Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 11.05.2021, 11:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 19.03.2008, 21:26 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6836
Wohnort: Hannover
Ist der Bec des Rosses auf unseren Bildern zu sehen? Wie kommen die bei den Events dort hinauf?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 19.03.2008, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 14.02.2007, 22:19
Beiträge: 179
[trincerone] hat geschrieben:

Tja, ich habe zufälligerweise die Aufzeichnung im welschen Fernsehen gesehn, krass die Typen!
Dann möchte ich mich aber auch noch beim Super-Bericht bedanken, einfach schade, dass er einen bitteren Nachgeschmack mit sich trägt. War wie eigentlich immer sehr spannend zu lesen und eine tolle Beschreibung.
Beim Mont Fort gibts auch noch was krasses:
http://www.kingofmontfort.ch/de/main/index.php
:shock: :shock:

Die Diskussion um die Steilheit der einzelnen Pisten habe ich ebenfalls mit grossem Interesse gelesen. Denn bei eurem Bericht bekommt man so richtig Lust auf die verschiedenen Routen, nur stellt sich dann eben gleich die Frage, ob sie nicht zu schwierig sind.
Ich für meinen Teil habe die Chavanette in Champery mehr oder weniger problemlos überstanden (als Snowboarder), doch man spürt es halt schon in den Beinen. Es ist dann eben eine andere Sache wenn es um längere Routen (z.B. Chassoure) geht, wo es dann auch noch eine Frage des Konzentrationsvermögens ist.
Anbei 2 Bilder der Chavanette:


Dateianhänge:
Dateikommentar: Chavanette in der Totalen
i54oavvl.jpg
i54oavvl.jpg [ 91.24 KiB | 1383-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Blick hinunter
fyucb7dt.jpg
fyucb7dt.jpg [ 97.89 KiB | 1389-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 19.03.2008, 22:25 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
@piano: Bei der Chassoure ist das Steilstück nur etwa 50% länger als bei der Chavanette (geschätzt). Um ein vielfaches Länger sind dagegen die Routen vom Mont Gelé und Gentianes-Tortin. Rein von der Schwierigkeit her wär's für dich sicherlich kein Problem.

@Trinc:

Bec des Rosses: Hier ein Bild - roter Pfeil = Gipfel, Route führt zum roten Kreuz. Aufstieg = Zu Fuß übern Grat.

Bild
^^ von 2006

Bild
^^ von 2008

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 20.03.2008, 11:37 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6836
Wohnort: Hannover
@piano: Dank für den Link!

Nochmal zu Steilheit: nach meinem subjektiven vor Ort hätte ich die Abfahrt auf unter 35° geschätzt, weil sie mir flacher vorkam als die Seilbahnrinne und das Steilstück am Siedel (erstere ist mit 37,5° - was mir etwas wenig vorkommt hinsichtlich des Einstiegs -, letzteres haben wir gemessen, wobei es m.E. auch ein Tick mehr sein könnte). Sicher trägt der breite Hang dazu bei, dass man die Steilheit unterschätzt.

Tatsächlich scheint mir der Starthang schon im Bereich der 45° zu sein, an bestimmten Ecken sogar ein Tickchen mehr (mal die Geländekanten anschauen und mit der klassischen Diagonale vergleichen). Der ganze Rest dürfte dann wohl so im Berich von 40° denke ich, wo es zwischendrin auf immer mal wieder steilere Passagen gibt.

Hier sieht man noch mal ganz gut die Steilheit des Starthanges:

Bild

Auf dem folgenden Bild sieht man rechts die Mädchenpiste, links scheint die Bubenpiste durch - hier kann man auch noch mal die Steilheit erahnen.
Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 20.03.2008, 11:45 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
Für mich ist auch nach subjektivem Empfingen der Bubenhang oben steiler als der Steilahng am Siedel.

