Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 03.12.2022, 7:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do, 09.10.2008, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 09.02.2007, 17:13
Beiträge: 1629
Wohnort: Zentralschweiz
k2k hat geschrieben:
Diese Woche sei anscheinend die Montage der Stationen, habe ich irgendwo gelesen. Und das war angeblich auch so geplant.


Kann sein, wir werden sehen. Auf jeden Fall sind ja die zeitraubenden Betonarbeiten schon getan, man muss eigentlich nur noch die Stationen auf die Sockel setzten und das Seil reinziehen. Fertig. :wink:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 19.10.2008, 15:53 
Offline

Registriert: Di, 28.11.2006, 19:22
Beiträge: 28
Der Aussage, viel Poma wenig leitner muss ich entschieden wiedersprechen.
Von Poma eindeutig sind die Stützenschäfte, die Seillageüberwachung, die Antriebs- und Umlenkscheiben, die Notantriebsverriegelung, das leiternsystem auf die Stützen und noch die eine oder andere Kleinigkeit.

Das Gesammte andere Knowhow stammt nach wie vor aus Sterzing.
Das ist z.B. die gesamte Stationsstruktur und Rahmenstruktur sowie die Überdachung, die technik bis auf die Zahnradförderer im umlauf.
Die Klemme ist eine originale Leitnerentwicklung und hat nicht, aber auch schon überhaupt nichts mit Poma zu tun.
Die Rollenbatterien und Rollen sowie die Seilfangschuhe wurden in Sterzing entwickelt.
Auch die Seilabhebeböcke und Podeste sind wieder von leitner, da sich das Pomasystem der Podeste und Rollenbatterieaufhängung nicht durchsetzten konnte und fehlerhaft war. Das wurde nur an 3 Bahnen verwendet.
Ich habe damals in Hinterglemm die erste LP (LeitnerPoma) anlage montiert und dort wurde dann einfach mal gesteste, was man von poma konstengünstiger und auch besser übernehmen kann, was auch der Kundschaft hilft.(8er EUB Hochalmbahn)
Ich würde sagen, dass bei einer LP Anlage immer noch 75% original Sterzing steckt und der Rest aus Frankreich kommt.

Wollte das nur mal aufklären.

_________________
Winklmoos/Steinplatte, hier fahren sie richtig!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 19.10.2008, 16:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2468
Hi:

Die seit 2006 in Frankreich unter Poma gebaute Bahnen sind praktisch identisch, sind lediglich ein paar Design änderungen zu Beispiel die Front der Stationsverkleidung und die Ecken im Hinteren Teil, Beide Abdeckungen werden von der Firma Sigma Grenoble produziert, eine Poma Tochter. Steht zumindest auf dem Kleber auf den einzelnen Teilen. Weis zwar nicht wie es in AT ist, Bei den schweizer Anlagen kommen auch Teile von Baco Steffisburg, Zum Beispeil der hydraulische Notantrieb und das Bremsaggregat,


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 19.10.2008, 16:23 
Offline

Registriert: Di, 28.11.2006, 19:22
Beiträge: 28
Das ist ja klar, dass der leitner bei anderen Zukauft. das war ja schon immer so.
ich war fast 15 jahre Montageleiter bei leitner und bin immer noch auf dem laufenden. Du kannst mir das schon glauben.
Natürlch werde die Verkleidungen nicht selber hergestellt. Die wurden schon von Fibercar, von Franzosen, von Salzburgern... gemacht.
Auch die Notantriebsaggregate und Ölmotoren und und und werden nicht selber hergestellt.
Und die Anlagenkonstruktion ist in Sterzing beim Leitner.
Ich habe auch nicht behauptet, dass beim Leitner ALLES hergestellt wird, sondern nur das was ich geschrieben habe.
Auch die Steuerung wird zugekauft, aber die endmontage und die Programmierung erfolgt in Sterzing.
Natürlich werden bei leitner France auch die Bahnen hergestellt, aber die Leitner France gab es schon vor dem Poma kauf.
Es werden ja auch noch mehr oder weniger Reine Poma Bahnen verkauft, falls das nicht bekannt ist.

