Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 25.05.2024, 0:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Sa, 13.02.2010, 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Ich hatte zwar im Zuge der Recherchen von der Vorhandensein der Rallye gehört, aber dass die im Winter fahren, hätt ich nicht gedacht....

Mt. Cervino hat geschrieben:
Geil... und das Beste ist ja das der Lift nicht mal einen Zwischenaustieg hat vor der Steilstelle :D
äh, doch, genau "hinter" mir ist ein Ausstieg (der Lift hat ja 2 Ausstiege), hier sieht man ihn:
Zitat:
Bild



---

30.1.2010 - 8. Tag - Teil 2: Lurisia


Kurz vor 13 Uhr war ich in Lurisia - und es war die HÖLLE los! Alle Parkplätze gesteckt voll, so voll, dass ich an Stelle einiger Autos da nie und nimmer rausgekommen wäre. Der nächste freie Parplatz ganz unten an der Straße war ca. 850m lt. Navi entfernt. Was jetzt? Frabosa? 'ne halbe Stunde konnte ich mich nicht entscheiden und zählte die Autos rauf und runter fahren. Kurioserweise sind immer noch mehr rauf als runter, und es war doch vorhin schon kein Parkplatz mehr frei?!

Um 13:30 hab ich mich dann doch entschlossen, hier zu bleiben und hab die Skier geschultert und mich auf den Weg gemacht. Nach einiger Zeit kam ein Kleinbus des Wegs, der mich aufgabelte und rauffuhr - hatten's heut also sogar Parkplatzpendelbusse im Einsatz. Gut so. An der Talstation dann die Erklärung: Heute Gratis-Skitag zur Einweihung des neuen Gondellifts. Warum muss das ausgerechnet heute sein? Ich zahl doch lieber 20,- Euro und hab meine Ruhe....

Wartezeiten am Gondellift und der DSB gab's keine, oben an den SL so jeweils 3-5 Minuten und Halligalli am Restaurant. Die Kabinen sind ganz nett geworden, Retro-Fiber-Kabinen, also Plastik und ohne Sitzgelegenheit, aber recht geräumig. Und recht langsam. Aber der alte Korblift mit den Fachwerkstützen und den bunten Vogelkäfigkörben war schon cooler...

Durch die ganzen Verzögerungen hab ich's natürlich nicht mehr geschafft, alle Lifte & Abfahrten zu fahren, und aufgrund des bescheidenen Wetters und der vielen Leute hielt sich meine Begeisterung schwer in Grenzen. Sicher, man kann sich's auch schön reden à la "so wie früher" ... 30.1.1961. Der Tourismus blüht und am alten kapazitätsschwachen Sessellift gab's Tag für Tag große Wartezeiten. Um den zahlreichen Touristen aus aller Herren Länder gerecht zu werden, wurde innerhalb 2 Jahren ein moderner Gondel-Korblift gebaut, der direkt zur Baita Monte Pigna führt. Übernachtungsgäste könne so direkt und ohne zu frieren mit ihrem Gepäck hinauffahren und das traumhafte Panorama über die Poebene genießen. Zur großen Einweihung laden wir alle zu einem gratis Skitag mit gratis Getränken und Musik ein.....


Eigentlich hätte ich ja heute hier oben übernachten wollen, hab aber darauf verzichtet zu fragen, ob noch ein Zimmer frei gewesen wäre. Wenn ich hier übernachte, will ich ein schönes Wetter haben, also zumindest den Alpenbogen in ganzer Länge sehen (Talnebel wäre mir wurscht), heute war nur die Hälfte zu sehen, da der Nebel in der Mitte der Poebene (bzw. so im Bereich Alessandria-Milano) zu weit oben war :-( Wenn, dann möcht ich hier schon beim Sonnenuntergang den Alpenbogen in rot glühen sehen... (hatte aber eh meine Zweifel, dass da heute ein Zimmer frei gewesen wäre). Vielleicht dann nächstes Jahr....


Fotos, anklicken zum Vergrößern:

Bild
^ Pistenplan und Skipaß 2006


Bild
^ Zoom SL Betulla und Bergstation neuer Gondellift

Bild
^ 800m unterhalb der Talstation - alles vollgeparkt.

Bild
^ Talstation

Bild
^ Die Lösung, warum heut so voll ist: Heute ist Gratis-Skitag!! Mist, warum ausgerechnet heute?!
(Übrigens zum Thema Skitest: Ich hab nur einen Blizzard-Stand gesehen ;) )

Bild
^ Ehemalige Korblift-Talstation

Bild
^ Ehemalige Korblift-Talstation, in der Mitte ein alter Marchisio-Korb. Eigentlich hätten's ja ein paar alte Körbe an die neue Bahn hängen können ...

