Alagna-freeride.com & Sommerschi.com
https://www.sommerschi.com/forum/

::: Carpathia [ -2010- ]
./reportagen-f8/-carpathia-2010--t2194.html
Seite 4 von 7

Autor:  ::: trincerone [ So, 07.03.2010, 22:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

Die Betonung auf "eine" war nur deswegen, um auszudrücken, dass ich gerne mit irgendeiner Fähre gefahren wäre, wobei die Querung der Donaubrücke auch interessant war. Ich wollte damit klarstellen, dass ich nicht speziell "die" Fähre meinte, mit der Du gefahren bist (was auch wenig Sinn gemacht hätte von der Lage her).

Autor:  starli [ So, 07.03.2010, 22:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

So 'ne Fähre von Wien aus, der Donau entlang, wär cool und sehr entspannend ;)

Autor:  starli [ Di, 09.03.2010, 12:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

Wie lang, reine Fahrzeit, unbeachtet Zeitumstellung und Essen/Kaffeepausen, habt ihr eigentlich von Innsbruck bis zum Muntele Mic benötigt?

Autor:  ::: trincerone [ Di, 09.03.2010, 14:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

Schwer zusagen, von 21.00 Uhr - 15.00 Uhr, minus ca. 3h Pause und 1h Zeitverschiebung, also in etwa 14h. Allerdings war auch dichter Nebel die ganze Nacht, so dass wir erst gegen acht Uhr morgens an der rumänischen Grenze waren.

Autor:  gerrit [ Di, 09.03.2010, 16:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

Hiermit klinke ich mich nach einer angesichts dieser Unternehmung absolut banalen Frankreichwoche in der Gegend von Briancon in diesen Bericht ein und habe durchaus schon rote Ohren bekommen vor Spannung. Die diversen Industrieruinen Rumäniens fand ich auch äußerst eindrucksvoll und habe bei meiner Reise in Bukarest auch gleich einen Bildband darüber gekauft. Den Straßenzustand haben wir 2007 ähnlich empfunden, vor allem das Nebeneinander von modernen Fahrzeugen und Pferdegespannen war höchst reizvoll, aber auch nicht ungefährlich.
Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf die Fortsetzung, insbesondere auf die Bahnen von Sinaia und Busteni, die ich ja vom Sommer her kenne.

Autor:  ::: trincerone [ Di, 09.03.2010, 18:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

Ich danke Dir!

Wir ist Bukarest eigentlich? Wir haben ja nur die Randbezirke gesehen. Was hast Du dort gemacht?

Und ich bin gespannt, was Du aus der Gegen von Briancon berichten wirst!!

Autor:  ::: trincerone [ Di, 09.03.2010, 19:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

nur schon mal so:

Dateianhänge:
IMG_1761.jpg
IMG_1761.jpg [ 319.58 KiB | 1126-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


Autor:  GuyD [ Di, 09.03.2010, 20:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

Solche Appettitmacher zu posten ist fies! :wink:

Autor:  gerrit [ Mi, 10.03.2010, 0:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

::: trincerone hat geschrieben:
Wir ist Bukarest eigentlich? Wir haben ja nur die Randbezirke gesehen. Was hast Du dort gemacht?

Und ich bin gespannt, was Du aus der Gegen von Briancon berichten wirst!!


Wir haben Bukarest im Rahmen einer Mietwagentour durch Rumänien als Startpunkt gewählt. Wir waren mit einer aus Siebenbürgen stammenden Freundin unterwegs, was sich natürlich als höchst günstig auf die Kommunikation ausgewirkt hat. Bukarest selbst habe ich eher in stark gemischter Erinnerung, eher bombastische aber nie ganz fertiggestellte Prunkstraßen im regionalen Kommunismus-Stil, ein bißchen nette Altstadt, aber ein (allerdings von der Stadt unabhängiges) Reisedetail, das letztlich eigentlich zum Erwerb des kleinen Hauses in Altaussee geführt hat. (die Erklärung würde hier zu weit führen). Wir waren dann im Donaudelta, bei den Moldauklöstern (müsste da auch im Winter sehr nett sein), dann in den Karpaten bei Sinaia und sind schließlich über Siebenbürgen, insbesondere Sibiu, der Heimatstadt unserer Freundin nach Temeswar.

Autor:  ::: trincerone [ Do, 11.03.2010, 20:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

::: Carpathia [ Teil I ]


EDIT: Diesen Teil habe ich des Zusammenhangs halb ein Stück nach unten geschoben.

Autor:  tipe [ Do, 11.03.2010, 21:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

Mal wieder ein genialer Bericht, ich freu mich schon auf die Fortsetzung...

In Sinaia wäre ich übrigens im letzten Herbst fast zu einem Kongress gewesen, leider hat es dann zeitmäßig doch nicht so ganz geklappt. Im Nachhinein aber auch nicht mehr ganz so schlimm, siehe: http://de.euronews.net/2009/11/02/schweinegrippe-in-rumaenien/

Autor:  starli [ Do, 11.03.2010, 23:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

Zitat:
Während Buşteni gestern
Vmtl. meinst du hier Balea Lac?

Zitat:
Von all diesen – häufig sehr faszinierend trassierten – Schleppliften ist aber wohl nur noch ein einziger in Betrieb.
Tja, und das ist dann doch das gleiche wie in den Alpen? Ob nun eine ehemals geniale Abfahrt nun totmodelliert wurde, oder wie hier stillgelegt, macht nicht wirklich viel Unterschied. Jedenfalls sehr, sehr schade .... da müsste man fast hoffen, dass durch die neuen Zubringeranlagen die alten wieder reaktiviert werden - obwohl, das werden dann sicher 4SBs oder noch schlimmer... dann lieber stillgelegt? :)

Zitat:
Diese Tatsache klärt sich leider nur allzu schnell auf: heute ist Revisionstag!
Ich hatte mir ja notiert, dass Montag + Dienstag jeweils vormittags Revision wäre.. also eigentlich nicht ganztags? Hm.