_________________
Winklmoos/Steinplatte, hier fahren sie richtig!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 19.10.2008, 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2468
Hi: Die Poma Bahnen die in Frankreich verbaut werden sind wie schon gesagt praktisch identisch mit denen die Leitner in der Schweiz aufstellt, wie es in AT ist weis ich nicht, Der Unterschied ist praktisch nur Optischer Natur, Klemmen sind identisch, Beschleuniger, Verzögerer, Umlauf, Brückenantrieb, Abspannung, Einfahrtrompeten und Seitenverkleudung, Anders ist lediglich die Sesselform und gewisse Teile der Abdeckung sowie die Verkleidung der Förderer (Gitter statt Plexi)

Hier mal zu Vergleichen:
http://www.remontees-mecaniques.net/for ... =pyramides

Zumindest in der Schweiz wird neben der Montagecrew auch die Steuerung komplett eingekauft und fremdmontiert. Aufgestellt wird der Lift durch Externe Firmen, zum Beispiel Tüfer oder Von Rotz, Reber hat auch mal, Macht aber keine mehr, Gründe dafür kennst du sicher.
Leitner stellt einfach den Chefmonteur, Herr Manetsch oder Herr Gasser, kennst du sicher auch beide.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 19.10.2008, 20:03 
Offline

Registriert: Di, 28.11.2006, 19:22
Beiträge: 28
Natürlch kenn ich den Geni.
Auch die Montagen weden in Österreich und Italien und Deutschland an externe vergeben. Das ist ja klar, sonst bräuchte der leitner 500 mann mehr Personal, die im Winter dann keine Arbeit hätten.
Auch ich bin Montageleiter im Sommer gewesen und im Winter BL bei uns.

Nochmals zur Stationstechnik;
Die ist, auch wenn sie in frankreich produziert wird ein absolutes Leitner Sterzing produkt, das auch dort entwickelt wurde.
Die neue Klemmengeneration ist auch in sterzing und nicht bei POMA entwickelt worden.
Und da kann ich Dir Brief und Siegel drauf geben.
Wie gesagt, ich habe beim leitner angefangen als der Wachstum losging und der Seeber die Firma übernommen hat. Dort wurde schon 1992 die jetzige klemme(die inzwischen Verbessert wurde) verbaut.
Auch war ich bei der ersten Montage der SA4 Compact in Ratschings dabei.

Ich persönlich bin kein Freund der PomaTechnik, da ich genug Ärger damit bei der Hochalmbahn hatte und bin der Meinung, dass eine reine leitnerbahn qualitativ mehr bietet.
Leider gibt es auch seit der Hochalmbahn die Planetengetriebe, deren Fan ich NICHT bin, aber die KSS Getriebe sind einfach zu schwer und zu teuer gewesen.
Übrigens werden die neuen Planetengetriebe nicht mehr selber vom leitner gefertigt, sondern bei einer Italienischen Getriebefirma.

_________________
Winklmoos/Steinplatte, hier fahren sie richtig!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 19.10.2008, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2468
@ Seilbahner: Hattest du auch schon Problemen das die Klemme im Umlauf auf der Weiche nicht in die Garage fahren kann da ein Träger zu weit in das Lichtraumprofil steht?

Könnens auch per PN klären. Ist halt Ansichtssache.

Getriebe: Doppelmayr/Garaventa zum Beispiel besitzt verschiedene Unterlieferanten, Rexroth, Lohnmann, Kissling, Flender, usw.

Leitner machte sie immer selber. Jetzt geht man neue Wege?

Ob Poma oder Leitner oder DM ist mir persönlich wurscht.

Auch fällt auf, das man in AT Haufenweise DC Antriebe einbaut während man in der Schweiz nur noch AC Antriebe verbaut.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de