Bild
^ Ehemalige Korblift-Talstation, hier sind nun die Kassen-Schalter

Bild
^ Daten des neuen Gondellifts, Fahrzeit knapp 25 Minuten. (Scho lahm...)

Bild
^ Talstation und oberer (reservierter) Parkplatz)

Bild
^ Sogar ein Schiebenfenster haben die neuen Kabinen, wie man daneben sieht - scheint wie früher aus so 'nem Fiber-Kunststoff zu sein

Bild
^ Gondel-Hersteller?

Bild
^ Tür

Bild
^ Dach

Bild
^ Boden. Im Gegensatz zu den neuen roten MEB-Kabinen in Aviatico gibt's hier keine Sitzgelegenheit.

Bild
^ Gondellifttrasse. Durch die weißen Kabinen schon etwas farblos. Ich vermisse die bunten Körbe.

Bild
^ Wartezeiten am SL Betulla

2006:
Bild


Bild
^ Pano mit dem neuen Gondellift in die verschneite Po-Ebene

Bild
^ Die Kabinen gibt's entweder ganz ohne Logo, mit diesem Logo oder noch mit einem anderen Logo.

Bild
^ Blick zur Cima della Pigna (und einer Kabine mit dem anderen Logo)

Bild
^ Pano mit dem neuen Gondellift in die verschneite Po-Ebene

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Bergstation

Bild
^ Bergstation des neuen Gondellifts mit Monte Viso im Hintergrund

Bild
^ Pano mit der neuen Gondelbahn, leider gab's eine blöde Nebelschicht, somit konnte man den Alpenbogen da hinten heute nicht sehen :-(

2006:
Bild


Bild
^ An der DSB scheint noch alles beim alten zu sein, da sie wohl nicht mehr allzu lang gehen wird dürfen, sollte man sie momentan mit Prio-1 fahren.

Bild
^ Gondellift und SL Betulla, glaub der hat heuer sein letztes Jahr. (dachte eigentlich, der würde heuer schon nicht mehr laufen, hab ich mich wohl verlesen)

Bild
^ Neue Gondelkabine an Stütze, man beachte das eingravierte CCM-Logo und die beiden stylischen Retro-Ski-Köcher!

Bild
^ Wartezeiten am SL Genizanella, Gratis-Skitag sein Dank...

Bild
^ Zoom zum Monte Viso und in Frankreich scheint die Sonne...

Bild
^ Ui! Das Matterhorn (190km entfernt!) im Zoom und auch noch ohne Wolken!

Bild
^ Bergstation Gondellift, Rifugio und diverse SL-Stationen

Bild
^ Urige, ehemalige Abfahrtsschneise am rechten SL

Bild
^ Urige, ehemalige Abfahrtsschneise, heuer zum ersten Mal gefahren!

Bild
^ Urige, ehemalige Abfahrtsschneise

Bild
^ Urige, ehemalige Abfahrtsschneise

Bild
^ Urige, ehemalige Abfahrtsschneise


Und noch ein paar Best-Of-Fotos von 2006, am Rest hat sich ja nix / kaum was geändert:

Bild
^ Ok, das ist jetzt weg...

Bild
^ Strecke und Abfahrt SL Pineta (6)

Bild
^ Bergstation SL Betulla (4, links) und SL Margherita (3, rechts)

Bild
^ SL Pineta (6) mit unpräparierter Liftspur, kurz unterhalb der Bergstation

Bild
^ SL Margherita (inzwischen grün) und SL Erica (inzwischen abgebaut)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


.. mehr "alte" Fotos von 2006+2008 auf http://ski.inmontanis.info/v/Italien/AlpenWest/lurisia_2005w06/


Und noch ein paar Filmschnipsel von 2010:


.. und von 2006+2008: (schon früher gepostet)


Macht mir den Anschein, als ob der Korblift um einiges schneller lief?

