Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mi, 28.06.2017, 23:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Best Of Both Worlds, 24.1.-1.2.2009
BeitragVerfasst: Di, 03.02.2009, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6693
Wohnort: innsbruck.at
(Vorbereitung)

Tag X-5 (Montag)

Startschuss für die Vorplanung. So ungefähr im Kopf war ich mir ja klar - irgendwie die Gebiete, die ich im Sommer abgegrast hatte, Lombardei, Piemont, auf jeden Fall Oropa und Macugnaga des Schnees wegen und auch sonst schwerpunkt Skigebite mit derzeit viel Schnee und sonst wenig Schnee. So ungefähr.

Also mal angefangen, sämtliche Gebiete im Internet noch mal abzugrasen und in eine Liste zu schreiben, was in die engere Auswahl kommt. Nebenbei die Fotos vom Sommer durchgehen, was interessant war. EMail an Selvino zwecks Skibetrieb, TVB in Lecco zwecks Alpe Giumello (Schneebericht: Kein Betrieb bis auf weiteres), Pragelato zwecks ESL und Rucas zwecks Februaröffnung.


Tag X-3 (Mittwoch)


Die Planung nimmt langsam gestallt an. Von den Emails hab ich keine einzige Antwort erhalten, und sonst sind erstaunlich wenig Wochenendskigebiete übrig geblieben. Irgendwie fiel mir noch ein, dass ich keine Lust hab, so viel ital. Maut zu zahlen. Also An- oder Abfahrt via Schweiz und lieber dort die Vignette kaufen? Anfahrt via Schweiz.. mmmh... Tessin? Was gabs da noch mal. Ahja, Cardada wollt ich doch auch mal. Und bei dem Schnee derzeit .. sollte mans fast mitnehmen?

Nun, nach einigem rumüberlegen kam ich zu folgendem Plan, den ich mal "italy only" genannt hab:

variante italy-only
Sa, 24.1. vigezzo oder cardada
So, 25.1. oropa (-colleretto?)
Mo, 26.1. macugnaga
Di, 27.1. domobianca
Mi, 28.1. mottarone via stresa? vigezzo ohne untere dsb?
Do, 29.1. bobbio
Fr, 30.1. colere
Sa, 1.2. collio
So, 2.2. maniva

Wirklich glücklich war ich damit aber nicht. Die meisten Gebiete sind eher Kategorie "möchte ich irgendwann mal, sollte ich bald mal, muss ich aber nicht sofort". Und außerdem... Hallo? Kein einziger KSSL? Kein Poma-Oeuf? Hauptsächlich DSBs?

Kürzen wir das ganze Mal aufs nötigste in Italien. Was, die Straße nach Macugnaga ist Mo-Mi geschlossen? Dann also das erst zum 2. Wochenende. Und schauen wir mal, was es in Frankreich so gibt, was offen hat usw. Nennen wir diese Variante mal:

Variante Poma
Sa, 24.1. bergün + ?
So, 25.1. oropa
Mo, 26.1. (france)
Di, 27.1. (france)
Mi, 28.1. (france)
Do, 29.1. (france)
Fr, 30.1. (france)
Sa, 1.2. macu
So, 2.2. irgendwas in den bergamaskern

Einen großteil der französischen Alpen hatte ich an diesen Abend noch durchgekaut. Pistenpläne, Webseiten, Schneeberichte, Poma-4EUB-Auflistungen. Aufgrund meiner Antimauttunnelhaltung (zu teuer) kam nur eine Anreise über Montgenevre oder Simplon in Frage. Sicher, Serre Chevalier mit den Poma Oeufs läge günstig. Simplon? Wallis? Was wär da denn noch...

Leider musste ich heute Abend bis 20 Uhr arbeiten, so dass ich erst nach 1 Uhr ins Bett kam. Kurze Nacht bis um 7 ...

Tag X-2 (Donnerstag)

Frankreich ist durch, aber so wirklich viel hab ich nun auch nicht unbedingt als nötig gefunden, die großen Mehrtagesgebiete will ich auch noch nicht, eintagesgebiete mit interessantem Pistenplan, steilen kurvigen SL, Poma-Oeufs - irgendwie alles mangelware oder nicht optimal gelegen etc. Und überhaupt, da hats ja viel weniger Schnee als in Italien. Und überhaupt, ich wollte doch endlich mal ein paar Skigebiete in der Lombardei fahren. Und überhaupt sollte ich meinen Fokus auf alte und schließungsgefährdete Einzellifte nicht vergessen!

Und dann kam mir der Geistesblitz: Warum nicht beides verbinden? Und somit war sie geboren:

Die Best-Of-Both-Worlds-Tour mit folgendem voraussichtlichem Plan:
Sa, 24.1. maniva+collio
So, 25.1. palot und/oder colere und/oder selvino
Mo, 26.1. bobbio
Di, 27.1. wallis/france/jura: z.B. les contamines nähe Chamonix (soll ne 99%-steile Poma-Oeuf sein)
Mi, 28.1. wallis/france/jura: paccot oder so
Do, 29.1. wallis/france/jura: st. bernard oder dole-rousses oder roche-de-naye oder mosses oder...
Fr, 30.1. macugnaga
Sa, 1.2. oropa-colleretto?
So, 2.2. vigezzo-cardada - rückfahrt Schweiz

(Eigentlich ja recht ähnlich mit der Tour vor genau 1 Jahr, nur dass ich damals 2 Tage mehr im Wallis war)

So denn, das Zimmer wie letztes Jahr in Martigny im Transalpin klar gemacht, erstens recht günstig und zweitens nix zum aussetzen gehabt. Und den Rest des Abends hab ich mich auf Hotelsuche für die anderen Tage gemacht und noch ein paar Adressen notiert. Nein, hier werd ich keine vorbuchen.


