Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 05.12.2020, 19:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di, 13.01.2009, 0:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1211
Wohnort: Tegernsee
3303 hat geschrieben:
1. Was soll übehrupt der Tunnel oben bringen?

Nichts.

3303 hat geschrieben:
3. Im ersten Spannfeld hängt die Bahn extrem hoch über dem Gelände. Ich würde auf deutlich über 100m (oder sogar 200m?) schätzen. Weiß jemand die genaue Höhe?

Es sind deutlich mehr als 200 Meter.
Der erste Pfeiler steht auf ca. 2.600 m Höhe der Talgrund darunter liegt auf ca. 2.000. Das macht den besonderen Reiz dieser Seilbahn aus. Tipp: Noch fahren, solange es sie noch gibt.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 13.01.2009, 8:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1102
Wohnort: gmunden/österreich
pancugolo schrieb: Seilbahn aus. Tipp: Noch fahren, solange es sie noch gibt.

habe ich schon mal irgendwo gelesen ... :D

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 15.05.2009, 20:42 
Offline

Registriert: Do, 08.01.2009, 16:46
Beiträge: 24
Es gibt eine Strasse auf Schweizer Seite bis zur Staumauer, ihretwegen wurde sie auch gebaut. Doch sie ist kurvenreich, schmal und nicht in einem so guten Zustand. Der ca. 1 km lange Tunnel zur Mauer darf sogar nur im Einbahnverkehr befahren werden, Ampeln an beiden Portalen regeln den Verkehr. Entlang des Sees gibt es gemäss Karte eine fahrbare Strasse, allerdings gemäss Signatur feldwegmässig und natürlich mit Fahrverbot. Die ganze bereits vorhandene Infrastruktur kann also nicht 1:1 übernommen werden will man diese Route als Alternative (wenn möglich noch wintersicher) zum Splügenpass ausbauen.

Kompliziert sind auch die Besitzverhältnisse. Das Kraftwerk gehört, soviel ich weiss, einer Schweizer Gesellschaft, das Valle di Lei hingegen liegt grösstenteils in Italien. Lediglich der Bereich der Staumauer ist auf Schweizer Boden. Das aber auch nur, weil vor dem Bau des Kraftwerkes per Staatsvertrag Land abgetauscht wurde! Seitdem liegt die Landesgrenze bei der Einmündung des Valle die Lei ins Avers, vorher lag sie ein paar hundert Meter weiter oben. Die Verbindung käme also grösstenteils auf italienischen Boden zu liegen und müsste auch von deren Seite finanziert werden. Die erwähnte Strasse zur Staumauer gehört dem Kraftwerk und ich glaube nicht, dass die an einem teuren Ausbau interessiert sind, denn für ihre Bedürfnisse reicht sie ja. Bleibt lediglich die Übernahme durch die öffentliche Hand, aber ich denke, diese hat auch keinen Bedarf danach.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 04.07.2009, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Gab es eigentlich früher öffentlichen Sommerbetrieb an der Gropperbahn?
Vermutlich schon und vermutlich bis zum Abriss der ersten Sektion der Pendelbahn?
Immerhin gibt es ja Sommerphotos der Bahn in Betrieb.
Oder gab es auch früher keinen öffentlichen Sommerbetrieb?

http://www.skiareavalchiavenna.it/detta ... &lingua=it

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 04.07.2009, 11:36 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Also ich bin beide Sektionen im Sommer 2003 gefahren. Ich vermute sogar, dass ganz früher ihr Sommerbetrieb beinahe eben so wichtig war, wie ihr Winterbetrieb. Zudem soll es ja oben zumindest Frühsommerschilauf gegeben haben vor 30 Jahren.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 04.07.2009, 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Ah, danke. Also wie vermutet.
Auch wieder irgendwie schade. Ich wäre gern mal im Sommer dort hoch gefahren.
So im Rahmen einer kleinen Rundfahrt über Chiavenna, Madesimo, Splügen, Lago Di Lei Kraftwerksstraße, etc....
Vermutlich ist das "Restaurant" oben nach heutigen Gesichtspunkten nicht mehr standesgemäß ;-)
Außerdem funktionierte die jetzige Erschließungskette im Sommer ja auch wenn überhaupt, nur suboptimal.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 04.07.2009, 12:17 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Tja, an ein Restaurant dort oben kann ich mich gar nicht erinnern, ich glaube, wenn dann war das geschlossen. Das Ding ist, dass man dort oben nicht viel machen kann, was man nicht selbst organisiert (wandern und so) und ich glaube, diese Fähigkeit wird rarer und rarer - jedenfalls suggeriert mir das die touristische Entwicklung der letzten Jahre mit ihren immer neuen Events und Attraktionen, deren man bedarf, um das Volk in die Berge zu locken.

