Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 11.12.2017, 5:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo, 09.02.2009, 19:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Chasseral hat geschrieben:
starli hat geschrieben:
... was war das wohl für ein geiles Gebietchen hier. Korblift als Zubringer und rückseitig ESL und SL mit steilen Abfahrten. Menno ...

Die Hänge am SL sind nicht gerade steil.

War auch so gemeint:
(Korblift als Zubringer und (rückseitig ESL und SL)) mit steilen Abfahrten

Chasseral hat geschrieben:
Also diese Piste in ihrer natürlichen Muldenlage finde ich auf diesem Bild richtig cool!

Hm, ne tolle Muldenpiste muss so aussehen :-) :
Bild

(Die Fangzäune zäunen die linke Abfahrt ab, die als Rennstrecke ausgesteckt war)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 10.02.2009, 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Sorry, dass jetzt gleich wieder 96 Fotos kommen, ich hoffe die Qualität verzeiht ob des Umfangs :) Anklicken zum Vergrößern lohnt sich auch diesmal wieder.

Logbuch der STAR L.I., UTC 200901,31. Tag 8 im Delta-Sektor der Alpi-Galaxie. Wir befinden uns im Oropa-Nebel. 2 etwas betagte Tele-Transporter der Modellreihen PB-32 und KL-2 bringen uns an den Rand des Camino-Planeten, von wo aus man einen tollen Ausblick auf diese Galaxie hat: Vor uns die unendlichen Weiten des schwarzen Po-Lochs, hinter uns der rosa Schweif des Mons-Kometen.


Ok, ich überlass diese Art der Berichtschreibung doch jemand anders und mach wieder normal weiter ;-)

8. Tag, 31.1.2009: Himmel & Hölle (Oropa)

Am heutigen Tag stand ein weiterer Fixpunkt am Plan: Oropa. Gründe gab es es einige dafür:

1. Viel Schnee, Korblift in Betrieb

2. Bei meinen letzten Besuchen war das Wetter nicht so optimal, zumindest hatte ich nach 2 Besuchen noch keine wirklich gute Fernsicht.

3. Mein Vorhaben, in diesem Winter alle ital. Korblifte mit Skibetrieb zu fahren, und somit hier die Nummer 3.

Bild
^ GPS-Track

Bild
^ Typisch italienische Schnellstraße mit Werbung alle paar Meter und Bergpano, kurz vor Biella.

Fahrzeit knapp 2 Stunden vom Motel aus, um 9 Uhr war ich dort. Im Gegensatz zu Macu gestern fährt man in Oropa eher nach Fahrplan (=alle 30 Minuten, erst bei dreiviertel und ganz voller Gondel alle 15 Minuten). Tageskarte kostet 20,-.

Bild
^ Projektstudien Neu/Umbau

Bild
^ Projektstudien Neu/Umbau

Bild
^ Projektstudien Neu/Umbau

Bild
^ Altes Foto vom ESL und der PB

Bild
^ Altes Foto vom ESL

Bild
^ Altes Foto von der alten PB

Bild
^ Altes Prospekt mit der alten PB und dem ESL..

Bild
^ Altes Baufoto der Bergstation der inzwischen stillgelegten Mucrone-PB

Oben angekommen schon mal das erste "Genial": Na da hat's mal viel Schnee!!

Bild
^ Wahnsinns-Schneemassen zwischen PB-Station und Korblift....

Bild
^ .. und in Gegenseite fotografiert

Bild
^ Aufstieg zum Korblift, die linke Seite wurde inzwischen abgesperrt....

Bild
^ Ex-ESL-Talstation

Bild
^ Talstation Korblift

Und dann ging's mit den "Genials" nur so weiter. Bin gleich mal zum Gipfel aufgestiegen.

Wolkenloser Himmel, Nebelmeer, weites Pano von den Dolomiten? bis zum Monviso, nordseitig die Monte Rosa - Gruppe, und was weiß ich was man da noch alles sieht. Nur die Südalpen nach dem Monviso und der Appennin war heute nicht sichtbar, egal. Nachdem mir bei meinen bisherigen Besuchen im Sommer und Winter die Ganz-Weit-Blicke von hier oben verwehrt wurden, kann ich mich heute daran satt sehen. Wobei, satt wurde ich eigentlich nicht :)


Bild
^ Korblift-Talstation und Talabfahrt hinten

Bild
^ Blick über die Nebelebene

Bild
^ Bergwärts im Korblift, mit Blick zur Bergstation und der Abfahrt.

