Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Sa, 03.12.2022, 7:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi, 22.10.2008, 21:15 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
Ein typisches Beispiel für fragwürdige Restrukturierungsmaßnahmen in einem Skigebiet ist für mich der Ballon d'Alsace in den Vogesen. Dieses Beispiel möchte ich hier mal anhand von Bildern und Skizzen erläutern.

Ausgangssituation: Das Skigebiet mit 10 Schleppliften besteht derzeit aus dem Sektor Langenberg, drei angegliederten kurzen Liften sowie dem Sektor Gentiane, der derzeit nur in die Hin-Richtung erreichbar ist ohne Rückwechselmöglichkeit.

Planung des Betreibers: Zunächst einmal die löbliche Absicht, den Sektor Gentiane lifttechnisch durch den Bau einies neuen Liftes anzubinden und die Beschneiung massiv auszubauen (halte ich hier für vorteilhaft). Um die Liftverbindung komfortabel zu gestalten sollen sogar eine Straße verlegt und eine Brücke gebaut werden. So weit - so gut. Aus Angst, nicht genügend massentauglich zu sein und auf manche Kunden verzichten zu müssen, will der Betreiber jedoch noch eine Sesselbahn bauen. Um diese effizient einsezten zu können, soll sie den Sektor Langenberg möglichst umfassend erschließen. Dazu möchte der Betreiber die Bahn diagonal ins Gebiet hinein platzieren. Zunächst eine nachvollziehbare Absicht. Aber beim derzeitigen Pistenangebot bietet die Bahn dann eine Pistenkombination von grün/schwarz bzw. grün/rot. Dies ist dann offenbar nicht familientauglich genug (bestätigt durch Hinweis in der Projektskizze), und daher soll ein blau gekennzeichneter Ziehweg geschlägert werden, um der Bahn nominell eine einfache Abfahrtsmöglichkeit zu bieten. In meinen Augen ein schlechter Witz. Die Kröung des Ganzen ist dann die Absicht (offenbar zur Kostenkompensation), den längsten Schlepplift des Gebiets "Grand Langenberg" ersatzlos abzubauen, womit die schwarze Piste im unteren Teil automatisch wegfällt. Ebenso soll als Ausgleich für den neuen Verbindungslift "Bruyères" mit flacher, blauer Piste der kurze, steile Lift Myrtilles samt roter Piste geopfert werden. Okay, das ist ein Südhang, aber der Grand Langenberg schmerzt wirklich.

Fazit: Derzeit ist die Erschließung sehr "organisch". Die Haupthänge weden jeweils direkt von einem Lift bedient, die Schwierigkeitsgrade sind sehr gut verteilt und den einzelnen Liften zugeordnet. Durch die geplante "Diagonalerschließung" wird diese Logik zerstört. Es kommt zu unattraktiven Querfahrten und Ziehwegen; die gewünschte Familientauglichkeit stellt sich meines Erachtens in dieser Form nicht ein, da die Seselbahn keine wirklich schöne Familienabfahrt bieten wird.

Im folgenden stelle ich eine Auswahl an Bildern und Skizzen vor, die ich entsprechend zeichnerisch und textlich bearbeitet habe.


Derzeitiger Zustand - Schemaplan:

Bild


Derzeitiger Zustand - Perspektive 1:

Bild


Derzeitiger Zustand - Perspektive 2:

Bild


Künftiger Zustand - Schemaplan:

Bild


Künftiger Zustand - Perspektive 1:

Bild


Künftiger Zustand - Perspektive 2:

Bild


Projektschema auf Topo-Basis mit Erläuterungen:

Bild


Derzeit liegt aber das Projekt erst einmal auf Eis. Dem Betreiber wurden nur die Bestandteile Verbindung, Straßenverlegung und neue Piste genehmigt. Die Sesselbahn und die Vollbeschneiung wurden erst mal nciht genehmigt. Der Betreiber wird wohl erst beginnen, wenn alles genehmigt ist, da er das Projekt nur in seiner Gesamtheit verfolgen möchte. Ursprünglich sollten im Sommer 2008 die ersten Umbauten erfolgen. Jetzt werden wir uns vermutlich noch bis auf weiteres über den aktuellen Zustand freuen können. :wink:

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Zuletzt geändert von Chasseral am Do, 23.10.2008, 7:40, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 22.10.2008, 22:06 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6858
Wohnort: Hannover
Danke für diese interessante Reportage! :)

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 22.10.2008, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1933
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Also ich könnte damit leben, wenn der lange SL auf den unteren Teil verkürtzt würde, damit man nichts "Schwarzes" verliert. Aber die blaue Piste ist ja wirklich oberbehämmert. Hohe Mut lässt grüßen!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi, 22.10.2008, 23:20 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Di, 27.09.2005, 10:47
Beiträge: 2254
CV hat geschrieben:
Also ich könnte damit leben, wenn der lange SL auf den unteren Teil verkürtzt würde, damit man nichts "Schwarzes" verliert. ...

Das kam mir auch schon in den Sinn. Dies würde die Sache einigermaßen akzeptabel machen.

_________________
Chasseral - "Les derniers vestiges ont disparu - la fin d'un rêve"


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de