Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 23.02.2024, 15:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pista Paradiso - früher und heute!
BeitragVerfasst: Mo, 15.06.2009, 18:43 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Ich hab den Beitrag jetzt editiert, im Original hatte ich erstmal nur nach Sommerbildern gefragt.

Ich würde gerne mal die vielen Diskussionen, die wir haben - auch wenn das Thema nicht ganz neu ist ;) - mal auf den Punkt bringen und ein paar Ergebnisse festhalten bzw. das Gesagte in Bild und Text demonstrieren.

Die Pista Paradiso ist eigentlich das Paradebeispiel für die abgelaufene Änderung im Schisport, was Sportlichkeit, Gebirgserlebnis, Landschaftsschutz, vielleicht auch ein bisschen das Abenteuer angeht, im Gegenstatz zur vorrangingen ökonomischen Interessen, legislative bedingte Änderungen und einer völlig neuen Sicherheitseinstellung.

Generell hat diese Piste im wesentlichen drei Phasen erlebt, die jeweils ihre Zeit charakterisieren:

I. Die Piste existierte mit dem Bau der ersten Pendelbahn 1963 als Direttissima von alpenweit berühmter Herausforderung im ersten Steilhang sowie alternativ mit etwas einfacherem Einstieg nach Passage eines kurzen Tunnels seitlich heraus aus dem Oberlauf der Scharte. Im unteren Teil gab es quasi keine Verbauungen bis auf Wege, die das Traversieren der Hänge erleicherten. Der Abfahrt tat das aber keinen Abbruch wie man auf den alten Bildern sieht.

II. Vermutlich schon Ende der 60er Jahre wurde alternativ zum Tunnel ein Umfahrung des ersten Steilstücks gebaut: dazu wurde eine Schleife östlich um die Bergstation herum und dann die Seilbahntrasse querend im oberen Teil in den Fels gearbeitet, im unteren Teil auf eine nicht-unspektakulären Brücke geführt bis wiederum der Punkt der Scharte erreicht war, an dem man auch bei der Tunnelvariante (sofern noch geöffnet) ankam. Diese erste Baumaßnahme stellt ein gutes Beispiel für eine recht gelunge Pistentrassierung dar, denn sowohl der in den Fels gearbeitete Weg als auch die Brücke waren relativ dezent angelegt und vor allem nicht sehr breit, gerade letztere hat eher noch etwas mehr die Besonderheit dieses Pistenstücks ausgemacht. Grundsätzlich war wohl auch die Direttissima noch fahrbar, das weiß ich aber nicht ganz genau. Im unteren Teil war das Geröll etwas planiert (nicht sehr breit und relativ dezent) und im Bereich der Latschen eine Schneise angelegt, jedoch ohne das Gelände völlig einzuebnen und in einer optisch gut gewählten Breite.

Dieser Zustand existierte bis 2002, ich kenne die Piste noch so.

III. 2003 wird die Piste komplett "umgebaut". Die in den Felsen gesprengte Trasse wird erheblich verbreitert und die alte Brücke abgerissen und stattdessen durch eine gigantische Betonkonstruktion ersetzt, die die halbe Scharte auffüllt und dort eine Kurve mit Stützmauern wie bei einer Passstraße aufweist - nur drei mal so breit. Im unteren Teil wird die Piste weitestgehend eingeebnet und maximal verbreitert, das alte optische Gleichgewicht zwischen Landschaftsform und Pistentrasse geht verloren. In diesem Zusammenhang steht auch der Ersatz der alten PB durch eine 2S-Bahn, die nun Schifahrer in großen Massen hinauf transportieren kann.

Das Resultat ist neben dem "optischen Impact", den all diese Baumaßnahmen an dieser (an und für sich sehr sehr schönen) Stelle haben und der Tatsache, dass die Piste weitestgehend ihre sportlichen Reize verloren hat, dass sie heute von Anfängern und mittelmäßigen Fahrern überflutet wird, die eigentlich dem Gelände nicht gewachsen sind und daher auf ihrer vollen Breiten kreuzen, so dass es für sportliche Fahrer - für die die schwarzen Abfahrten ja eigentlich gedacht sind - kaum mehr möglich ist, von der Piste zu profitieren.

