Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Do, 25.05.2017, 9:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Mi, 13.08.2014, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1333
Als Kind hat mich der Pistenplan von Oropa immer fasziniert. Ganz drei PB in einem verhältnismäßig kleinen Wintersportort mit, übrigens, NUR schwarzen Abfahrten. Interessanterweise liefen die alte und die neue PB eine Zeit lang parallel, also gleichzeitig:

Bild

Bild

Quelle: L'Enciclopedia dello Sciatore

Jetzt gibt es in Oropa nur noch die untere PB und den wieder in Betrieb befindlichen Korblift auf den Monte Camino, die Nachfolgeanlage des alten ESL.

http://www.funivieoropa.it/attivita-inv ... 7790D9F69E

Präparierte Pisten gibt es keine mehr, nur noch Varianten, deren Benutzung erfreulicherweise offiziell zugelassen ist.

Bild

Man beachte immerhin den Italien-typischen Haftungsausschluss auf dieser Seite:

http://www.funivieoropa.it/skirama


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Mi, 10.12.2014, 19:25 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 500
Auf den Seiten der Fondazione Oropa erfährt Du mehr von der Historie des Skigebiets.
http://www.funivieoropa.it/storia

Wobei die Darstellungen zufälligerweise den meinigen etwas sehr ähneln (runterscrollen):
http://www.retrofutur.org/retrofutur/ap ... =100003844

Die Google Earth Karte mit den Liften haben sie neu gezeichnet, und auch einen Lift vermerkt, den wir hier zwar mittlerweile eruiert haben (Starli?), den ich damals noch nicht kannte: Der Skilift Paradiso im Tal (da müsste man mal hinlaufen zur Bergstation).

Der Rest, nahezu sämtliche Textblöcke, inklusive 100% der Legende der Liftkarte, die (nicht anklickbaren) Bilder, stammt von meiner Webseite und ist bunt aus verschiedenen Bildunterschriften und Unterseiten zusammenklickt.

Das Ganze ist insofern skurril, als derjenige der hier Copy&Paste gearbeitet hat, durchaus historische Kenntnisse besass (vgl. Lift Paradiso, einige zusätzliche Liftangaben). Meine Grammatikkenntnisse des Italienischen scheinen kopierwürdig zu sein, nasowas.

Nunja, irgendwie ganz schön frech.... aber gut, egal, der heutige exzessive Schutz von Intellectual Property sowie das grenzenlose Anhäufen von Grund und Boden sind widernatürliche Norminstrumente jener primitiven Extremauswirkungen des Kapitalismus welche ich ablehne. Insofern, sollens nur kopieren, :-)...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Mi, 10.12.2014, 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2210
Wohnort: Basel
Wirklich dreist, dieses schamlose kobbyandpeysten, sprich c & p, vor allem ohne jegliche Quellenverweise!

Ironie schwingt da nicht mit, damit ich nicht missverstanden werde. Einfach immer wieder erstaunlich, wie einfach man es sich doch offenbar machen kann, siehe funivieoropa.it. Verstehe krisus Aerger voll und ganz.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Mi, 10.12.2014, 23:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 930
Habe diese detailreiche und exakte Karte auf der Oropa HP auch schon bewundert, mir war aber nicht klar, dass das deine war Kris ;).
Die Position des Paradiso SL haben sie bestimmt auch hier aus dem Forum. Irgendwo gab es mal eine Karte auf sommerschi.com auf der der Lift mit drauf war.
Die tatsächliche Existenz wird aber immer noch stark angezweifelt. Starli hatte wohl mal gesucht, aber keine Hinweise auf den Lift gefunden, wobei er glaube ich nur unten gesucht hatte und nicht an der vermeintlichen Bergstation war.

