Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 15.11.2019, 13:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 212 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 15  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mo, 06.09.2010, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 795
Wohnort: Telfs / Austria
::: trincerone hat geschrieben:
Ja, aber das dürfte vermutlich in Verbindung mit dem geplanten Bau der EUB von Canazei / Alba (oder wo das war) gestanden haben und außerdem zu Zeiten gewesen sein, als eine Anbindung der Marmolada an DS unddenkbar war Der alte Wettstreit zwischen Belluno und Trentino dürfte ja die Bedeutung des Korbliftes überproportional gesteigert haben.

Haben die sich in den 70ern nicht mal irgendwann sogar sie Stützen gesprengt? Da war doch mal was....
Soweit ich mal in irgendeinem Forum gelesen hatte war schon anstelle des Korblifts ne andere, anscheinend kuppelbare Anlage begonnen worden denn deren Bergstationsreste (Spannturmgebäude sowie einige Stützenfundamente) stehen noch etwas oberhalb der Korbliftbergstation in der Gegend rum - siehe Pics.

Stützen wurden nicht gesprengt sondern beim Bau des allerersten Fedajasessellifts 1946 von den Grafferleuten hochgeschleppt und zunächst oben zwischengelagert, belluneser Beamte haben einige davon dann in die nächstliegenden Gletscherspalten geworfen um den Bau zu stoppen weil sie der irrigen Überzeugung waren, das Teile des Lifts schon in der Provinz Belluno (und dort ohne Baugenehmigung) errichtet würden.
Lt. BL. Oswald von der Langkofelschartenbahn der mir die Geschichte erzählte, stecken die aber immer noch im Gletscher also wer ein uraltes Grafferandenken will möge sich nach einem sehr heißen Sommer mit Pickel und Schaufel sowie nem Metalldedektor bewaffnen...:wink: :mrgreen:


Dateianhänge:
GrafferFedaja03.jpg
GrafferFedaja03.jpg [ 30.56 KiB | 3468-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

GrafferFedaja06.jpg
GrafferFedaja06.jpg [ 30.36 KiB | 3468-mal betrachtet ]
Bild herunterladen

GrafferFedaia1946 04.jpg
GrafferFedaia1946 04.jpg [ 99.71 KiB | 3468-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 07.09.2010, 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1766
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
die Pläne waren/sind so:

- Verbindung Portavescovo - Fedaia - Serauta ("Belluno"):
War bereits mit Beginn des Baus der PB Portavescovo angedacht und hatte eigentlich nicht direkt etwas mit dem Korblift zu tun. Geplant war eine PB von der PV bis jenseits der Staumauer und dann eine weitere PB von der Staumauer diagonal zur Serauta. Dieser Plan scheiterte daran, dass die Talstation auf Trentiner Gebiet lag.

Der Verlauf der PB wäre der damaligen Devise "je spektakulärer um so besser" entsprechend gewesen. Eine Stütze der PB wäre in der kleinen Scharte des undici platziert worden. Habe die damals geplante Trasse in albe's bild eingezeichnet. Dieser Plan ist spätestens seit der Verbindung über rein Belluneser Gebiet via Passo Padon im Papierkorb (1983).

- Verbindung Pian Trevisan - Fedaia - Pian Fiacconi ("Trentino"):
Das war ein Canazeier Plan aus den Jahren 1983-1986. Zuerst sollte der Korblift durch eine Agudio-EUB ersetzt werden. Werbetafeln standen im Sommer 1985 an der Talstation und die ersten Fundamente längs der Trasse sowie das Plateau für die Bergstation wurden bereits zementiert. Im Folgejahr sollte die Verbindung von Pian Trevisan oberhalb von Alba/Penia hergestellt werden. Desweiteren war bereits damals eine PB Fiacconi - Punta Rocca im Gespräch.

Warum genau dieses Projekt scheiterte weiß ich nicht. Vermutlich war es eine Gemengelage bestehend aus dem schwebenden Verfahren zum Grenzverlauf (Punta Rocca war damals bellunesisch) und dem leichter re-investierten Geld im Bereich Belvedere-Pordoi (zur Erinnerung: die SIT kaufte damals die Liftanalagen von Campitello, baute die große PB und erneuerte eine Handvoll Anlagen).

- Stand heute:
Das Trentiner Projekt wäre nach der endgültigen Grenzfeststellung heute prinzipiell möglich, wird aber m.W. nicht mehr verfolgt (wg. drohender Verkehrsbelastung im Tal, Debatte mit Mountain Wilderness etc.). Maximal von der PB Fiacconi - Punta Rocca hört man hin und wieder, aber solange die Situation am Korblift nicht geklärt ist, tut sich da nichts.

Priorität 1 hat die Verbindung Alba-Col dei Rossi/Belvedere (Plan m.W: Relokalisation der PB Col Rodella in Alba und dafür in Campitello eine EUB/2-3S, damit der Haupteinstieg in die Sellaronda am Beginn des alta val di fassa liegt).