X-16 Stunden

Die Hotelsuche will kein Ende nehmen, der Wetterbericht meldet so gar nicht gut, gäb's denn Alternativen? Und was genau könnte ich von Martigny alles mitnehmen in den 3 Tagen? Und wie lang ist die Fahrzeit jeweils zwischen den Skigebieten? All das will auf die Liste eingetragen werden. Videorekorder (besser gesagt PVR/MythTV) programmieren, div. Dinge vorbereiten, KML-Datei mit den Skigebieten für's neue Navi erzeugen, die ganzen Daten testweise mal auf's iphone speichern usw.

X-13 Stunden (Freitag, 21 Uhr)


Ähm. Jetzt wirds doch langsam Zeit, Koffer und Reisetasche zu packen, oder? Zum Glück geht das recht schnell bei mir, 8x Pullover, 8 Unterhosen, 5 lange Unterhosen, 8 Unterhemden, 8 paar Strümpf, 6 Paar Skistrümpfe, 3er Steckdose, Computer, div. Netzteile, Kulturbeutel, einiges von der Technik (und z.b. der Föhn) liegt sowieso in der Reisetasche und die anderen Sachen irgendwie am Schreibtisch, so dauert das nur eine halbe Stunde und alles ist fast fertig gepackt! Wenn man öfters im Jahr wegfährt, weiß man alles auswendig und braucht keine Listen mehr :)

Ach, wie lang brauch ich eigentlich zum Maniva? Was, dreidreiviertel Stunden? Wenn ich nachmittags Collio will, sollte ich am Maniva schon gegen 8:30 dort sein.... d.h. also 4:30-4:45 Abfahrt!! D.h. um 3:45 Wecker klingeln lassen!! Autsch. Nach den kurzen letzten Nächten heute also eine mega-kurze Nacht!

X-10 Stunden (Freitag, 22:30)

Endlich komm ich ins Bett - und stelle mir gleich 3 Wecker, bei nur 5 Stunden Schlaf ....


Die tatsächlich gefahrene Route & Gebiete, anklicken zum Vergrößern

Bild

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 03.02.2009, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6693
Wohnort: innsbruck.at
Tag 1, Teil 1: Passo Maniva, 24.1.2009

Nunja, ich kam tatsächlich um 4:45 in Fahrt und war gegen kurz nach 8:30 am Maniva. Straße ohne Ketten gerade so fahrbar. Allerdings war ich etwas .. überrascht: Die Straße von Bagolino endet im Winter an der Doppel-SL-Talstation, wo sich ein Parkplatz befindet. Äh, toll, super. Und ich will nachher nach Collio? Dann darf ich nen Mega-Umweg machen und 2 Stunden fahren. Hmpf.

Bild
^ Auffahrt mit grenzwertigen Straßenverhältnissen (durch den Neuschnee wenigstens nicht gar so glatt..)

Bild
^ Die beiden SL Persek

Bild
^ .. und hier war auch Ende der Straße im Winter. Und ich dachte, ich könnte hier nach Collio weiter....

Halbtageskarte 18,-

Wenigstens war das Wetter nicht so schlecht wie gemeldet, die Sicht durchaus OK. Geschockt und enttäuscht war ich, dass die DSB verkürzt wurde. Da bin ich doch letzten Sommer Ende August noch vorbei gefahren, da hat man doch das Hotel an der DSB-Talstation frisch renoviert, und jetzt? Jetzt ist die DSB einige hundert Meter hinauf gesetzt. Danke für die Kastration. Vor allem, da vermutlich 1-2 Abfahrten dadurch wegfallen. Und überhaupt fehlt da im Vgl. zum alten Plan so einiges....

Bild
^ Aktueller Pistenplan und zukünftige Projekte (gestrichelt)

Bild
^ Alter Pistenplan. SL C (Pratolungo) und F wurden stillgelegt, DSB D wurde verkürzt. Doch einiges kastriert worden hier!

Bild
^ GPS-Track, rot die stillgelegten SL bzw. der verkürzte DSB-Teil, türkis die geplanten 4SBs. Alles soweit ich das dem Pistenplan entnehmen konnte und ohne Gewähr!

Und die linke Abfahrt am ganz rechten SL Zocchi gab's auch nicht wirklich. Ok, war halt off-piste. Zocchi war eh genial, die direkte DSB-Abfahrt auch recht cool. Alles in allem nicht übel, aber aufgrund der Kastrierungen und der zu erwarteten weiteren Banalisierungen (2 4SBs sollen neu gebaut werden) zweifelhaft.

Bin noch einige weitere Varianten gefahren, wobei der Tiefschnee ewas trügerisch war. 10-20cm Pulver auf mehr oder wenig harter Unterlage, ab&zu harsch, ab & zu tragfähig, ab & zu mit einem Bein leicht einsinkgefährdet.

Bild
^ Stillgeleter SL links der SL Persek

Bild
^ Talstationen SL Persek und Parkplatz

Bild
^ SL Persek, unten im Tal Baggolino

Bild
^ DSB Barard

Bild
^ Die Talstation DSB Barard wurde im Herbst schnell nach oben verlegt?! So ein Blödsinn...

Bild
^ Beim Verlegen der Talstation hat man die Stützen danach etwas durcheinander gewürfelt, erst kommt 3, dann kommt die 8, dann die 6 .. :-)

Bild
^ Verschneites Haus und DSB-Sessel - schaut etwas überarbeitet aus?

Bild
^ DSB Barard, oberer Teil

Bild
^ Pano nach hinten ins Val Trompia (vorne links ist Collio)

Bild
^ Monte Dasdana, hier soll demnächst eine 4SB gebaut werden, ist mir aber noch nicht ganz klar, ob eher links auf den Hügel oder eher rechts hinauf (da schaut's doch eher felsiger aus...)

Bild
^ Bergstation DSB Barard

Bild
^ Abfahrt e an der DSB

Bild
^ Im Osten wär's doch noch schöner gewesen...

