Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 25.04.2017, 23:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Mo, 16.04.2012, 23:24 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6550
Wohnort: Hannover
Cool! Das wirkt mal echt düster... dass man da beim Schifahren keine Depressionen bekommt... war sonst nocht IRGENDWER im Schigebiet?

Zitat:
Erst recht, seitdem ich dank Trincerone weiß, wie geil diese Laubwälder zu fahren sind, denn da könnte man insb. an der 1. Sektion bzw. in Kombi mit der Nordica so einiges nettes mitnehmen ;-)


Ach, es war mir ein Fest! :)

( So in der Form hatte ich das vorher auch noch nie gemacht, das ist auch etwas, dass wohl exklusiv nur im Appenin gehen dürfte ).

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Di, 17.04.2012, 8:35 
Offline

Registriert: Sa, 05.02.2011, 11:09
Beiträge: 205
Wohnort: Fulda
Also irgendwie erinnert mich das jetzt schon sehr stark an die Rhön, ich muss die doch mal auch hier dokumentieren.

Hier mal ein Vorgschmack/Vergleich ;)
Zum richtig im Wald fahren war an dem Tag allerdings zu wenig Schnee, oder meint ihr irgendwas spezielleres?

http://www.skitalk-24.de/winterberichte-f12/feuerbergsimmelsberg-21022012-rhoenstyle-t3139.html


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Di, 17.04.2012, 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Wir meinen den vorletzten Tag meiner Reise, wo wir in Campo Stella nachmittags fast ausschließlich im Wald fuhren - warte am besten die Fotos und Filme von diesem Tag noch ab und dann sag uns, ob das mit der Rhön vergleichbar ist ;-)

Wobei mir "dein" Skigebietchen mit dem ESL auf den ersten Blick ganz gut gefällt.

Trinc: So düster fand ich das gar nicht, da der Nebel ja so hell ist und alles weichzeichnet... Vielleicht liegt's an der Kontrastverstärkung, dass dir das so vorkommt.

Waren übrigens mehr Leute unterwegs als am Vortag in Lorica. Hat mich selbst gewundert, aber trotz des Nebels und Regens hat man auf den Pisten immer mal wieder welche fahren gesehen ,-)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Di, 17.04.2012, 12:12 
Offline

Registriert: Sa, 05.02.2011, 11:09
Beiträge: 205
Wohnort: Fulda
achso, ok ;)
Der Vergleich war natürlich nur auf Laceno bezogen, die anderen Skigebiete sind teilweise natürlich noch eine ganz andere Liga- echt genial.
Aber auch dank deinen Berichten lerne ich auch die Rhön immer mehr zu schätzen, und ich denke dir würde es (an einem nicht überlaufenen Tag) hier auch gar nicht schlecht gefallen ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Mi, 18.04.2012, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1192
Wohnort: Tegernsee
Faszinierende Bilder vom Ätna. Da muss ich auch irgendwann mal hin. Latürnich mit Touren-Ski.

@Schwoab: Tree-Skiing in der Rhön? Hm, eigentlich hört sich das nach einer guten Idee an.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Do, 19.04.2012, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Leider hatte Youtube wohl ein paar Probleme beim Konvertieren meiner letzten Videos und die Wiedergabe stockte im Sekundentakt.

Hab sie nochmal in einem anderen Format upgeloadet:

Lorica:


Campo di Giove:


Sellata-Arioso:

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Fr, 20.04.2012, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 930
Bin erst jetzt dazugekommen die letzten Tage deiner Tour durchzulesen.

Etna Sud ist natürlich genial und dieses Mal mit der Asche sieht es noch interessanter aus.

Etna Nord hätte ich mir kleiner vorgestellt, ist aber leider auch arg flach. Dass der obere SL noch mal aufgebaut wird kann ich mir gar nicht vorstellen. Das ist doch diese Art von Lift, die in Italien überall geschlossen werden (am Rande des Skigebietes oder am Gipfel, interessante Trassierung, eher steil etc…).

Lorica: Interessant dass das Skigebiet bei der geringen Frequentierung überhaupt offen hatte. Die gelb-grüne Kombi des Lifts gefällt mir übrigens sehr.
Erstaunlich finde ich allerdings die Erdbewegungen beim Bau des Korbliftes (Bilder im Link von retrofutur.com). Das ist für die damalige Zeit schon recht rustikal und mit großen Erdbewegungen gemacht worden…

Was sind das eigentlich für Kabinen an der EUB in Camigliatello. Die kenne ich gar nicht…

Nordkette-ESL: Das ist ja wie in der Piefke Saga… da ist also doch was dran ;)

Die Nordica Piste hätte ich mir dann doch etwas interessanter und anspruchsvoller vorgestellt. Allerdings war sie auf dem Berann Panorama auch überwiegend als blaue Piste eingezeichnet. Nur oben war auch ein schwarzer Teil, der aber auch auf einer blauen Variante umfahren werden konnte.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Sa, 21.04.2012, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Mt. Cervino hat geschrieben:
Dass der obere SL noch mal aufgebaut wird kann ich mir gar nicht vorstellen. Das ist doch diese Art von Lift, die in Italien überall geschlossen werden (am Rande des Skigebietes oder am Gipfel, interessante Trassierung, eher steil etc…).
Naja, sei mal nicht so negativ, immerhin hat man die Stützen ja schon aufgestellt. Viel fehlt ja jetzt nicht mehr. Allerdings können dann bis zur Inbetriebnahme in Italien schon auch mal weitere 16 Jahre vergehen ..