Bild
^ Schnee, Berg, Fels, Sonne und ein endloser Weitblick übers (Nebel-) Meer. Skifahren? Ist hier Nebensache.

Bild
^ .. und mit Korblift. Zum Glück wurde der ESL durch den Korblift ersetzt, so kann man das Pano die ganze Fahrt über bewundern....

Bild
^ Mal wieder einwandfreier Glitzerschnee!

Bild
^ Steilstufe voraus!

Bild
^ Wasserfall-Eis-Bruch. Unheimlich blau, das Eis.

Bild
^ s/w-Pano gen Osten mit Abfahrt und Tiefebene-Nebelmeer

Bild
^ Im Korblift

Bild
^ Mucrone-Zoom, rechts im Schatten die ehemalige PB-Station

Bild
^ Weitblick mit Fels

Bild
^ Bergstation Korblift

Bild
^ Endlose Weiten

Bild
^ Der Ausgang aus der Korblift-Bergstation ist ein Schneeloch wie bei einem Iglu :-)

Bild
^ Huch, ich seh Schatten :) Monviso im Zoom-Effekt, zwischen dem weißen und dem schwarzen Gipfel liegt übrigens u.a. Turin!

Bild
^ West-Pano vom Gipfel

Bild
^ Nord-West-Pano vom Gipfel

Bild
^ Nord-Pano vom Gipfel (Monterosa)

Bild
^ Nord-Ost-Pano vom Gipfel

Bild
^ Zoom richtung Nordost, also so richtung Schweiz, einige gibt's gleich noch etwas größer ...

Bild
^ Gipfelzoom

Bild
^ Gipfelzoom

Bild
^ Ost-Pano vom Gipfel

Bild
^ Leichtes Zoompano eher richtung Osten - falls jemand was erkennt....

Bild
^ Leichtes Zoompano noch ein Stück östlicher ..

Bild
^ Zoompano irgendwo in den Osten ..

Bild
^ Nebelmeer mit Korblift vom Gipfel aus

Bild
^ Leichtes Zoompano .. so ungefähr gegen Nordwesten

Bild
^ Zoompano gen Westen

Bild
^ Leichtes Zoompano Westalpen-Bogen

Bild
^ Leichtes Zoompano Westalpen-Bogen

Ich möchte mal behaupten, dass das der genialste mit Seilbahnen zu erfahrenen Aussichtspunkte der südseitigen nördlichen Westalpen sein muss. Diese Weite auf praktisch 360° und das bei einer Höhe von nur 2300-2400m - Hammer, Hammer, Hammer!

Leider war die Abahrt sehr hart, was mich doch sehr verwunderte. Schließlich bin ich gestern in Macu ja auch südseitig gefahren, aber dort war der Schnee viel besser. Und hier in Oropa war doch die ganze Woche über kein Skibetrieb?! Komisch. Aber die Abfahrten hier sind eh nur Mittel zum Zweck, um wieder mit dem Korblift nach oben fahren und das Panorama genießen zu können :-) Weil die 2 Abfahrten alleine im Grund eher als Skiwege gezählt werden müssen. Sicher, Off-Piste gäbe es einige Möglichkeiten, aber man muss schon aufpassen, wo man runter kann und wo Felsen auf einem Warten, und aufgrund der windgepressten Südhänge ist der Tiefschnee wohl selten wirklich gut.

So wollte ich eigentlich diesmal die Malpartus-Piste fahren, die auf einem alten Plan links des Korblifts eingezeichnet ist. Nun, leider nichts präpariert und auch praktisch nicht befahren, wie ich nach einem kurzen Aufstieg zum Lago Mucrone feststellen musste. Also lass ich das lieber...


Bild
^ Ex-PB Mucrone und ihre Abahrt. Was für ein Verlust.... (gut, Camino wär noch ein größerer Verlust gewesen..)

