Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: So, 21.01.2018, 17:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 11.01.2018, 10:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2289
Wohnort: Basel
In Zermatt hat eine Lawine die Talstation der Sesselbahn Kumme-Unterrothorn fast vollständig zerstört. Aktuelles Bild der arg malträtierten Anlage siehe hier:

https://twitter.com/ONE996/status/951188979126333440

Dass es einen beträchtlichen Teil dieses massiven Betonkomplexes einfach weggefegt hat, ist eindrücklich. Und wie es scheint, hat es die Umlenkscheibe tatsächlich in den Beton gedrückt. Ist wahrscheinlich bis hundertprozentig das sichere Aus dieser Anlage. In Zermatt fallen damit in diesem Winter drei Infrastrukturanlagen endgültig aus: Skilift Triftji, Skilift Stockhorn, Sesselbahn Kumme-Unterrothorn. Das ist schon heftig, nicht nur der Nostalgie wegen.

So sah der Talstationsbereich vor dieser Lawine mal aus:

Kumme, Bild stammt von 2007:

Bild


Kumme, diese zwei Bilder sind im Dezember 2016 entstanden
:
Bild

Bild


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 11.01.2018, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 1828
Bild
Das Gebäude war übrigens kein massiver Betonbau, sondern ein Plattenbau bei welchem Betonplatten zwischen ein Metalgerippe gesteckt sind. Das Einzig Massive ist der Spannschacht der noch zu sehen ist.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 11.01.2018, 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2289
Wohnort: Basel
Stimmt, wenn ich mir Dein Bild so anschaue. Hatte ich anders in Erinnerung, meistens war es saukalt, wenn ich dort war... Dann war es jeweils angebracht, sich auf wichtigere Dinge als das Stationsdesign zu konzentrieren;-)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 11.01.2018, 14:27 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 510
Hm, also... es sind doch sehr eindeutig keine Fertigteilelemte zwischen den I.Trägern. Vielmehr wurden die Mauerflächen geschalt und sodann gegossen: Der Abrdruck der Schalungsbretter setzt sich ungeachtet der I-Träger über diese hinweg...
Aber egal, Detail. :-)

Die gelbe Scheibe die im Beton zu stecken scheint: Ist diese nicht eine von zwei Umlenkscheiben des Spannwagens hin zum Abspannschacht?


So ähnlich muss es der ersten Balma-Korbliftstation auch mal gegangen sein ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Do, 11.01.2018, 23:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 1828
Könntest sogar recht hsben. Von innen sieht es so aus, als ob die Mauer rechts sogar gemauert ist. In jeden Fall ist aber der Tragende Teil eine Stahlkonstruktion zwischen den einfach eine Mauer geklemmt wurde. Massiv ist anders, zum Beispiel ex Balma.

Bild


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 12.01.2018, 13:00 
Offline

Registriert: Sa, 05.02.2011, 11:09
Beiträge: 226
Wohnort: Fulda
Bild
Noch ein Bild vom stehen gebliebenen Betonbau mit den Umlenkrollen.
Wirklich schade um den Lift. Die Pisten sind super, ich hoffe es kommt kein Kapazitätsmonster neu. Zum Glück ist das Verhältnis zur Pistenkapazität in Zermatt bisher sehr ausgewogen, daher habe ich da auch nicht allzu große Bedenken.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 20.01.2018, 11:07 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6603
Wohnort: Hannover
Skilift Stockhorn kommt schon wieder weg? Der ist ja so alt mal nicht - und das heißt dann Stockhorn ist aus dem Skigebiet raus? Und wenn Triftji dann auch wegfällt, dann ist ja der ganze Sektor passé?

Das ist schon sehr heftig, das war in diesem Teil des Skigebiets definitiv einer der interessanteren...

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 20.01.2018, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2289
Wohnort: Basel
Der Skilift Stockhorn ist etwas mehr als zehn Jahre alt. Der gesamte Sektor - mit Ausnahme PB Rote Nase - wird nicht mehr in Betrieb genommen. Der Sektor ist insofern nur noch durch die PB Rote Nase (oder wer Varianten mag mit der Hohtälli-PB) erschlossen, so die geöffnet hat, was im Normalfall ab Februar der Fall ist. Es besteht aber offenbar eine Option, eine PB oder EUB auf das "echte" Stockhorn zu ziehen. Dieses ist ein Stück weiter hinten als die PB-Bergstation, die ja immer noch steht, zudem ist der Stockhorn-Gipfel mit rund 3532 Metern Meereshöhe auch knapp 130 Meter höher gelegen. Aber diese Option wird, wenn es denn kein Luftschloss ist, wahrscheinlich noch viele Jahre dauern, bis die Bagger auffahren. Schliesslich gilt es in erster Linie den finanziellen Kraftakt der 3S-Bahn auf Klein-Matterhorn zu verdauen...


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de