Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 18.08.2017, 8:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Funischlitten
BeitragVerfasst: Mi, 21.09.2011, 7:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2230
Wohnort: Basel
FUNISCHLITTEN:

Ich eröffne hier jetzt mal ein neues Unterforum, das sich mit dem bisher insgesamt alles andere als zu Tode erforschten Thema Funischlitten und Funis beschäftigt. Zuerst kommen mal Bilder. Später wird sicherlich auch noch irgendwann einmal hoffentlich noch Text dazu kommen.




SCHWEIZ // Funischlitten:




ADELBODEN:

Adelboden // Funischlitten "Boden-Wintertal":

Bild







GRINDELWALD:

Grindelwald // Funischlitten Bodmi (der Betrieb wurde erst 1995 eingestellt!):

Bild

Grindelwald // Funischlitten Bodmi:

Bild








BRAUNWALD:

Braunwald // Funischlitten:

Bild

Braunwald, Funischlitten:

Bild

Braunwald // Funischlitten:

Bild

Braunwald // Funi-Schlitten; Aufnahme von 1936 mit Ortstock und Hoch Turm im Hintergrund:

Bild









GRINDELWALD:

Grindelwald // Funischlitten:

Bild

Grindelwald // Funischlitten Bodmi (der Betrieb wurde erst 1995 eingestellt!):

Bild








GSTAAD:

Gstaad // Funi aufs Eggli:

Bild








LENK:

Lenk // Trasse vom ehemaligen Funischlitten Lenk-Balmen:

Bild









SAANENMÖSER:


Saanenmöser:
Der Funischlitten von Saanenmöser/Schönried auf den Hornberg:

Bild

Saanenmöser, Funischlitten mit Talstation:

Bild

Bild

Detailaufnahme:

Bild

Saanenmöser // Funischltten:

Bild

Saanenmöser, Funischlitten (damals noch mit einer halb-offenen Variante):

Bild

Saanenmöser // Talstation Funischlitten:

Bild





---------------------------------------------------------------------------------------------------




FRANKREICH:


CORDON:

Cordon // Sehr cooler Funischlitten (französisch: le Télétraineau) - mit Blick auf die Aiguilles de Warrens:

Bild






LA CLUSAZ:

La Clusaz, Funischlitten. Aufnahme ist aus dem Jahr 1936:

Bild


---------------------------------------------------------------------------------------------------


ITALIEN:


ABETONE:

Abetone // Talstation des Funischlittens:

Bild







ASIAGO:

Asiago, Funischlitten:

Bild






BARDONECCHIA:

Bardonecchia // Funischlitten "Colomion":

Bild






COURMAYEUR:

Courmayeur, Funischlitten Plan Checrouit:

Bild

Bild

Bild




LIMONE PIEMONTE:

Limone Piemonte // Funischlitten:

Anmerkung: in Limone gab es insgesamt drei Funischlitten...

- Funischlitten "Col di Tenda" (1937-1945)

- Funischlitten "Feit" (1938-1947)

- Funischlitten "Casetta Rossa" (1947-1954)

Limone // Funischlitten "Feit":

Bild

Limone // Funischlitten:

Bild










MADESIMO:

Madesimo, Funischlitten:

Bild

Funischlitten, und zwar diesmal mit anderer Perspektive aus Madesimo:

Bild





MOTTARONE:

Mottarone, Funischlitten:

Bild

Mottarone // Funischlitten:

Bild





VALLE D'INTELVI // CROCIONE:

Valle d'Intelvi beim Comersee: Casasco di Intelvi...

...alter Funischlitten auf den Mont Crocione (1491 M.ü.M). Nachher stand hier ein Skilift, der aber leider in der Zwischenzeit geschliffen wurde:

Bild

Valle d'Intelvi, Funischlitten auf den Monte Crocione:

Bild

Crocione, Comersee im Hintergrund:

Bild

Bergstation Crocione:

Bild


Zuletzt geändert von intermezzo am So, 10.11.2013, 18:26, insgesamt 25-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Do, 22.09.2011, 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2230
Wohnort: Basel
Mit neuem Bildmaterial aktualisiert.


Zuletzt geändert von intermezzo am Mo, 03.10.2011, 17:27, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Mo, 03.10.2011, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2230
Wohnort: Basel
Aktualisiert am 3.10.2011; Bilder sind weiter oben in alphabetischer Reihenfolge eingefügt.


