Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 17.09.2021, 17:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 14.04.2010, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Grandioses Material. Danke fürs posten.
Führt mir mal wieder vor Augen, warum ich heutzutage so häufig keinen Bock mehr habe, irgendwo Skifahren zu gehen.
Solche Sachen fehlen einfach immer öfter und was bleibt ist die perfektionierte Langeweile
oder eben das risikobehaftete und planungsaufwändige Freeriden.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 14.04.2010, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2913
Wohnort: Basel
Der Film liefert wirklich gute Eindrücke, wie diese Piste, diese Pisten einmal gewesen sein muessen. Besonders eindruecklich muss aber der landschaftliche Eindruck auf dieser Abfahrt gewesen sein, direkt unterhalb der steil aufragenden Flanke des Cervino. Ist heute nur noch ansatzweise erahnbar (vom Pancheron aus) - oder es sei denn, man schnalle sich die Felle an und nehme Pickel und Steigeisen mit...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 14.04.2010, 12:15 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 563
...woraus sich ein vergleichbild stricken lässt. Im schwererer Auflösung auch hier abgelegt: Furggen Skitunnel und seine Abfahrtspiste 1993 und 2008.


Dateianhänge:
furrgenTunnelPisteVergleich_klein.jpg
furrgenTunnelPisteVergleich_klein.jpg [ 52.89 KiB | 1188-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 14.04.2010, 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Kam die Gipfelpiste von oben durch die befahren aussehende Stelle in der die Wächte, die auf dem linken Bild oberhalb der Piste zu sehen ist oder kamen die Abfahrten erst später zusammen?

intermezzo hat geschrieben:
... Besonders eindruecklich muss aber der landschaftliche Eindruck auf dieser Abfahrt gewesen sein, direkt unterhalb der steil aufragenden Flanke des Cervino. Ist heute nur noch ansatzweise erahnbar (vom Pancheron aus) - oder es sei denn, man schnalle sich die Felle an und nehme Pickel und Steigeisen mit...

Genau das finde ich auch. Solchen Besonderheiten wird (heute) leider seltenst eine ernsthafte Bedeutung beigemessen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 14.04.2010, 14:35 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 563
gerrit hat geschrieben:
krisu hat geschrieben:
Hat zufaelig jemand der fellfraktion muße und zeit, mit mir mal schnell auf die furggen station raufzugehen, und die piste aller pisten, die Piste 9, zu fahren?
Zudem gibts da oben noch ein kleines Geheimnis, dass -Theo bzw. ich- aufgehoben haben. Das könnte man bei der gelegenheit...

Unter Umständen, wenn der Termin passt. (Nur das Wort "schnell" macht mir irgendwie Kopfzerbrechen.... :wink: )


Ja wann habt ihr denn mal Zeit demnächst? Cervinia läuft bis 9.5... meine schon, dass man von der Cervinia Seite rauf soll, dem Gesamtambiente wegen.

Btw, mit "schnell" war doch nur der Espresso im Autogrill gemeint! :-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 14.04.2010, 20:37 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1748
Wohnort: Niederösterreich
Zum Ersten:
Es ist irgendwie schon interessant, wie ein "Allerweltsurlaubsvideo" in diesem Zusammenhang hier einen ganz anderen Wert erhält!
Zum Zweiten:
1993 ist für mich eigentlich irgendwie noch gefühlte Gegenwart, allerdings läßt sich dieses Gefühl angesichts der Bilder (sowohl Gletscher alsauch Schifahrer incl. Ausrüstung) nicht mehr aufrecht erhalten.....

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 15.04.2010, 12:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8026
Wohnort: Koralpe / unterwegs
krisu hat geschrieben:
Ja wann habt ihr denn mal Zeit demnächst? Cervinia läuft bis 9.5... meine schon, dass man von der Cervinia Seite rauf soll, dem Gesamtambiente wegen.
Ich kann mich da an einen sehr steilen Hang erinnern, den ihr im Sommer auf allen Vieren raufgekraxelt seit - kann der jetzt im Winter umgangen werden oder muss der ebenfalls abgeschnallt aufgestiegen werden? Und abfahren? Das Ding hat doch weit mehr als 100% oder?

Wieviel Höhenmeter ist der Aufstieg?

Und gäbe es jetzt im Frühjahr eine Möglichkeit von Schweizer Seite hinzukommen? Im Sommer ist das ja glaub ich eher nicht möglich durch die ganzen Felsen, aber vielleicht kommt man jetzt mit mehr Schnee irgendwo am Grat entlang bzw. gibt es eine "eingetretene Route" ...?!

