Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Do, 24.09.2020, 23:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Die Formel
BeitragVerfasst: Di, 03.04.2012, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7743
Wohnort: innsbruck.at
Trinc: Wobei das für mich wieder irrelvant ist, ob ich nun von 2100 auf 2800 oder von 5100 auf 5800 schau, es bleiben nur 700hm. Dann wäre für mich von 2100 auf 3100 interessanter....

(und gesünder nebenbei ;-) )

(und ja, ich weiß, das Foto ist aus deinem Pyrenäen-Bericht)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Formel
BeitragVerfasst: Di, 03.04.2012, 12:34 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Ja, das ist schon klar, dass das aus dem Pyrenäenbericht ist. Aber ich finde, das wirkt schon anders, am Tourmalet schizufahren oder am Kronplatz oder Penken (etwa gleiche Höhenlage); oder noch besser im Vallée de Belleville, das ja fast nochmal tausend Meter höher raufgeht als Grand Tourmalet.

http://static.panoramio.com/photos/orig ... 609159.jpg

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Formel
BeitragVerfasst: Di, 03.04.2012, 12:48 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Zitat:
Wobei das für mich wieder irrelvant ist, ob ich nun von 2100 auf 2800 oder von 5100 auf 5800 schau, es bleiben nur 700hm. Dann wäre für mich von 2100 auf 3100 interessanter....


Ok, das ist für mich anders; für mich kommt es tatsächlich auf die Wirkung an (wie steil und krass sind die Berge). Nachstehend zB der Blick vom Brocken; bis ins Hinterland sind das fast 1000m HU, aber das wirkt (auch in der Realität) relativ harmlos (man wundert sich eher immer beim rauflaufen, wie weit man hoch muss ;) ).

Bild

Das unten sind nur ca. 600m HU, aber ich finde das wirkt schon ziemlich anders.

Bild

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Formel
BeitragVerfasst: Di, 03.04.2012, 20:55 
Offline

Registriert: So, 26.02.2006, 14:05
Beiträge: 187
Wohnort: München
Interessante Gedanken. Das Thema hatten wir unabhängig davon neulich mal auf Skitour. Wir waren zunächst im Zahmen Kaiser in einer Höhenlage von 800-1500 Metern in einem schroffen Kar unterwegs und dann in den Tuxer Alpen zwischen 1400 und 2700 Metern in einer weiten, offenen Berglandschaft mit idealem Skigelände aber ohne allzu herausragende markante Gipfel. Beides hat seinen Reiz, keine Frage. So schön zum Skifahren endlos weite Hänge mit guter Neigung und viel Platz für eigene Spuren aber auch sind, persönlich finde ich schroffe Felslandschaften beeindruckender und sie bleiben mir nachhaltiger in Erinnerung. Deshalb bin ich auch ein großer Fan von Skitouren z.B. in den Miemingern mit wilder Felskulisse. Wenn dann noch gutes Skigelände dazu kommt, umso besser!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Formel
BeitragVerfasst: Di, 03.04.2012, 21:29 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Also bei mir war das immer so, dass mich besonder hochgelegene Schigebiete besonders gereizt haben (zB Gletscherskigebiete). Dann ist mir mal aufgefallen, dass ich die Bergamasker Alpen auch ziemlich spannend finde - obwohl sie 1000m niedriger sind. Umgekehrt hat mich in Val Thorens imm gestört, dass die Berge zwar 3000m hoch sind, aber aussehen wie 2000m und auch selten mehr als 700 Höhenmeter zusammen kommen.

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Formel
BeitragVerfasst: Fr, 11.05.2012, 18:35 
Offline

Registriert: Sa, 05.02.2011, 11:09
Beiträge: 253
Wohnort: Fulda
Ein interessantes Thema, das auch mir schonmal aufgefallen ist: Vor ein paar Jahren war ich wandern (und Klettern) im Wilden Kaiser, und das war für mich die "hochalpinste" Landschaft die ich bisher kannte:

Bild
irgendwie eine krasse Felswand

Bild
Ausblick von der hinteren Goinger Halt, "nur" 2190m hoch, auf das Stripsenjochhaus. Die schroffen Felsen machen die gefühlte Höhe deutlich höher als in vielen höher gelegenen Skigebieten. Nur links oben im Bild wirkt die Landschaft dann schon wieder fast langweilig dagegen...