Priorität 2 hat der Ersatz der Liftkette DSB Fedaia - Sass de Mul - Serauta. Die liegt seit der Grenzfeststellung teils auf belluneser teils auf trentiner Gebiet, was aber heute eigentlich kein Problem mehr sein sollte. Die Generation der Streithähne hat sich einigermaßen überlebt.


Dateianhänge:
neu-3.jpg
neu-3.jpg [ 91.96 KiB | 3459-mal betrachtet ]
Bild herunterladen


_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 07.09.2010, 14:03 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6801
Wohnort: Hannover
Vielen Dank für die hochinteressaten Infos. Hab ich das richtig verstanden, eine PB Alba - Col Rodella ?? Das kommt mir geographisch seltsam vor, hab ich Dich missverstanden? Vermutlich geht es um eine Verbindung Alba -> Belvedere, oder?

_________________
http://www.youtube.com/watch?v=7kQNFyEI2rs

... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 07.09.2010, 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1766
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
::: trincerone hat geschrieben:
Vielen Dank für die hochinteressaten Infos. Hab ich das richtig verstanden, eine PB Alba - Col Rodella ?? Das kommt mir geographisch seltsam vor, hab ich Dich missverstanden? Vermutlich geht es um eine Verbindung Alba -> Belvedere, oder?


Die PB vom Col Rodella soll abgebaut werden und für Alba-Col dei Rossi (=Belvedere) recycled werden.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 07.09.2010, 18:37 
Offline

Registriert: So, 24.05.2009, 19:57
Beiträge: 131
wirklich sehr interessant. am kronplatz hätten sie schon 3 mini eubs über den stausee gezogen. (trans fedaia bronta) ;-)
aber jetzt im ernst. wenn die pb vom stausee (wo genau eigentlich ?) zur PV doch gekommen wäre, für heutige verhältnisse
wäre das wechseln zum korblift sicher nicht mehr massentauglich. das würde ja nur zu fuß funktionieren oder ?

die abfahrt von der PV sieht auf den fotos wirklich sehr fein aus, zumindest bei den abgelichteten schneeverhältnissen.
aber im hochwinter schätze ich das ganze doch sehr lawinen anfällig ein. gab es da runter eigentlich jemals eine offizielle route ?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 07.09.2010, 18:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1766
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
stavro hat geschrieben:
wenn die pb vom stausee (wo genau eigentlich ?) zur PV doch gekommen wäre, für heutige verhältnisse
wäre das wechseln zum korblift sicher nicht mehr massentauglich. das würde ja nur zu fuß funktionieren oder ?

die abfahrt von der PV sieht auf den fotos wirklich sehr fein aus, zumindest bei den abgelichteten schneeverhältnissen.
aber im hochwinter schätze ich das ganze doch sehr lawinen anfällig ein. gab es da runter eigentlich jemals eine offizielle route ?


Wenn ich mich richtig entsinne, hätte die Talstation schon auf der Marmolada-Seite der Staumauer gelegen, wahrscheinlich an dem kleinen Plateau bei der Talstation des ehem. ESL.

"Offizielle" Routen gibt's und gab's dort nicht. Eine geplante Piste habe auch nirgends eingezeichnet gefunden. Lawinengefährdet sind diese südexponierten Wiesenhänge durchaus. Am sichersten ist es - wie auch auf albes Bilder - im Frühjahr am Vormittag nach kalten Nächten.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mo, 13.09.2010, 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7487
Wohnort: innsbruck.at
Petz hat geschrieben:
Soweit ich mal in irgendeinem Forum gelesen hatte war schon anstelle des Korblifts ne andere, anscheinend kuppelbare Anlage begonnen worden denn deren Bergstationsreste (Spannturmgebäude sowie einige Stützenfundamente) stehen noch etwas oberhalb der Korbliftbergstation in der Gegend rum - siehe Pics.

Bild

Hä? Ich dachte das wäre die Station eines der beiden Vorgänger-ESL gewesen? Wo waren dann die?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mo, 13.09.2010, 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1766
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
auch dort, aber Petz hat schon recht. Das heutige Plateau war für die Agudio-EUB gedacht.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mo, 13.09.2010, 19:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7487
Wohnort: innsbruck.at
Dachstein hat geschrieben:
Nunja, es gäbe auf Elba ja noch einige andere Seilbahnanlage (Materialbahnen) bzw. deren Überreste. Da würde sich schon lohnen, mit dem Auto rüberzufahren. Allerdings kenne ich die Lage der jeweiligen Anlagen auch nicht genau. Im Tagebau von Rio Marina gibts jedenfalls noch Überreste... Eventuell im dortigen Bergbaumuseum fragen.
Leider zu spät jetzt gelesen, auch Petz's Hinweis (wobei, 4x der Preis? 4x40 = 160? :) )

Zitat:
Bild
Das als PB wäre aber durchaus eine nette Alternative zum Korblift, so sie bis Anfang Mai in Betrieb wäre...