Bild
^ Korblift mit Abfahrt

Bild
^ Korblift gen Nebelmeer

Bild
^ Und jetzt stellt euch das Bild mal mit einer 8EUB oder 6KSB vor... ne, lieber nicht :)

Bild
^ Der zugeschneite Lago del Mucrone (vorne) und Variantenabfahrten an der Ex-PB Mucrone

Bild
^ Wehmütig der Blick zur stillgelegten PB Mucrone ...

Bild
^ Ging die Malpartus-Piste nun hier ...

Bild
^ .. oder ging die Malpartus-Piste hier ? Ich weiß es nicht...

Bild
^ Blick vom ehemaligen Übungs-SL rüber zur ehemaligen PB-Talstation, Rifugio und dem Korblift mit seiner Abfahrt ...

Bild
^ Korblift mal im Blick zur West-Seite. Leider war die Abfahrt ziemlich hart....

Bild
^ Uriges Rifugio: Capanna Renata an der Korblift-Bergstation. Ich glaub, das liegt das ganze Jahr über vom Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang in der Sonne :)

Bereits am späteren Vormittag wuchs das Nebelmeer in die Höhe. Bald erreichte es die Mittelstation und hat zu Mittag bereits den halben Korblift geschluckt. Und im Nebel waren die Sichtverhältnisse katastrophal. Ohne ausreichende Randsicherung, ohne Bäume, ohne Dreckschnee hatte man nur noch Sichtweiten von 2-5m. Man tat sich schon schwer, überhaupt die beiden Seiten der eh schmalen Pisten zu erkennen!

Bild
^ Korblift - Gipfel

Bild
^ Direkt an der Bergstation des Korblifts und Start der Abfahrt.

Bild
^ Korblift an der Bergstation mit Monte Mucrone und Nebelmeer

Bild
^ Korblift, Mucrone und Nebelmeer im Hochformat

Bild
^ Bergstation Korblift, links daneben die alte ESL-Bergstation

Bild
^ Korblift, Rifugio und das Flachland

Bild
^ Die Nebeldecke wird dicker und dicker und wächst nach oben. Hier oben, über den Wolken, ist die Welt noch in Ordnung...

Bild
^ Rifugio, Korblift und Ebene

Bild
^ Off-Piste-Varianten für die Könner...

Bild
^ Mein Lieblingsstück der Abfahrt - von hier hat's den Anschein, als ob man nach der Kante abheben würde und in die flauschige Wolkendecke hüpfen könnte...

Bild
^ Nebelschwaden ziehen herauf...

Bild
^ Monte Mucrone im Glitzer-Nebel

Bild
^ Nebeldecke in s/w

Bild
^ Um 14:30 stieg die Nebeldecke bereits auf Mucrone-PB-Höhe.

Meine letzte Bergfahrt unternahm ich um 14:15, das obere Viertel des Korblifts war noch oberhalb des Nebels, der inzwischen auch auf der nordöstlichen Seite so anwuchs, dass kaum mehr Berge raussahen. Bin nämlich nochmal zum Gipfel aufgestiegen und hab das 360°-Panorama genossen. Glaub, so lang hab ich noch nie auf einem Gipfel gestanden und das Pano genossen, erst um 15:15 machte ich mich auf die Talfahrt, nachdem der Nebel inzwischen die Korblift-Bergstation erreicht hat.

Bild
^ Gipfel-Kapelle und .. äh .. Gipfel-Leuchtturm?

Bild
^ Vom Gipfel zur Bergstation Korblift und Weitblick überes Nebelmeer.

Bild
^ Südwest-Pano

Bild
^ Südwest-pano über die Po-Ebene bis zum Monviso. Hat den Anschein dass richtung Turin die Nebeldecke dünner wäre, während sie hier schon fast auf Gipfelniveau ist.

Für k2k und alle anderen Monte-Rosa-Fans:

Bild
^ Monte Rosa vis-à-vis. Links der kleine schwarze, das ist doch nicht etwa das Matterhorn? Ist das so niedrig im Vergleich zum Monte-Rosa?