Hui, interessant, wie's dann weitergeht, wie weit ihr da zurück gegangen seid und wie's dann in Sinaia war.

Hab gar noch nicht bemerkt, dass es da überhaupt eine Talabfahrt gibt, und wenn ich mir den Plan so anschau, gibt's sogar 2 blaue Talabfahrten?

Autor:  ::: trincerone [ Do, 11.03.2010, 23:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

Zitat:
Vmtl. meinst du hier Balea Lac?


Nein, ich meine schon Busteni. Auf dem Weg von Balea Lac nach Sinaia haben wir Busteni angeschaut, auch weil überlegt hatten dort zu übernachten. Balea Lac hat auch keine Industrieruinen... ;)


Zitat:
Tja, und das ist dann doch das gleiche wie in den Alpen? Ob nun eine ehemals geniale Abfahrt nun totmodelliert wurde, oder wie hier stillgelegt, macht nicht wirklich viel Unterschied. Jedenfalls sehr, sehr schade .... da müsste man fast hoffen, dass durch die neuen Zubringeranlagen die alten wieder reaktiviert werden - obwohl, das werden dann sicher 4SBs oder noch schlimmer... dann lieber stillgelegt? :)


Das stimmt meines Erachtens so nicht. Erstens ist trotz der neuen Anlagen bisher gar nichts modelliert worden, zweitens sind die Lifte oben nicht stillgelegt, weil irgendwer entschieden hat, dass sie zu gefährlich sind oder der Betrieb sich nicht mehr lohnt, sondern weil die einfach keine Kohle mehr hatten. Die neuen Bahnen hat ihnen wer anders bezahlt, um das Gebiet zu retten, wenn ich das alles richtig verstanden hab. Ich könnte mir auch vorstellen, dass vielleicht wieder mehr geöffnet wird, wenn's etwas besser läuft.

Aber eines ist auch ganz klar: da unten sieht es nicht deshalb so viel besser aus als bei uns, weil sie alles besser durchdenken, sondern sie sind auf dem Stand, den wir vor 15 Jahren hatten, weil sie sich noch nicht weiter "entwickeln" konnten. Nur, dass dieser Zustand eben zufällig besser ist als der aktuelle. Abgesehen von diesern Spezialfällen wie Zroin versteht sich. :)

Autor:  starli [ Fr, 12.03.2010, 13:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

Öh, da war doch heut früh noch eine Fortsetzung online, wo ist denn die hin?

Da wollt ich fragen, ob ihr vom Skigebiet in Busteni ein paar Fotoso gemacht habt? Sah ja, was ich bisher fand, recht uninteressant aus, KSB und Modelliert und so...


::: trincerone hat geschrieben:
Das stimmt meines Erachtens so nicht. Erstens ist trotz der neuen Anlagen bisher gar nichts modelliert worden, zweitens sind die Lifte oben nicht stillgelegt, weil irgendwer entschieden hat, dass sie zu gefährlich sind oder der Betrieb sich nicht mehr lohnt, sondern weil die einfach keine Kohle mehr hatten.
Aber Fakt ist, dass man dort derzeit nicht skifahren kann (weiß jetzt nicht, wie die Lifte verteilt sind und ob man einen Teil via anderer Lifte fahren kann). Und genau darum geht's doch? Ich vermisse einen ehemals erschlossenen und aus was-für-Gründen-auch-immer geschlossenen Hang wesentlich mehr als wenn dort nie ein Lift gestanden hätte.

::: trincerone hat geschrieben:
Aber eines ist auch ganz klar: da unten sieht es nicht deshalb so viel besser aus als bei uns, weil sie alles besser durchdenken, sondern sie sind auf dem Stand, den wir vor 15 Jahren hatten, weil sie sich noch nicht weiter "entwickeln" konnten.
Ja, der Vergleich ist v.a. interessant, wenn man nach CZ/SK schaut. Enorm, was dort in den letzten 10-15 Jahren alles gebaut wurde, so viel, dass es kaum noch Gegenden mit alten Anlagen zu geben scheint, die mich interessieren würden :-(

Dennoch gibts auch in Rumänien neue KSBs und vollmodellierte Pisten, wenn auch noch nicht soviel wie in BG, aber die meisten Gebiete werden sich wohl auch in RO wie Bansko entwickeln. Leider. Insofern geb ich dir Recht, dass man RO "asap" besuchen sollte, bevor auch hier der Modernisierungswahn so richtig einsetzt. Jedenfalls kann ich nicht glauben, dass das in RO anders ablaufen wird, weil jeder weiß, dass man nur mit Vollbeschneiung und modellierten breiten Carving-Pisten so wirklich Geld verdienen kann :-(

Autor:  gerrit [ Fr, 12.03.2010, 14:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: ::: Carpathia [ -2010- ]

starli hat geschrieben:
Öh, da war doch heut früh noch eine Fortsetzung online, wo ist denn die hin?
(

Das kann ich bestätigen! Wollte grad mal eben sehen, ob die Fortsetzung (ich nehm mal an, Wanderung über die HOchfläche zurück nach Sinaia) schon online ist und da wird es weniger anstatt mehr...... :?:

Seite 4 von 7 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/