Zuletzt geändert von intermezzo am Do, 10.11.2011, 9:31, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Mo, 03.10.2011, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 29.10.2008, 15:27
Beiträge: 224
Wohnort: 79289 Horben
intermezzo hat geschrieben:
Madesimo, Funischlitten:

interessant - hatte der eine "Ausweiche" wie eine SSB?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Mo, 31.10.2011, 18:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6754
Wohnort: innsbruck.at
gerrit hat geschrieben:
Weiß eigentlich irgendjemand, wann der letzte Funischlitten seinen Betrieb eingstellt hat bzw. ist jemand noch mit sowas gefahren?
Mit Einschränkungen (es ist ein Schlitten, hat aber Seitenführungen und somit eine Art Schienen) gibt's noch einen, am Monte Kaolino.

Früher:
http://www.ansichtskarten-center.de/webshop/shop/USER_ARTIKEL_HANDLING_AUFRUF.php?darstellen=1&PEPPERSESS=th0897sov1g4fuo35kiv6veg91&kat_aktiv=220080410&lang=de&update_user_lang=true&is_deeplink=true&Ziel_ID=359947#Ziel359947

oder auch:
http://teachski.com/pcindex2004/foreign.jpg

Heute:
http://www.bayern-ferienbauernhof.de/schlitten-aufzug.JPG

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Do, 10.11.2011, 9:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2230
Wohnort: Basel
Meines Wissens gibt es aktuell weltweit keinen einzigen Funischlitten der klassischen Art mehr, der in Betrieb ist. Das letzte Exemplar dieser Gattung - für Skifahrer - wurde 1986 in Saanenmöser geschlossen, und der allerletzte Funischlitten für Winterwanderer wurde 1995 in Grindelwald aufgegeben.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: So, 13.11.2011, 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2230
Wohnort: Basel
Braunwald, Funischlitten:

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: So, 13.11.2011, 18:29 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 500
Sehr interessante Bilder. Funischlitten sind doch wohl die spannendste Aufstiegshilfe aller Bergbahnen gewesen, nur hat sie von uns hier kaum noch jemand miterlebt (ich jedenfalls nicht). Und vielleicht daher bleiben diese Gleitbehikel ziemlich unbeachtet in den einschlägigen Foren, ganz im Ggs. zu "Kultmaterial" wie eine VR Bahn oder ein Marchisio ESL.
Das Vergnügen im Funischlitten mit seinem Rumpeln und Schwanken in den offenen Wagen wird aber ein ziemlich besonderes gewesen sein... und die Fahrer hatten wohl auch einiges zu tun, um die Trümmer in der Spur zu halten. Und das Ganze funktionierte offenbar ohne Abgabe eines akustischen Warnsignals im Zuge des selbsttätigen Schliessens der mit Gummilippen-Einklemmsensorik und Überstromschutz ausgestatteten Wagentürenelektrik mit Videoüberwachung und automatischer Schwenkstufe zum nievaugleichen Fahrgastwechsel von und zum Bahnsteigperron...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Mo, 14.11.2011, 17:57 
Offline

Registriert: Do, 08.11.2007, 16:57
Beiträge: 161
Wohnort: Ettlingen
War die Slittovia von Oropa auch ein Funischlitten oder mehr eine Art Pistenraupe?

Und nicht zu vergessen der Funischlitten am Feldberg im Schwarzwald in den 1950ern.
© 1951 Verlag Mayer und Schladerer, Feldberg
Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Mo, 14.11.2011, 19:21 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 500
In Oropa am Lago Mucrone fuhr der "Slitton(e)" (majorativ von Schlitten), sicher einer der steilsten Linienführungen, wobei ich mich bei dieser Gattung eigentlich garnicht auskenne:
http://www.retrofutur.org/retrofutur/ap ... #100007146

Überreste eines Slittone liegen noch am Hang rum, ebenso wie am Cristalloschartenlift an einem Pfeiler im Bereich der Mittelstation ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Mo, 14.11.2011, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2230
Wohnort: Basel
Und noch ein Foto von einem Funischlitten, und zwar diesmal mit anderer Perspektive aus Madesimo. Interessant im Zusammenhang mit den Slittovie oder Slittone in Italien finde ich jeweils auch, dass vorne am Führerstand überall eine (oder gleich mehrere) meterhohe Stange(n) zum Equipment gehört hat. Was die wohl für eine Funktion gehabt haben mögen?

Madesimo, Slittovia:

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Mo, 14.11.2011, 21:56 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.03.2007, 20:04
Beiträge: 500
Ein Film von dem Funischlitten Ciampinoi. 7 Minuten dauerte lt. Sprecher die Auffahrt über 500 Höhenmeter, also recht flink...