Bild
^ Zoom Monte Rosa West. Ok, scheint wohl doch das Matterhörndl zu sein ...

Bild
^ Zoom Monte Rosa Mitte

Bild
^ Zoom Monte Rosa Ost

Bild
^ Irgendwie schaut der Toblerone-Gipfel von der Zermatter Seite aus wesentlich hübscher aus.... Aber macht ja auch Sinn, dass die Schweizer die schönere Seite davon haben :)

Bild
^ Monte-Rosa-Gletscher im Zoom

Bild
^ Monte-Rosa-Gletscher im Zoom

Bild
^ Monte-Rosa-Gletscher im Zoom

Bild
^ 3/4-Gipfel-Pano (Osten bis Norden)

360°-Pano im Detail:

Bild
^ 360°-Pano vom Gipfel: Nord-Ost

Bild
^ 360°-Pano vom Gipfel: Ost

Bild
^ 360°-Pano vom Gipfel: Süd-Ost

Bild
^ 360°-Pano vom Gipfel: Süd

Bild
^ 360°-Pano vom Gipfel: Süd-West

Bild
^ 360°-Pano vom Gipfel: West

Bild
^ 360°-Pano vom Gipfel: Nord-West

Bild
^ Leichtes West-Zoom-Pano (richtung Frankreich)

Bild
^ Inzwischen hat das Nebelmeer die Korblift-Bergstation beinahe erreicht...

Tja, und dann folgten über 1000 Höhenmeter dichtester Nebel. So wenig Sicht hatte ich noch nie. Bis zur Talstation, dort inzwischen auch dichter als bei der Mittags-Talabfahrt. Grausig. Eine dreiviertel Stunde hab ich gebraucht, um vorsichtig abzufahren. Oropa und Schlechtwetter sind für mich wohl unzertrennbar. Andererseits ist so ein Nebelmeer von oben auch sehr schön anzusehen. Skifahrerisch heute also eher ein Reinfall, Lift- und Panoramamäßig aber kaum zu überbieten. 280 Fotos und Filme sprechen für sich :)

Bild
^ Dichtester Nebel. Ab und zu sah man links mal einen Pistenstecken, und ab&zu war auch rechts auf der Bergseite die Pistenseite zu erahnen ...

Bild
^ Mitten im Nebel. Talstation der Ex-PB, vielleich 10m von mir entfernt. Selten so einen dichten Nebel erlebt!!


Fazit: An Schönwetter-Wochenenden unbedingt hinfahren und Schneehöhen ausnützen! (Nur am Wochenende Skibetrieb!) Macugnaga und Oropa sind derzeit jede noch so lange Anreise wert, wer auf derartige Skigebiete steht!

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 10.02.2009, 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 1757
Bild
Das Foto ist echt endgeli. Der lichte Hochnebel im Hintergrund gibt noch die nötige Tiefenwirkung. :shock: Dach der Welt.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 10.02.2009, 23:10 
Offline

Registriert: So, 02.11.2008, 22:37
Beiträge: 248
Wohnort: an der Ostsee - Insel Rügen
Unendliche Weiten - die (bisherige) Krönung deiner Tour, wunderbar. Schön einsam ! Bild

_________________
Grüße von der Insel ! Bild
Urlaub am Meer - hier


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 10.02.2009, 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1535
Ich glaub, wenn der Nebel nur 50m unter dem Gipfel geblieben wäre, wäre ich bis zum Sonnenuntergang oben geblieben.
Das Pano vom Camino ist übrigens doch wohl besser als von der PB Bergstation.
Ich schätze, dass es nur auf dem Monte Mucrone Gipfel besser ist, wenn überhaupt.
Deine Pics sind jedenfalls extremstens schön!