Das ist allerdings auch nicht das erste Mal, dass sich die Oropa HP Leute hier im Forum bedienen. Von Starli hatten sie mal ein (Korblift?) Video aus einem sommerschi.com Bericht auf ihre Homepage gestellt. Natürlich auch ohne zu Fragen...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Do, 11.12.2014, 0:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6656
Wohnort: innsbruck.at
krisu hat geschrieben:
Die Google Earth Karte mit den Liften haben sie neu gezeichnet, und auch einen Lift vermerkt, den wir hier zwar mittlerweile eruiert haben (Starli?), den ich damals noch nicht kannte: Der Skilift Paradiso im Tal (da müsste man mal hinlaufen zur Bergstation).
Interessant ja, ich war mir bei meiner Spurensuche letztens ja nicht sicher ob der tatsächlich existiert hatte, wobei ich auch die Talstation eher dort vermutet hatte, wo die Vorgänger-PB startete, also gar nicht dort hin ging, wo er in der Karte nun eingezeichnet ist...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Do, 11.12.2014, 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 930
starli hat geschrieben:
krisu hat geschrieben:
Die Google Earth Karte mit den Liften haben sie neu gezeichnet, und auch einen Lift vermerkt, den wir hier zwar mittlerweile eruiert haben (Starli?), den ich damals noch nicht kannte: Der Skilift Paradiso im Tal (da müsste man mal hinlaufen zur Bergstation).
Interessant ja, ich war mir bei meiner Spurensuche letztens ja nicht sicher ob der tatsächlich existiert hatte, wobei ich auch die Talstation eher dort vermutet hatte, wo die Vorgänger-PB startete, also gar nicht dort hin ging, wo er in der Karte nun eingezeichnet ist...

Im einzigen Pistenplan (den ich kenne) in dem der Paradiso Lift eingezeichnet ist, ist die Talstation des SL auch bei der PB Talstation eigezeichnet.
Der Gestalter der Google Earth Karte auf der Oropa HP hatte vermutlich keine Referenz für die Position des alten Paradiso Lifts (da er ja alle anderen Positionen von Kris übernommen hatte und dieser den Lift nicht eingezeichnet hatte). Es liegt nahe, dass er den Lift dann „frei Schnauze“ in die Google Earth Karte eingezeichnet hat. Aber woher wusste er dann von dessen Existenz, wenn nicht von Harzwinters Karte? Hätte er diese Karte gekannt, hätte er den Lift aber eher bei der PB Talstation eingezeichnet…
Hier noch mal der Pistenplan von ca. Mitte bis Ende der sechziger Jahre den Harzwinter in einem anderen Topic (viewtopic.php?f=9&t=2377&hilit=oropa%2C+harzwinter.de&start=0) gepostet hatte und hier im Forum der erste Hinweis auf einen möglicherweise einmal existenten Paradiso SL war:
Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Do, 11.12.2014, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1333
Hmmm ... auf Harzwinters Pistenplan gibt es eine von der Bergstation des Paradiso SL nach links ausgehende Piste, die mich neugierig macht. Wo führte sie hin?

Wie dem auch sei, hier unten ein Panoramabild aus dem Jahre 1966 (Quelle: "Guida dello Sciatore"):

Bild

Erläuterung:

Bild

"In caso di forte affluenza funziona anche la vecchia funivia" ... noch ein Beweis für den Parallelbetrieb der beiden PB.

Hier unten noch ein Pistenplan aus demselben Jahr (Quelle: "Catalogo Bolaffi dello Sci"):

Bild

Dort sieht man den Verlauf der vorhin erwähnten Piste.

Dabei haben wir bis hierhin keine Spur vom SL Paradiso gefunden.

Hier dagegen (Quelle: "Guida dello Sciatore", 1962) werden wir fündig:

Bild
Bild

Leider habe ich keinen Hinweis auf den alten Funi-Schlitten gefunden: wann wurde er stillgelegt?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Fr, 12.12.2014, 0:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6656
Wohnort: innsbruck.at
Skibetrieb bis Mitte Mai, sweet...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Fr, 12.12.2014, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 930
Kaliningrad hat geschrieben:
Leider habe ich keinen Hinweis auf den alten Funi-Schlitten gefunden: wann wurde er stillgelegt?