Aber wenn der Anfiteatro offen ist, kann man viele von den rechten Off-Piste-Varianten ja schon viel einfacher fahren, als es bei mir der Fall war.

Mt. Cervino hat geschrieben:
Was sind das eigentlich für Kabinen an der EUB in Camigliatello. Die kenne ich gar nicht…

Am Ritten gibt's auch solche Kabinen:

Bild

Bild

Ähnlich den Expo-Gondeln.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: So, 22.04.2012, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1630
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Mt. Cervino hat geschrieben:

Etna Nord hätte ich mir kleiner vorgestellt, ist aber leider auch arg flach. Dass der obere SL noch mal aufgebaut wird kann ich mir gar nicht vorstellen. Das ist doch diese Art von Lift, die in Italien überall geschlossen werden (am Rande des Skigebietes oder am Gipfel, interessante Trassierung, eher steil etc…).


Moooment: Der neu erbaute Graffer-SL Anfiteatro geht höher rauf als der gerade in Bau befindliche (Leitner?-)SL!!! Man kann von der Bergstation des Anfiteatro sogar rüberqueren - allerdings nicht ganz auf Höhe der Bergstation des neuen SL.

Und flach ist der Anfiteatro bei weitem nicht. Die linke Piste ist sogar FIS-homologiert. Blöd ist halt nur, dass man mit dem vielen Schnee nicht zurecht kam. Aber bei bächerbursch's Besuch lief er ja, wenn ich's richtig im Kopf habe.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: So, 22.04.2012, 23:19 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6550
Wohnort: Hannover
Zitat:
bächerbursch
oder Becherbursch ist ja fast so cool wie die Tiroler Interpretation meins Nicks als: Trink er oan! ;)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Mo, 23.04.2012, 0:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1630
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
der war echt vertippt, aber so entstehen halt die besten Gags.... :P

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 10.05.2012, 17:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Appennino 2012, 15. Tag: Fr, 9.3.2012 - Campo Catino, Campo Staffi, Monte Livata, Campo Imperatore, Monte Cristo
Sturmtag


Bild
^ V) Campo Catino
^ W) Campo Staffi
^ X) Monte Livata
^ H) Campo Imperatore / Monte Cristo

::: Starli ::: Heute Morgen war's leider sehr stürmisch - oben am Campocatino fuhren nicht mal die SL. Hatte es mich also wieder erwischt. Wie üblich in der 2. Woche. Das übliche Appennin-Sturmwetter. Seufz.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet)

Bild
^ Blick von der Straße zur DSB oder 4SB

Bild
^ Ankunft

Bild
^ Pano talwärts

Bild
^ Die beiden oberen SL

Bild
^ Links der vermutlich einzigste (Kurz)bügel-SL im Appennin

Bild
^ Überblick über die Skigebiete in den Monti Simbruini (nähe Rom)

Nächstes, nähestes Skigebiet: Campo Staffi. Hab auf dem Weg noch mal ausführlich die stillgelegte Zemella-DSB-Mittelstation fotografiert, oben lief dann wenigstens 1 Sl - der Zemella-SL. Die Sesselbahnen waren wg. Sturm außer Betrieb. Der günstigste Skipass? Eine Tageskarte um 15,-. Oder eine Punktkarte um 15,-. Da ich wusste, da ich sonst heute nirgends mehr zum Skifahren komme, hab ich halt die Tageskarte um 15,- € gekauft...

Bild
^ Die stillgelegte Zemella-DSB Val Granara - Campo Staffi

Bild
^ .. und deren Mittelstation

Bild
^ Ehemalige Abfahrt zur DSB-Mittelstation

Bild
^ Ehemalige Abfahrt zur DSB-Mittelstation

Bild
^ Ehemalige Mittelstation

Bild
^ Niederhalter an der Mittelstation

Bild
^ Die formschönen Zemella-Stützen

Bild
^ Abfahrt und Mittelstation

Bild
^ Zugang Mittelstation

Bild
^ Drehkreuz

Bild
^ Blick zur Ex-DSB, links bei den roten Häusern die Talstation, in Bildmitte die Mittelstation, rechts etwas die Abfahrt

Bild
^ Ehemalige Abfahrt zur DSB-Mittelstation

Bild
^ Von den 4 Liften hier vorne dürfte nur noch die 3SB in Betrieb sein, ganz hinten rechts der Doppel-SL, der heute als einziges geöffnet war.

Bild
^ Doppel-SL, einziger Lift, der heute in Betrieb war

Bild
^ Typische Zemella Doppel-SL-Stütze

Bild
^ Rechts die neue DSB. Bei meinem letzten Besuch war ja noch ein SL. Aber wg. des Sturms war die DSB natürlich nicht in Betrieb. Oder ist sie unter der Woche eh nicht offen?!

Hier noch kurz der GPS-Track samt Beschreibung vom März2008:
Bild
^ GPS-Track. Rot die stillgelegte DSB, Orange die SL, die wohl nur am Wochenende offen sind, türkis die 3SB (links) und die beiden SL (rechts im 90°-Winkel)


Leider war der Sturm wirklich sehr krass, und zwar kam er den Berg hinauf, d.h. beim SL fahren von hinten, beim Abfahren voll von vorne. Mit 80-120 km/h Gegenwind kam man nur seeeehr langsam den Berg hinunter. Nach 50 Minuten hab ich's dann auch sein lassen, hatte keinen Sinn hier. Seufz.