Übrigens steht eine immer noch eher unwahrscheinliche Planung für das WE ab 20.2.
Ist aber nicht nur bei mir terminlich schwierig. Außerdem muss ja Hochdruckwetter sein. Und das hat der Süden nicht viel gehabt in dieser Saison.
Naja, dafür ist halt mal genug Schnee ;)
Ach ja, ich meine es hätte seit Deinem Aufenthalt dort nochmal 1m geschneit ;)

_________________
Archiv


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 10.02.2009, 23:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Danke soweit. Hat mich diesmal auch 3 Abende gekostet, die 280 Fotos auf diese 96 zu bringen, da es ja nicht wirklich viel verschiedene Blicke gibt* und ich ungefähr jedes Pano bei jeder Bergfahrt aufs neue (aber immer irgendwie anders) fotografiert hatte - das waren dann ca. 150, die ich untereinander irgendwie vergleichen musste - sind dann knapp 40 übrig geblieben ...

*) wobei ich beim Durchsehen der alten Bilder gesehen hab, dass sich die meisten gut ergänzen, da ich diesmal fast nur Pano-Pix hatte und das letzte Mal etliche Detailaufnahmen von den Liften.

Nordlicht hat geschrieben:
Unendliche Weiten - die (bisherige) Krönung deiner Tour, wunderbar. Schön einsam !

Ja, das war die Krönung. Der letzte Tag war dann eher wieder zum Runterholen. Also Runterholen im Sinne von "zurück auf den Boden der Tatsachen" :)

3303 hat geschrieben:
Ich glaub, wenn der Nebel nur 50m unter dem Gipfel geblieben wäre, wäre ich bis zum Sonnenuntergang oben geblieben.
Das Pano vom Camino ist übrigens doch wohl besser als von der PB Bergstation.
Ich schätze, dass es nur auf dem Monte Mucrone Gipfel besser ist, wenn überhaupt.

Stimmt, wenn's 'ne Stunde später gewesen wäre, wäre eh schon Sonnenuntergangszeit gewesen. Aber ich hatte ja eh schon einen geilen Sonnenuntergang am Monte Poieto...

PB-Ausblick: Meinst du jetzt die 1. Sektion? Da sieht man ja eh nicht so viel. Oder die Ex-Mucrone? Einerseits könnte der Ost-Blick etwas besser sein, aber richtung Süden dürfte man da gar nix sehen, weil einem ja der Gipfel die Sicht versperrt. Vom Mucrone-Gipfel selbst her dürfte das Pano fast noch besser sein, weil uneingeschränkter Süd-Blick (wobei der Mucrone in der Entfernung und seiner Größe nicht wirklich störend ist, find ihn in den Nebelmeer-Kontrasten sogar sehr passend).

3303 hat geschrieben:
Ach ja, ich meine es hätte seit Deinem Aufenthalt dort nochmal 1m geschneit ;)

Ja, wenn ich mir die Last-7-Days von snow-forecast so anschau, scheint da nochmal ein Batzen zusammengekommen zu sein ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 11.02.2009, 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
9. und letzter Tag, 1.2.2009


Eigentlich wollte ich heute Vigezzo & Cardada fahren. Wetterbericht meldete aber so überhaupt gar nicht gut. Und bei Schlechtwetter Cardada? Ohne Sicht auf einen strahlendblauen Lago Maggiore? Näääh.

Also was dann? Vigezzo ganztags? Bei so einem Nebel wie gestern sollte man sich ja eher auf schmale Waldabfahrten spezialisieren. Leider ist die in Macugnaga unten ja nicht gerade waldig und bei dem Gefahrenpotential braucht man dort eine gute Sicht.... Bliebe noch Rimasco? Aber ob die bei dem schlechten Wetter überhaupt offen haben.... außerdem wär dann die Heimreise 2h länger. Oder 3h nach Bergün fahren? Aber für Graubünden wird auch nur bis mittags sonnig gemeldet und dann schlechter. Generell dürfte in der Schweiz das Wetter wohl nur weiter im Norden besser zu sein, was ein ca. 1-2,- Euro teures Dataroaming via iPhone zu meteoswiss verriet...

Nun, ich hab's in Rimasco probiert. Zu 50% war das Skigebiet heute wg. des schlechten Wetters komplett geschlossen, zu 30% lief nur der kurze SL und zu 20% schätzte ich die Wahrscheinlichkei auf Betrieb des großen SL. Es wurden die 30%, die stimmten:

Bild
^ Hoffentlich nur wg. des schlechten Wetters geschlossen: SL Syunal. Also wo anders hin ...