Auf Kris` retrofutur HP steht nur etwas über die Inbetriebnahme im Jahr 1936 aber nichts darüber wie lange der Funi-Schlitten in Betrieb war:
http://www.retrofutur.org/retrofutur/ap ... =100007145

Deine Karten/Pistenpläne sind ja alle aus den 60er Jahren und die PB Monte Mucrone gab es ja zu disem Zeitpunkt schon. Vermutlich ist der Funi-Schlitten spätestens mit dem Bau der Mucrone PB eingestellt worden, da die Piste des Funi-Schlitten mit der PB ja auch bedient wurde.
Wann wurde die PB moch mal genau gebaut?


Der Hinweis auf den Paradiso SL in deinem letzten Scan ist interessant zumal er auch genaue Strecken- und HM- Daten enthält.
Allerdings komisch, dass er nicht in der zugehörigen Karte (wie auch die anderen SLs) eingezeichnet ist.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Fr, 12.12.2014, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1333
Mt. Cervino hat geschrieben:
Wann wurde die PB moch mal genau gebaut?



Steht ja in der Erläuterung aus 1962 "Sarà pronta per l'estate 1963 ..."


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Fr, 12.12.2014, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1333
Bild
^ Karte (vermutlich) aus den 1920'er Jahren. Der spätere SL hieß Paradiso, weil er zum Paradiso (Flurname) führte:

Bild
Bild
^ Erste PB

Bild
Bild
^ ESL Camino


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2015, 15:22 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 500
Weitere Anlagen in Oropa:

Ein aufmerksamer User von funivie.org hat eine interessante Beobachtung gemacht (http://www.funiforum.org/funiforum/show ... hp?t=10606), naemlich weitere Seilbahntechnische Einrichtungen, unterhalb der Mucrone Seilbahn, die sich in der Luftaufnahme wie folgt zeigen:
http://www.flashearth.com/?lat=45.62755 ... =0&src=msa

Bei genauem Hinblicken lässt sich ein Tragseil erkennen, zudem weiter unten an der Schotterpiste zwei weitere Betontrommeln offenbar als Befestigungspunkt für ebendieses Tragseil(e), oder für weitere Abschnitte.
Die Anlage könnte als Schwerlastbahn zum Taltransport von Granitblöcken für das Kloster gedient haben.

In italienischen IGM Militärkarten findet sich die alte Zuegg Pendelbahn der 1920er Jahre, sowie eine weitere Seilbahnstrecke mit gleichen Symbolen dran. Es mag sein, dass zu Zeiten der offenbar vor der Eröffnung der "neuen" Pendelbahn von 1962 herausgegebenen Karte die Zukunft des Erschließung anders ausgesehen hatte.

Das gesamthafte Mikadospiel sämtlicher Lifte habe ich mal hier zusammengetragen:
http://www.retrofutur.org/retrofutur/ap ... 1000114565

Oropa verhält sich ähnlich zu Alagna, immer wieder öffnet es neue kleine und grosse Schatztruhen! :-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2015, 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1333
krisu hat geschrieben:
Ein aufmerksamer User von funivie.org hat eine interessante Beobachtung gemacht (http://www.funiforum.org/funiforum/show ... hp?t=10606), naemlich weitere Seilbahntechnische Einrichtungen, unterhalb der Mucrone Seilbahn, die sich in der Luftaufnahme wie folgt zeigen:
http://www.flashearth.com/?lat=45.62755 ... =0&src=msa


Mt. Cervino hatte 2009 dieselbe Beobachtung hier gemacht:

viewtopic.php?f=8&t=2062&hilit=oropa


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2015, 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6656
Wohnort: innsbruck.at
Ähm, meint ihr das Teil hier?

Bild

Bild

(Fotos vom März 2006 :) )

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Oropa 1966/67 und heute
BeitragVerfasst: Mi, 04.02.2015, 22:36 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 500
Genial. Früher gab es Googel, heute gibt es Starli. Danke für die guten Bilder. Es scheint in der Tat eine Schwerlastbahn zum Gesteinstransport gewesen zu sein (Kraftwerksbauten, Stollen etc. soll es dort nicht geben).


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de