Im übrigen ist es auch so, dass die Seilbahn als Attraktion wohl nachgelassen haben dürfte (von einigen wenigen Berühmtheiten à la Klein Matterhorn / AigduMidi etc. einmal abgesehen). Interessanterweise ist das auch eine Art Circle: seit es so leicht ist, mit Seilbahnen in die höchsten Gebirgsregionen zu gelangen, sie überall und ständig verfügbar sind, sind auch weniger attraktiv, weil eben alltäglicher. Zumindest wird man nicht mehr Kilometerweit anreise, weil es an einem bestimmten Ort eine Bergbahn auf irgendeinen Gipfel gibt, wie man es vielleicht noch bis Anfang der 70er Jahre getan hätte.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 04.07.2009, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Das ist auch eher ein Café mit leichtem Containercharakter.
Auf dem Weg nach draußen links.
Dürfte u.A. aufgrund fehlender Terrasse im Sommer wahrscheinlich wirklich nicht lohnend gewesen sein.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 05.07.2009, 10:26 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Also ich war da, als ich Jahrhundertsommer 2003 die Alpen mit dem Mountainbike überquert habe. Damas war es extrem heiß, am Comer See müssten so 38°C plus gewesen sein, das Wasser des Sees hatte etwas 25°C oder eher 27° (badewannen warm aber glas klar, so etwas habe ich davor und danach nie mehr erlebt), aber in 3000m Höhe am Groppera war es recht kühl und der Gipfel ist ja sehr einsam und fast ein bisschen trostlos im Sommer. Dementsprechend waren wenig Leute oben und man kann dort nicht viel mehr machen als einmal im Kreis laufen und 30 min später mit der nächsten Gondel wieder runterfahren, weil es ja schon ein sehr ausgesetztes abgelegenen zerklüftetes Gebiet ist. Also wenn man nicht richtig wandern gehen will limitiert sich die Anzahl der Möglichkeiten dort etwas. Dementsprechend waren wenig Leute oben und ich bin auch primär wegen der Bahn selbst dort rauf.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 05.07.2009, 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
::: trincerone hat geschrieben:
... und man kann dort nicht viel mehr machen als einmal im Kreis laufen und 30 min später mit der nächsten Gondel wieder runterfahren, weil es ja schon ein sehr ausgesetztes abgelegenen zerklüftetes Gebiet ist. Also wenn man nicht richtig wandern gehen will limitiert sich die Anzahl der Möglichkeiten dort etwas. Dementsprechend waren wenig Leute oben und ich bin auch primär wegen der Bahn selbst dort rauf.

Ich bin ja überhaupt nicht auf die Idee gekommen, aber offenbar gibt es tatsächlich keinen Wanderweg zum Gipfel?
http://www.mapplus.ch?x=750980&y=142202&zl=15
Ist klar, dass dann dort kaum jemand hoch fährt. Ich meine, ich finds ja grundsätzlich genial, auch mal weglos (in trostlosen Landschaften) zu wandern, nur bringt das natürlich keine Frequenzen und man kommt wandermäßig weglos natürlich bei Weitem nicht überall hin und es dauert alles viel länger.
Dabei gäbe es beispielsweise Val Di Lei seitig doch sicher einige sehr schöne Höhenwanderungsmöglichkeiten dort oben.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 05.07.2009, 15:06 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Ja, das sehe ich ja auch so. Aber ich kann auch verstehen, dass sich hier das Sommergeschäft nicht so lohnt, denn ich war immerhin um Ferragosto da...

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 05.07.2009, 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Was ist das denn für eine Seilbahnmittelstation am Passo Angeloga?

http://www.panoramio.com/photo/21617377
http://static.panoramio.com/photos/original/21617377.jpg

Könnte das von einer stillgelegten Pendelbahn in mind. 2 Sektionen sein?

Müsste bei Pt. 2354m sein?
http://www.mapplus.ch?x=752366&y=141464&zl=16

edit:
Hätte ja auch mal selbst suchen können.
Müsste diese sein:
http://www.funiforum.org/funiforum/showthread.php?t=559
und diese Materialbahn?:
http://www.funiforum.org/funiforum/showthread.php?t=559

Wie geil und wie lang war die Bahn bitte? (auch wenn es die Meisten hier bereits kennen dürften)
Ich bin vom Thema abgekommen...

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 05.07.2009, 15:46 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Interessant! Die kannte ich auch noch nicht. Offensichtlich wurden für den Stauseebau eine Bauseilbahn und eine Personenseilbahn errichtet (daher wohl auch die doppelten Fundamente auf dem Bild).

http://www.funiforum.org/funiforum/show ... php?t=3848
http://www.funiforum.org/funiforum/showthread.php?t=559

Könnte die längste Seilbahn überhaupt sein: 8+km für die eine Sektion!!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 05.07.2009, 15:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1211
Wohnort: Tegernsee
Hier ein Winter-Foto von der verlassenen Station am Passo Angeloga, wirkt im Winter besonders skuril, wenn man da vorbeikommt:
Bild

Ich habe leider auch nicht in Erfahrung bringen können, um was es sich dabei handelt.
Interessant ist, dass die eine Seite Richtung Rifugio Chiavenna (oberhalb von Frasciscio) zeigt, während die andere Seite auf den Lago di Lei ausgerichtet zu sein scheint. Ziemlich sicher diente diese Bahn nie der Skifahrer-Beförderung.
Meine Theorie: Das Teil könnte noch aus der Zeit stammen, bevor das Val di Lei zur Stromerzeugung genutzt wurde, und es den Stausee noch nicht gab (auch der Bereich der Staumauer war damals noch italienisches Territorium). Vielleicht gab es damals im Val di Lei Almwirtschaft, und die Selibahnen waren die einzige Verbindung für die Almbauern im Val di Lei mit dem restlichen italienischen Staatsgebiet.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 05.07.2009, 15:56 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Die Seilbahn diente dem Bau der Staumauer im Val di Lei und verband dieses mit Campodolcino (vgl. Links oben). Parallel existierte auch noch eine Materialbahn, ähnlich der in Alagna, deren Fundamente auf denen von 3303 verlinkten Bildern ebenfalls zu sehen sind, wie mir scheint. Es muss ich um eine der längsten Pendelbahnen aller Zeiten gehandelt haben (Sektionen jeweils über 5 bzw über 8km lang!!).

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de