Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 11.05.2021, 12:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 01.02.2010, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7942
Wohnort: Koralpe / unterwegs
.. oder "Sonnentour 2010"
.. oder "Panoramatour 2010"
.. oder "Einmal Nizza und zurück"
.. oder ....

Es würde so vieles passen! Selten hatte ich auf einer Tour so viele so geniale Skigebiete, selten hatte ich so gutes Wetter (8 Tage wolkenloser Sonnenschein, 1-2 Nachmittage etwas schlechter, aber kein Schneefall und kein Regen), selten hatte ich so viele unterschiedliche geniale Panoramen, noch nie war ich 5 Tage hintereinander in Frankreich skifahren - kurz um: Es war einfach genial.

Die Route und die besuchten Gebiete, gleich mit einer kurzen Bewertung:

Bild

A: Andermatt/Gemsstock +++
B: Bardonecchia/Jafferau +++
C: Pragelato ++++
D: Crevoux ++++
E: Laye-en-Champsaur ++
F: Praloup - Val d'Allos ++++
G: Abries ++
H: Molines - Saint Veran ++++
I: L'Audibergue ++
J: Greolieres ++++
K: La Colmiane +
L: Col de Turini / Camp d'Argent ++
M: San Giacomo di Roburent ++
N: Lurisia +++
O: Champorcher +
P: Chamois ++

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mo, 01.02.2010, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7942
Wohnort: Koralpe / unterwegs
Und noch ein paar technische Daten:

- 2.900km Autofahrt

- folgende unterschiedliche Lifttypen folgender Hersteller gefahren:

PB: 2x Garaventa (60/80 Personen), 1x Doppelmayr (40 Personen)

10EUB: 1x Poma
8EUB: 1x Doppelmayr
6EUB: 1x Poma, 1x Agudio
4EUB: 2x Poma

6KSB: 1x Poma
4SB: 4x Poma, 1x Montaz
3SB : 2x Poma, 1x Montaz
DSB: 5x Leitner, 2x Marchisio, 1x Garaventa, 1x Doppelmayr, 1x Piemonte Funivie, 1x Poma, 1x CCM

Gondellift: 1x CCM (2 Personen)
Korblift: 1x Poma (2 Personen) (!)

SL: 8x Marchisio, 2x? (Marchisio oder Piemonte oder ?), 3x Leitner, 2x Garaventa, 1x ? (Gebastel? Montaz? Poma?), 1x Graffer-Marchisio
SSL: 2x
KSSL: 41x (Häufigkeit: Montaz, Poma, Montagner)

(Montaz = Montaz Mautino + GMM "Gimar Montaz Mautino")

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Zuletzt geändert von starli am Di, 02.02.2010, 19:33, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Di, 02.02.2010, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 931
Da bin ich mal wieder echt gespannt was du da wieder augegraben hast bei Deiner Tour... hört sich wie immer sehr vielversprechend an. Besonders auf den französischen Südalpenteil freue ich mich sehr, da ich da auch schon immer mal hin wollte.
Die nächsten Tage/Wochen versprechen kurzweilig zu werden :wink:.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Di, 02.02.2010, 14:12 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6836
Wohnort: Hannover
Übrigens, der Vollständigkeit halber, es gibt auch Montaz-Mautino-Lifte ohne Gimar, und zwar die vor Bj. ca. 1990 glaube ich.

Ansonsten freue ich mich natürlich auch, gerade in F hast Du Dir ohne Zweifel ein paar meiner Lieblingsgebiete, sofern ich die so nennen kann, ohne bisher dort gewesen zu sein, ausgesucht. Na ja, außer vielleicht Gréolières... ;)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Di, 02.02.2010, 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7942
Wohnort: Koralpe / unterwegs
::: trincerone hat geschrieben:
Übrigens, der Vollständigkeit halber, es gibt auch Montaz-Mautino-Lifte ohne Gimar, und zwar die vor Bj. ca. 1990 glaube ich.
Yep, hab ich gestern auch noch etwas ergoogelt, dass Gimar auch alleine Lifte gebaut hatte und die halt irgendwann sich zu Gimar-Montaz-Mautino zusammengeschlossen haben (und anscheinend noch aktiv sind).

::: trincerone hat geschrieben:
Ansonsten freue ich mich natürlich auch, gerade in F hast Du Dir ohne Zweifel ein paar meiner Lieblingsgebiete, sofern ich die so nennen kann, ohne bisher dort gewesen zu sein, ausgesucht. Na ja, außer vielleicht Gréolières... ;)
Oh, interessant, welche sind das denn?