::: trincerone ::: Vorgestern Mailand, gestern der Norden der Republik (CeBit), heute erneut Kompressionskammer über den Wolken, der Sonne entgegen gen Süden. Stöße, und Schläge, die Anschnallzeichen verlöschen nicht. Heftige Strömungen in der Höhe reißen die Kabine zur Seite, auf und ab. Irgendetwas geht vor in der Atmosphäre...

::: Starli ::: Weiter ging's nach Monte Livata. Hier gibt's etliche stillgelegte SL, der erste Berg ist vorne mit 2 SL erschlossen und auf dessen Rückseite mit 1, weiter zum Campo Osso, wo in einer kleinen Senke 2 kurze SL waren. Ganz hinten gab's noch einen letzten SL, den längsten. Die Straße dorthin war nicht geräumt... hab die Ski auf den Rucksack montiert und bin die Straße rauf. Nach 1,2km war ich oben und sah - der SL wurde bereits abgebaut, es sollte hier - glaub - eine 4SB gebaut werden, nur das Fundament für die Talstation stand bisher. Hatte keine Lust, dort weiter zu gehen und bin den Weg langsam wieder abgefahren.... hat sich nicht gelohnt.

Bild
^ Auffahrt nach Livata, da oben gibt's so ein kleines Plateau

Bild
^ Ankunft Monte Livata

Bild
^ Teilweise leerstehend ...

Bild
^ Die beiden Livata-SL an der Vorderseite

Bild
^ .. der rechte SL ..

Bild
^ .. von Nascivera .. (und schaut doch viel eleganter aus als diese klobigen Leitner-Stationen ;) )

Bild
^ Rechter SL, bzw. egtl. ehemals mittlerer, denn noch weiter rechts steht jetzt eine Sommerrodelbahn

Bild
^ Rechter SL

Bild
^ Zwischen den beiden SL gibt's eine Ruine

Bild
^ ... wird wohl mal ein Hotel gewesen sein ..

Bild
^ Verlassen

Bild
^ Eingang. Wäre sogar offen gewesen, bin aber nicht rein.

Bild
^ .. und die Rückseite

Bild
^ Linker SL, geht im Wald noch bis ganz rauf

Bild
^ Daten des linken SL.

Bild
^ Linker SL, der geht ja bis zum Gipfel

Bild
^ Linker SL

Bild
^ An dem Hang steht mittlerweile ein Coaster

Bild
^ Auf der Rückseite des Berges lief einst ebenfalls ein SL: SL La Valletta

Bild
^ Eine der rückseitigen Abfahrten (SL Valletta)

Bild
^ Ein Stück weiter kommt man zu weiteren 3 SL

Bild
^ Die beiden Übungs-SL am Campo del Osso, der linke ist etwas länger.

Bild
^ .. der linke SL nochmal etwas größer.

Bild
^ Straße zum Haupt-Lift Monna dell' Orso

Bild
^ Monna dell'Orso, der (Doppel) SL ist abgebaut, die 4SB steht noch nicht.

Bild
^ .. und im Überblick: Magenta die stillgelegten SL (bin mir nicht 100% sicher bei manchen!) und Orange die noch nicht fertig gebaute 4? SB

Wär ich mal besser am vorderen Berg aufgestiegen, da lag ein toller Firn. Seufz. Dafür hatte ich aber keine Zeit mehr, denn ich hatte ja noch eine Verabredung .....

::: trincerone ::: Seltsam ist es, beinahe frühlingshaft hier, die Schi erzeugen - wie so oft - neugierige Blicke. Schülerinnen kichern in den Vorortzügen, jemand streitet mit dem Schaffner über die Gültigkeit eines Monatstickets, anonyme Vorstädte dieser einstigen Wiege der Antike ziehen vorbei, Lager der Sinti und Roma gleichermaßen...

Geisterstation Tiburtina! Alles neu, alles leer! Riesige Rolltreppenphalanxen surren leise auf vier Etagen, doch keine Menschenseele ist hier. Etwas über eine Stunde habe ich, die bizarren Räume für Ablichtungen zu nutzen.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Am Ende wird alles noch einmal knapp. Wie auf dem letzten Bild zu sehen, sind die Schalterräume noch unbesetzt. Endlich finde ich weit außerhalb des Gebäudes Schalter, doch die Schlange ist zu lang, mir bleiben noch wenige Minuten. Der Automat ist typisch für derlei Geräte höchst umständlich zu bedienen - und akzeptiert am Ende meine Karte nicht. Jetzt wird es wirklich langsam knapp. Schließlich finde ich eine Nahverkehrs-Münzautomaten der alten Generation: wenige Sekunde später habe ich ein Ticket (das später niemals kontrolliert werden sollte).

Ich renne zum Zug, hinauf in die Berge nach Arsoli... Starli hatte mir die besten Verbindungen netterweise im Vorfeld bereits rausgesucht; auch sonst hat er logistisch alles in die Wege geleitet - DANKE!


Flashback

::: starli ::: Nachdem ich in den letzten Jahren gemerkt hab, dass sich Trincerones und meine Wege beim Skifahren häufig kreuzen und wir gleichzeitig oder mit wenigen Tagen/Wochen Unterschied in der gleichen Gegend sind (vor 2 Jahren in Bulgarien haben wir uns in Sofia nur um 2-3 Tage verfehlt, letztes Jahr im Winter waren wir zeitgleich im Aostatal und trafen uns, im Juni am gleichen Wochenende in Frankreich Sommerskifahren, und so gäbe es noch einige Beispiele), hab ich vor meiner Reise eben mal kurz nachgefragt ....