Bild
^ Abfahrt am SL Zocchi

Bild
^ Abfahrt am SL Zocchi

Bild
^ Talstation SL Zocchi

Bild
^ SL Zocchi, der interessanteste Lift bzw. der mit den schönsten Abfahrten

Bild
^ Linke Abfahrt f am SL Zocchi, unpräpariert.

Bild
^ Offpiste am SL Zocchi (Abfahrt f lt. Plan)

Bild
^ Zoom ins Valtrompia, da hinten meint man 2 Abfahrten zu sehen? Könnte es aber keinem aktuellen oder ehemaligem Skigebiet zuordnen..?

Bild
^ Hier zwischen DSB und SL soll demnächst die Persek-4SB stehen..

Bild
^ Passo Maniva

Bild
^ SL Baby, neues Haus (Bar, Appartments?, Kassen), SL Persek, DSB Barard (Bergstation am Gipfel)

Bild
^ Offpiste am SL Zocchi

Bild
^ Offpiste am SL Zocchi

Bild
^ Bergstationen SL Zocchi und DSB Barard

Bild
^ Offpiste-Hänge zwischen SL Zocchi und DSB Barard

Bild
^ Ehemalige DSB-Talstation. Jetzt wo das Haus renoviert wurde, ist die DSB-Talstation weg? Komisch..

Bild
^ DSB-Talstation im August 2008

Fazit: War früher sicher besser. Wiederholungsbesuch zweifelhaft.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 03.02.2009, 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6693
Wohnort: innsbruck.at
Tag 1, Teil 2: Collio - Pezzeda, 24.1.2009

Kurz nach 14 Uhr war ich in Collio und wiedermal überrascht, nahm ich doch an, dass ich die Talabfahrt machen könnte - aber das ist ein extrem schmaler und steiler Wanderweg. Dann halt nicht. Die erste Sektion ist eine Nascivera-Plastikschüssel-DSB mit viel Déjà-vu (Ala di Stura, Rimasco, sind alle drei sehr steil und überqueren an der Talstation einen Fluss!) , die zweite eine MEB mit sehr neuen MEB-Seseln (muss recht neu sein!), der SL Sektion 3 stillgelegt, der linke SL in Betrieb. Dort waren die Pistenverhältnisse super, an der DSB wars teilweise sogar recht eisig. Dafür hat sie einige Pistenvarianten. Auch ein sehr uriges Skigebiet.

Bild
^ Aktueller Pistenplan. Blau heißt hier aber nich leichte Abfahrt, sondern einfach nur Abfahrt.

Bild
^ GPS-Track, links rot der stillgelegte Tal-SL, oben der stillgelegte Gipfel-SL

Bild
^ Zoom Collio vom Maniva aus

Bild
^ Zoom Stillgeleter SL in Collio vom Maniva aus

Bild
^ Zoom Skigebiet Collio vom Maniva aus

Bild
^ Zoom Skigebiet Collio vom Maniva aus, der Gipfel-SL ist stillgelegt.

Bild
^ Weg an der DSB Sektion 1, war mir doch etwas zu steil und schmal, um dort nachmittags abzufahren. Offizielle Piste gibt's leider keine.

Bild
^ Mittlerer Teil DSB Sektion 1

Bild
^ DSB Sektion 1

Bild
^ Bergstation DSB Sektion 1 / Talstation DSB Sektion 2. Anscheinend war der Vorgänger-Lift der DSB etwas kürzer...

Bild
^ Die DSB Sektion 2 hat m.E. ziemlich neue MEB-Sessel, solche hab ich noch gar nicht gesehen!

Bild
^ DSB Sektion II

Bild
^ Zoom zum stillgelegten Gipfel-SL

Bild
^ DSB Sektion II, kurz vorm Zwischenausstieg, oben sieht man auch die Bergstation

Bild
^ Rifugio Blachi 2

Bild
^ DSB Sektion II oberer Bereich

Bild
^ Verbindungsabfahrt zum linken SL

Bild
^ Talstation linker SL, genau in Bildmitte hinten dei Bergstation vom Maniva-Skigebiet

Bild
^ Abfahrt am linken SL. Ganz nett hier!

Bild
^ Linker SL, mit Mischung aus Extrabreiter T-Stütze und Dopell-Schräg-T-Stützen. Hersteller ??

Bild
^ Linker SL im Kompletten

Bild
^ Tal-Pano, die Verbindung vom linken SL zurück zur DSB geht gleich hier oben weg..

Bild
^ Blick zum Gipfel

Bild
^ Eine der Doppel-SL-Stützen im Zoom. Waren früher wohl mal blau.... oder die SL-Teile waren früher an einem blauen SL ...

Bild
^ Rückseiten-Pano am linken SL, mit Blick bis in die Tiefebene

Bild
^ Krass-steil-kurzer Ausstieg am linken SL!

Bild
^ Bergstation des linken SL. Ziemlicher Hersteller-Mischmasch irgendwie?

Bild
^ Talstation des aufgelassenen Gipfel-SL

Bild
^ Strecke Ex-Gipfel-SL. Müsste m.E. Marchisio oder MEB sein

Bild
^ (Planmäßig gesehen) linke Abfahrt an der DSB

Bild
^ Rückseiten-Pano von der DSB-Bergstation aus

Bild
^ DSB- Sektion II - Bergstation, man sieht, genau in Linie dahinter ist auch eine Bergstation, zumindst diverse Fundamentreste. Oder sind die von einem anderen als dem Vorgänger-Lift?

Bild
^ Rechte Abfahrten an der DSB, hier gibts einige Varianten

Bild
^ Rechte Abfahrt an der DSB

Bild
^ Eine der rechten Abfahrten.

Bild
^ Die mittlere Abfahrt

Bild
^ .. die mittlere Abfahrt geht hier in einer inzwischen aufgelassenen Schneise noch ein Stück zur Mittelstation. Hat mir besser gefallen als die andere Seite :)

Bild
^ Mittelstation

Bild
^ Talstation DSB Sektion II. Ich komm da nicht weiter, für mich sind die Sessel (und evtl. die Bergstation) neuer als die Talstation?!