======================================================================================

Soweit ist das ja gar nicht so viel Neues, ich wollte diese Entwicklung aber noch einmal zusammenfassen. Was ich jetzt gerne machen würde, ist Bilder zu sammeln, die diese Prozesse dokumentieren, um das auch für Leute, die sich vielleicht weniger damit auseinandergesetzt haben, anschaulich zu gestalten.

Ich habe einiges an historischen Bildern, die den Urzustand ganz gut zeigen. Was in jedem Fall hilfreich wäre, wären moderne Sommeraufnahmen, die das ganze Ausmaß der Bauarbeiten zeigen. Für den Anfang reichen vermutlich auch solche aus dem Internet.


Dateianhänge:
pistaparadiso_01.jpg
pistaparadiso_01.jpg [ 163.91 KiB | 2328-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

pistaparadiso_02.jpg
pistaparadiso_02.jpg [ 28.4 KiB | 2328-mal betrachtet ]
paradiso_02.jpg
paradiso_02.jpg [ 62.42 KiB | 2328-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

paradiso_01.jpg
paradiso_01.jpg [ 70.12 KiB | 2328-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
... the echo of a distant time ...
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 15.06.2009, 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1212
Wohnort: Tegernsee
Du meinst die vom Tonale?

So sah´s dort vorgestern aus:


Dateianhänge:
P1070521.JPG
P1070521.JPG [ 127.44 KiB | 2340-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.06.2009, 8:54 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Zu den vier Bildern, die ich in meinem ersten Post gerade reineditiert hab:

Das erste finde ich grandios: es zeigt eine gewisse Ästhetik der Erschließung jenseits von all den Plastikgondeln, die dort heute sind, aber auch die quasi Abwesenheit von Pistenbauten. Das gleiche gilt für das dritte Bild.

Das zweite Bild habe ich leider nicht in höherer Auslösung, aber auch hier lässt sich gut die alte Diretissima erkennen, die rechts der Seilbahn einen grandioses Einstieg für die Könner darstellte.

Bild
Bild
Hier erahnt man so ein wenig die neue Riesenpiste, die stattdessen dort jetzt ist. Das ist die Version 2003. Mittlerweile sind noch WelCup-Fangzäune hinzugekommen und natürlich die 2S-Bahn.

Bild
Und so sah es noch 2002 aus (Bild von Starli). Der Zaun und die kleine Stützemauer waren aber nicht immer da, da ist auch ein Detail der Moderne. Das sieht man nämlich auf dem angehängten Bild.

Ausgangzustand in einer alten Zeichnung von mir:

Bild


Dateianhänge:
Dateikommentar: So sah Ausbaustufe II zu Beginn aus: eine kleine Umfahrung, aber relativ dezent gestaltet und derart, dass die Direttissima wohl noch möglich war. Später wurde dies dann durch den Zaun verhindert (s. Starlis Bild).
33984.jpg
33984.jpg [ 204.2 KiB | 2327-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Und etwa so sieht es heute aus:
P1000134.JPG
P1000134.JPG [ 668 KiB | 2327-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
... the echo of a distant time ...
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.06.2009, 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1935
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
ich kann zunächst nur mit dem alten Prospekt hier dienen. Die Piste ist im Verlauf der Dirretissima eingezeichnet. Prospekt ist aus dem Jahr 1976, wobei die Karte natürlich etwas älter sein dürfte... (gut, dem Pistenverlauf ist auf diesen Karten eh nicht immer voll zu vertrauen.)

PS: bei aller Planierung im Zuge des 2S-Bau... die Stationseinfahrt der 2S halte ich für eine der genialsten überhaupt.


Dateianhänge:
tonale.jpg
tonale.jpg [ 143.78 KiB | 2305-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.06.2009, 15:15 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Ganz schön coole Karte, müsste man fast noch mal in höherer Auflösung haben, vielen Dank! Das ist so einiges interessantes drauf, ich wusste zB gar nicht, dass der ehemalige SL hinten recht in dem Hochtal gar nicht dort stand, wo bis vor kurzem noch die Nascivera DSB war, sondern an einem eigenen Hang.

