Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Di, 17.10.2017, 3:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa, 29.10.2016, 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6815
Wohnort: innsbruck.at
Ok, bei einer Abfahrt würde sich das wieder etwas relativieren - aber wie und wo soll da eine massentaugliche Abfahrt gemacht werden? Das sind doch riesige Felswände? Ein Tunnel wie jetzt in die Gegenrichtung?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi, 09.11.2016, 11:29 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 422
Wohnort: Nürnberg
Zitat:
Andererseits fällt natürlich auch eine Abfahrt an der DSB ersatzlos weg und auch das Variantengelände unter der DSB ist nicht mehr ohne Aufstieg erreichbar.


Ist das denn schon sicher? Kann man nicht irgendeinen kurzen Verbindungsskiweg anlegen oder ausstecken (gewalzt wird dort ja eh kaum...)? Im "Gletscher"-Sektor ist für mich die Crux, dass es ohne eine gewisse Banalisierung nicht kostendeckend sein wird: man bräuchte IMHO zumindest eine beschneite Abfahrt, die dann auch früh in der Saison zur Verfügung steht und jeden Tag gewalzt wird um die hohen Investitionen in die Bahnen dort hinauf zu sichern. Der Rest kann ja gerne bleiben wie er ist.

Finde den neuen Plan auch besser, aber heißt "Renovierung" Roche de Mio dann endlich auch mal Neubau? Die alte Bahn ist technisch inzwischen doch durch und schafft recht wenig Leute weg.

Schwach ist, dass der 1,1 km lange Crozats wieder nur eine TS und keine TSD werden soll.

Sehr gut, der kurze Verbindungslift Inversens zu Crozats-Berg, da die Piste weiter nach unten ja sehr oft geschlossen und schwierig ist.

Dos Rond ist übrigens eine 4-SB, keine KSB.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr, 11.11.2016, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 6815
Wohnort: innsbruck.at
Emilius3557 hat geschrieben:
Im "Gletscher"-Sektor ist für mich die Crux, dass es ohne eine gewisse Banalisierung nicht kostendeckend sein wird: man bräuchte IMHO zumindest eine beschneite Abfahrt, die dann auch früh in der Saison zur Verfügung steht und jeden Tag gewalzt wird um die hohen Investitionen in die Bahnen dort hinauf zu sichern.
Letztes Jahr zu Weihnachten lag überall recht wenig Schnee, aber die Abfahrt an der 6EUB (via Sesselbahn) war trotzdem offen und präpariert. Und wenn das sogar letztes Jahr zu Weihnachten gegangen ist, geht das also normalerweise immer ;-)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa, 12.11.2016, 16:54 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005, 8:22
Beiträge: 2536
Emilius3557 hat geschrieben:
Zitat:
Andererseits fällt natürlich auch eine Abfahrt an der DSB ersatzlos weg und auch das Variantengelände unter der DSB ist nicht mehr ohne Aufstieg erreichbar.


Ist das denn schon sicher? Kann man nicht irgendeinen kurzen Verbindungsskiweg anlegen oder ausstecken (gewalzt wird dort ja eh kaum...)? Im "Gletscher"-Sektor ist für mich die Crux, dass es ohne eine gewisse Banalisierung nicht kostendeckend sein wird: man bräuchte IMHO zumindest eine beschneite Abfahrt, die dann auch früh in der Saison zur Verfügung steht und jeden Tag gewalzt wird um die hohen Investitionen in die Bahnen dort hinauf zu sichern. Der Rest kann ja gerne bleiben wie er ist.

Man kommt halt ohne Aufstieg nicht hin, die Bergstation der DSB liegt ja ein gutes Stück höher als die Mittelstation am Col de la Chiaupe. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man da irgendwie einen Weg anlegen kann.

_________________
www.funitel.de


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo, 14.11.2016, 14:05 
Offline

Registriert: Do, 20.04.2006, 23:26
Beiträge: 422
Wohnort: Nürnberg
Zitat:
Man kommt halt ohne Aufstieg nicht hin, die Bergstation der DSB liegt ja ein gutes Stück höher als die Mittelstation am Col de la Chiaupe. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man da irgendwie einen Weg anlegen kann.


Hmm, das wäre dann in der Tat sehr schade. Man könnte doch einen kleinen Poma-SL dafür aufstellen? (denke nicht, dass das passieren würde)
Die Abfahrt und das Gelände an der DSB sind jedenfalls mir als sehr attraktiv in Erinnerung geblieben.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de