Bild
^ .. eher Eindeutig dagegen die Bergstation DSB Sektion I, eindeutig Nascivera, allerdings nur dreibeinig (!)

Bild
^ DSB Sektion I, talwärts. Da geht's heftig bergab, nix für schwache nerven!

Bild
^ DSB Sektion I Talstation und Parkplätze

Bild
^ DSB Sektion I, talwärts

Bild
^ Und über den Fluss zur Talstation.

Bild
^ Talstation und Strecke DSB Sektion I

Bild
^ Skipass Collio. Ist doch schöner also so Skidata-Plastik-Dinger :)


Danach hatte ich mir eingebildet, noch nach Val Palot zu schauen, ob es sich da lohnt zum Skifahren morgen. GE zeigte eine einzige Waldabfhart am langen SL, und einen kurzen SL unten mit direkter Abfahrt. Hm. Wie der Teufel will wurde es inzwischen wieder dunkel, bis ich dort war. Dafür wäre Nachtski. Das Stück der Abahrt hier war aber nicht mein Geschmack und der SL eher neu. Also morgen nicht hier her.

Bild
^ SL Val Palot (oberhalb Pisogne), hatte hier auf einen alten Graffer oder Marchisio erhofft, ist aber doch leider ein neuerer Schräg-T-Stützen-SL. Brauch ich morgen nicht hier her...

Zimmer Suche! Oberhalb Pisogne, sollte ein **-Albergo sein. Aperto tutto l'anno lt. Web. Jooooh, aber nicht dieses Wochenende... Und das große Motel in Pisogne? Voll! (??) Nächste Ortschaft, Albergo mit Pizzeria: Voll. Unweit daneben die nächste Pizzeria mit ***-Hotel: Frei! 35,- Zimmer und 45,- Halbpension. Ist genommen. Wobei ich absolut nicht verstehen kann, wieso die 3 Sterne haben, das Zimmer hat so viel Mängel, da könnte man eine ganze Seite voll schreiben .... egal, Essen war ausgiebig, Straßenlärm wird ignoriert und ich fall jetzt gleich wie ein Stein ins Bett. Und das beste am Hotel war das Gemälde am Eingang:

Bild
^ Wie geil! Cooles Gemälde von 1975 von einer Sacif-DSB im heutigen Hotel. Der Hintergrund erinnert mich stark an Belluno, könnte also Alpe Nevegal sein. Haben will! :)

Bild
^ Düsteres Hotelzimmer in Lovere oder so.

Bild
^ Komplett abgewohnt, kaputter WC-Deckel ...

Bild
^ .. kaputter (lebensgefährlicher?) Anschluß der Nachtischlampe ..

Bild
^ Hotelzimmer, Bad-Bereich. Dicker Staub auf der Lampe, Regal löst sich auf, die Handtuchstange in der Dusche hängt halb herab ... grausig. Dazu noch ein Raucherzimmer, na danke. Zum Glück nur eine kurze Nacht hier.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 03.02.2009, 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1646
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
der gps-Track der Route schaut ja vielversprechend aus!

(PS: wegen Maniva-Überfahrt hättest doch einfach ne pn schicken können!? )

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 03.02.2009, 22:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6693
Wohnort: innsbruck.at
CV hat geschrieben:
(PS: wegen Maniva-Überfahrt hättest doch einfach ne pn schicken können!? )


Naja, Hintergrund war eigentlich der: Ich war ja im Sommer da. Da stand die Talstation der DSB noch am Hotel. Und da gab's keine Parkplätze außer vielleicht 5. Und die Straße auch zu schmal zum Seitenparken. Genausowenig gab's damals Parkplätze am SL Persek. Also ging ich einfach davon aus, dass die Straße von Bagolino bis zum Pass hoch gehen muss und machte mir gar keine Gedanken, dass der Pass nicht überfahrbar sein könnte... dass die Abfahrt logischerweise genau über die Straße ging, hab ich natürlich nicht bedacht. Mittlerweile ist die Straße ja Zubringer zur DSB, früher konnte man wohl anders rum. Wie war's denn letzten Winter?

Im Übrigen wundert mich die Verkürzung der DSB, warum haben's nicht gleich die 4SB bis zum Gipfel gebaut und die DSB stillgelegt? Das bissl mehr an Kastration hätte nun auch nix mehr ausgemacht, der jetzige Schlussteil der DSB ist eh nix besonderes...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 03.02.2009, 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 14.02.2007, 22:19
Beiträge: 179
Schaut bis jetzt schon spannend aus. Besonders die Waldabfahrten in Collio haben mir gefallen, schade um das schlechte Licht.
Bin auf die Fortsetzung gespannt. :D

_________________
Snow & Sun Blog


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 03.02.2009, 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1646
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
starli hat geschrieben:
CV hat geschrieben:
(PS: wegen Maniva-Überfahrt hättest doch einfach ne pn schicken können!? )


Naja, Hintergrund war eigentlich der: Ich war ja im Sommer da. Da stand die Talstation der DSB noch am Hotel. Und da gab's keine Parkplätze außer vielleicht 5. Und die Straße auch zu schmal zum Seitenparken. Genausowenig gab's damals Parkplätze am SL Persek. Also ging ich einfach davon aus, dass die Straße von Bagolino bis zum Pass hoch gehen muss und machte mir gar keine Gedanken, dass der Pass nicht überfahrbar sein könnte... dass die Abfahrt logischerweise genau über die Straße ging, hab ich natürlich nicht bedacht. Mittlerweile ist die Straße ja Zubringer zur DSB, früher konnte man wohl anders rum. Wie war's denn letzten Winter?