Gréolières? Nicht unterschätzen, das Ding ist recht genial, hat einen landschaftlich genialen Hintenrum-Skiweg, von jeder SL-Bergstation hat man Meer-Pano und es gibt sogar mind. 2 kurze Abfahrtsstücke mit Meer-Pano. Leider hatte ich kaum Meer-Pano, weil an beiden Tagen eine dicke Wolkendecke drüber lag :-(

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Di, 02.02.2010, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7942
Wohnort: Koralpe / unterwegs
23.1.2010 - Tag 1: Andermatt - Gemsstock

Dass ich mal irgendwann nach Andermatt wollte, war ja klar, diesmal lag es streckenmäßig recht praktisch - zumindest praktischer als die anderen Ziele, die ich angedacht hatte...

Fast pünktlich gegen 5:15 Uhr kam ich weg, und gegen 9:30 war ich in Andermatt. Die Wartezeiten an der Talstation gingen noch, aber an der 2. Sektion waren regelmäßig 20-25 Minuten, was meine Schmerzgrenze schon etwas überschritt. Bin auch nur 3x rauf gefahren, die rechte rote Abfahrt kann man m.E. eigentlich vergessen, sehr skiweglastig und der Rest ist nicht der Rede wert. Links bin ich also 2x gefahren, wobei ich die präparierte Abfahrt kein einziges Mal in voller Länge fuhr, einmal die Route links und einmal eher die Abfahrtsvariante, die nicht präpariert war.

Das Panorama oben ist allerdings genial (daher auch so viel Panorama-Fotos) und mit meinen Racecarvern kam ich mir fast deplaziert vor, so hoch war der Anteil an extrem breiten Latten hier :) Obwohl die 2 besagten Routen an der PB Sektion 2 auch mit meine Racecarvern super zu fahren waren - evtl. sogar besser...

SL Lutersee ist genial, hat aber leider nur 1 Abfahrt. Die Abfahrt an der DSB war für meinen Geschmack schon zu hart (lag's an der Beschneiung?) und die Talabfahrt war grauenhaft, zumindest konnte sie aufgrund Schneemangel nicht präpariert werden und war stellenweise nicht nur felsig, sondern v.a. extrem eisig abgerutscht. Meistens konnte man aber auf den Rand ausweichen. Da war ich schwer froh, die Racecarver mit den bissigeren Kanten unter den Füßen zu haben...

Durch die enormen Wartezeiten (Wie voll ists denn hier in der Hochsaison? Will's gar net wissen..) hab ich den Nätschen dann auslassen und bin um 15:30 wieder abgefahren. Wobei die Verbindung Nätschen wohl eh suboptimal ist, der Gästebus (so er überhaupt gratis ist mit dem Skipass ohne Gästekarte?!) hält lt. Plan bei weitem nicht an der DSB und am Bahnhof kommt er 15 Minuten vor Abfahrt der Bahn zum Oberalp-Pass. Nätschen werd ich evtl. mal mit Sedrun vom Norden her machen, ist vmtl. einfacher - und nebenbei gibt's dort Gratisparkplätze (hier in Andermatt: CHF 5,- zzgl. des Tagesskipasses um CHF 55,- also ca. 36,- €)

Fotos, anklicken zum Vergrößern:

Bild
^ GPS-Track (oben hat's einen kleinen Fehler drin)


Bild
^ Talstation

Bild
^ SL Gurschenalp, dahinter das Skigebiet Nätschen

Bild
^ Zoom Skigebiet Nätschen

Bild
^ Mittelstation mit DSB und SL

Bild
^ Der geniale SL Lutersee

Bild
^ Der geniale SL Lutersee, leider nur 1 Abfahrt

Bild
^ Andermatt

Bild
^ Zoom Andermatt (Bereich Bahnhof / Talstation DSB Nätschen)

Bild
^ Oberalp-Bahn

Bild
^ Zoom Oberalp-Bahn

Bild
^ PB Sektion II und Abfahrten und Varianten

Bild
^ Zoom Bergstation Gemsstock

Bild
^ PB-Mittelstation, links das Restaurant

Bild
^ Rote Abfahrt an der Sektion II, leider hauptsächlich nur Skiweg

Bild
^ Rote Abfahrt, gleicher Standort - hier ein kurzer Hang, dann wieder Weg...