Sa, 18.2.2012, 19:51 Uhr, Skype
Starli: Bin ab Freitag 2 Wochen in Italien unterwegs .. du nicht zufällig auch irgendwo?
Trincerone: Doch. Vermutlich vom 9.3. - ca. 15.3.
Starli: Und wo genau?
Trincerone: Rom, EU-Dienstreise. Allerdings Dienst erst ab Montag. Das WE davor könnt ich. Falls du in den Abruzzen oder im Appenin bist.
Starli: jaja.
Trincerone: jaja?
Starli: Also am WE 3./4.3. werd ich wohl ziemlich weit unten sein, aber danach geht's ja wieder rauf.
Trincerone: Hab halt kein Auto. Wenn du mich irgendwie mitnehmen kannst

Mo, 20.2.2012, 23:10 Uhr
Wir entscheiden uns grundlegend für Campo Imperatore.

Di, 21.2.2012, 20:15
Ich checke die Zugverbindungen für Sonntag Abend - wo gibt's vernünftige Zugverbindungen retour nach Rom, welche Skigebiete liegen in der Gegend. Um 22:40 hab ich meine Route grundlegend fertig, wobei ich nicht sagen konnte, was ich am Freitag, 9.3., für ein Skigebiet anfahren werde, denn das kommt natürlich auf die Wetterbedingungen auch der 1. Woche an.

Mi, 22.2.2012, 19:08
Trincerone hat seinen Flug gebucht, ich nenn ihm die Zugverbindungen für Sonntag Abend aus verschiedenen Bahnhöfen in den Bergen nähe Roms.

Do, 8.3.2012, 19:14 - via SMS
Starli: Hi, sehen wir uns morgen? Zug oder Mietwagen?
Trincerone: Noch unklar. Wenn Zug: Treffen wo?
Starli: Bin Campo Catino morgen (außer es wär zu). Check mal Arsoli, das läge von mir richtung Imperatore
Trincerone: Arsoli Zug Ank. Bhf 16:28
Starli: Arsoli, OK.

Fr, 9.3.2012, 14:51 - via SMS
Trincerone: Ok bin im Zug nach Arsoli. Voll stressig hier.

Bild
^ Vorbei an Cervara di Roma

Bild
^ .. auf einer netten Panoramastraße!

16:30 Uhr - Verpasster Anruf von Trincerone
Was?? Der Zug ist pünktlich angekommen? Hätte ich von Italien nicht erwartet :)
16:31 Uhr - Starli via SMS (am Ortseingang von Arsoli): 5 min

2 min später war ich dann am Bahnhof. War echt leicht anzufahren und zu finden, einfacher als sich irgendwo in Rom zu treffen.

Bild
^ Treffpunkt Arsoli. Hat so gerade alles reingepasst.

Knapp 2 Wochen bin ich ja bereits durch den Gran Sasso Autobahntunnel gefahren und hab auf dem Weg ein nettes Hotel in Assergi gesehen, dass ich mir auch schon im Vorhinein notiert hatte - war es doch entschieden günstiger als die Hotels an der PB Talstation.

Zimmer für 2 Personen kostete ÜF 80,- - und erst mal sind wir zur PB gefahren bzw. weiter zum stillgelegten Skigebiet Monte Cristo. Es gibt ja seit Jahren Bemühungen, das Gebiet wieder zu reaktivieren und mit dem Campo Imperatore zu verbinden. Schneemäßig scheint das hier leider kein Schneeloch zu sein.

Bild
^ Gran Sasso Gebirgszug vom Süd-Westen. Oberalb des vorderen Autos ist die PB zu sehen

Bild
^ PB zum Campo Imperatore. Na da hat's nicht mehr genügend Schnee für eine Talabfahrt ...

Bild
^ PB in IR (magenta)

Bild
^ PB in IR, aber anders verarbeitet, so dass die Bäume grün sind. Konnte mich nicht entscheiden, was mir besser gefiel ;-)

Bild
^ Zoom zur PB Bergstation, leider etwas unscharf

Bild
^ PB Bergstation [trincerone]

Bild
^ Siedlung an der Talstation der PB

Bild
^ Zoom zur Bergstation und der ehemaligen Mittelstation. Leider auch arg unscharf, war schon zu dunkel.

Bild
^ Ehemaliges Skigebiet Montecristo, zu sehen die DSB und der Portalstützen-SL

Bild
^ Sonnenuntergangspano

Bild
^ Sonnenuntergangspano

Bild
^ Zoom zu den SL. Auf dem aktuellen GE-Sat-Bild kann man hier 3 SL (samt Stützen) sehen, weiß daher nicht, ob der untere SL nun der mittlere ist oder der mittlere doch abgebaut wurde.

Bild
^ Starlis treues Vehikel [trincerone]

Bild
^ Talstation DSB

Bild
^DSB-Trasse, fast etwas mystisch so verlassen und im Abendlicht [trincerone]

Bild
^ DSB, typischer Nascivera-Niederhalter

Bild
^ Obwohl die DSB sowohl von der Station wie auch von den Stützen eindeutig von Nasivera ist, ist sie doch mit Gradio angeschrieben! BJ 1985. Lang lief die wohl nicht...