Im Übrigen wundert mich die Verkürzung der DSB, warum haben's nicht gleich die 4SB bis zum Gipfel gebaut und die DSB stillgelegt? Das bissl mehr an Kastration hätte nun auch nix mehr ausgemacht, der jetzige Schlussteil der DSB ist eh nix besonderes...


Wie's vergangenen Winter war weiß ich nicht. Ich kannte Maniva auch nur vom Sommer.

Die kastrierte Barard versteh ich auch nicht.
(Vielleicht ging Stütze 11 kaputt, weshalb sie Stütze 3 als Ersatz gebraucht haben, so dass Stütze 2 ebenfalls in die Knie ging, wodurch man Stütze 6 gleich anstelle Sütze 13 setzen konnte, was der alte Nascivera ja eh ursprünglich vorgeschlagen hatte, aber der lokale Bautrupp anni 70 durch übermäßigen Bardonlino-Genuss verbockt hatte (Grund: bei Stütze 4 wurde die Nummern-Schablone versehentlich kopfwärts gehalten so dass Stütze 4 und 7 versehentlich vertauscht aufgebaut wurden). Dieser Domino-Effekt konnte nur durch eine Amputation der unteren Liftstrecke behoben werden. Ist doch alles ganz klar, oder? Versteht halt nur derjenige, der sich die Nummerierung angesehen hat :) )

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2009, 7:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1610
Wohnort: Zentralschweiz
Zwei coole Skigebiete! Merci für den Bericht.

CV hat geschrieben:
Dieser Domino-Effekt konnte nur durch eine Amputation der unteren Liftstrecke behoben werden. Ist doch alles ganz klar, oder? Versteht halt nur derjenige, der sich die Nummerierung angesehen hat :) )


:shock: Ähm, wieso sollte man das machen, wenn man vorher schon Jahre lang anderst rum gefahren ist? Und wenn eine Stütze kaputt ging, dann war wohl ein neuer Mast x-Mal billiger als gleich den ganzen unteren Teil abreisen bzw. verschieben?! Hat das nicht viel praktischere Gründe wie z.B. chronischer Schneemangel im unteren Teil?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2009, 9:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1195
Wohnort: Tegernsee
Bzgl. Maniva: Das mit der Verkürzung der Barard-Sesselbahn find ich schade. Scheint so, dass ich das Gebiet Ostern 2008 zum letzten Mal im Original-Zustand erleben durfte. Aber die Zocchi-Abfahrt unpräpariert, hey, das muss doch cool gewesen sein!

@starli: Am Super-St.Bernhard sind wir uns ja fast wieder Mal über den Weg gelaufen. Ich war am 28.01. da. :lol:

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2009, 9:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1646
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Dani hat geschrieben:
Zwei coole Skigebiete! Merci für den Bericht.

CV hat geschrieben:
Dieser Domino-Effekt konnte nur durch eine Amputation der unteren Liftstrecke behoben werden. Ist doch alles ganz klar, oder? Versteht halt nur derjenige, der sich die Nummerierung angesehen hat :) )


:shock: Ähm, wieso sollte man das machen, wenn man vorher schon Jahre lang anderst rum gefahren ist? Und wenn eine Stütze kaputt ging, dann war wohl ein neuer Mast x-Mal billiger als gleich den ganzen unteren Teil abreisen bzw. verschieben?! Hat das nicht viel praktischere Gründe wie z.B. chronischer Schneemangel im unteren Teil?


nich alles so ernst nehmen ;-)

Ich kenne den Grund nicht. Schneemangel im unteren Teil könnte eine Ursache sein, glaub ich aber eher nicht, weil's dort nicht besonders steil ist und die Höhendifferenz zur jetzigen Talstation nicht groß ist (ca 150m schätze ich).

Könnte mir vorstellen, dass man die Kapazität erhöhen und die wahrlich lange Fahrtzeit verkürzen wollte. Man müsste auf den alten und neuen Bildern mal vergleichen, ob die Abstände zwischen den Sesseln kürzer geworden sind. (Ich meine, Anzahl der Sessel blieb constant, Liftlänge verkürtzt => höhere Kapazität). Die Motorleistung müsste das ja leicht packen. Ein weiteres indiz für dies These ist, dass einige Stützen/Stützenjöcher ausgewechselt wurden - daher der Nummernsalat. War vielleicht nötig, weil die kürzeren Sesselanstände jetzt höheres Gewicht auf die Stützen ausüben.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2009, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1533
Hmm, irgendwie ist das wieder so eine typische Amputationsmanie dort.
Irgend einen Grund scheinen die immer zu finden, um irgendwas zu verkürzen oder etwas besonders interessantes stillzulegen.
Der stillgelegte Gipfel SL in Collio sieht mir ganz nach Trauerspiel aus.
Solche Gipfel sind es doch, die den Skitag irgendwie krönen.
Meine Lust auf die Ecke dort wird seit ich am Maniva diese gruselige Modellierung im Hebst gesehen habe kontinuierlich kleiner.

Ich wollte eigentlich, wenn irgendwann die Straßenverbindung zum Idrosee wieder geht ein geiles Telephoto von dort im Seitenlicht mit Skigebiet im Vordergrund und Troposcatter im Hintergrund machen.
Das geht jetzt weger der hässlichen Piste nicht mehr. Verunstaltet für immer. Ein Jammer ist das!

Eine Skitour zum Troposcatter wäre aber sicher noch extremstens geil!

Auch wieder sehr cool, Deie Berichterstattung z.B. über das Hotelzimmer - ich finds immer höchst unterhaltsam :)

_________________
Archiv


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2009, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6693
Wohnort: innsbruck.at
Ich hab ja eine andere Vermutung bzgl. der Verkürzung: Man hatte oben an den SL einfach mehr Platz oder der Grund war günstiger für den Parkplatz. Und dann die Entscheidung, dort die 4SB hinzusetzen. Vielleicht wollte man nicht an der Kurve die Leute iritieren mit der DSB und den lausigen 5 Parkplätzen?