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: So, 14.02.2010, 19:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
31.1.2010 - 9. Tag - Teil 1: Champorcher

Vorabend

Ich kam zwar erst gegen 16:45 von Lurisia weg, aber die Fahrt nach Champorcher im Aostatal ist nicht so lang und sehr Autobahnreich, so dass ich um 19:30 ankam und mir einen 2-Sterne-Albergo in der Nähe der Talstation nahm, zum ersten Mal in dieser Reise erwischte ich eine Halbpension und günstig noch dazu, 48,- ! Essen war OK, nicht ganz mein Fall, Frühstück ebenfalls OK, wenn auch wieder ohne frisches Croissant - was sonst in Italien Standard ist, auf dieser Reise hatte ich's kein einziges Mal bekommen.

--

An der Talstation stand schon mal, dass Wind oben ist und daher die 4KSB momentan geschlossen ist. Daher hat wohl die Halbtageskarte nur 13,50 statt 16,- gekosteet. Oben gab's dann auch noch ein Skirennen, und dadurch der SL Madeleine nicht zu erreichen und somit ebenfalls geschlossen. Was blieben waren 2 Abfahrten an der (heute eiskalten) DSB und die geschlossene Talabfahrt (die meinen Geschmack voll traf!), und das war's dann, so hab ich auch recht schnell das weite gesucht.

Fotos, anklicken zum Vergrößern:

Bild
^ Pistenplan, 4KSB C und SL E waren außer Betrieb.

Bild
^ Talstation 6EUB

Bild
^ Bergstation 6EUB

Bild
^ In der DSB

Bild
^ Pano an der DSB

Bild
^ Talpano

Bild
^ Wg. Skirennens nicht in Betrieb: SL Madeleine

Bild
^ Bergstation der Agudio-6EUB

Bild
^ Start der Talabfahrt mit kurzem Schiebestück

Bild
^ Urige (gesperrte) Talabfahrt, die 6EUB ist ebenfalls zu sehen

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ 6EUB

Bild
^ An einer Abzweigung auf der Talabfahrt - Talblicke zu Talstation (ohne Zaun!)

Bild
^ Talabfahrt


Bild
^ Talabfahrt

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: So, 14.02.2010, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
31.1.2010 - 9. Tag - Teil 2: Chamois

So war ich bereits um 11:45 in Buisson, und ab genau da gibt's die Halbtageskarte um 20,-. Die PB fuhr um 12 Uhr und oben hieß es dann überraschenderweise Warten bis 12:30, weil die HT-Karte nicht vorher zum Skifahren gilt. Interessant.

Die 3 Sektionen DSB ziehen sich, es waren nicht alle Abfahrten vom Plan offen, das Pano oben ist sehr toll, v.a. zum Matterhorn, aber in Summe doch eher mäßig spannend. Somit fiel mir der Abschied auch nicht weiter schwer und ich war um 15 Uhr wieder unten und hatte noch 6-7h Heimfahrt vor mir. Wie schon fast üblich, wenn ich in Italien Sonne und Sturm hab, ist im Norden Schneefall angesagt, diesmal ab der Tunnelausfahrt am San Bernardino. An der Raststation in Thusis noch 'ne Portion Älplermagronen verdrückt (vorher im Coop Pronto an der Tessiner Raststation noch ein bissl eingekauft) und weiter bei mehr oder weniger starkem Schneesturm (und einiges Neuschnee in Feldkirch) bis zum Arlberg. Hm. Bei dem Wetter über den Pass? Normalerweise sind mir die 5-7 Minuten Zeitersparnis keine € 8,50 wert, aber bei Schneefall können da schnell 30 Minuten werden. Umso erstaunter war ich, als auf der Tiroler Seite gar nix von Schneefall in der letzten Zeit zu sehen war! Durch diese Extra-Maut ist die Maut-Ersparnis über die Bernardino-Route natürlich etwas geschrumpft ... (Obwohl, lt. viamichelin: Chatillon-Brenner: 33,60. Chatillon-Varese 12,30 + 8,50 Arlberg = 20,80. Gut, lohnt sich immer noch :) )

Fotos, anklicken zum Vergrößern:

Bild
^ Pistenplan, 2.2 und 1b waren nicht ausgesteckt und nicht präpariert, keine Ahnung, wo genau die hätten gehen sollen..

Bild
^ GPS-Track

Bild
^ Talstation PB

Bild
^ PB-Strecke

Bild
^ Neben der Talstation der neuen PB gammelt noch eine ehemalige Talstation vor sich hin - die muss ja Mini-Kabinen gehabt haben ...