Bild
^ Nette kurze Skiroute zwischen SL-Bergstation und Mittelstation (Wartezeiten jeweils ca. 3 Kabinen)

Bild
^ Hinter der Gipfel-Bergstation - warum sich die Leute da runter quälen ....

Bild
^ .. wenn daneben die Treppe runtergeht, versteh ich nicht so ganz. Wie auch immer man von dieser Abfahrt wieder nach Andermatt kommt!?

Bild
^ PB Sektion II

Bild
^ Bergstation und Abfahrt mit Gletscherrampe

Bild
^ Abfahrtsvarianten an der 2. Sektion, toller Schnee, tw. ziemlich steil.

Bild
^ Talabfahrt, sehr schneearm, sehr eisig abgefahren.

Bild
^ PB Sektion II

Bild
^ Aufgang zur Aussichtsterrasse

Bild
^ PB Sektion II mit Stütze

Bild
^ Panorama

Bild
^ Panorama

Bild
^ Rückseiten-Panorama

Bild
^ Rückseiten-Panorama

Bild
^ Panorama

Bild
^ Panorama

Bild
^ Panorama (mit der roten Abfahrt)

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom Basodino-Gletscher - Wäre wirklich ein nettes Sommerskigebiet geworden...

Bild
^ Ich glaub ich spinn - man kann hier sogar in die Po-Ebene schauen!! (lt. GE müsste das die Gegend um Alessandria sein)

Bild
^ Zoom Monte Rosa

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom SL Realp. Die Piste da links schaut aber auch schwer modelliert aus...

Fazit: Geiles Pano, nette Skipisten, aber bei diesen Wartezeiten brauch ich das kein zweites Mal, ohne Wartezeiten und näher an Innsbruck würd ich sicher öfters herfahren...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mi, 03.02.2010, 9:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 29.10.2008, 15:27
Beiträge: 224
Wohnort: 79289 Horben
starli hat geschrieben:
Bild
^ .. wenn daneben die Treppe runtergeht, versteh ich nicht so ganz. Wie auch immer man von dieser Abfahrt wieder nach Andermatt kommt!?


Je nachdem wieviel Schnee liegt kann es schwierig sein am Ende der Treppe die Ski anzuziehen. Die Abfahrt (so man sich rechts haelt) endet in Hospental, von wo aus man mit der Bahn zurueck nach Andermatt kommt.
Dateianhang:
amatt_s.jpg
amatt_s.jpg [ 97.57 KiB | 2912-mal betrachtet ]
Bild herunterladen



Haelt man sich links, kann man sowohl nach Andermatt, als auch nach Tschamut (angezeigter Track) fahren.

Dateianhang:
amatt2_s.jpg
amatt2_s.jpg [ 135.06 KiB | 2912-mal betrachtet ]
Bild herunterladen



(Hier ist noch ein Abstecher zur Maighelshuette mit dabei, dafuer benoetigt man Felle).

cu albe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mi, 03.02.2010, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 14.02.2007, 22:19
Beiträge: 179
Solch wolkenlosen Himmel und solche Fernsicht gibts am Gemsstock ziemlich selten, da hast du Glück gehabt. Ansonsten lohnt sich das Skigebiet erst so richtig ab März unter der Woche: mehr Schnee, mehr Sonne, weniger Leute.

_________________
Snow & Sun Blog


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mi, 03.02.2010, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 05.08.2008, 12:59
Beiträge: 308
Wohnort: Rorbas
Zitat:
Zoom SL Realp. Die Piste da links schaut aber auch schwer modelliert aus...


Das ganz links ist ein Lawinendamm .... :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mi, 03.02.2010, 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7942
Wohnort: Koralpe / unterwegs
Zitat:
Die Abfahrt (so man sich rechts haelt) endet in Hospental, von wo aus man mit der Bahn zurueck nach Andermatt kommt.
Tw. sind ja in den Plänen diese Routen eingezeichnet und von der PB aus runtergeschaut sieht man auch Stecken, war das mal eine offizielle kontrollierte Skiroute bzw. ist das unproblematisch zu machen, an solchen Tagen, wo so viel Leute da rumfahren und die Strecke ja recht eingefahren ausschaut? Oder täuscht der erste Eindruck?

piano hat geschrieben:
Solch wolkenlosen Himmel und solche Fernsicht gibts am Gemsstock ziemlich selten, da hast du Glück gehabt.
Na wenigstens mit einer Sache hatte ich dann Glück :-)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mi, 03.02.2010, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7942
Wohnort: Koralpe / unterwegs
24.1.2010 - 2. Tag - Teil 1: Bardonecchia - Jafferau

Vorabend. Die Fahrerei von Andermatt durch den Gotthard und über Turin war problemlos, nach 4 Stunden (und insg. 700km heute) kam ich in Bardonecchia an.

