen Superschneemaschine läuft, die auch bei +30C° noch Schnee produzieren sollte? ist die Abfahrt zum trockenen Steg dank dieser Maschine noch problemlos machbar oder wurde sie gar nie in Betrieb genommen?

Solange genug Schnee ist (es ist, wie man sieht) ist der IDE-Snowmaker nicht in Betrieb. Ist speziell für den Herbst gedacht, wenn man wieder bis zum Gletscherende am Trockenen Steg abfahren kann, aber es zu wenig Schnee auf dem Geröll hat. Dann mußten die Leute mit den Skischuhen über dasselbige hatschn.
In den letzten Jahren war ja ungefähr Mitte Juli Schluß mit der Piste zum Trockenen Steg.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 11.07.2009, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Fab hat geschrieben:
Begründung war und ist die weitgehende Abwesenheit von Tagesausflüglern, da Z/C von Ballungszentren aus ziemlich entlegen sind.
.


Ich glaube, dass das nicht nur an der Entfernung liegt.

Die Erreichbarkeit von Z ist für Tagesgäste natürlich eher suboptimal.
Wenn es wenigstens eine durchgehende, öffentliche Verbindung vom Parkplatz zur Seilbahn gäbe (oder gibt es die, ohne dass ich das weiß?), wäre das schon ein erheblicher Vorteil. Unter Service würde ich so etwas jedenfalls verstehen. Idealer Weise könnte man im z.B. Bus dann gleich den Skipass lösen, direkt an der Seilbahnstation aussteigen und gleich durch zur Gondel. So in etwa.

Und: Wenn ich gerade überlege, ob ich zum Sommerski (eventuell als Tagesgast) nach Z fahren soll, interessiert mich ja abgesehen von den Verhältnissen und der Erreichbarkeit auch das Angebot.
Und vom Angebot her werden eben erhebliche Potentiale nicht genutzt.
Warum das so ist, interessiert mich dabei zunächst kaum. Es ist eben so und damit wird der Anreit erstmal geringer.
Übrigens kann ich mir nur schwer vorstellen, dass der zusätzliche Betrieb von 2-3 Schleppliften die Kosten wirklich ernsthaft in die Höhe triebe.
Und gerade ein größeres Angebot wäre natürlich nochmals ein großer Anreiz mehr, in Z Sommerski zu fahren.
Das allerdings unabhängig davon, ob man als Tagesgast oder länger dort ist.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 11.07.2009, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Fab hat geschrieben:
Begründung war und ist die weitgehende Abwesenheit von Tagesausflüglern, da Z/C von Ballungszentren aus ziemlich entlegen sind.

.. kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Von Turin aus ist Cervinia schneller erreichbar als Tignes oder L2A, um genau zu sein lt. Routenplaner 1:40. Und 1,5 bis 2 Stunden sind für die Italiener aus der Poebene m.E. durchaus im Bereich des üblichen für einen Ski-Tagesausflug (auch im Winter).

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 11.07.2009, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20.03.2008, 8:50
Beiträge: 221
Wohnort: Tauperlitz
Kann nur berichten was mir als Begründung zu einer Zeit gesagt wurde, als alles, was heute gerne gefordert wird, gleichzeitig offen war (Furggsattel, Grenzlift, Testa,die Pl. Rosa Lifte u. die PB-en) und trotzdem zu wenig Leute gekommen sind.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 12.07.2009, 9:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
Wow. Bessere Verhältnisse um diese Zeit kann man sich wohl kaum wünschen. Du hast ja mehr Höhenmeter und Pistenangebot gehabt als es in vielen anderen Gebieten selbst im Hochwinter gibt. Deine Reise hätte sich wohl allein schon für Cervinia/Zermatt gelohnt (und die Frankreich-Bilder schauen ja auch sehr einladend aus ...).

Gerade nach schneereichen Wintern wie heuer zeigt sich die Problematik bezüglich der mangelnden Nachfrage nach "echtem" Frühlingsskilauf. Zermatt/Cervinia hätte heuer ja praktisch den ganzen Mai noch Normalangebot an Liften und Pisten (sieht man von den Talabfahrten ab) bieten können.

Auf die Einsätze des IDE-Snowmakers bin ich auch schon gespannt. Zum Glück steht ja so ein Exemplar auch im Pitztal herum und da können wir uns ja von dir sicherlich ein paar Vor-Ort-Recherchen zur entsprechenden Herbstzeit erwarten, oder?

_________________
Skiing around Vienna


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de