Also ohne mich. Und jetzt? 2h nach Vigezzo? Nochmal über den 900m hohen Pass bei der schneebedeckten Straße? Keine Lust. Alagna? Jetzt ohne die PB und ohne der neuen und bei der schlechten sicht? Nö. Mottarone? Sieht man ja heut auch nix.

.. da gab's doch noch was in der Nähe.. Scopello - Alpe di Mera! Die Talabfahrt fand ich recht urig vor 3 Jahren... In knapp 30min war ich dort, wobei mir auf der Straße Schilder augefallen sind: "Die neue Alpe Mera. Wie du sie willst." Ahja? Wurde die Glaskugel-DSB wieder aufgebaut? Eine alte Ovovia aufgestellt? Wenigstens ein paar neue MEB- oder Graffer-Sl?

Hab mir um 15,- eine Halbtageskarte gekaut und mir einen (mit Tintenstrahldrucker und nicht wasserfester Tinte gedruckten) Pistenplan geben lassen. Autsch. Die hatten in den letzten 3 Jahren ja eine Komplettkur hinter sich! Einzig die alte lahme Zubringer-DSB steht noch! Die 3 SL oben wurden mit 2 4SBs, ersetzt, das ehemalige Projekt rechts hinauf mit einer neuen DSB verwirklicht, wobei letztere wg. der schlechten Sicht nicht fuhr.

Bild
Quelle:http://www.alpedimera.it/Immagini/IMMAGINI%20Mera%20eventi/SKIRAMA-23.08.gif

Zum Vergleich Plan 2005/06:
Bild
^ Der größte Plan der Tour, inkl. des stillgelegten SL H und des wohl nie gebauten SL I (auf dem Plan zu lesen: impianto in funzione dalla stagione 90/91) .. wahnsinn, die verteilen heute noch Pläne, die 15 Jahre alt sind? Man beachte auch die altertümliche Skipaßkarte in der Mitte..

Mittlerweile hat man übrigens Skidata-Leser mit Wegwerf-Handsfree-Karten wie im DolmitiSuperski.

Soviel also zum Thema "wie du sie willst" - bäh. Egal, bei dem Wetter ist eh nur die Waldabfahrt sinnvoll, und die war zwar offiziell gesperrt, aber sogar präpariert (im Gegensatz zu vor 3 Jahren). Im direkten Fotovergleich ist sie auch etwas von Büschen entgratet worden und wohl hier und da ein bisschen verbreitert. Aber immer noch das beste hier, richtig schönes Ding. Von den oberen 4SBs bin ich nur die obere einmal gefahren.

Bild
^ GPS-Track

Bild
^ DSB, das einzige, was noch von vor 3 Jahren geblieben ist!

Bild
^ Neue 4SB Cafricorno, parallel zur DSB.

Bild
^ Talstation obere 4SB Camparient

Bild
^ In der obern 4SB. Sitze hochklappen? Mit dem Besen abkehren? Interessiert anscheinend keinem.

Bild
^ Wg. Schlechtwetter heute geschlossen: Neue DSB Bimella

Bild
^ Ehemalige Talstation SL Rasto, inzwischen mit der 4SB parallel zur DSB ersetzt.

Bild
^ Talabfahrt wurde etwas entkernt und verbreitert, ist aber noch sehr geil.

Gegen 13 Uhr ging's auf den Heimweg, aus Mautspargründen (und weil ich so noch nie gefahren bin) über Lugano - San Bernardino, 7h Nettofahrzeit, um 21 Uhr war somit diese Urlaubsreise beendet.

Bild
^ San-Bernardino-Tunnel wg. Schneeräumung kurz gesperrt..

Bild
^ Genau neben dem Tunnel ist die Talstation der EUB ins San-Bernardino-Skigebiet. Was mich etwas verwundert hat, da ich der Meinung war, Graubünden würde mit dem Pass aufhören - derweil geht Graubünden fast noch bis Bellinzona runter!

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 11.02.2009, 23:37 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2543
Wirklich geile Bilder! Punta Indren gefunden?

