Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 15.12.2018, 23:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Marmolada - Wintersportarchäologie
BeitragVerfasst: Do, 12.06.2014, 5:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1701
Ich bin hier kein Experte, aber die Geschichte der Erschließung der Marmolada (zu Deutsch: Marmolata) fasziniert mich enorm. Ich fände es daher sehr toll, wenn wir es schaffen würden eine chronologische Darstellung der wichtigsten Meilensteine, gefolgt von Bildern und Karten/Plänen, zu erstellen. Ich fange an mit den bislang eingesammelten alten Bildern von der Pian dei Fiacconi Geländekammer. Natürlich werde ich für jeden Beitrag sehr dankbar sein. (Entschuldigt die sauschlechte Qualität der meisten dieser Bilder sowie etwaige Wiederholungen!)

Erster ESL (1946 bis mindestens 1963). Diese Anlage lief gegen den Uhrzeigersinn, also Eingang von rechts.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Auf manchen Bildern sieht man kaum Stützen, als ob diese Anlage in der Luft schwebte ...

1963: Bau des zweiten ESL, der parallel zum ersten verlief. Ob beide ESL eine Zeit lang in Betrieb waren, darüber konnte ich noch keinen Aufschluss bekommen.
Der zweite ESL lief im Uhrzeigersinn (Einstieg von links)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vergrößerung des vorherigen Bildes. Man kann hier die parallel verlaufenden zwei Linien gut sehen:

Bild

Bild

Bild

ESL (1. oder 2. Generation?)

Bild

Bild

Historische Bilder vom noch funktionierenden Graffer-Korblift (1974-2014 mit möglicher Verlängerung). Man beachte auch den SL (der neuen Generation)

Bild

Bild

Bild

Alter Pian dei Fiacconi SL:

Bild

Verstreute Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

PB Malga Ciapela-Serauta-Punta Rocca, am Ende Pisten- und Fahrplan (1970):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Pista bellunese:

Bild

Ehemalige Capanna Marmolada:

Bild

Bild

Bild

Cima Serauta:

Bild

Abfahrten:

Bild

Panos:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Rifugio Col dei Bouss (@starli: Meine Vermutung von WK-1 Ruinen war also falsch)

Bild

Rifugio Marmolada:

Bild

Schifahrer:

Bild

Bild

Sommerschi:

Bild

Bild

Bild

Bild

Seracchi (Séracs, gibt es ein deutsches Wort dafür?)

Bild

Sonnenbad:

Bild

Mehrbild-AK:

Bild

Bild


Beitrag von Nutzer CV (CV2) (Quelle: http://www.funiforum.cc/funiforum/showt ... post174618)

1967/68: costruzione della Funivia Ceretti & Tanfani Marmolada
1970: costruzione della sciovia Habegger Sass de Mul
1974: costruzione della cestovia Graffer Diga Fedaia - Pian Fiacconi, poi costruzione della sciovia Fiacconi sul ghiacciaio (in funzione solo pocchi anni, vedi somm...30.html#p31584)
1977/78: costruzione delle seggiovie biposto Ceretti & Tanfani Tabià Palazza e Fedaia
1981: costruzione della seggiovia biposto Nascivera Padon (2) e sciovie Leitner Arei 1 e 2
1981: riposizionamento della stazione a valle della seggiovia Tabià Palazza (ca 30m verso monte) per evitare d'incrociare la seggiovia Padon II
1982: costruzione della sciovia Leitner Sass de la Vegla
1983: costruzione della sciovia Leitner La Mesola e seggiovia Nascivera Padon 1
1984 e poi: nuova strada Bill - Fedaia
1985: riposizionamento e accorciamento della linea della sciovia Sass de Mul (verso ovest), somm...15.html#p31504
2002: l'ultimo anno sciovia Sass de Mul in operazione (2003 e poi: mancanza neve/ghiaccio (fune troppo alta); 2005/6: fine vita tecnica)
2004: costruzione della nuova seggiovia quadriposto Doppelmayer Padon 2
2004/5: costruzione della nuova funivia Marmolada (no sci estivo)
2006: ultimo anno di sci estivo sulla Marmolada (15.-26.7.), solo Pista terzo tronco della funivia


Zuletzt geändert von Kaliningrad am Di, 07.08.2018, 15:10, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 12.06.2014, 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Ganz schön viel Bilder!

Das von mir im anderen Topic schon verlinkte Bild mit den beiden ESL:
Bild
http://www.questedolomiti.com/articoli/wp-content/uploads/seggiovia-pian-dei-fiacconi.jpg

Ein Bild von deinen vorherigen möchte ich nochmal rauspicken:
Zitat:
Bild

^ In Betrieb der 2. ESL. Der 1. ESL war ja direkt links daneben, mittlerweile wurde dort ein Holzhaus gebaut.
Aber, noch ein Stück weiter links scheint noch eine Station eines Lifts (in Bau) zu sein? Ganz vorne eine 4-eckige Portalstütze (schaut aus wie eine typische Graffer-Betonportalstütze) und hinten, bevor das Podest losgeht, meint man, eine Portalstütze mit den damals grafferüblichen schrägen Ecken (wie eben am 2. ESL) zu sehen??