Bild
^ ... und noch mal etwas mystischer inszeniert [trincerone]

Bild
^ Auf der Stütze

Bild
^... von der Stütze [trincerone]

Bild
^ Talstation der DSB

Bild
^ links erkennt man vermutlich die Trasse des Vorgängerlifts [trincerone]

Bild
Bild
Bild
^ SMAUG verlässt seine steinernene Behausung... [trincerone]

Bild

Es war ein eiskalter Wind und wir waren froh, als wir wieder im warmen Auto saßen!

Bild
^ Mein Fusion

Bild
^ Ehemaliges Skigebiet Montecristo, Orange die DSB und Magenta die 5 SL, die man in GE gut erkennen kann. Schade, macht echt einen interessanten Eindruck

Bild
^ Und Gesamt - Links Blau das Skigebiet am Campo Imperatore. Orange/Magenta das stillgelegte Montecristo-Gebiet

Leider hatte das Restaurant im Hotel heute Ruhetag, so fuhren wir zu einer Pizzeria 7 km entfernt, wo wir leider 1 Stunde auf unsere Pizza warten mussten. Hatten uns beide für eine mit Trüffel entschieden, ich Schinken+Trüffel, mal probieren wie Trüffel so schmeckt. Hier in Mittelitalien bekommt man egtl. überall was mit Trüffel, da er hier in mehreren Gegenden wohl ausreichend gefunden wird - somit ist er preislich nicht teurer wie andere Dinge. Den Trüffelgeschmack hatte ich aber noch 1-2 Tage später im Mund :)

Das Frühstücksbuffet war recht umfangreich - mehrere frische Croissants, Butter, Marmeladen, Schinken, Wurst, Käse, Joghurt, Cornflakes, Zwieack, abgepackte Croissants&Co und - leider etwas altes - Weißbrot. Trincerone hatte aber wohl eine geteilte Meinung zum Frühstück ...

Weitere Bilder aus dem stillgelegten Skigebiet Monte Cristo:
reportagen-f8/abruzzo-gran-sasso-teil-1-sciovie-di-monte-christo-t1407.html
bzw. http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 32&t=28059

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di, 15.05.2012, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Appennino 2012, 16. Tag: Sa, 10.3.2012 - Campo Imperatore & Monte Piselli
Wer trödelt, gewinnt

::: Starli ::: Wirklich eilig hatten wir's heute Morgen nicht - erst um 10 Uhr waren wir an der Talstation der PB zum Campo Imperatore. Der große Parkplatz ist unterhalb der PB, es fährt ein Parkplatzpendelbus. Ganz klar war uns das aber nicht - hätte man die neue PB nicht so bauen können, dass man gleich einen Parkplatz direkt an der Station hätte bauen können?

Nun, just in dem Augenblick, als wir ein paar Fotos gemacht haben, kam die PB-Kabine an, Leute stiegen aus und diskutierten an der Kasse - da war mir sofort klar: Sturm! Geschlossen!

Die Skifahrer diskutierten erbost - und es machte nicht den Eindruck, als würden die ihren Skipass zurückerstattet bekommen. Wer weiß, vielleicht sind sie gerade erst mit der PB vor 30 Minuten raufgefahren. Aber wieso sollte man den Skipass auch ersetzen, denn die PB fährt ja, und wenn der Wind nachlässt, werden die SBs ja ganz sicher sofort wieder in Betrieb genommen.... ;-)

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet)

Bild
^ H) Campo Imperatore
^ E) Monte Piselli

Bild
^ Parkplatz unterhalb der PB, es verkehren Pendelbusse zur Station

Bild
^ Riiiesiger Parkplatz. Wenn der voll ist .. könnte es LEICHTE Wartezeiten an der PB geben. In Bildmitte das stillgelegte Skigebiet Monte Cristo

Bild
^ PB Stützen

Hätte der Schnee für die Talabfahrt gereicht, wären wir vmtl. hier geblieben ;-)

[ ALLERDINGS!! trinc ]

Bild
^ PB Talstation

Bild
^ Pistenplan, nicht ganz aktuell. Also egtl. außer der PB ist da gar nix aktuell.

Bild
^ Pistenplan, aktuell

Bild
^ PB-Daten

Bild
^ Aushang ab 10 Uhr: SBs derzeit wegen Wind geschlossen.

Bild
Bild
Bild
^ So sollte es im Idealfall hier aussehen... (trinc)

Was jetzt? Trotzdem mit der PB rauffahren? Um mal zu schauen, wie es oben ausschaut? Um mal die PB gefahren zu sein?

::: trincerone ::: Einfach nur Seilbahnfahren? Unter Umständen kann auch das sehr nett sein und das Gebiet wirkt in der Tat interessant. Aber das wäre dann heute ein ziemlich halber Tag, denn länger als eine Stunde würden wir sicher nicht dort oben bleiben... und was danach? Außerdem bin ich mir sicher, dass jeder von uns (ev. auch wir beide gemeinsam) hier bei besseren Bedingungen noch einmal vorbei schauen würde. So scheint es naheliegender, eine der anderen interessanten Destinationen aufzusuchen bzw. in meinem Fall auch kennenzulernen... .