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 20.03.2008, 22:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7942
Wohnort: Koralpe / unterwegs
[trincerone] hat geschrieben:
Hier sieht man noch mal ganz gut die Steilheit des Starthanges:

Bild


Könnten wir das mal kurz vergleichen, wieweit man das an den Monitoren überhaupt nachmessen kann? Bei meinem Monitor hätten die Seile der PB ziemlich genau 30° - wär mal interessant, ob das bei euren Monitoren auch so ist!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 20.03.2008, 23:10 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6836
Wohnort: Hannover
Also da würden wir vermutlich alle das gleiche messen, aber das bringt ja nicht so viel, denn: den echten Winkel könnte man nur messen, wenn

a) die Kamera völlig waagerecht war
b) die Aufnahmerichtung genau rechtwinklig zur Falllinie des Hanges ist (alles andere verzerrt ja die Perspektive); und spätestens daran scheitert es

Aber so grob abschätzen kann man das ja auf den Bildern, und ich meine da sieht man dass der oberste Hang unter der PB eher über 45° hat und der unterhalb halt so etwa 40° - 45° in diesem Teil. So ganz grob.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 20.03.2008, 23:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Ich finde den oberen Teil des Bubenhanges hier auch extrem steil aussehend.
Über 45°.
Ist aber fast nicht einzuschätzen wegen der Perspektive, wie ja schon gesagt.

(Je höher der Aufnahmestandpunkt und je direkter man den Hang gegenübersteht beim photographieren, desto steiler sieht es aus.
Steht man im Hang und knipst rauf oder runter, kommt die Steilheit kaum raus.)

_________________
Archiv


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 21.03.2008, 18:33 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1748
Wohnort: Niederösterreich
Urlaubs- (siehe helmuts Berichtseinleitung) und zeitbedingt melde ich mich nun erstmals zu Wort in diesem Thread (wobei ich ja eigentlich noch gar nichts zu sagen habe, da ich ja am Mt Fort gar nicht dabei war).
Ich war aber schon ziemlich geschleudert, als ich auf der Westautobahn den Anruf von den Dreien erhielt, dass sie gerade auf dem Weg ins Krankenhaus wären. Liegt offenbar an Chasseral, seine Mitfahrer riskieren jeweils auf den ersten Abfahrten erhebliches: letztes Jahr im Val d´Annivers hab ich mich bei der ersten Abfahrt auf meine Pfote gesetzt und war dann zwei Tage später zum Röntgen, auf 3A hab ich mir beim ersten Schneekontakt eine Bandscheibe eingeklemmt (ist glücklicherweise erst nach der Tour so richtig rausgekommen) und jetzt trinc, den es natürlich unvergleichlich schlimmer erwischt hat.
Der Hang dort ist zweifellos SEHR steil, wobei ich trotzdem nicht damit gerechnet hätte, dass man da so einen Abflug macht. Vergangenes Jahr waren die Buckel etwas höher, aber es scheint wirklich so zu sein, dass man offenbar spätestens beim zweiten Buckel zum Stillstand kommen muss, sonst geht´s dahin.

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 21.03.2008, 18:50 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
gerrit hat geschrieben:
... Liegt offenbar an Chasseral, seine Mitfahrer riskieren jeweils auf den ersten Abfahrten erhebliches: ...

... Nicht zu vergessen Snowotz' schwere Rippenprellung am ersten Tag Verbier vor 2 Jahren. :wink:

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr, 21.03.2008, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.01.2006, 10:44
Beiträge: 549
Wohnort: z´Minga
Gott sei dank bin ich noch nicht mit Chasseral gefahen :D

_________________
Backe backe Kuchen...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 16.04.2008, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 21.02.2006, 10:12
Beiträge: 664
Wohnort: Wien
Um nochmal zur Steilheit vom Mont Fort zurückzukommen.
Wie ich schon sagte, hat man üblicherweise die Tendenz, die Steilheit zu überschätzen.

Hier ein Bild vom eines Chamonix-Berichts (User Jumpturn) vom TGR-Forum:

Bild

Es zeigt in der Mitte (unterhalb der Seracs) das Gervasutti-Couoir und rechts das Jager Couloir am Mont Blanc de Tacul. Rechts sieht man auch schön die Skispuren (in Chamonix wird prinzipiell alles was fahrbar ist auch annähernd regelmässig gefahren). Beide Couloirs sehen hier extrem steil aus (sind sie ja auch). Tatsächlich sind es aber "bloss" 45-55 Grad.