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 12.02.2009, 8:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1535
Zitat:
Was mich etwas verwundert hat, da ich der Meinung war, Graubünden würde mit dem Pass aufhören - derweil geht Graubünden fast noch bis Bellinzona runter!


Ja, man hat anhand der Umrisse der Schweiz schnell den Gedanken, dass der gesamte "Zipfel" das Tessin ist. Aber ein Streifen im Osten gehört noch zu Graubünden.
Schade mit dem Wetter zum Schluss...

_________________
Archiv


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 12.02.2009, 9:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 1757
Schonmal gefragt wieso die RhB auf der Strecke Bellinzona-Mesocco gefahren ist?? :lol:
Das Misox und Calancatal gehören zu Graubünden obwohl hier Italienisch gesprochen wird.
Bild
ehem. Eisenbahnlinie der RhB Bellinzona-Mesocco. Ex FM. Sollte bis Thusis verlängert werden. Stattesses hat man sie aber stillgelegt und durch einen miesen Bussservice ersetzt.


Eine der wenigen Nostalgiefahren im Jahr.....


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 12.02.2009, 9:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2260
Wohnort: Basel
Bin erst jetzt dazugekommen, diesen Bericht zu geniessen. Das ist ja Wahnsinn, boah...herrliche Bilder aus einer Gegend, zu der ich auch unbedingt mal hinfahren möchte. Danke jedenfalls für diese grossartigen Stimmungsbilder!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 13.02.2009, 9:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1535
@Maniva

starli hat geschrieben:
3303 hat geschrieben:
Eine Skitour zum Troposcatter wäre aber sicher noch extremstens geil!

Solltest heuer machen, denn wenn da nächstes Jahr die 4SB hinkommt - wer weiß, ob die die Bergstation nicht genau auf den Gipfel setzen und das alte Gerümpel dem Boden gleich machen?


Maximal diesen Gadanken hätten die Verantwortlichen dort vermutlich :(

Generell wäre eine Erweiterung des Skigebietes ja durchaus sinnvoll, nur das "wie" ist eben immer so eine Sache.
Unter Berücksichtigung der jüngsten Entwicklungen lässt sich kaum erwarten, dass dort phantasievolle und ansprechende Vorhaben realisiert werden.
Bezüglich einer Erschließung und der Anlage dort oben könnte man ja auch auf interessante Ideen kommen...


@Oropa
Zitat:
^ Projektstudien Neu/Umbau

Da sind mE übrigens ziemlich coole und stylische Ideen dabei.
Irgendwann wird die im Zerfall befindliche Anlage dort oben wohl mal saniert oder umgebaut werden müssen.
Da kann man nur hoffen, dass man eine coole Lösung findet. Die Vorgehensweise dort ist jedenfalls schon mal richtig.

_________________
Archiv


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 13.02.2009, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
k2k hat geschrieben:
Wirklich geile Bilder! Punta Indren gefunden?


Nicht wirklich. Hab mich bemüht, aber keine Seilbahnstationen finden können.

Allerdings meine ich, Portal-SL-Stützen in diesem Bild zu sehen:
Bild

Wenn man das Bild viertelt: rechts unten, und in dem Viertel in der Mitte.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 13.02.2009, 18:44 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1699
Wohnort: Niederösterreich
So, jetzt bin ich auch durch!
DANKE!!!!

Sag mal, hast Du eigentlich schon mal hochgerechnet in wievielen Schigebieten Du schon gewesen bist bzw. mit wie vielen verschiedenen Liften du gefahren bist?

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 13.02.2009, 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6856
Wohnort: innsbruck.at
Die Lifte hab ich diesmal zum ersten Mal nicht mitgezählt (sonst hatte ich bei den Touren ja immer gezählt, wie wenig Lifte ich gefahren bin und welche Hersteller ich alles hatte...), an "normalen" Tagen hab ich eh nie die Liftanzahl mitgezählt. Bei den vielen kleinen Skigebieten wird das eh nicht so eine große Zahl werden.

Skigebiete an sich ist kein Problem:

Diese Saison: 36 Skitage, 40 Skigebiete
Ganzes Leben: 1.327 Skitage, 264 Skigebiete -> heuer werden die 300 voll.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de