Hab's bei einigen Hotels probiert, waren aber allesamt etwas kleiner und voll und bin dann im Hotel Europa etwas abseits der Hauptroute gelandet. ÜF kostet 53,- jetzt in der Nicht-Hauptsaison, Halbpension wollte er mir nicht mehr geben (nachdem ich eine Stunde durch Bardonecchia getingelt bin war's inzwischen 20:30), später meinte er doch noch, ich könnte essen, hätte dann für's Menü aber 20,- verlangt.. ne danke. Hab ja heut Mittag gegessen. 53,- ÜF sind scho heftig für ein 2** Hotel. Inkl. Spinnen-Staub in den Ecken und einer Spinne an der hohen Decke. Die konnte dank Uvex Anti Fog Spray zum runterkommen überredet werden (nachdem sie sich beim vorherigen Versuch, sie mit Anföhnen zu ärgern in ein Loch verkrochen hatte) und ensorgt werden. Warum hab ich diesmal eigentlich mein Insektenspray vergessen?

Wollte dann noch kurz Tanken fahren, aber selbst das ist hier eine Wissenschaft für sich. An der Haupt-Tankstelle waren die Gasolio-Zapfsäulen überklebt und irgendwas von wegen Bludiesel gestanden. Also entweder ist unter Gasolio nur BluDiesel oder der normale Diesel im BluDiesel, keine Ahnung, war mir zu gefährlich (Am nächsten Tag nachgefragt, ja, nur BluDiesel). Die 2. Tankstelle akzeptiert am Automaten keine Banknoten und die 3. wäre auf der Autobahn kurz nach der Einfahrt - aber Richtung Frejus. Steht zwar schon Tankstelle angeschrieben, aber woher soll ich wissen, ob man da wieder rauskommt und wieder umkehren kann nach Turin? Ohne durch den sauteuren Tunnel zu müssen? Eben! Also lieber kein Risiko eigehen. Dummerweise hab ich durch die 130km/h die ganze Zeit nun nicht mehr genug im Tank um morgen bis nach Frankreich zu kommen, maximal bis Pragelato. Muss ich wohl morgen mittag zwischen Jafferau und Sestriere tanken, irgendwo auf der Straße kenn ich eine größere Tankstelle, da war ich schon öfters....

In Summe betrachtet macht Bardonecchia bisher mal einen recht negativen Eindruck auf mich....

---

Das Frühstück war dagegen OK, 4 Semmeln am Tisch, ich hab mich mit 3 begnügt und war satt .... Zwischen Wohn-Trakt und Speisesaal muss man über einen überdachten Gang am Hof gehen, wo man auf kurzem Weg 5 oder 6 Türen öffnen muss :)

Um 9:30 war ich in der neuen Jafferau-8EUB, weil lt. Trincerone hier hauptsächlich Marchisio-Anlagen sein sollten... Oben erwarteten mich dann eine Marchisio-DSB, 3 Marchisio-SL und 1 DM-DSB. Das Fazit gleich vorweg - ich fand's durchwachsen.

Mega-Top: Die Marchisio-Anlagen, v.a. die zwei langen SL. Top auch die eine oder andere Abfahrt, die prinzipiell vielen Höhenmeter, ....

Flop: Es gab auch etliches modelliertes und mehrere Fangzauninstallationen und Kunstschneeabfahrten.

Mega-Flop: Haufenweise Abfahrtsschneisen, die nicht mehr geöffnet und nicht mehr präpariert werden. Doppelt negativ, wenn einem Fangzäune die Einfahrt in diese ehemaligen Schneisen versperren... Hmpf. Auch die schwarze Talabfahrt war zu und die rote extrem eisig-abgefahren.

Solang die beiden Marchisio-SL (mit Stahlseil-Einzug!) nicht ersetzt sind, würde ich aber durchaus nochmal herfahren, evtl. in Kombi mit dem anderen Skigebiet von Bardonecchia.

Hatte mir schon überlegt, ob ich die Halbtageskarte um 22,- bis 13 Uhr ausfahre und dann nach Pian del Frais wechsel (und Pragelato nächstes WE mache), dann fiel mir wieder ein, dass Pian del Frais irgendwie heuer wohl nicht offen hat (ob die vor ca. 2 Jahren gebaute (gebrauchte) DSB überhaupt schon mal in Betrieb war?) ...