@2S: hm... ich weiß schon was Du meinst, aber in der Summer geht es mir persönlich doch so, dass ich das zwar interessant finde irgendwie, aber speziell an dieser Stelle hielt ich die alte PB als solche einfach für perfekt. Die war schneller, vom Rest des Gebietes abgetrennt und die Station finde ich auch genial.

Der Stützenverhau der 2S fängt mittlerweile auch an mich insoweit zu faszinieren, als dass er wenigstens etwas weniger von der Stange ist als alles was sonst so heutzutage gebaut wird. Wär mir woanders (Madonna oder so) aber lieber gewesen, die 2S in der Scharte hat das Gebiet in meinen Augen insgesamt einfach schon mangels neuem Ansturm deutlich unattraktiver gemacht.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.06.2009, 15:35 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Hier übrigens mal ein Beispiel, wie die Paradisopiste unmodelliert im Winter aussah: es zeigt sich mal wieder, dass die Pistenqualität auch in Sachen Präparation nicht notwendigerweise etwa aufgrund der neuerlichen Modellierungen zugenommen hat, denn diese Piste hier ist in Top-Zustand! Sie ist sogar besser, als es die glattrasierten Kunstschneeautobahnen heutiger Zeiten oftmals sind.


Dateianhänge:
paradisopiste_unmodelliert.jpg
paradisopiste_unmodelliert.jpg [ 194.66 KiB | 2296-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
... the echo of a distant time ...
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.06.2009, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1935
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
::: t r i n c e r o n e hat geschrieben:
Ganz schön coole Karte, müsste man fast noch mal in höherer Auflösung haben, vielen Dank!


hab's leider nicht besser gescannt...

::: t r i n c e r o n e hat geschrieben:
Das ist so einiges interessantes drauf, ich wusste zB gar nicht, dass der ehemalige SL hinten recht in dem Hochtal gar nicht dort stand, wo bis vor kurzem noch die Nascivera DSB war, sondern an einem eigenen Hang.


da bin ich mir nicht so sicher, ob das wirklich stimmt. Ich war vor ein paar Jahren im Sommer dort und meine, die alten Fundamente der SL-Bergstation parallel zur heutigen Trasse gefunden zu haben. Die Bergstation des SL wäre demnach in der Mulde vor dem letzten "Aufschwung" zur Bergstation der DSb/4KSB gelegen.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.06.2009, 16:51 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Ah ok, das würde auch zu einem Bild passen von ca. 1974 / 1975, das ich mal gesehen habe. Aber da war ich mir nicht ganz sicher.

Interessant auch die alten unterhalb gelegenen SL. Der SL an der Bleis mit den Kurven muss auch genial gewesen sein.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.06.2009, 16:59 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Ein paar weitere Bilder, die die Ästhetik der alten Bahn zeigen:

Bild
Bild
Bild
Hier noch mal in hoher Auflösung.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Hier auch dieses noch mal in besserer Auflösung.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.06.2009, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 15.11.2007, 19:34
Beiträge: 1107
Wohnort: gmunden/österreich
das ist wieder einmal so ein trincdenkerforschungsspannungsdurchlesebeitrag, da klicke ich vorher immer alle anderen neuen beiträge in den unterforen durch, um dann in ruhe und ganz genau zu lesen und zu schauen ...
danke!

ich fand und finde die unmodellierten pisten auf den alten postkarten, in den prospekten und teilweise (zum glück) in den erinnerungen auch immer viel besser ...

_________________
im "winter" auf atomic beta race & movement random
im "sommer" nur auf movement random & hagan chimera 3.1 & scott scale 29 sram xx1
http://de.wikipedia.org/wiki/Firngleiter


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.06.2009, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1935
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
::: t r i n c e r o n e hat geschrieben:
Interessant auch die alten unterhalb gelegenen SL. Der SL an der Bleis mit den Kurven muss auch genial gewesen sein.


2005 standen noch Relikte von den unteren SLs rum (s.u.). Weiß nicht, ob die im Zuge des EUB-Baus von Pontedilegno abgerissen wurden. Die SLs waren untereinander aber schlecht verbunden.