Bild
Auch der an vielen Stellen recht ausgesetzte Weg trägt zur gefühlten Höhe bei (an anderen Stellen mit ähnlich breitem Weg ging es auch mal direkt senkrecht runter)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Formel
BeitragVerfasst: Mi, 16.05.2012, 13:48 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6835
Wohnort: Hannover
Interessantes und gutes Beispiel!

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Formel
BeitragVerfasst: Mi, 03.04.2013, 18:26 
Offline

Registriert: Mi, 04.01.2012, 12:23
Beiträge: 93
schade, dass der faden doch recht schnell wieder eingeschlafen ist.

ich habe gerade die letzten tage (wieder) festgestellt, dass ich mich schwer tue mit der bewertung von skigebieten oder auch mit der benennung von meinem lieblingsgebiet(en).
der einfluss von schneequalität und personendichte im gebiet ist sehr dominant bei mir. einerseits muss ich das "herausrechnen" bei der bewertung, andererseits haben die gebiete ja auch einen typischen vollheitsgrad oder eine typische schneemenge, die ich bei einmaligem besuch nicht feststellen kann (aber via www bekommt man mehr infos).

bei dem lift-GG hätte ich jetzt zunächst spontan gesagt: ist mir völlig schnuppe. aber bei näherer betrachtung stimmt es nicht ganz. ich bin zwar tatächlich kein liftverrückter (darf ich das hier schreiben? ;-) ), aber eine pendelbahn erschließt oft hochalpine/exponierte/einsame lagen und ist daher ein plus; oder ein netz von schleppern garantiert windunabhängigkeit. und wichtig ist auch, dass für mich interessante pisten gut geeignet für wiederholungsfahrten sind, d.h. für mich schneller sessellift.

der panorama-GG ist mir auch nicht sooo wichtig. er rechtfertigt für mich den einmaligen besuch eines gebiets, was sonst eher schwach ist, aber kann schwächen im abfahrtsangebot nicht wettmachen.

der abfahrts-gg ist für mich am wichtigsten. er beschreibt für mich die vielseitigkeit des gebiets: gute abseitsfahrmöglichkeiten, unpräparierte aber gesicherte routen, unterschiedliche pistenschwierigkeiten und -arten (buckelpisten, autobahnen, waldabfahrten, schmale & kupierte pisten etc).

hinzu kommen hüttenangebot und -preis, unterkunftsangebote (pistennähe möglich/bezahlbar), allgemeiner fahrstil der leute im gebiet, pistenpräparation.

---

nehmen wir als beispiel dolomiti superski. ich war nur 1x dort, kann also zum vollheitsgrad wenig sagen. schneemenge würde ich als typischerweise problematisch ansehen (für pisten allerdings egal wegen 1a-präparation). das panorama ist spektakulär, kann man mal gesehen haben. das pistenangebot ist eher einseitig. abseitsmöglichkeiten gibt es spektakuläre, aber der schwierigkeitsgrad steigt rasch an und die schneesituation ist oft nicht gut, vermute ich. der fahrstil der leute erschien mir eher aggressiv und zu schnell für das fahrkönnen. die hütten waren (stark) überdurchschnittlich.

was gibt das jetzt für eine note? ich weiß es nicht, mein lieblingsgebiet ist es aber auf keinen fall.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Formel
BeitragVerfasst: Mi, 03.04.2013, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di, 24.01.2006, 10:44
Beiträge: 549
Wohnort: z´Minga
Was den Geilheitsgrad in meinen Augen auch ziemlich beeinflusst ist die Weitläufigkeit einer unberührten Landschaft (gerne auch in Verbindung mit der Höhe.

Hier 2 Beispiele aus der diesjährigen Ferienskitour auf den Mulachen. Blick ist aufs Mittelmeer von ca. 2700hm. Die Fotos sind leider nix besonderes :?


Dateianhänge:
P2270276.JPG
P2270276.JPG [ 145.07 KiB | 756-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

P2270279.JPG
P2270279.JPG [ 134.47 KiB | 756-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
Backe backe Kuchen...
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de