Bild
^ Zoom PB an Stütze 1

Bild
^ PB und Buisson

Bild
^ Stütze 1 + 2

Bild
^ PB-Bergstation

Bild
^ Blick von der PB-Bergstation zur DSB und Abfahrt

Bild
^ Zoom zur DSB Sektion III, daruner ist die Talstation eines ehemaligen SL zu sehen

Bild
^ PB-Bergstation

Bild
^ Chamois (dürfte zumindest im Winter Autofrei sein)

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1 + 2

Bild
^ Abfahrt 4

Bild
^ DSB Sektion 2 + 3

Bild
^ Bergstation DSB Sektion 3

Bild
^ Pano hinter der DSB-Bergstation zum Matterhorn bzw. ins Skigebiet von Valtournenche

Bild
^ Matterhorn und Skigebiet von Valtournenche im 2xZoom von Chamois / Bergstation DSB Falinere

Bild
^ Zoom Skigebiet Valtournenche von Chamois / Bergstation DSB Falinere

Bild
^ Zoom Furggen von Chamois / Bergstation DSB Falinere


Bild
^ Pano mit DSB Falinere (Sektion 3)

Bild
^ Start der Abfahrt direkt am Grat, der Vorgänger-SL endete ein Stück tiefer!

Bild
^ Ehemalige SL?-Bergstation (vorgänger der DSB Sektion 3)

Bild
^ Pano von genau diesem ehemaligen Lift zur DSB-Bergstation (ganz rechts) bzw. das nette Gelände dahinter .. das schreit nach einem Lift hier :)

Bild
^ Pano mit DSB Sektion 2+3 bzw. eigentlich kann man von hier aus alle DSBs sehen.

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Lago Lod

Bild
^ DSB Sektion 3 mit Ski-Hocheben-Schild am Fangzaun ....

Bild
^ .. ist aber doch genug Platz dazwischen. Aber dennoch etwas ... kurios.

Bild
^ DSB Falinere

Bild
^ Pano an der Abfahrt 4 mit großem Bauernhof (?) und ehemaligem Lifthäuschen?

Bild
^ Talstation eines ehemaligen SL

Bild
^ DSB Sektion 1+2, hier muss man etwas aufsteigen


-- ENDE --


Ja, was mir noch aufgefallen ist in den Tagen ... sogar in französischen Groß-Skigebieten wird man an jedem Lift gegrüßt. Die in Frankreich fast überall fehlenden Seitenpfosten auf den Straßen ist v.a. nachts müßig. Und auf italienischen Autobahnen ist der Abstand zwischen den Autos bei 100 km/h normalerweise kaum größer als 5-10m, bei einigen, die ich so überholt hab, hätt ich nicht mal dazwischen einparken wollen ;-)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: So, 14.02.2010, 22:17 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6908
Wohnort: Hannover
VIELEN DANK!!!

Zitat:
Kann ich mit meiner Fels-Erfahrung ja nachvollziehen, umso verwunderlicher ist es, dass alle Abfahrten in Google Earth so extrem planiert aussehen, was sie ja dann wohl gar nicht sind....


Also ich mein Du warst ja da, aber mE ist das schon ein sehr remodelliertes Gebiet, was bei der dort normalerweise eher zu erwartenden Schneelage ja auch nicht weiter verwunderlich wäre.

Bild
Also mE schon massiver Pistenbau.

Warum Du Auron mit seinem sehr verwinkelten und teil sehr abgelegenen Schigebiet uninteressant findest, ist mir nicht so ganz klar geworden. Für mich persönlich - mit meinen vielleicht auch noch etwas anderen Präferenzen - sind Isola 200 und Auron zwei der interessantesten franzöischen Schigebiete. La Colmiane wieder kenne ich vom vorbei fahren, das ist zB weniger meints.

Nördlich von Auron gibts übrigens auch noch ein recht ablegenes Minischigebiet, ob es etwas taugt, weiß ich leider nicht.
Bild

@Lurisia: die neuen Gondeln finde ich jetzt auch in Deinen Detailsaufnahmen vom Design her sehr cool, stimme Dir aber zu, dass sie in dieser Farbe etwas langweilig sind. (Allerdings auch neutral, wenn man sich anschaut, was in Italien in letzter Zeit auch gerne mal alles für hässliche Farben verwendet werden, dann kann man da schon wieder froh sein).

Lustig, in Champorcher warst Du nur zwei Tage nach mir und bei durchaus ähnlichen Bedingungen.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: So, 14.02.2010, 22:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Greolieres / Pistenbau: Ich sag ja, es ist irgendwie kurios, vmtl. muss man sich das im Sommer mal vor Ort anschauen. Ich weiß nur, dass einige Abfahrten nicht präpariert werden konnten und hier und da größere Felssteine rausgeschaut haben, und das bei vmtl. mindestens 50cm Schnee... Oder nimm die Buckelpiste Le Vallon, in GE schaut die aus wie eine erdige planplanierte Piste, und bei meinem Besuch haben da massenweise Jungbäum aus dem Schnee rausgespitzt...