Die Trasse des SL neben der Paradiso-PB hab ich bisher nicht gefunden - ohne detailliert gesucht zu haben. Dafür stand aber eine verlassene alte Antriebstation bei den Hoteltürmen rum (Foto von heuer, leider wegen falscher Kameraeinstellung in schlechter Auflösung)

Den Kurven-Bleis bin ich übrigens noch gefahren :P War ein Kurzbügel-SL ähnlich Sass de Mul, im unteren Teil schrecklich unangenehm hängende Trasse, lange Fahrtstrecke aber halt kultig. Das steinerne Wärterhäuschen an der Bergstation steht immernoch.


Dateianhänge:
Dateikommentar: alter SL unterhalb Passhöhe
sl.jpg
sl.jpg [ 132.41 KiB | 2252-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Alte Antriebsstation
old.jpg
old.jpg [ 140.73 KiB | 2252-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

Dateikommentar: Bergstation Ex-SL Bleis
bleis-berg.jpg
bleis-berg.jpg [ 89.77 KiB | 2252-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 16.06.2009, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1935
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
sorry, hab grad den paradiso flash :D

Bilder von Jan 2006, kein offizieller Betrieb der PB mehr... war damals wenig Schnee, weshalb man die Modellierung auch gut erkennt...


Dateianhänge:
paradiso.jpg
paradiso.jpg [ 117.53 KiB | 2249-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

0.jpg
0.jpg [ 124.4 KiB | 2249-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

1.jpg
1.jpg [ 77.16 KiB | 2249-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

RIMG19_new.jpg
RIMG19_new.jpg [ 40.76 KiB | 2249-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

RIMG20_sized.jpg
RIMG20_sized.jpg [ 48.15 KiB | 2249-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 17.06.2009, 9:02 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Das Bild von den Resten des unteren SL ist schön: es zeigt, wie eine Anlage auch als eigentlicher Fremdkörper harmonisch mit der Landschaft verschmelzen kann. Ich würde gerne mal so eine Gegenüberstellung machen: auf der einen Seite solche Bilder, auf der anderen Stationsbereiche heutiger KSB-Stationen oder so.

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 20.06.2009, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Tja, so direkt im Vergleich .. wär ich für die PB und die ursprüngliche Variante mit Steilhang + Tunnel! Echt schade, dass man die so verhunzen musste. Als ob es auf der Südseite am Tonale nicht genügend blaue und rote Abfahrten gäbe...

Hab noch ein paar Fotos in der Gallery:

15.6.2008, gebügelt in jeder Hinsicht:
Bild

15.6.2008, und der untere Teil:
Bild

15.6.2008, das obere nochmal:
Bild

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 20.06.2009, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 813
Wohnort: Telfs / Austria
starli hat geschrieben:
Tja, so direkt im Vergleich .. wär ich für die PB und die ursprüngliche Variante mit Steilhang + Tunnel! Echt schade, dass man die so verhunzen musste.
Die 2S als Zubringer mit erhöhter Förderleistung zum Gletscher und ne grundsätzliche Steilhangumfahrungsmöglichkeit lass ich mir schon einreden weil ich ne Großkabinen - PB mit vergleichbarer Förderleistung (z. B. al´a Sulden oder Schnalstal) nicht nur als weitaus hässlicher empfinden würde sondern auch weil durch den "Lifthaufen" auf der Gegenseite sowieso die Optik des Gebietes schon am Allerwertesten ist; allerdings gehörte dann konsequenterweise auch die Verbindungs - DSB durch eine KSB´s ersetzt, der Alveo reaktiviert oder neu gebaut, auch eine Piste vom Gletscher runter bis zur 2S - Bergstation ergänzt und am Gletscher die Schlepper durch ne KSB auf bestehender Trasse ersetzt und eine weitere über den Felsmupf den in den rechten, noch ungenutzten Bereich reingebaut.

Wenn ich da oben schon paar Tonnen Sprengstoff "vergase", hätte ich die Umfahrung aber auf der linken Seite in den Fels gefetzt um den Steilhang rechts weiterhin zu erhalten.

_________________
Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de