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 13.06.2014, 7:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1701
Gut gemerkt starli! Dieses Foto gibt neue Rätsel auf.

Detailvergrößerung:

Bild

War man etwa dabei die neue Korbliftanlage zu bauen und hatte mit den Arbeiten schon begonnen aber später, aus welchem Grund auch immer, hat man einen neuen Standort weiter westlich bevorzugt (bevorzugen müssen)?

Siehe auch dieses Foto:

http://www.retrofutur.cc/retrofutur/app ... image_med1

Sind es nicht dieselben Stützen?

Hier dagegen sieht man ein großes Fundament (Podest?) kurz oberhalb der Küstenstraße, also ortsgleich mit dem von uns am letzten Wochenende gesichteten Fundament!

http://www.retrofutur.cc/retrofutur/app ... image_med1

Zu:

Bild

Die Sitze des 1. und des 2. ESL sehen jetzt ähnlich aus (die ganz alten haben ganz anders ausgesehen). Zu einem gewissen Zeitpunkt müssen sie also ausgetauscht worden sein.


PS: Der erste Graffer ESL (1946) war auch Italiens erste Sesselbahn überhaupt!

Quelle: http://trentinocorrierealpi.gelocal.it/ ... -1.8297877


Zuletzt geändert von Kaliningrad am Di, 07.08.2018, 15:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 13.06.2014, 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1701
Pistenplan Val Di Fassa 1967 (Quelle: L'Enciclopedia dello Sciatore)

Bild

Bild

Pistenpläne 1980'er Jahre (mit wenigstens einem nie verwirklichten Vorhaben, der Verbindung Fedaia-Porta Vescovo)

Bild

Bild

Sciovia Sass del Mul:

Bild

Bild

Bild

Bild

Seggiovia Fedaia-Sass del Mul:

Bild


Zuletzt geändert von Kaliningrad am Di, 07.08.2018, 15:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 13.06.2014, 21:51 
Online

Registriert: Sa, 05.02.2011, 11:09
Beiträge: 243
Wohnort: Fulda
Zitat:
Bild

Interessant finde ich in diesem Plan, dass am Fiacconi-Lift als einzigem Lift zwei Sessel "am Seil hängen". Weist das darauf hin, dass beide ESL-Generationen da parallel gelaufen sind?

Interessant auch im anderen Plan die eingezeichnete Planung einer Sesselbahn Fedaia-Porta Vescovo. Ich dachte, es wäre immer eine Pendelbahn geplant gewesen, für die es ja auch bei der Vescovo-Bergstation schon Vorleistungen gab und gibt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 14.06.2014, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1701
Kaliningrad hat geschrieben:
War man etwa dabei die neue Korbliftanlage zu bauen und hatte mit den Arbeiten schon begonnen aber später, aus welchem Grund auch immer, hat man einen neuen Standort weiter westlich bevorzugt


Zweite Hypothese: für den Bau des zweiten ESL hat man die Talstation des ersten abbauen müssen und sie ungefähr 100 Meter weiter oben verlegen müssen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 14.06.2014, 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Interessante Idee. Die Notwendigkeit und den Sinn würde ich zwar nicht verstehen, aber ich kann mich nicht erinnern, dass wir ein Bild von den Talstationen der ESL haben, während beide in Betrieb waren? Streckenfotos und Bergstationsbilder gibt's da ja einige ...

Andererseits gibt's noch dieses Foto:
Bild

Der alte ESL ist abgebaut, die alte Talstation steht noch neben der neuen (also noch nicht das neuere Holzhaus), aber die Station mit der Plattform kann man nicht erkennen. (Wobei die Bildqualität hier keine 100%ige Aussage zulassen würde...)

Falls die Plattform-Station zum Zeitpunkt des Fotos nicht vorhanden war, wäre sie erst nach dem Abbau des alten ESL gebaut worden ..

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 15.06.2014, 14:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1701
starli hat geschrieben:
Falls die Plattform-Station zum Zeitpunkt des Fotos nicht vorhanden war, wäre sie erst nach dem Abbau des alten ESL gebaut worden ..


Ja, aber wozu?

Das von mir früher verlinkte, aber nicht gepostete, Bild aus dem Jahr 1975 (Quelle: Retrofutur) zeigt, wenn ich es korrekt deute, einen nagelneuen Korblift, keine Spur vom zweiten ESL, aber wohl diese mysteriöse "erhöhte Plattform" mit Portalstützen ....