::: Starli ::: Also, wohin?
Prati di Tivo? Schien mir langweilig
Prato Selva? War ich ja schon, war auch nicht so spannend.
Die Gebiete in den Abruzzen weiter südlich? Hab ich ja letzte Woche erst abgegrast.
Terminillo? Ja, wollten wir, aber da ist ja auch nur eine 4SB und kaum Abfahrten offen. Und ob da bei dem Wind heute was geht?!
Monte Piselli? Da war ich zwar auch erst vor 2 Wochen .. aber es war doch verdammt cool. Da hätte ich absolut nichts dagegen, nochmal vorbei zu schauen. Und die DSB da oben ist verdammt windsicher. Und genügend Schnee lag auch. Und wenn die DSB nicht fährt - egal, dann fahren wir eben abwechselnd die ehemalige Talabfahrt und mit dem Auto wieder rauf :)

Die Fahrt dort hin zog sich allerdings, durch den (günstigen) Gran Sasso Tunnel durch (in Fahrtrichtung Nord/Ost gibt's übrigens keine Abzweigung zur Forschungseinrichtung) ...

Bild

Bei der Auffahrt zur DSB zeigte sich Trinc sehr begeistert, die ungeteerte Straße traf seinen Geschmack:

Bild

Um 12 Uhr kamen wir an und kauften uns eine Tageskarte um 20,-, die Halbtageskarte gab es erst ab 13 Uhr. Auf die Idee, erst mal abwechselnd die Talabfahrt zu fahren und dann die Halbtageskarte zu kaufen, kamen wir leider zu spät :)

Meerpano gab's heute weniger als vor 2 Wochen, die Außenrum-Tourenabfahrt ging schneemäßig gerade so (leichter Bruchharsch, im Laufe des Nachmittags ging's besser). Wind gab's fast keinen, Sonnenschein gab's zwischendrin mal recht viel - in Summe also durchaus noch ein gelungener Tag.

Viel Fotos hab ich heute natürlich nicht mehr gemacht - hatte ja vor 2 Wochen das fotogenere Wetter.

Bild
^ GPS-Track, bin heute 3 Abfahrten gefahren, die ich bei meinen letzten 2 Besuchen noch nicht gefahren bin. Das will was heißen bei diesem kleinen Gebiet ;-)
(Orange die stillgelegten Lifte, Korblift, SL parallel oben zur jetzigen DSB und dann doch der Doppel-SL oberhalb der jetzigen DSB)

Bild
^ Das Pano war heut allerdings nicht so toll wie vor 2 Wochen

Ein paar DSB-Fahrten später hat uns beim Ausstieg der Liftwärter angemotzt - und wir wussten gar nicht, warum, was wir falsch gemacht hätten? Trinc hat nachgefragt - er hat uns nicht angemotzt, er hat uns nur freundlich darauf aufmerksam gemacht, dass wir unsere Rucksäcke doch unten an der Talstation an die Haken hängen können. Wie man sich doch täuschen kann...

Bild
^ Das Förderband am SL wurde inzwischen ausgebuddelt und ist wieder in Betrieb. Wären wir den ganzen Tag hier gewesen und Wetter und Schnee besser gewesen, wären wir wohl mit dem Förderband gefahren und zur ehemaligen Bergstation der SL aufgestiegen.

Bild
^ Klemme an der DSB. Wenn ich da mal nicht den manuellen Fokus perfekt hinbekommen hab. Nur leider ein paar Zehntelsekunden zu spät abgedrückt...
(Foto ist ausgeschnitten, 100% Crop)

Bild
^ Stütze 4

Bild
^ Extrem geringe Überfahrtshöhe mitten auf der Trasse über der Piste, teils abgesperrt, aber an einer anderen Stelle wär mir beinahe ein Sessel gegen den Kopf gefahren! Cooles Italien! (trinc)

Bild
^ Off-Piste, leichter Bruchharsch, aber nachmittags gab's ein Zeitfenster, wo es einigermaßen fahrbar war

Bild
^ Off-Piste und Talpano

Bild
^ Gran Sasso / Corno Grande (IR)

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Nach 16 Uhr sind wir beide - logischerweise abwechselnd - eine der ehemaligen Talabfahrten gefahren, die übrigens sogar (ziemlich breit) präpariert war! Erst fuhr Trinc, dann sind wir wieder mit dem Auto rauf und zum Schluss war ich dran und Trinc wartete bereits. Hab mir mit der Talabfahrt etwas Zeit gelassen, denn wenn ich nächstes Mal wieder allein hier sein sollte, werd ich sie ja nicht fahren können. Busverbindung gibt's nämlich leider keine, Schade. Denn die Talabfahrt ist echt nett und lang, der stillgelegte Teil hier ist fast doppelt so lang wie der noch in Betrieb befindliche obere!

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Ex-Korblift-Stütze

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt, hier teilt sie sich

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Die steilere Alternative und der Korblift

Bild
^ Ex-Korblift Strecke

Bild
^ Talabfahrt und ehemalige Korblift-Talstation

Bild
^ Ex-Korblift Talstation

Übernachtet wird im Hotel Hermitage, wo ich schon vor 2 Wochen übernachtete. ÜF im DZ kostete sogar nur 35,- €. Da ist dann der Aufpreis für die HP (20,-) eher hoch. Essensmäßig waren wir leider nicht ganz überzeugt, auch das Frühstück war diesmal weniger, kein Weißbrot, nicht mal Zwieback/Marmeladen. Ok, wir waren auch die einzigen Gäste ...