Auron&Isola: Habs mir auch nicht so nah angeschaut, nur kurz überflogen, aber in GE hat's da schon ein paar ziemliche Modellierungen drin, aber kann natürlich sein, dass es noch genügend "normale" Abfahrten gibt. Einige der Lifte sind in Auron unter der Woche auch nicht offen.. Also früher oder später werd ich da schon mal vorbei schauen, aber rein plan-mäßig gibts da andere, die mich mehr interessieren, und von den Liften dürfte da auch schon alles sehr modern sein.

Mini-Gebiet nördlich von Auron: Dürfte stillgelegt sein, ich kann im GE nix von einer Lift-Infrastruktur erkennen, auch im Prospekt von Auron-Etienne-Dalmas ist kein KSSL erwähnt.

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2010, 7:59 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6908
Wohnort: Hannover
Du hast wohl recht, denn auf Ihrer Website erwähnen sie nur noch Langlauf.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2010, 9:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 3182
Wohnort: Basel
Chamois:
Sieht wirklich sehr einladend aus. Genau so habe ich mir das vorgestellt. Und das Panorama auf dieser Sonnenterrasse von dort aus ist einmalig, sowohl in Richtung Aosta als auch nach Valtournenche/Cervinia. Ich meine, dass Chamois ganzjährig autofrei ist.

Bergstation des obersten Sessellifts von Chamois, von der Rückseite aus von Valtournenche betrachtet (Zoom-Aufnahme). Bergstation liegt ungefähr in der Bildmitte.

Bild


Zuletzt geändert von intermezzo am Mo, 15.02.2010, 10:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2010, 9:53 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6908
Wohnort: Hannover
Ich bin mir nicht mal sicher, ob es überhaupt eine Straße nach Chamois gibt, ich meinte immer, die Seilbahn sei der einzige Weg dort hinauf.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2010, 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1634
Wohnort: Zentralschweiz
Das hier ist wohl die Bergstation der 3. Sektion in Chamois:


Dateianhänge:
DSC05302.jpg
DSC05302.jpg [ 106.86 KiB | 1858-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2010, 10:25 
Offline

Registriert: So, 02.11.2008, 22:37
Beiträge: 252
Wohnort: an der Ostsee - Insel Rügen
@Lurisia: Was ist hier der Vorteil von den Stehgondeln ?
Finde ich nur unbequem, schlechter Ausblick usw.
Bei der Langkofelscharte seh ich das noch ein wegen der hochalpinen Szenerie und der Witterung. Aber hier ?

_________________
Grüße von der Insel ! Bild
Urlaub am Meer - hier


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2010, 10:47 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6908
Wohnort: Hannover
Vorteil gegen über was?

Körben? Vermutlich keiner, außer Witterungsschutz.

Sitzgondeln? Vermutlich ungefähr alles, insbesondere Platz / Ausblick / fixe Klemmung (geht bei Sitzgondeln wohl kaum) / Design / Komfort (letzteres wohl subjektiv).

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2010, 12:35 
Offline

Registriert: Fr, 12.02.2010, 7:38
Beiträge: 3
Dateianhang:
DSCI0232.JPG
DSCI0232.JPG [ 51.13 KiB | 1842-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


Schade, dass du keinen anständigen Blick hattest, hier von Greo Richtung Cannes
Dateianhang:
DSCI0425.JPG
DSCI0425.JPG [ 20.41 KiB | 1842-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


Hier die Sicht vom Turini
Dateianhang:
DSCI0413.JPG
DSCI0413.JPG [ 52.59 KiB | 1842-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


zwischen dem zweiten und dritten Gipfel (von links) in der Scharte erkennt man die
Berge von Korsika

