Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 22.06.2018, 0:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 175 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: So, 19.09.2010, 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 774
Wohnort: Telfs / Austria
CV hat geschrieben:
Was die Höhenangaben aller drei Bergstationen angeht, braucht man jedenfalls nicht allzu akribisch sein.
Denk ich auch wobei die Höhenangaben von Lift zu Lift etwas zunehmen d. h. am ehrlichsten war man vermutlich noch beim ESL Nr. 1 mit den 2600 Metern, Nr. 2 saß nach den Bildern eigentlich etwa 5 Meter tiefer und die heutige Korbliftbergstationshöhenangabe von 2650 Metern würd eigentlich schon eher zur Spannturmruine passen - da war wohl der Wunsch der Vater des Gedankens...:lol:

Wenn ich es richtig einschätze sitzt übrigens der heutige östliche Terassenteil des Rifugio Fiacchoni auf dem alten Steinschlichtungsunterbau der ESL 1 - Bergstation.

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Fr, 01.10.2010, 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7084
Wohnort: innsbruck.at
3303 hat geschrieben:
Sofern das so kommt, könnten also mit Oropa und Prada innerhalb eines Jahres drei Korblifte mit Skibetrieb verschwinden...
Und noch ein vierter Korblift bzw. dritter Graffer-Korblift könnte heuer die letzte Ski-Saison in Betrieb sein:

Der Graffer-Korblift in Molveno (BJ 1980)! Lt. Funivie soll der nächstes Jahr mit einer 8EUB ersetzt werden :-(

http://www.funiforum.org/funiforum/showthread.php?t=2619&p=130591&viewfull=1#post130591

.. damit gäbe es nur noch einen Graffer-Korblift in Italien, und zwar im Etnaland ..

.. und damit ist auch klar, dass ich morgen da nochmal hin fahr, wer weiß wie die Winter-Saison wird. Sommeröffnungszeit bis 3.10.

http://molveno.it/Holiday/237/it-IT/Funivie-Molveno-Pradel.aspx

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Fr, 01.10.2010, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 774
Wohnort: Telfs / Austria
starli hat geschrieben:
Der Graffer-Korblift in Molveno (BJ 1980)! Lt. Funivie soll der nächstes Jahr mit einer 8EUB ersetzt werden :-(
Sorry für die rüde Ausdrucksweise aber denen haben sie offensichtlich komplett ins Hirn gesch..... !
Ich sag in dem Fall nicht mal was gegen ne Erneuerung des alten Miststücks nachdem er 2003 beim Filmen gnadenlos meine Bandscheiben zerkloppte und ich ihn dafür als Rache sogar gerne höchstpersönlich mit dem Schneidbrenner zerlegen würde; Starli pass bitte auf Deine "Skelettellerfedern" besonders beim Talstationsdoppelniederhalter auf...:wink:.
Aber ne Achter - EUB als Zubringer für nen lausigen 2CLF, Gebiet ohne Talabfahrt, vernünftige Parkmöglichkeiten im Ortsgebiet, brauchbare Erweiterungsmöglichkeiten und einer Höhenlage, die in paar Jahren vielleicht schon Winterbetrieb völlig unwirtschaftlich macht klingt für mich, als hätte man irgendeinen Zapfhahn in den EU - Fördertöpfen gefunden und später folgt dann das Subventionsgebettel wenn die Anlagen tiefrote Zahlen schreiben...Bild

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mo, 04.10.2010, 22:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7084
Wohnort: innsbruck.at
(Molveno)
Naja, Winter haben's ja offiziell eh nur 2 Wochen offen, wobei es anscheinend aber auch so ist, dass sie bei genügend Schnee auch länger offen haben. Insofern liegt der Fokus auf Sommerbetrieb und der Versorgung der Rifugios oben im Winter, weniger auf Skigebiets-Zubringer. Und wer weiß, wieviel Gondeln sie reinhängen und ob die Talstation am gleichen Platz bleibt. Wenn sie das Skigebiet ausbauen möchten, wäre ein Zubringer von der anderen Seite aus durchaus sinnvoller (Reaktivierung der ehemaligen SL-Abfahrt bzw. Reaktivierung der Abfahrt richtung Andalo, und dann Verbindung mit Paganella).