Auf dem Weg zum Hotel sind wir den kleinen Umweg über die Forca Canapine gefahren (anstatt den Tunnel zu nehmen) und kamen gerade noch zum Sonnenuntergang oben an, wo ich ob der geringen Schneelage in der Hochebene doch erstaunt war.

Bild
^ Sonnenuntergangspanorama an der Forca Canapine

Bild
^ V-Ausschnitt

Bild
^ Sonnenuntergang

Bild
^ Sonnenuntergang

Bild
^ Die Hochebene zwischen Forca Canapine und Passo di Gualdo

Bild
^ Sonnenuntergang

Bild
Bild

Wie auch gestern abend wehte ein eisiger Wind, so dass wir keine Lust hatten, groß auf Fotopirsch zu gehen. Schade, da ja dieses Wochenende (ziemlich) Vollmond war.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Campo Stella, 11.3.2012
BeitragVerfasst: Mi, 25.07.2012, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6629
Wohnort: innsbruck.at
Nachdem Trincerone wohl seit Wochen keine Zeit hat, seinen Part zu ergänzen - und ich endlich mal fertig werden will..


Appennino 2012, 17. Tag: So, 11.3.2012 - Campo Stella
Abschied

Auch für heute war wieder viel Wind vorhergesagt, zur Auswahl standen folgende Skigebiete in der Gegend:

- Richtung Norden:
-- Monte Prata. Wollte ich durch den Bau der DSB nochmal hin, weil damit der untere Teil, der von dem stillgelegten SL erschlossen wurde, wieder möglich war.

-- Frontignano. Wäre ich ESL halber durchaus nochmal hin, auch wenn der zweite ja inzwischen ersetzt wurde. Hatte aber recht wenig Schnee und kaum was offen.

- Richtug Süden:
-- Selvarotonda. Hatte wg. Schneemangels inzwischen ganz zu.

-- Campo Stella. War ich ja erst vor 2 Wochen, hatte damals schon wenig Schnee, aber Marchisio-ESL - immer doch.

-- Terminillo. Hier wurde egtl. mehr Wind gemeldet, und außerdem waren weder wenigstens alle noch übrigen Lifte geöffnet noch an der 4SB alle Abfahrten offen...

Kurzer morgendlicher Check auf der Seite von Frontignano: Wegen Sturm derzeit kein Skibetrieb. Also wird's wohl am Monte Prata nicht viel anders sein, ist das doch einerseits nicht weit daneben und hat den Lift in ähnlicher Himmelsrichtung.

Somit entschieden wir uns für Campo Stella und kamen dort kurz vor 10:30 Uhr an. Auf dem Weg gab's in Cas"s"anova einen kurzen Fotostopp ...

(Fotos anklicken zum Vergrößern, soweit nicht vergrößert gepostet)

Bild
^ D) Campo Stella

Bild
^ Leonessa - Monte Tilia LSAP - Komplett

Bild
^ Zoom Korblift (unten zu sehen) und zum oberen Lift

Bild
^ Zoom zum oberen Lift (links unten ist auch der Korblift zu sehen)

Angekommen in Campo Stella, der ESL lief, Talabfahrt sah mit kurzem Fußweg auch noch machbar aus. Oben waren noch alle Abfahrten geöffnet, steinig wars aber schon hier und da.

Nach ein paar Abfahrten meinte dann Trinc, wir sollten mal in den Wald fahren. Ich folgte ihm - und war begeistert.

2 der Skiabfahrten sind wir dann gar nicht mehr gefahren, weil wir uns nachmittags fast nur im Wald an der DSB aufhielten! Der Schnee und die Abfahrtsmöglichkeiten waren dort einfach zu cool. Gen Schluss hatten wir auch viele Cam-Mitfahrten gemacht (ausschließlich in IR und mit Fischauge!).

Während nachmittags die Pisten immer schlechteren Schnee hatten, gab's im Wald weiterhin besten Firn! Genial!

Dürfte übrigens so ziemlich mein erster Tree-Ski-Akt gewesen sein. (Abgesehen von dem einen Tag in Pescasseroli, als ich auf der Suche nach der einen ominösen Skiabfahrt vom Pistenplan war.)

Bild
^ Talstation bzw. Ex-Rifugio. Hätte ja nicht gedacht, dass noch Schnee liegt.

Bild
^ .. und in IR

Da ich ja schon vor 2 Wochen genügend "normale" Fotos gemacht hab, hab ich heute fast ausschließlich in IR und mit Fischauge fotografiert.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Bild
^ IR-Pano (Skiweg zur rechten Abfahrt der DSB)

Bild
^ IR-Pano mit stillgelegtem SL

Bild
^ Im ESL (IR)

Bild
^ Abfahrt quer durch den Wald (IR)

Bild
^ Schaut von der Piste ja undurchdringbar aus, aber wenn mal drin ist, ist der Wald doch licht genug zum Abfahren. (IR)

Bild
^ Im Wald (IR)

Bild
^ .. und plötzlich hat man tausend Abfahrtsmöglichkeiten!

Bild
^ Baumslalom :-) (IR)

Die Bäume stehen so dicht, dass die Baumkronen im Sommer kaum Licht durchlassen - und somit gibt's hier keine störenden Büsche! Zwischendrin gab's mal ein paar seilere Stellen und Bachläufe zur Abwechslung.


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
^ DSB (IR). Links und rechts der Wald, durch den wir mehrere Male gefahren sind.