Bei den Fotos kommt das leider alles nicht so gut raus wie in Wirklichkeit!
Auf den Bildern erscheint das viel weiter weg.
Col de Turini ist auf alle Fälle klasse, auch der Lift.
Hatte big-foots an (weil kurze Piste) da war das steile Stück am oberen Lift schon
etwas anstrengend, da vorher viele raus fielen und sie richtige Löcher in der Spur hinterließen, in denen man sich mit big-foots gut verfangen kann. Wenn man sich aber richtig reinhängt, hat man gar nicht mehr so viel Bodenkontakt.
Der Waldlift in Audibergue ist auch nett, manchmal fliegt man am Start erst mal 2-3m!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2010, 13:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
::: trincerone hat geschrieben:
Ich bin mir nicht mal sicher, ob es überhaupt eine Straße nach Chamois gibt, ich meinte immer, die Seilbahn sei der einzige Weg dort hinauf.
Dafür spricht die parallele Lastenseilbahn, allerdings sieht man m.E. einen Weg richtung Süden gehen und auch im Sat-Bild sieht man m.E. einen Weg richtung Magdeleine ...


Nordlicht hat geschrieben:
@Lurisia: Was ist hier der Vorteil von den Stehgondeln ?
Finde ich nur unbequem, schlechter Ausblick usw.
Bei der Langkofelscharte seh ich das noch ein wegen der hochalpinen Szenerie und der Witterung. Aber hier ?


Das mit dem "schlechten Ausblick" musst mir erklären. Im Vgl. zum Korblift OK, weil Scheiben dazwischen sind, aber im Vgl. zu Sesselliften oder Sitz-Gondelbahnen hast doch hier eindeutig mehr Ausblick?!

Der weitere Vorteil ist: Man hat keine fremden Fahrgäste, die einem - wie auch immer - stören können.

Im Vgl. zu einer EUB könnte die Bahn etwas günstiger gewesen sein, wird aber VIEL weniger Wartungsaufwand benötigen, da ja die ganze Kuppeltechnik wegfällt. Einerseits also weniger Wartungsaufwand für Revisionen UND einfacher zu bedienen für die Angestellten. Und 'ne Garagierungshalle braucht man auch nicht ...

Und überhaupt: Retro / Nostalgie / Style / Besonderheit. Das muss man bekanntlich nicht mit "Vorteil" begründen :)

Neige: Ja, da hab ich wirklich was verpasst. Hoffe, da werd ich in den nächsten Jahren nochmal bei besserem Pano hinkommen.
Zitat:
Der Waldlift in Audibergue ist auch nett, manchmal fliegt man am Start erst mal 2-3m!
Stimmt, das war einer von den unangenehmsten Katapultstart-Liften. Ich muss ja gestehen, nach (grob geschätzt) 100 KSSL-Fahrten tat mir doch der Bereich zwischen den Beinen langsam weh und diese Katapultstarts nerven auch irgendwann :)

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2010, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 05.08.2008, 12:59
Beiträge: 308
Wohnort: Rorbas
Zitat:
Nördlich von Auron gibts übrigens auch noch ein recht ablegenes Minischigebiet, ob es etwas taugt, weiß ich leider nicht.


Wie weit entfernt nördlich von Auron?
In welcher Richtung ist das Foto aufgenommen?

Könnte es Saint-Dalmas-le-Selvage sein?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 15.02.2010, 14:49 
Offline

Registriert: So, 02.11.2008, 22:37
Beiträge: 252
Wohnort: an der Ostsee - Insel Rügen
starli hat geschrieben:
Das mit dem "schlechten Ausblick" musst mir erklären. Im Vgl. zum Korblift OK, weil Scheiben dazwischen sind, aber im Vgl. zu Sesselliften oder Sitz-Gondelbahnen hast doch hier eindeutig mehr Ausblick?!

Der weitere Vorteil ist: Man hat keine fremden Fahrgäste, die einem - wie auch immer - stören können.


Naja, zum fotografieren aus der Gondel schlecht geeignet. Das Einsteigen ist ja auch schon ohne Ausrüstung nicht so einfach und für Ältere und Kinder mit Überwindung verbunden.
starli hat geschrieben:
Im Vgl. zu einer EUB könnte die Bahn etwas günstiger gewesen sein, wird aber VIEL weniger Wartungsaufwand benötigen, da ja die ganze Kuppeltechnik wegfällt. Einerseits also weniger Wartungsaufwand für Revisionen UND einfacher zu bedienen für die Angestellten. Und 'ne Garagierungshalle braucht man auch nicht ...

Ja, das leuchtet mir ein. Bin halt nur Laie.
starli hat geschrieben:
Und überhaupt: Retro / Nostalgie / Style / Besonderheit. Das muss man bekanntlich nicht mit "Vorteil" begründen :)

Genau ! :D Danke.

_________________
Grüße von der Insel ! Bild
Urlaub am Meer - hier


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de