Im Skiführer von Anselme Baud: "Mont Blanc and the Aiguilles Rouges - a guide for skiers" sind die Routen mit Tres difficile (Gervasutti) bzw. tres difficile plus (Jager) bewertet (= Schwierigkeitsgrad 5 auf 7-stufiger Bewertung ohne die -/+ als Zwischenstufen).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 16.04.2008, 19:58 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
Am Fuß von diesem Apparat (unterer Bildrand) habe ich schon gestanden. Echt krass - diese Routen!

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 19.04.2008, 9:24 
Offline

Registriert: Di, 21.03.2006, 13:39
Beiträge: 32
Wohnort: Wien
zum thema steilheit:

schließe mich helmut's meinung an, dass man zumeist die steilheit überschätzt

hier ein paar fotos aus dem gipfeltreffen forum was so 45° sind

http://www.gipfeltreffen.at/showpost.ph ... ostcount=3

und hier ein paar bilder aus dem gipfeltreffen forum zum schneeberg(nö)

schneeberg rote schütt flanke hat auch um die 45°, die einfahrt je nach wächtenhöhe kurz ein wenig mehr

http://www.gipfeltreffen.at/showthread.php?t=26681

die angaben zur steilheit der schneebergrinnen kommen der realität sicher sehr nahe, da hier kein aggressives marketing irgendwelche werte verkündet um sich mit der steilsten piste der alpen oä zu rühmen

hier privat- (einfahrt um die 45° unten ein wenig steiler) bzw. breite ries rechts davon (um die 37,38°)

http://www.gipfeltreffen.at/attachment. ... 1208118291

lahning ries um die 40°

http://www.gipfeltreffen.at/attachment. ... 1208119000

wenn ihr die bilder vegleicht, dann würd ich sagen ist, steiler ist's am mont fort sicher nicht!?

zum thema landkarten messung

ist klar dass auf grund der auflösung nicht die steilste stelle gefunden werden kann, gibt aber doch sehr gut was einem erwartet und helmut's gemessenen werte bestätigen den bildervergleich (wobei ich eigentlich auch nur auf 250hm komme!?)

ansonsten:

@trinc, hoffe es geht dir wieder einigemaßen? wünsch dir für die weitere rehab alles gute!

tipp für die zukunft wenn du wieder auf ski stehst: bindung zuknallen, die darf im steilen einfach nicht aufgehen!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 19.04.2008, 14:09 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6836
Wohnort: Hannover
Also ich glaube, wir meinen eh alle dasselbe. Ich habe gesagt, dass es oben einen etwa 50m langen Bereich gibt mit um die 45° Grad und dass es danach flacher wird, meinetwegen 35 - 40°, wobei ich es vor Ort ja sogar eher auf 30° geschätzt hatte, weil der Hang so breit ist (das macht viel aus). Die Seilbahnrinne wird mit 70% angegeben, das sind 35°, kam mir aber steiler vor als der Mt. Fort (vermutlich weil sie eng ist, das macht viel aus).

Ihr meint ja auch, wenn ichs richtig sehe, dass der Hang so um die 35° - 40° hat und das widerspricht sich ja auch nicht. Kommt halt drauf an, ob man die max. Steigung in einem bestimmten Bereich meint, oder die Steigung, die man über einen größeren Bereich im Hang antrifft.

In der Berichterstattung für den Speedskitrack an jenem Hang wird von 89% max. Steigung gesprochen, das sind 42°. Wenn man bedenkt, dass eben jener Einstiegsbereich, den ich meinte, nicht zum Track gehörte, läuft alles wieder auf dasselbe raus: Anfangshang mit ca. 45°, danach irgendwas um die 40° bzw. wohl recht bald dann auch eher nur noch 35°.

Wie gesagt, ich glaube, wir meinen eh alle dasselbe.

http://www.tagheuer.com/the-brand/sport ... bl?lang=de

[Das haben die damals vermessen, wir mir die Televerbier mitteilte, mit der ich übrigens einen sehr positiven Kontakt hatte].

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 209 Beiträge ] 
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de