Bild


Zuletzt geändert von Kaliningrad am Di, 07.08.2018, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So, 15.06.2014, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Die Frage nach dem "wozu" ergibt aber momentan für jeden möglichen Fall nur eine unwahrscheinliche Antwort ;)

Noch haben wir keinen Bildbeweis, dass die Station dort jemals fertig gebaut worden wäre ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 16.06.2014, 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1701
Im Funiforum hat jemand eine alternative Lösung nahegelegt, und zwar, dass es sich um das gescheiterte Agudio-Vorhaben handeln könnte:

http://www.funiforum.org/funiforum/show ... post198225

Plausibel?

Ich dachte, dass es vieeel später gekommen sei.

PS: Kann jemand Kris fragen? Der kennt sich hiermit bestimmt am allerbesten aus.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 16.06.2014, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1701
Kaliningrad hat geschrieben:
Kann jemand Kris fragen? Der kennt sich hiermit bestimmt am allerbesten aus.



Oh, das ging schnell ... ;)

http://www.funiforum.org/funiforum/show ... post198227


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 16.06.2014, 18:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Zitat:
PS: Kann jemand Kris fragen? Der kennt sich hiermit bestimmt am allerbesten aus.
Ich hatte ihm den Link zu diesem Topic schon vor einiger Zeit per Skype geschickt ... Hat er jetzt irgendwas zu den Talstationen gesagt? Eher doch nur zu den Bergstationen ..

Zitat:
Im Funiforum hat jemand eine alternative Lösung nahegelegt, und zwar, dass es sich um das gescheiterte Agudio-Vorhaben handeln könnte
Das ist m.E. kompletter Blödsinn. Erstens schaut das nach Graffer aus und nicht nach Agudio und schon gleich gar nicht nach einer Agudio-6EUB und drittens hätten die die Agudio-EUB mal sicher nicht so weit oben gebaut und viertens zeigen die Agudio-Fundamente weiter richtung Korblift.

Lass uns mal noch was spinnen, was wäre, wenn die Fundamente, mit dem runden Loch, die wir gesehen haben, bereits Fundamente für diesen unvollendeten Graffer-Lift gewesen wären? Ich kenn keinen anderen Fall, wo Fundamente eines abgetragenen Liftes so aussehen wie hier? Kann man die mit Beton gefüllten Graffer-Rundrohr-Stützen überhaupt so aus dem Fundament rausziehen, ohne dass es zerstört wird? Für mich schauen die ja auch so neu und unbenutzt aus wie die rechteckigen Agudio-Fundamente!?

Bild

Bild
^ Wenn ich die Trasse bis zum Rifugio verlängere, kommt mir das für den neueren ESL egtl. auch zu weit links vor, eher, als wäre das auf der alten ESL-Trasse?

Ich glaub, das muss man sich doch noch mal im Sommer anschauen, wieviel Fundamente man wirklich findet...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 16.06.2014, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1701
Sehr interessante Lektüre aus Welschtirol. Viele Passagen gelten den Fedaia-Stausee, die Sesselbahn, die Straßen, usw.

http://www.paesaggiotrentino.it/documen ... rativa.pdf

Schlechthin genial fand ich die Tatsache, dass es noch keine befahrbare Straße gab, als 1946 der erste ESL gebaut wurde.

Die Straße zum Fedaia-Pass aus Venetien kommend wurde erst 1950 errichtet um den Bau des Staudamms überhaupt zu ermöglichen.

Die Straße auf der Canazei-Seite wurde erst 1971 gebaut. Früher gingen Schifahrer zu Fuß nach Fedaia (die Landstraße endete beim Pian Trevisan). Sieh mal einer an wie sich das "Schlangegehen" damals abspielte:

Bild


Zuletzt geändert von Kaliningrad am Di, 07.08.2018, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 16.06.2014, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 1701
Die Diskussion geht weiter im Funiforum.

Ohne, dass man auf den Sommer warten muss, hier ein paar Fotos der Standorte der (tatsächlichen bzw. geplanten) Bergstationen, samt der noch vorhandenen Fundamente entlang der Trasse.

Die von diesen Fundamenten gezeichnete imaginäre Linie scheint auf die jetzige Talstation des Korblifts zuzugehen. Sie können also keiner der zwei ESL-Generationen angehört haben (also, das sind eindeutig die Agudio-Fundamente)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Zuletzt geändert von Kaliningrad am Di, 07.08.2018, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 17.06.2014, 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7227
Wohnort: innsbruck.at
Direkt zum Korblift? Dann hätte man für die Agudio-Talstation den Korblift abreissen müssen? Ich dachte ein paar der Stützen wären schon gestanden, d.h. ich dachte auch an der Talstation hätte bereits irgendwas vorhanden sein sollen - auch wenn mir bisher natürlich vor Ort nirgends etwas aufgefallen wäre, aber ich hatte da auch noch nie wirklich gesucht ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de