Petz hat geschrieben:
Ich sag in dem Fall nicht mal was gegen ne Erneuerung des alten Miststücks
Na na, es ist der mir bekannt letzte Graffer-Korblift mit Holzboden und wie gesagt, gibt's evtl. nächstes Jahr nur noch den Graffer-Korblift auf Sizilien und Lissabon... (ok, wer weiß, vielleicht gibt's noch irgendwo welche)

Fand jetzt den Niederhalter auch nicht weiter schlimm :)

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mi, 06.10.2010, 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7084
Wohnort: innsbruck.at
@Fedaia/Fiacconi:

Bin zufällig im "Mit Auto und Ski in die Alpen, ADAC, 1956" drübergestolpert - da ist ein Foto vom Fedaia drin, noch ohne Stausee. Dennoch wurde der ESL damals nicht im Talboden gebaut. Und anscheinend gab's im Winter keine Straße hin:

Zitat:
Die Marmolata kann von Canazei aus in einem Tage bewältigt werden. Die 8km lange Straße Canazei-Pian Trevisan wird den ganzen Winter über offen gehalten. Von Pian Trevisan steigt man eine Stunde zum Fedaiapaß. Etwas höher beginnt ein Sessellift, der bis zum Gletscherrand (2600m) fährt - 400 m Höhenunterschied, 17 Minuten Fahrtdauer. Die übrigen 659 Höhenmeter können in gut zwei Stunden bewältigt werden, so daß man zu Mittag am Beginn der Abfahrt sein kann.
Zitat:
Seilbahn Fedaiapaß - Marmolata - Gipfelkamm geplant.

Zitat:
... Marmolata ..., die als schnellster Skiberg der Welt bezeichnet wird. ... Auf der Marmolata werden alljährlich im Frühjahr ein Abfahrtsrennen und ein Riesentorlauf durchgeführt. Bei einem solchen Abfahrtslauf durchfuhr der Österreicher Egon Schöpf am 4. April 1948 die "Direttissima", die kürzeste Strecke vom Gipfelkamm der Marmolata di Rocca (3259 m) bis hinunter auf 2000 m Höhe ... in der unglaublichen Geschwindigkeit von 2:01,5 Minuten. Das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 96,264 km.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Do, 07.10.2010, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 774
Wohnort: Telfs / Austria
starli hat geschrieben:
Fand jetzt den Niederhalter auch nicht weiter schlimm :)
Liegt sicher auch an den unterschiedlichen Bandscheibenqualitäten aber die Grafferklemmen sind bez. Niederhalterpassagekomfort gerade im Zusammenhang mit der, bei Graffer relativ hohen Seilspannung meiner Ansicht nach wirklich nicht der letzte Schrei; da sind Marchisioklemmen allein schon aufgrund der längeren Auflaufzungen um Lichtjahre besser.
Und wenn man weiß wie Petz dann die restlichen Liftfahrten (ESL und Korblift wieder runter) sowie die Heimfahrt im Auto an diesem Tag "genießen" durfte, hat man vielleicht doch etwas Verständnis für meine "Grafferrachegelüste"...:wink:

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 02.11.2010, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7084
Wohnort: innsbruck.at
Korblift Fedaia-Fiacconi wird voraussichtlich diesen Winter tatsächlich nicht mehr geöffnet, Grund ist wohl das Insolvenzverfahren von Graffer und einige Arbeiten, die man machen müsste, um zumindest noch bis 2014 weiter fahren zu dürfen - soweit ich das verstanden hab:

http://www.funiforum.org/funiforum/showthread.php?t=7802&page=2:
Zitat:
La cestovia sta per raggiungere la fine della vita tecnica, che scadrà nel 2014, grazie anche ad alcuni "prolungamenti" concessi dal Servizio Impianti a Fune della Provincia di Trento.
L'ultima proroga del 2009 scadrà nel 2011, a patto che il concessionario, ovvero la società Funivie Fedaia Marmolada, intervenga con lavori di manutenzione straordinaria per garantire la prosecuzione in sicurezza del servizio secondo quanto previsto dalle rigide norme del settore. Lavori che, vista la difficile situazione finanziaria ed il forse incontrovertibile destino di Graffer Seggiovie, sembra difficile potranno essere fatti. L'impianto ha chiuso nei giorni scorsi e potrebbe non riaprire più già dall'inverno prossimo.

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mi, 03.11.2010, 14:44 
Offline

Registriert: Mi, 18.08.2010, 4:52
Beiträge: 181
starli hat geschrieben:
Korblift Fedaia-Fiacconi wird voraussichtlich diesen Winter tatsächlich nicht mehr geöffnet, Grund ist wohl das Insolvenzverfahren von Graffer und einige Arbeiten, die man machen müsste, um zumindest noch bis 2014 weiter fahren zu dürfen - soweit ich das verstanden hab:

http://www.funiforum.org/funiforum/showthread.php?t=7802&page=2:
Zitat:
La cestovia sta per raggiungere la fine della vita tecnica, che scadrà nel 2014, grazie anche ad alcuni "prolungamenti" concessi dal Servizio Impianti a Fune della Provincia di Trento.
L'ultima proroga del 2009 scadrà nel 2011, a patto che il concessionario, ovvero la società Funivie Fedaia Marmolada, intervenga con lavori di manutenzione straordinaria per garantire la prosecuzione in sicurezza del servizio secondo quanto previsto dalle rigide norme del settore. Lavori che, vista la difficile situazione finanziaria ed il forse incontrovertibile destino di Graffer Seggiovie, sembra difficile potranno essere fatti. L'impianto ha chiuso nei giorni scorsi e potrebbe non riaprire più già dall'inverno prossimo.


Nooooooooin :-(
Jetzt hätten die EU und Italien mal die Chance ein Technikdenkmal der jüngeren Vergangenheit zu erhalten und die ganzen Subventionen in was sinnvolles zu stecken ...
Leider fehlt mir da allein der Glauben, so, dass es mir wohl nie vergönnt sein wird diesen Korblift den ich mir für diesen Winter vorgenommen habe zu fahren.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: So, 09.01.2011, 1:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1683
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Die Kommune in Canazei packt jetzt doch wieder die alten Pläne aus, in 2 Sektionen von der Staumauer am Fedaia bis zur Punta Rocca hochzuziehen. Was aus den beiden folgenden Artikeln zu entnehmen ist:
http://corrierealpi.gelocal.it/cronaca/ ... iu-2681098
http://corrierealpi.gelocal.it/cronaca/ ... re-2658209

- mit dem Korblift ist wohl definitiv Schluss sofern sich nicht ein Geldgeber findet, der Überarbeitungsn finanziert, so dass bis 2014 gefahren werden darf (ob Sommer 2011 auch ohne Überarbeitung nochmal möglich wäre, wird mir nicht ganz klar)

- Die DSB am anderen Ende des Stausees hat auch nur noch 2 Jahre. Da die Talstation seit der Neufestlegung der Grenze im Belluno liegt, die Bergation aber im Trentino, würden die Trentiner lieber die Korblift-Seite der Marmolada erneuern.

- Dagegen spricht, dass durch die 2. Sektion (Fiacconi - P. Rocca) eigentlich geschütztes Areal betroffen ist, und daher eine Genehmigung aus Umweltschutzgründen sehr unwahrscheinlich ist.

- Weiterhin spricht dagegen, dass der Krösus im Tal, die Seilbahngesellschaft von Canazei (SITC), andere Prioritäten hat wie den Seilbahnbau Alba-Col dei Rossi (2012/13) oder das neue Hallenbad (2011/12) und für solch eine Investition, die ja weit weg vom eigentlichen Skigebiet liegt, derzeit nicht richtig "zieht". Ergänzend muss man wissen, dass die SITC erst gerade den maroden Kleingesellschaften in Vigo und Pozza unter die Arme gegriffen hat.