Fotos, anklicken zum Vergrößern:

Bild
^ Pistenplan der Jafferau-Seite von Bardonecchia, die Abfahrten sind nicht ganz korrekt eingezeichnet, die 8EUB hat auch keine Mittelstation ...

Bild
^ GPS-Track, nicht alle Abfahrten gefahren, nicht alle offen, einige Schneisen sind vmtl. nicht mehr offiziell...

Bild
^ 8EUB Fregiusia und Bardonecchia

Bild
^ Unterer SL Challier

Bild
^ Im SL Challier (Stahlseil)

Bild
^ Bardonecchia 2000 / Fregiusia mit 8EUB Bergstation und DSB-Talstation

Bild
^ Marchisio-DSB Plateau

Bild
^ Marchisio-DSB Plateau

Bild
^ Bergstation Marchisio-DSB Plateau

Bild
^ Genialer rechter SL Jafferau

Bild
^ Talstation Marchisio-SL Jafferau

Bild
^ Im SL Jafferau

Bild
^ DSB Ban, rechts darüber eine ehemalige Bergstation ...

Bild
^ Pano und Abfahrt rechts SL Jafferau

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Zoom-Pano

Bild
^ Rechte Abfahrt am SL Jafferau mit vielen Fangzäunen ....

Bild
^ .. besonders nervig, wenn die Fangzäune die Zufahrt zu ehemaligen Abfahrtsschneisen versperren!!

Bild
^ ... und das wär eine der beiden rechten ehemaligen Abfahrtsschneisen. Sähe sooo lecker aus :-(

Bild
^ Ehemalige Abfahrtsschneise unter der DSB (gefahren, siehe GPS-Track)

Bild
^ DSB Ban

Bild
^ Linke Abfahrten und Gelände DSB Ban

Bild
^ vlnr: Talstation SL Jafferau, Bergstation DSB Plateau, SL Plateau

Bild
^ DSB Ban, SL Plateau und rechts die ehemalige Bergstation des Vorgängers der Plateau-DSB

Bild
^ Ehemalige Bergstation Plateau-DSB-Vorgänger im Zoom

Bild
^ Ehemalige Bergstation Plateau-DSB-Vorgänger im Zoom

Da die Aussicht gen Oulx & Co standardmäßig inexistent war, hab ich mir doch tatsächlich erlaubt, die hundert Mahnschilder, dass man keinesfalls die präparierten Pisten verlassen soll wg. Lawinengefahr, zu ignorieren und zur Seite zu fahren, wo man etwas mehr Pano hat (ist doch eh alles flach hier und unten stand groß LWS 3, also bitte. Außerdem fahr ich ja nicht Ski, ich schieb ja nur rüber und wieder zurück ..... :) (und der windgepresste Schnee war hier auch nicht zum abfahren geeignet)

Immerhin konnte man so das stillgelegte Skigebiet bei Beaulard sehen, bis Frais reichte die Sicht nicht. Noch kurz eine der ehemaligen Abfahrtsschneisen mitgenommen und um 12:30 die Handsfree-Karte wieder abgegeben.

Bild
^ Pano richtung Via Lattea und rechts das ehemalige Skigebiet von Beaulard

Bild
^ Zoom Via Lattea von Bardonecchia / Jafferau

Bild
^ Zoom Via Lattea von Bardonecchia / Jafferau. Schaut ja ganz nett aus, die Abfahrt am Grat und die Abfahrt in der Mulde....
(Ist das diese neue DSB und der neue Kurven-SL?)

Bild
^ Pano ins gegenüberliegende Skigebiet von Bardonecchia

Bild
^ Zoom nach gegenüber, Bereich Mulattiera, rechts des mittigen Gipfels sieht man die Bergstation eines SL, vmtl. der ganz rechte SL Vallon Cros

Bild
^ Zoom Passo Mulattiera, links vmtl. ein ehemaliges Militärgebäude, rechts am Grat macht den Anschein nach einem Seilbahngebäude, konnte im Web aber nichts finden, täuscht also wohl.