Oder: Der neue Besitzer des ehemaligen Hotels hat das Haus zwar renoviert, will es aber nicht mehr als Hotel führen und hat somit keine Lust, dass die ganzen Leute vor seinem Haus rumrennen sondern will seine Ruhe haben.

Oder die Schneegeschichte. Spart man sich die Beschneiung...


pancugolo hat geschrieben:
Aber die Zocchi-Abfahrt unpräpariert, hey, das muss doch cool gewesen sein!

Die rechte war präpariert, die linke nicht - macht auch nicht den anschein, dass sie in letzter Zeit überhaupt mal präpariert wurde. Und ja, beide Zocchi-Abfahrten waren sehr nett :)

pancugolo hat geschrieben:
@starli: Am Super-St.Bernhard sind wir uns ja fast wieder Mal über den Weg gelaufen. Ich war am 28.01. da. :lol:

Ich am 27. - aber "wieder"? Kann mich gar nicht erinnern, wann wir uns das letzte Mal so knapp verpasst hätten....

3303 hat geschrieben:
Der stillgelegte Gipfel SL in Collio sieht mir ganz nach Trauerspiel aus.
Solche Gipfel sind es doch, die den Skitag irgendwie krönen.

Ehrlich gesagt hab ich den gar nicht vermisst. Weil das Stück zwischen Gipfel und DSB-Bergstation recht gering ist und man vom linken SL und der DSB aus eben auch auf die Rückseite schauen kann, insofern verpasst man auch kein Pano sondern nur einen recht kurzen steilen Hang..

Hab gestern beim Durchsehen von Trinc's alten Bericht gesehen, dass es früher am linken SL noch eine linke Abfahrt gab. Hatte mir sowas schon gedacht, als ich da vor Ort geschaut hab, hatte aber leider keine Zeit mehr, die selbige zu fahren. Dürfte sicher ganz nett sein.

3303 hat geschrieben:
Eine Skitour zum Troposcatter wäre aber sicher noch extremstens geil!

Solltest heuer machen, denn wenn da nächstes Jahr die 4SB hinkommt - wer weiß, ob die die Bergstation nicht genau auf den Gipfel setzen und das alte Gerümpel dem Boden gleich machen?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2009, 22:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6693
Wohnort: innsbruck.at
Machen wir zur Abwechslung mit ein paar Schönwetterfotos weiter :) Diesmal ausdrücklich wieder der Hinweis: Anklicken zum Vergrößern!

Tag 2, Teil 1: Sa, 25.1.2009: Colere


Ich kam heut früh pünktlich weg und war bereits kurz nach 9 Uhr in Colere - vor mir aber schon hunderte Italiener. Parkplätze an der Bahn und am Sportplatz im Ort waren bereits komplett voll, die Parkplatzeinweiser wiesen mich gleich am Ortseingang, 1.5 km Luftlinie vom Sessellift entfernt, zu einem Parkplatz vor einer Firma - die nehmen hier jeden freien Parkplatz an Tagen wie diesen!

Bild
^ Der Parkplatzeinweiser wieß mich glech am Anfang des Ortes an, hier zu parken. Kleinbusse fuhren dann zur Talstation (ganz hinten sieht man die Abfahrt...)

Der Skibus ließ etwas auf sich warten, es war ein Kleinbus, der außer mit 9 Sitzplätzen noch mit 3 Hockplätzen hinter der 3. Sitzreihe gefüllt wurde :) Gurtpflicht galt hier für keinen ... An der Talstation sah es gar nicht nach so vielen Leuten aus, aber es dauerte doch seine 10-20 Minuten!

Bild
^ GPS-Track

Bild
^ Nach einigem Warten endlich Auffahrt mit der DSB

Oben erblickte ich, dass zwei Pisten für Stangerlfahrer gesperrt sind (wie mich das nervt!!). Hoffentlich werden sie mittags geräumt...

Bild
^ Abgesperrte Piste, daher kommt man eigentlich auch nicht zu dem SL hier links... Oben kann man die Sektionen II und III erkennen

An der DSB Sektion II der Worst-Case: Da standen noch mehr Leute an. Na das kann ja heiter heut werden...

Bild
^ Na danke. Unmengen an Leuten an der DSB Sektion II... da verzicht ich erst mal..

Also erst mal zum Übungslift, der sich als alter MEB erwies. Nett, 4x gefahren. Danach wollte ich zum anderen SL, das Queren der Rennstrecke wurde mir leider dezidiert untersagt. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg ...

Bild
^ .. und fuhr erst ein paar mal den Übungs-SL, da war nämlich nix los :)

Bild
^ Von unten erkennt man auch endlich den Hersteller dieses kuriosen SL: MEB. Uriges Teil!

Bild
^ Wo ein Wille ist, ist ein Weg zum anderen SL, ohne auf die abgesperrten Abfahrt zu müssen...

Bild
^ Im linken SL Capanno, ein halber Doppel-Graffer

Bild
^ Bergstation SL Capanno, sehr niedrig!

.. und so bin ich die Abahrt links des SL 2x gefahren (unpräpariert) und dann ab ins Tal, wo inzwischen keiner mehr anstand.

Bild
^ Linke, schwarze, unpräparierte Abfahrt am SL Capanno

Bild
^ Ausstieg SL Capanno. Man beachte wie tief das Seil hängt. Ich hatte hier echt Angst, dass sich das Seil des Tellers mal an einen runterfahrenden Teller verheddert - was wohl unschöne Folgen haben könnte...

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt, mittig-rechts der Zwischeneinstieg der DSB, offiziell nicht offen, aber ein paar Snowboarder sind dennoch eingestiegen (!)

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talstation DSB Sektion I

An der 2. Sektion war es aber inzwischen kein deut besser, also eben 10-20 Minuten anstellen. Auch oben an der 3SB waren kurze Wartezeiten, aber die waren erträglicher, also 2x die 3SB und wieder unten anstellen, um die anderen Abfahrten noch zu machen.