[youtube]45FOo468kwQ[/youtube]

Den Stock den Intermezzo anspricht...interessante beobachtung! Gibt es auch in form eines Metallbügels... als Überrollbügel wohl zu filigran, vielleicht um das gegenseil von den Fahrgästen fernzuhalten?

In Sauze d'Oulx gibt es eine gut erhaltene Bergstation eines funischlittens, super architektur der von Carlo Molino, der auch in Cervinia viel gebaut hat (Casa des Sole, Furggen Bergstation ursprüngliches Projekt)....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Di, 07.02.2012, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.12.2007, 12:36
Beiträge: 2230
Wohnort: Basel
Saanenmöser, Funischlitten (damals noch mit einer halb-offenen Variante):

Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Di, 07.02.2012, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do, 14.02.2008, 18:01
Beiträge: 930
krisu hat geschrieben:
In Sauze d'Oulx gibt es eine gut erhaltene Bergstation eines funischlittens, super architektur der von Carlo Molino, der auch in Cervinia viel gebaut hat (Casa des Sole, Furggen Bergstation ursprüngliches Projekt)....

Sehr interessant. Wo genau steht die Bergstation in Sauze d`Oulx? Hast du Bilder davon?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Funischlitten
BeitragVerfasst: Sa, 24.03.2012, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6754
Wohnort: innsbruck.at
Auf der Suche nach einem alten Pistenplan von Roccaraso bin ich gerade auf eine äußerst interessante Seite zum Thema Funischlitten bzw. Slittovia gestoßen, da 1937 ein selbiger in Roccaraso gebaut wurde!

http://www.lamiaroccaraso.it/portal/articoli/100-anni-di-sci/217-dal-libro-roccaraso-due-solchi-sulla-neve-lunghi-100anni.html

bzw. weiter dann:

http://www.slittovia.roccaraso.net/11.htm, auszugsweise zitiert eine kleine Geschichte der Funischlitten Italiens:
Zitat:
Roccaraso è dotato del suo primo impianto di risalita.

A quell'epoca erano due le ditte che costruivano questi impianti: la AGUDIO di Leinì e la GRAFFER di Gardone Riviera. Una slittovia con venti posti a sedere, forse la prima in Italia, era stata realizzata nel 1934 dalla Agudio al campo Smith di Bardonecchia; un'altra con ventotto posti in piedi era stata realizzata nel 1935 dalla Graffer, la Montesel del Monte Bondone. Nell'estate del 1937 fu realizzata dalla Agudio la terza slittovia di Cortina d'Ampezzo, quella del Col Drusciè, cui seguì, nel mese di novembre, proprio quella di Roccaraso con la commessa n. 824. Fino al 1937 la Agudio ne aveva costruite sedici.

Successivamente nel 1938 a Corvara, sul Col Alto, come ha raccontato Erich Kostner, data l'indisponibilità di mezzi finanziari, ne fu realizzata una assemblando un motore di camion ed un rullo per l'avvolgimento della fune, costruito artigianalmente, e ristrutturando una barca arrivata da Trieste che fungeva da slitta; mentre a Selva di Val Gardena sul Costabella e sul Ciampinoi, ed all'Alpe di Siusi sulla Punta Panorama altre tre: la prima, come quella di Roccaraso e le altre due, addirittura, con doppia slitta a va e vieni. Martin Griesser ha raccontato che il padre Walter, a Torino per lavoro, vide quella di Bardonecchia e ne ordinò una alla Agudio per l'Alpe di Siusi, forse l'unica oggi ristrutturata, ma rimessa in esercizio solo per commemorare i sessant'anni nel 1998. Attraverso il signor Griesser sono arrivato alla Agudio e grazie alla ricerca di Silvia Magnano, in archivio è stato ritrovato il fascicolo di Roccaraso. Sul progetto dell'impianto roccolano si rilevano evidenti appunti che lo accomunano a quello di Cortina e dell'Alpe di Siusi, quali: "Slittovia Alverà" - "2^ Slittovia Alverà" - "Disegni Griesser".

Anche a Roccaraso, con la Agudio come ditta fornitrice, due "forestieri", l'ingegnere Donato Di Domenico e Antonio Raffaele Lebano, facoltosi napoletani frequentatori del centro montano abruzzese, che alloggiavano presso il fittacamere Tommaso Sabatini, decisero di dare impulso alla costruzione della slittovia del Monte Zurrone.


Zitat:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2015-30.9.2016 (109 Tage, 72 Gebiete)


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de