Bild
^ Rote Talabfahrt, war leider sehr eisig-abgefahren

Und hier noch eine Fahrt mit dem SL Jafferau, Original-Geschwindigkeit und komplette Länge - getreu dem Motto "so viel Marchisio-SL gibt's nimmer, da muss man mal einen komplett filmen" :)


_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mi, 03.02.2010, 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 29.10.2008, 15:27
Beiträge: 224
Wohnort: 79289 Horben
starli hat geschrieben:
Zitat:
Die Abfahrt (so man sich rechts haelt) endet in Hospental, von wo aus man mit der Bahn zurueck nach Andermatt kommt.
Tw. sind ja in den Plänen diese Routen eingezeichnet und von der PB aus runtergeschaut sieht man auch Stecken, war das mal eine offizielle kontrollierte Skiroute bzw. ist das unproblematisch zu machen, an solchen Tagen, wo so viel Leute da rumfahren und die Strecke ja recht eingefahren ausschaut? Oder täuscht der erste Eindruck?/quote]

Soweit ich weiss sind diese Strecken nie als Skirouten in "offiziellen" Plaenen eingezeichnet gewesen. Kontrolliert wird das auch nicht. Die Strecke durch das Guspistal (Treppe runter und dann rechts) ist eigentlich problemlos. Soweit ich mich erinnere kann man da eigentlich keinen Fehler machen was die Streckenwahl betrifft. Sowohl der Einstieg, als auch die Haenge die dann letztendlich nach Hospental fuehren sind allerdings lawinentechnisch gesehen nicht ohne, aber da sehr stark befahren bei einem "normalen" Dreier durchaus machbar.

cu albe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mi, 03.02.2010, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1211
Wohnort: Tegernsee
starli hat geschrieben:
Zitat:
Die Abfahrt (so man sich rechts haelt) endet in Hospental, von wo aus man mit der Bahn zurueck nach Andermatt kommt.
Tw. sind ja in den Plänen diese Routen eingezeichnet und von der PB aus runtergeschaut sieht man auch Stecken, war das mal eine offizielle kontrollierte Skiroute bzw. ist das unproblematisch zu machen, an solchen Tagen, wo so viel Leute da rumfahren und die Strecke ja recht eingefahren ausschaut? Oder täuscht der erste Eindruck?

Die beiden Möglichkeiten vom Gemsstock hintenrunter zu fahren, hat Albe sehr schön dargestellt. Die nach Hospental heisst auch Guspis, die andere Unteralp-Tal.
Bei beiden handelt es sich nicht um offiziell kontrollierte Skirouten, sondern man befindet sich in freiem Gelände. Trotzdem relativ unproblematisch zu machen, da beide Routen sehr häufig befahren werden und keine größeres Gefälle aufweisen. Bei beiden Routen hat man jeweils einen Gegenanstieg von ca. 1/4 Stunde, der jedoch i.d.R. auch ohne Felle bewältigt werden kann. Bei der Route durch's Unteralptal ist zudem zu beachten, dass man am Ende etliche Kilometer nach Andermatt hinausschieben muss.

Edit: Klassisches Doppelpost :lol:

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Mi, 03.02.2010, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 17.02.2007, 8:22
Beiträge: 111
Wohnort: Bern/Sedrun
Freue mich auf die Fotos aus dem midi! Gréolières und Audibergue sind diesen Februar noch geplant. Warte noch den Wetterbericht ab - ev gehts in ner Woche schon los... netterweise hab ich Zugriff auf ein Ferienhaus in nächster Nähe (unsere Webcam ist hier), ca. 35 Minuten von Audibergue. Bei klarem Wetter sieht man Korsika - das möchte ich unbedingt mal erlebt haben!

_________________
Die Lifte - http://www.skiliftfotos.ch
Das restliche Leben - https://www.instagram.com/andijacomet/ und http://www.twitter.com/jacobloek
Die Blog-Serie "Vintage-Skifahren" auf JacoBlök zu Kleinskigebieten


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Southern Alps 2010 (23.1.-31.1.)
BeitragVerfasst: Do, 04.02.2010, 14:53 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6836
Wohnort: Hannover
Lustig, mein Eindruck vom Jafferau war in der Tat anders, wir sind einige der alten Schneisen gefahren und so viele Fangzäune wie auf Deinem einem Bild habe ich den ganzen Tag nicht gesehen. Ich fand vor allem die obersten Pisten geil, weil ich so lange und geil gelegene völlig unremodellierte Pisten schon lange nicht mehr gesehen habe. Ich muss richtig wieder schifahren lernen, nachdem ich die ersten male gleich ein paar Meter durch die Luft geflogen bin, weil ich es nicht mehr gewohnt war, dass es solche geilen Wellen auf den Pisten gibt.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 176 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de