Es ist insgesamt also sehr unwahrscheinlich, dass in Bälde an der Marmolada was passiert. Dazu muss man kein Hellseher sein...

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: So, 09.01.2011, 15:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1208
Wohnort: Tegernsee
Dein Wort in Gottes Ohr!
Wenn das realisiert würde, wäre es das Ende dieses wunderschönen Freeride-Spots.
Man stelle sich dort vor: Moderne Hochleistungsanlagen und neue Pisten!
Wenn man die alte Bidonvia schon nicht renovieren möchte, dann soll man lieber alles so lassen.

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: So, 09.01.2011, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1683
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
ja, das wäre schade, aber ich kann's mir beim besten Willen nicht vorstellen. Dagegen spricht nicht nur die "Ökologie" sondern auch die Ökonomie. Diese zwei Sektionen wären maximal 1,5 Monate im Winter und 2 Monate im Sommer einigermaßen ausgelastet und müssten sich das Publikum mit der bestehenden PB auch noch teilen. Das ist zu wenig für solch eine Investition. Es wundert mich daher gar nicht, dass die SITC sich ziert.

Die m.E. einzige realistische Variante wäre, dass nach Ablauf der vita technica der DSB Fedaia - S.d.Mul eine gemäßigte Erneuerung stattfindet. Z.B Auflassen der dortigen Achse und dafür irgendeinen Bubble oder EUB im Fiacconi Gebiet, der bis an den Gletscherrand in der Nähe vom 11er/12er reicht (ähnlich den früheren Plänen einer "Variante Y"), so dass Fiacconi pistenmäßig angeschlossen ist und dennoch seinen Zubringerdienst im Sommerbetrieb erfüllt. Pistenbau bräuchte es dafür überhaupt nicht.

Edit, gefunden, so hatten es die Trentiner Grünen mit der Variante "Y" mal vorgeschlagen:
http://www.verdideltrentino.net/PDF/Mar ... gina_5.pdf
http://www.verdideltrentino.net/PDF/Mar ... gina_6.pdf
Eigentlich gar nicht schlecht.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Sa, 19.02.2011, 6:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 10.09.2007, 12:50
Beiträge: 1208
Wohnort: Tegernsee
Das Ding läuft seit diesem Wochenende, niemand weiss warum :o
Aber er läuft jetzt :D

_________________
"Wir dürfen den Sand nicht in den Kopf stecken!" (Lothar Matthäus)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Sa, 19.02.2011, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1683
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
... weil wir in Italien sind ;-)

Grüsse vom andern Ende der Welt, +33 Grad

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Sa, 19.02.2011, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 774
Wohnort: Telfs / Austria
Ich vermute mal da wurde analog der DSB verfahren; wie das allerdings der Masseverwalter den Graffergläubigern schmackhaft machen wird ist mir ein größeres Rätsel...
Chense nix wie hin denn das dürfte die letzte Chance sein den noch in Deine Korbliftsammlung zu integrieren...:wink: :!:

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Sa, 19.02.2011, 22:18 
Offline

Registriert: Mi, 18.08.2010, 4:52
Beiträge: 181
Petz hat geschrieben:
Ich vermute mal da wurde analog der DSB verfahren; wie das allerdings der Masseverwalter den Graffergläubigern schmackhaft machen wird ist mir ein größeres Rätsel...
Chense nix wie hin denn das dürfte die letzte Chance sein den noch in Deine Korbliftsammlung zu integrieren...:wink: :!:


Hach Meister Petz nett dass sie an mich denken ;-) Aber leider hab ich gerade meine hochspannende Prüfungsphase ... da ist nix mit so weit fahren :-( In den Ferien werd ichs aber mal versuchen sollte er dann noch laufen.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 175 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de