Äh, sorry aber .. könnte man nicht auch mit dem Heli rauf?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 15.04.2010, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 29.10.2008, 15:27
Beiträge: 224
Wohnort: 79289 Horben
wenn ich ja Zeit haette....

starli hat geschrieben:
Ich kann mich da an einen sehr steilen Hang erinnern, den ihr im Sommer auf allen Vieren raufgekraxelt seit - kann der jetzt im Winter umgangen werden oder muss der ebenfalls abgeschnallt aufgestiegen werden? Und abfahren? Das Ding hat doch weit mehr als 100% oder?


aus meiner Sicht sollte man das auf diesem Weg erreichen koennen:

Dateianhang:
furgggrat.jpg
furgggrat.jpg [ 144.63 KiB | 1080-mal betrachtet ]
Bild herunterladen



starli hat geschrieben:
Wieviel Höhenmeter ist der Aufstieg?


wenn die erste eingezeichnete Querung funktioniert keine 600, muss man die Felsen tiefer umgehen evtl. 150 mehr.

cu albe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 15.04.2010, 14:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2913
Wohnort: Basel
Weitere Bilder der Aufstiegsroute: Anderes Bildmaterial zum Aufstieg auf den Furggengrat. Scheint dort manchmal ein ziemlliches Geläuf zu sein...

http://xoomer.virgilio.it/lomonaco.mario/furggen/slides/3101.html


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 15.04.2010, 17:27 
Offline
RetroRebel

Registriert: Di, 01.11.2005, 18:55
Beiträge: 1748
Wohnort: Niederösterreich
Hm. Abgesehen, dass ich ohnehin ein wenig mit meinem ökologischen Gewissen kämpfe, wegen einem Wochenende (und dafür käme nur das mit dem 1. Mai in Frage) 2000 km zu fahren hab ich auch noch das Problem, dass ich 1. keine Steigeisen habe und 2. alle meine Schitouren mit Pistenschischuhen gehe, weil ich bis jetzt noch keinen Tourenschuh gefunden habe, der mir nicht hundselendig weh tut.......
Und Pistenschuhe eignen sich leider nur bedingt, um irgendwo in einer Eisflanke rumzuturnen.

_________________
Schweben im Powder - Die, die es erlebt haben, verstehen, den anderen kann man es nicht erklären!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 15.04.2010, 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8026
Wohnort: Koralpe / unterwegs
Hm, die Höhenmeter sind für mich wohl noch im Bereich des Möglichen, auch die Fotos des Aufstiegs scheinen recht unproblematisch - einzig der Steilhang oberhalb des Tunnels bereitet mir Sorgen....

.. und zwar, dass die auf der Route mit Steigeisen und Eispickel da rauf sind. Ist das denn echt so steil und so glatt? Normalerweise kann man mit den Skischuhen doch ganz gut Stufen in den Schnee hauen und wenn mal ein paar raufgegangen sind, müssten sich doch Stufen ergeben?

Kris: Ist diese "Wand" steiler, flacher, länger, kürzer als die Daunscharte? Kann man sie etwas außenrum, evtl. auf Skiern, umgehen?

Daunscharte (um die 100%) bin ich ja letztens mit Skischuhen rauf und runter und fand es eine grenzwertige Erfahrung...

Bild

Bild

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 15.04.2010, 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 03.03.2007, 12:53
Beiträge: 1542
Schätze mal, dass es bei der Wächte stark auf die Verhältnisse ankommt, wie Wind und Winter waren, wieviele schon drüber sind etc..


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 15.04.2010, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 29.10.2008, 15:27
Beiträge: 224
Wohnort: 79289 Horben
starli hat geschrieben:
Hm, die Höhenmeter sind für mich wohl noch im Bereich des Möglichen, auch die Fotos des Aufstiegs scheinen recht unproblematisch - einzig der Steilhang oberhalb des Tunnels bereitet mir Sorgen....


auf http://xoomer.virgilio.it/lomonaco.mari ... s/2100.jpg kann man das aus meiner Sicht ganz gut erkennen. Bis zu der Ansammlung von 5-6 Leuten kann man problemlos gehen. Danach sind es geschaetzt 20hm die steil sind. Wenn man sich http://xoomer.virgilio.it/lomonaco.mari ... /2302.html ansieht, mag das ohne Steigeisen gehen, aber dann wuerd ich sichern.

p.s.: haette eigentlich jemand aus der Richtung Freiburg/Basel Lust da hochzugehen?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 15.04.2010, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 02.08.2008, 21:14
Beiträge: 216
gerrit hat geschrieben:
...alle meine Schitouren mit Pistenschischuhen gehe, weil ich bis jetzt noch keinen Tourenschuh gefunden habe, der mir nicht hundselendig weh tut.......

Mein Tip: Kauf dir einen abfahrtsorientierten Tourenschuh und lass dir bei einem Bootfitter einen Innenschuh dafür schäumen + bei Bedarf eventuell die Schale noch etwas anpassen (weiten).

