Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 05.12.2020, 19:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 23.03.2008, 12:21 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
Jetzt mal ganz nüchtern:
Die tollen Freeridevarianten vom Pizzo Groppera würden doch auch bei der Straßentunnel-Version erhalten bleiben, oder? Die wären doch nach wie vor mit der DSB Val di Lei erreichbar.

Unter dieser Voraussetzung stelle ich folgendes fest: Die Straßentunnel-Version hätte den großen Vorteil gegenüber der aktuellen Variante, dass bei aufkommendem Sturm das hitnere Skigebiet problemlos geräumt werden könnte. Bei der jetzigen Seilbahnlösung ist das problematisch. Und ihr wisst ja, wie schnell die Italienner abstellen.

Dannoch: Ich halte die Tunnellösung trotz dieser Vorteile fürchterlich und hoffe auf eine langfristige Seilbahnlösung - und zwar eine mit wie bisher langen Spannfeldern.

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 23.03.2008, 12:47 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Zitat:
Und ihr wisst ja, wie schnell die Italienner abstellen.


Nicht übermäßig schnell oder?

Bei der Tunnelvariante würden die Routen aber natürlich wesentlich unattraktiver. ist ein bisschen wie in Alagna jetzt - viele Umwege bis zur Rückkehr zum Ausgangspunkt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 23.03.2008, 13:03 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
Was mir genausowenig gefallen würde:

- Die österreichische Variante: KSB oer EUB bis 150 Höhenmeter unterhalb des Gipfels und dann Skitunnel zum Va-di-Lei-Gebiet.

- Die deutsche Variante: Wieli hoch bis zum Sattel - Invest < 1 Mio. €. :lol:

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 23.03.2008, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Meine Variante wäre eine neue PB, wenn die alte definitiv nicht mehr zulässig ist.
Von Francisco aus eine Bahn, meinetwegen KSB, zurück ins Gebiet.
Nur würde sich das wirtschaftlich wohl nicht tragen.

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 23.03.2008, 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1211
Wohnort: Tegernsee
Zitat:
Also mein Wissenstand ist tatsächlich, dass das auch der besseren Anbindung des Val Chiavenna an die Schweiz dienen sollte - was aber bei reiner Verwendung von Elektrobussen nicht hinhauen würde.


Das Tunnelprojekt sieht den Beginn der Röhre bei der Alpe Groppera auf ca. 1.900 m vor. D.h. eine allgemeine Verbesserung der Anbindung Madesimo -Val di Lei bzw. Val Chiavenna - Schweiz wird dadurch nicht ermöglicht und kann somit kaum das Ziel des Projektes sein.

Zitat:
Ich halte das Projekt für extrem sinnlos: die Kosten sind immens, schifahrerisch ein Rückschritt - selbst ganz objektiv betrachtet.


Absolut korrekt.
Nach Aussagen von Einheimischen sind die Umsätze der Skigebietsbetreibergesellschaft "Splugadomani" seit Jahren rückläufig. Und das trotz der hohen Investitionen in neue KSB´s und EUB. Das dürfte das Vertrauen von Banken und Aktionären nachhaltig schädigen (hoffentlich auch in Italien) und somit das Nachschiessen von noch einmal zig Mio. € erschweren. Der Tunnel wird m.E. nicht kommen.

Wahrscheinlich läuft es auf die italienische Lösung hinaus: Es wird jahrelang über hochfliegende Pläne diskutiert, die nie realisiert werden, derweil verfällt die Konzession der PB, das Teilskigebiet am Pizzo Groppera und Val di Lei wird schliesslich dem Verfall überlassen.

[trincerone] hat geschrieben:
Subjektiv kommt dazu: die PB ist geil. Momentan ist der Reiz von Madesimo das, was früher mal die großen in der Tarentaise auszeichnete: VIELSEITIGKEIT!! Ein paar gemütliche Hänge mit gemütlichen SBs, ein großes leichtes bis recht sportliches Gebiet mit schnellen KSBs und eine Freerideetage mit abenteuerumwitterter Pendelbahn auf fast 3000m - was will man mehr?? Und das Val die Lei ist eh ein Juwel.


Sehe ich genauso. Deshalb gehört Madesimo für mich zu den absoluten Top-Destinationen in den Alpen.

Der einzige Nachteil der jetzigen PB-Lösung ist, dass derzeit bei Wind und Schlechtwetter deren Betrieb eingestellt wird (abgesehen von der Tatsache, dass wochentags zwischen 12 und 13 Uhr auch bei Schönwetter Mittagspause gemacht wird ;-)

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 23.03.2008, 19:02 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1748
Wohnort: Niederösterreich
Jedenfalls weiß ich jetzt, wo ich nächsten Winter sicher hinfahren werde....

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 23.03.2008, 20:29 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
^^ Ich würd' ja auch hin fahren. Aber ich komm nicht hin, Der Splügen ist im Winter zu. :?