Bild
^ DSB (IR)

Jetzt versteh ich einige Abfahrten in Pistenplänen hier im Appennin gleich viel besser! Da gab's keine Pistenschneisen - der Wald war die Abfahrt!! Hätte ich das doch nur schon früher gewusst - da hätte es schon das eine oder andere passende Gebiet auf meiner Tour gegeben!

Ich unterhielt mich noch mit 2 Liftbediensteten, der eine sagte, dass heuer die letzte Saison des ESLs ist, der andere sprach von vielleicht heuer - vielleicht nächstes Jahr. Ersetzt werden soll er mit einer 3SB. Vmtl. also eine Gebrauchtanlage. Schaaade! Der vmtl. letzte Marchisio-ESL mit Rundrohrstützen geht damit von uns :-( Wieder ein Stück Seilbahngeschichte weniger ....

.. aus diesem Grund nahmen wir zum Schluss auch nicht die Schneereste auf der Talabfahrt, sondern den ESL ab Mittelstation talwärts. Abschiedsfahrt, sozusagen.

Bild
^ ESL Mittelstation (IR)

Bild
Bild
Bild
Bild
^ ESL talwärts (IR)

Bild
^ ESL Abschiedsfahrt talwärts

Bild
^ Talstation und Talabfahrt. Schneemäßig hätt's schon noch gereicht :) Aber die Talabfahrt existiert noch länger als der ESL :-(

Bild
^ Stütze 1

Bild
^ Talstation

Bild
^ GPS-Track 11.3.2012 (nur oberer Teil, mit der DSB und den Fahrten durch den Wald)

Und hier der geniale Film in IR mit ein paar Abfahrten quer durch den Wald:



"Making-Of":

Bild
^ Nex am Leki Photo-Stecken montiert, zum Filmen kopfüber gehalten

Zeit, um noch zur Korblift-Talstation zu fahren, hatten wir leider keine mehr, da Trinc nach Terni musste, von dort wollte er um 17:28 mit dem Zug nach Rom zurück. Die Fahrerei dorthin und das Finden des Bahnhofs gelang zum Glück problemlos, er lag quasi genau auf meinem Weg. Schon irgendwie verdammt kurios gewesen, sich an einen für uns beide unbekannten Bahnhof irgendwo in Italien zu treffen und 3 Tage später genauso an einen für uns unbekannten Bahnhof wieder zu verabschieden :)

Durch den Wind der letzten 3 Tagen konnte ich leider die geplanten 3 "neuen" Skigebiete nicht fahren, "muss" also nochmal irgendwann in die Gegend. (Irgendwann = voraussichtlich in 2 Jahren, denn der Ätna ruft mich jetzt schon wieder .... hab immer noch ein bissl Schwefelgeruch in der Skijacke!)

Dafür hatten wir uns gestern + heute sicherlich mit die "urigsten" Skigebiete in der Gegend ausgesucht, und dass ich selbst nachdem ich erst vor 2 Wochen hier war, es wieder jeweils einen Tag problemlos an 1-2 Liften aushielt, ohne dass es mir langweilig wurde, spricht ja für die Qualität dieser kleinen Skigebiete.

Übernachtet wird heute in einem 4-Sterne-Hotel in Città di Castello, etwas nördlich von Perugia. Da ich mir gestern so ungefähr überlegt hatte, wo ich morgen fahren könnte und nachsah, was auf dem Weg vernünftig Hotels rumliegt... Dieses Hotel (Garden) hatte lt. seiner Booking-Seite ein EZ um ÜF 55,- - spasseshalber folgte ich dem Ratschlag von Trinc, auf booking.com, zu schauen - da gab es in diesem Hotel ein EZ mit ÜF um 40,-! Hatte ich also heute morgen gleich gebucht.

Bild
^ Hotelzimmer

Abendessen im Restaurant a la Carte, die Auswahl war etwas schwieriger, da doch etwas gehobener. Hab mich für Schweinemedaillons in Gorgonzola-Walnuss-Sauce mit Kartoffeln enschieden, waren 2 große dicke Fleichstücke und ein ganzer kleiner Teller voll Kartoffeln, so dass ich danach nicht mal Platz für ein Dessert hatte... tja, wieder Geld gespart :) Essen kostete wohl so um die 16-18,- €. Nur das Zimmer ist leider extrem warm: 25°!

Das Frühstücksbuffet am nächsten Tag: Mini-Semmeln (!), Weißbrot (ohne Geschmack), Toastbrot, Marmeladen, div. Croissants, div. Kuchen, Schinken, Speck, Käse, Eier, Joghurt, Müsli, Cornflakes und noch ein paar andere Sachen.

(Fortsetzung folgt, ein Tag fehlt ja noch)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Appennino, 24.2.-12.3.2012
BeitragVerfasst: Fr, 27.07.2012, 8:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1533
Eigentlich finde ich ja zuviel Fisheye immer nicht so gut.
Hier im Wald passt es aber sehr gut. Besonders das Video dazu mit dem surrealen Infrarotlicht kommt extrem gut!
Das Ganze "Werk" wirkt wie ein Traum, bei dem man sich immer etwas unklar ist, ob es die Realität ist, oder nicht.
Faszinierend ist einfach dieser Wald mit der fast perfekt homogenen Schneedecke. Es sieht auch sehr gut fahrbar aus.
Sind das eigentlich Birken oder sind die Stämme nur im IR so hell geworden?
In diesem Wald hat man bei solchen Verhältnissen sicher mehr Abfahrtsvarianten als so manches Großskigebiet.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de