Hab mir ja heuer den Dynafit Titan zugelegt und hatte eigentlich von Anfang an vor, mir einen Innenschuh dafür schäumen zu lassen. Hab es dann (v.a. auch aus Kostengründen) doch zuerst mit dem dazugehörigen, wärmeanpassbaren Innenschuh versucht. Im Endefffekt war es dann zwar von der Passform her der beste ungeschäumte Schuh den ich bis jetzt hatte, aber nichts im Vergleich zu meinem geschäumten Alpinschuh (Strolz), wobei ich mir v.a. beim bergauf gehen schon nach ziemlich kurzer Zeit Blasen gelaufen habe und zu Beginn eines Skitages meistens 2-3 Abfahrten dauerte bis der Schuh richtig passte.

Hab mir dann vor meinen Osterurlaub noch einen Inneschuh schäumen lassen, und auch wenn er nicht ganz billig war und ich quasi nochmal 50 % Aufschlag auf den eigentlichen Schuhpreis bezahlt habe, ist er doch jeden Cent wert.
Absolut keine Druck- oder Reibungsstellen weder beim Auftstieg, noch bei der Abfahrt (fühlt sich fast an wie ein Hausschuh, nur etwas schwerer) und der Halt (v.a. Fersenhalt) und die damit verbundene Kraftübertragung auf die Skier, welche man mit solch einem Schuh hat, sind kaum zu überbieten.
Kurz gesagt ein Traum, bergauf wie bergab - erkennt man vor allem auch daran, dass man bei einem solchen Schuh die Schnalllen nicht mehr bis zum Ultimo zuknallen muss um eingermaßen Halt zu finden und eine zufriedenstellende Abfahrtsperformance zu erreichen. Ganz im Gegenteil, bin teilweise Abfahren mit offenen Schnallen gefahren ohne es zu merken...

Mein Strolz hat jetzt auf jeden Fall ausgedient, denn den Dynafit fahr ich auch problemlos an reinen Pistentagen (welche sowieso immer weniger werden...)

_________________
Ich bin aufgewacht, habe aus dem Fenster geguckt, den Schnee gesehen - da war für mich klar: Heute ist kein Training. Doch dann ist der Trainer gekommen und hat gesagt, dass wir rausgehen.

(Freiburgs Abwehrspieler Boubacar Diarra aus Mali über seine ersten Erfahrungen mit Schnee)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 16.04.2010, 0:02 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 563
Also, so steil ist die scharte nicht. Aber doch starli, eine ecke steiler als die daunscharte. Vielleicht so wie die Karrinne oben direkt bei der lawinensprengseilbahn, ja nach (nicht-)ausprägung der schneewächte dort. Steigeisen sind dennoch ganz nett, einfach dem spirituellen wellnessfaktor wegen. Pickel hatte ich auch keinen, den hatte Theo.
Das ist aber alles machbar da dem rational nichts entgegensteht.

Der schnee kann in der hoehe aufgefirnt sein, er kann pulvrig sein, er kann aber auch pickelhart sein wenn es nach sonnenschein frieren sollte. Und dann braucht man eben recht unausweichlich die steigeisen. Bei pulver ist das ding sicher auch zum abfahren toll.


Steigeisen kann man idr bei der lokalen AV sektion für wenige euros ausborgen. Kris haette zudem noch zwei weitere paare rumliegen zuhause.

Die hoehenmeter sind 700..800 nach dem von alobe vorgeschlagenen weg...das ist jetzt nich so viel, und eigentlich sehr schoen fuer einen nachmittagsaufstieg. Allerdings spürt man oberhalb von etwa 2700m schon, daß es hinauf geht.
Insbesondere nach eine langen autofahrt kann einem anstrengung in der höhe zeimlich zusetzen.

Gerrit....ja die fahrerei geht mir auch auf die nerven...insbes für ein doch leider kleines wochenede. Das ist das was mich am meisten plagt. Autos sind doof und nicht billig. Vielen hunden wird ja auch recht schnell übel auf der fahrt, andere hingegen geniessen die vielen tollen dinge, die so ein auto verkörpern. Ich gehöre halt zu ersteren...

Ad schuh: Vor 2 wochen gabs beim hervis für 250 statt 400 einen garmont 4schnaller mit dynafit (low-tech) ösen und...für dich interessant mit thermoverformbaren innenschuh. Das system funktioniert tatsaechlich auch mit dem unpraktischen format meiner füsse sehr gut... ist aber- da schaum- schweisstreibender als normale innenschuhe.
Mit pistenschuhen bist du alle deine touren gegangen? Na seavas, die leidensfähigkeit der ärzte mal wieder... ;-)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de