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 23.03.2008, 22:50 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Anfahrt über Julier und Malojapass... ist aber schon eine Ecke, muss man eigentlich mehr dort machen, damit es sich lohnt!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 24.03.2008, 0:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20.03.2008, 8:50
Beiträge: 221
Wohnort: Tauperlitz
Die Furggen Canalone, so war der Name der Piste, war legendär.
Selbst gute Skifahrer sind auf den ersten paar hundert Metern um Jahre gealtert. :lol:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 24.03.2008, 12:22 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Bist Du sie gefahren? Hast Du Bilder??


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 24.03.2008, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 20.03.2008, 8:50
Beiträge: 221
Wohnort: Tauperlitz
Bin sie nicht gefahren. Als ich 85 den Skikurs in Z machte war die Furggenbahn m.E. schon geschlossen. Außerdem hätt ich mich eh nicht getraut, denn wenn man den Schilderungen glaubt, dann war das Anfangsstück haarstäubend.

Zu Bildern: Möglicherweise, kann aber nix versprechen. Ich habe einen alten, bebilderten Pistenführer. Hab ihn aber heute Nacht nicht gefunden, war nicht dort wo er sein sollte.
Wenn ich was finde, werd ich einscannen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 24.03.2008, 15:43 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
[trincerone] hat geschrieben:
Anfahrt über Julier und Malojapass...

Hab grad mal geroutenplanert:
- Über Splügen: 550 km, 5h 33min
- Über Julier: 626 km, 7h 26 min
- Über Gotthard-Lugano: 686 km, 7h 05 min

Die letzte Strecke wäre mir sympathischer als die zweite. Vielleicht warte ich aber auch, bis der Splügen untertunnelt oder dank milder Winter ganzjährig geräumt ist.


Das Wort Madésimo klingt bereits vom Wort her stark nach Superlativ. So wie massimo oder ultimo. :wink:

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 24.03.2008, 19:20 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1748
Wohnort: Niederösterreich
Chasseral hat geschrieben:
Vielleicht warte ich aber auch, bis der Splügen untertunnelt oder dank milder Winter ganzjährig geräumt ist.


Ich fürchte nur, dann wird es sich wohl nicht mehr auszahlen, dorthinzufahren.... :wink:

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 24.03.2008, 21:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7761
Wohnort: innsbruck.at
Erinnert mich an Silvretta/Bielerhöhe :) Da fährt man ja auch erst mit der PB rauf und dann mit dem Skibus durch Tunnels zur Silvrettahöhe, wo dann der SL ist ....

.. im Sommer wäre der Groppera-Tunnel dann wohl für den Straßenverkehr zugelassen um den Splügen zu entlasten? Lt. meiner Karte gibt es ins Val di Lei nur von der Schweiz aus eine Straße? Gibt's von Italien aus einen Weg rauf? Falls nein wäre die Tunnellösung auch eine einfachere "Baustraße" für die geplanten neuen Sesselbahnen ... Für 3 Sessellifte dort hinten wird eine PB sicher zu wenig Förderleistung haben - vermutlich ist das auch einer der Hintergedanken..

.. also die Tunnellösung hätte wohl durchaus ihre Vorteile .. sogar im Sommer - dann kämen die Urlauber von Madesimo aus bequem zum See rüber - und von dort mit KSB+DSB zum Gipfel ....

(aber trotzdem irgendwie schwachsinnig)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo, 24.03.2008, 23:41 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Zitat:
Über Gotthard-Lugano: 686 km, 7h 05 min


Die Route kann man vergessen, weil man durch Lugano und am Comer See entlang jeweils ewig braucht. Das ist eine der besch... Routen, die es gibt!! Selbst wenn man sich nicht in Lugano verfährt (was schnell passiert), dauert es allein von Bellizona nach Madésimo vermutlich drei Stunden. Kann ich nur von abraten!!!

Also das Val di Lei ist auf Schweizer Seite jedenfalls bis zur Staumauer erschlossen, aber ich glaube nicht öffentlich oder? Danach weiß ich es nicht.

In Madésimo führt bis in die große Mulde unterhalb der Cima Sole eine asphalierte Straße, die ich mal mit dem Rad rauf bin. Ist aber sehr eng und steil und für öffentlichen Verkehr - schon gar nicht Durchgangsverkehr - ungeeignet.

Meine Info war mal, dass zumindest auch Pläne bestehen, das auszubauen und eine echte Durchgangsroute zu schaffen.

Wie dem auch immer sei: mir erscheinen alle Varianten nicht lohnenswert. Am liebsten wärs mir, man würde einfach die alte PB lassen und ggf. mal wenn nötig modernisieren - so wie an der Punta Helbronner, wo die Bahn jetzt seit 60 Jahren oder so fährt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de