Bild
^ Irgendwann musste ich mich halt doch mal an der Sektion II anstellen - über 10 Minuten ...

Bild
^ Blick zum SL Capanno und Beschneiungsteich

Bild
^ Abgesperrte Abfahrt links der DSB

Bild
^ In der DSB Sektion II

Bild
^ DSB Sektion II und Talstation 3SB Sektion III, wenigstens hier etwas weniger Wartezeiten...

Bild
^ Offpiste-Hänge an der DSB Sektion II. Offiziell wird hier extremst darauf hingewiesen, dass man nicht off-piste fahren darf!!

Bild
^ Pano von der DSB aus

Bild
^ Off-Piste-Hänge an der DSB/3SB

Bild
^ Bergstation DSB Sektion II, die 3SB geht noch ein winziges Stück weiter nach oben

Bild
^ Pano links

Bild
^ Pano Mitte

Bild
^ Pano rechts. Dieses felsig-wellige Gelände kommt schon gut, dürfte aber wohl bei weniger Schnee auch recht gefährlich sein?

Bild
^ Abfahrt zur 3SB

Bild
^ Rückseiten-Pano links

Bild
^ .. und Rückseiten-Pano rechts

Bild
^ Zoom über die Po-Ebene bis zu den nächsten Bergen, vermutlich der Appennin

Bild
^ Restaurant an der Bergstation der 3SB

Bild
^ 3SB-Bergstation mit Gipfelblick

Bild
^ Talpano

Bild
^ Die meisten Abfahrten hier sind - zwangsläufig bei dem Gelände - stark modelliert.

Bild
^ Leider nicht gefahren, aber diese Rinne schaut einfach nur geil aus!

Bild
^ Abfahrt und Off-Piste-Hänge im oberen Bereich

Bild
^ Off-Piste-Varianten ohne Ende...

Eins muss man lassen. Landschaftlich ist das Gebiet hier sehr genial. Dass an den Lift-Talstationen so groß steht, Offpiste sei verboten, hat auch wenig Leute gestört. Vielleicht unter normalen Schneebedingungen? Nun, ich hatte eh nur Zeit für die Abfahrten, ein Stück bin ich zum Schluss noch offpiste gewesen, aber landschaftlich hätten mich die Varianten hier seeehr gereizt!

Bei der nächsten Aufahrt hatte ich einen (mittelalten) Italiener neben mir, der englisch sprach, und so führten wir ein kleines Gespräch im Englisch-Italienisch-Mischmasch. Der fiel wieder fast in Ohnmacht, dass ich aus Innsbruck komm und nicht dort skifahre :) Ja, weil ich die kleinen Skigebiete und die alten Lifte mag. Auf die Frage, ob es hier immer so voll sei, antwortete er mit Samstag+Sonntag schon. War also ein Fehler, hier am WE hinzugehen. Dachte eigentlich nicht, dass Colere so beliebt hier ist, hätte eher vermutet, die Mehrheit würde Pora und Campione wegen den 4SBs und der größeren Größe fahren...

Bild
^ Blick zur Mittelstation und dem Übungs-SL

Bild
^ Da drin dürfte eine steile Rinne sein, sind sogar eine Spuren von hier aus zu sehen. Für die Extremen :)

Bild
^ Blick nach Colere (rechts unten)

Bild
^ Die anscheinend neue Abfahrt Vilminore, im oberen Bereich recht nett

Bild
^ .. im mittleren Teil noch halbwegs ...

Bild
^ .. und dann wird's doch stark modelliert.

Bild
^ Die linken Abfahrtsvarianten zur Mittelstation

Bild
^ Die komischerweise gesperrte und unpräparierte schwarze Talabfahrt. An Schneemangel kanns mal nicht liegen heuer...

Bild
^ Talstation SL Capanno, links geht die Talabfahrt weiter

Inzwischen wurden die Rennstrecken aufgelassen, wodurch einerseits die Abfahrten fahrbar waren, andererseits die ganzen Kinder mit an den Liften anstanden. Hab ja schon viel erlebt (Kaunertal im Herbst lässt grüßen!), aber so gedrängelt wie die hier, hatte ich noch nicht erlebt. Hätt ihnen am liebsten mit meinem Skistecken den Hintern versohlt. Jedenfalls hatte ich bald die Nase voll vom stressigen anstehen und fuhr ab ins Tal.

Fazit: Gerne irgendwann mal wieder, aber nicht am Wochenende.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2009, 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6693
Wohnort: innsbruck.at
Tag 2, Teil 2: Sa, 25.1.2009: Aviatico


Nächstes Ziel: Selvino-Aviatico, der neue Gondellift auf den Monte Poieto. Ich hab ja bekanntlich vor, in dieser Skisaion sämtliche Korblifte mit Skibetrieb in Italien zu fahren. Sind heuer deren 6, wovon ich 2 schon hatte (Prada Costabella und Molveno). Warum also nicht um italienische Gondellifte als Bonus ergänzen? Derer es ja seit der Borno-Schließung vor wenigen Jahren keine mehr gab - erst heuer in Aviatico/Selvino wieder. Und nächstes Jahr in Lurisia. Und wenn man schon mal in der Nähe ist...

Dank fehlgeleitetem Navi und einigem Verfahren wurde aus den 1:20 mal wieder 2:00 Fahrzeit, war also erst nach 16 Uhr an der Talstation und kaufte mir eine Bergfahrt um 5,-. Hab gar nicht nach einer Tageskarte gefragt, Preis stand keiner da, und der Satz, dass der Lift offiziell nur als Zubringer zum Restaurant gilt (um irgendwie bürokratischen Dinge zu vermeiden oder so?) ...

Oben war ich überrascht, dass ein Förderband aufgestellt war, das wohl heute nicht in Betrieb war. Wehmütig blickte ich zum aufgelassenen SL und ging zum aufgelassenen ESL. Mann, was war das wohl für ein geiles Gebietchen hier. Korblift als Zubringer und rückseitig ESL und SL mit steilen Abfahrten. Menno...

Bild
^ GPS-Track, rot vorne der Ex-ESL, rot hinten der Ex-SL

Bild
^ Im Gondellift. Früher fuhren die Dinger sicher viel schneller :-)

Bild
^ Blick zurück zur Talstation.

Bild
^ An der Mittelstation wurde seit dem Sommer noch rumgebaut, dank Plattform könnte man hier nun wirklich zusteigen. Wofür? Sommer? Winter? Skibetrieb?

Bild
^ Abfahrt zur Mittelstation

Bild
^ Fast komplette Länge des Lifts

Bild
^ Der leider stillgelegte SL auf der Rückseite

Bild
^ Vermutlich ehemalige Abfahrt am ESL

Bild
^ Rifugio und ehemalige SL-Bergstation

Bild
^ Bergstation des stillgelegten ESL. Mann was war das geil hier früher, Korblift, ESL, SL ...

Bild
^ Ex-ESL

Bild
^ Ex-ESL. Schaut eigentlich noch ganz gut in Schuss aus, wann wurde der stillgelegt?

Bild
^ Bergstation Ex-ESL

Bild
^ ..sogar einen Fußballplatz hat's hier oben ...

Bild
^ Ex-ESL

Bild
^ Ex-ESL, die Schnee-Stein-Kombi links find ich irgendwie cool - schaut aus wie ein kleines Tier, das seinen Kopf auf den Schnee legt :)

Bild
^ Zoom Ex-SL

Bild
^ Gondellift im Abendrot. Fährt nur am Wochenende, aber dann bis ca. 17:00 bzw. 17:30.

Bild
^ Holla, es gibt doch noch offiziell Skibetrieb hier: Ein Förderband, wenn anscheinend auch heute nicht in Betrieb gewesen.

Bin noch zum Gipfel aufgestiegen um noch ein paar Panofotos zu machen...

Hm. Blick auf die Uhr. Was, schon 17 Uhr? Blick aufs GPS. Und in 15 Minuten geht die Sonne unter? Ach, das könnte man doch abwarten, oder?

Bild
^ Die Nebeldecke der Tiefebene wird langsam bestrahlt, diverse Städte-Skylines werden sichtbar...

Bild
^ Auch die Berge vom Appennin sind erstaunlich gut zu sehen, hier im Zoom über die Ebene

Bild
^ Zoom irgendwo zwischen Appennin und Ligurien vermutlich, keine Ahnung, auf jeden Fall schauts genial aus, auch mt dem Schlot vorne ...

Bild
^ Gipfelplateau

Bild
^ Gondellift und Start der Abfahrt, der obere Hang hier ist sogar ziemlich steil!

Bild
^ Am Gipfel wartete ich auf den Sonnenuntergang, hier mit Selvino in der Mitte.

Bild
^ Der großteil bedeckte Himmel zauberte einige kuriose Farbspiele auf die leichte Smog-Decke der Ebene, hier und da tauchten Hochäuser auf...

Bild
^ Flieger im Zoom

Bild
^ Skyline einer größeren Stadt im Zoom...

Bild
^ Inzwischen ist auch der riesige Schlot in knalliges Rot getaucht .. also ich find das Bild genial..

Bild
^ Zoomloses Pano über die Ebene, im Appennin scheint die Sonne...

Bild
^ Zoom in die Berge des Appennins. Erstaunlich gute Fernsicht, Entfernung um die 100-150km

Bild
^ Endlich schaut die Sonne durch das Wolkenfenster ...

Bild
^ Wenig später verschwand die Sonne wieder in die Wolkendecke...

Bild
^ .. und brachte die Nebeldecke zum brennen!

Bild
^ .. und ich brach zur Abfahrt auf, hier der steile Anfang

Bild
^ .. auch ein paar Anfänger machten sich nach einigen Stunden am Gipfelplateau auf, zu Tal zu fahren...

Bild
^ Abfahrt zur Mittelstation, zur Talstation gehts aber weiter oben auf dem Weg nach links weiter.

Bild
^ Ein Stück fährt man auf einem Skiweg, danach geht's nochmal etwas zur Sache

Bild
^ .. und von hier aus hat man nochmal einen schönen Hang bis ruter zur Talstation, wobei man an den Bäumen in der Mitte unten noch eine Variante links oder rechts wählen kann.

Bild
^ Aviatico im Abendlicht

Bild
^ Zoom von Colere, soweit ich das abschätze dürfte das die Rückseite sein, man sieht in der mitte die genau vertikale Schneise des ESL, der SL müsste dann links im Sonnen-Hang liegen.

Fazit? Geilgeilgeil! Tolles Pano, tolle, abwechslungsreiche Abfahrt (bei der Kürze!). Man hätte auch zur Mittelstation fahren können und dann links vom Gondellift runter, waren auch einige Spuren zu sehen. So ein Mist, dass ich nicht früher da war, dann wär ich zwei mal oder öfters gefahren.

Nunja, so kam es, dass ich erst um 18 Uhr wieder im Auto saß und gen Barzio aufbrach. Dank Navi eine Strecke gefunden, die ich auf der Karte glatt übersehen hatte: Über San Pellegrino, dann nach norden nach Taleggio (sehr geniale Schluchtstrecke, vermutlich eine der schmälsten der Alpen mit Straße!!), und über Vedeseta nach Cremeno. Och, und dieses Strässlein war auch nett: Größtenteils 1-spurig und ohne Absicherung, steil am Fels entlang! Sollte man beides mal bei Tag fahren....

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2009, 22:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1646
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
sh*** war da viel los in Colere!
Die neuen Gondelchen sind ja wirklich nett! Hatte bei den Baubildern gar nicht auf dem Schirm, dass es eine Mittelstation gibt!

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chense, Google [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de