CV hat geschrieben:
auch dort, aber Petz hat schon recht. Das heutige Plateau war für die Agudio-EUB gedacht.
Krass.. 'ne 6EUB wäre dort, wenn nichts weiter gemacht worden wäre, schon schwer überdimensioniert jetzt gewesen :)

Wo genau waren eigentlich die Talstation der ESL? Konnte ich mir vor Ort nie erklären ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mo, 13.09.2010, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1766
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
"Hier werden sie geholfen"

ESL-Trasse und Korblift-Trasse:
http://www.marmoladadifassa.com/images/ ... ia/03b.jpg

Einige wenige Jahre gab es parallele ESLs, wobei der rechte der ältere ist
http://www.marmoladadifassa.com/images/ ... ia/08b.jpg

hier nur mehr einen
http://www.marmoladadifassa.com/images/ ... ia/26b.jpg

Neubau Korblift, photographiert von der Capanna Ghiacciaio - etwa der Standpunkt der Bergstation der geplanten Agudio-EUB
http://www.marmoladadifassa.com/images/ ... ia/06b.jpg

Initialer SL Fiacconi
http://www.marmoladadifassa.com/images/ ... ia/07b.jpg

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 14.09.2010, 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 795
Wohnort: Telfs / Austria
starli hat geschrieben:
Leider zu spät jetzt gelesen, auch Petz's Hinweis (wobei, 4x der Preis? 4x40 = 160? :) )
Glaub mir ich hab damals den Händler bei seiner Ticketpreisangabe auch angesehen wie ne Kuh die an Tollwut und Liebeskummer zugleich erkrankt ist ist...Bild
Allerdings hatte ich am frühen Sonntagnachmittag zeitlich keine Alternative mehr und musste daher den Banditen an meine Geldbörse lassen...:evil:

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 14.09.2010, 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7487
Wohnort: innsbruck.at
Petz: Lass uns dass dann bei meinem Elba-Bericht weiter bereden :)

CV: Danke, eigentlich kannte ich die Seite, aber die Bilder hatte ich nicht mehr im kopf. Der ESL ist ja dann extrem weiter rechts gefahren als ich gedacht hätte.

Was mich an den Agudio-Fundamenten wundert: Das sind teilweise im 45°-Winkel versetzte Vierkant-Profile. Ja eigentlich auch nicht gerade Agudio-Typisch ...

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 14.09.2010, 20:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 795
Wohnort: Telfs / Austria
starli hat geschrieben:
Petz: Lass uns dass dann bei meinem Elba-Bericht weiter bereden :)

Was mich an den Agudio-Fundamenten wundert: Das sind teilweise im 45°-Winkel versetzte Vierkant-Profile. Ja eigentlich auch nicht gerade Agudio-Typisch ...

Zu 1) Ok, ich ahne da so irgendwas...:wink:

Zu 2) Die Stützenlöcher sind rund und deshalb vermutete ich ursprünglich auch, daß die vom zweiten Fedajasesselift übriggeblieben wären bis mich jemand eines Besseren belehrte. Gewisse Zweifel hege ich aber trotzdem immer noch an der "EUB - Theorie" denn der Spanngewichtsturm passt für mich eigentlich so gar nicht zu einer Kuppelbahn sondern eher zu nem Grafferlift...

_________________
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 14.09.2010, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1766
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Petz hat geschrieben:
Zu 2) Die Stützenlöcher sind rund und deshalb vermutete ich ursprünglich auch, daß die vom zweiten Fedajasesselift übriggeblieben wären bis mich jemand eines Besseren belehrte. Gewisse Zweifel hege ich aber trotzdem immer noch an der "EUB - Theorie" denn der Spanngewichtsturm passt für mich eigentlich so gar nicht zu einer Kuppelbahn sondern eher zu nem Grafferlift...


ne, die EUB ist keine Theorie, da ich die Werbetafeln sowie ein Gondel-Exemplar (schwarz-rotes Modell ala Ex-Ruis oder Dantercepies) mit eigenen Augen gesehen habe.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mi, 15.09.2010, 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 7487
Wohnort: innsbruck.at
Und nicht alle Stützenlöcher sind rund, einige sind wie gesagt rechteckig im m.E. 45°-Winkel versetzt...

Was die Station angeht: auf diesem o.g. Foto:

http://www.marmoladadifassa.com/images/ ... ia/06b.jpg

da sieht man doch rechts unten diese komischen strom/...-seil - spanner am Boden, im Bild, genau wie man sie auch jetzt noch von der Plattform sieht ... ?

Aber bei dem Bild mit dem ESL

http://www.marmoladadifassa.com/images/pagine/galleria/26b.jpg

scheints das nicht zu geben? Evtl. wurde diese Bergstations-Plattform also schon irgendwann zwischen Abbau des ersten ESL und Neubau des Korblifts gebaut? Wenn der Korblift lt. Retrofutur aber von 1974 ist, die Agudio-Bahn aber erst 1985 angefangen zu bauen wurde, müsste diese Plattform von einer anderen geplanten Bahn sein?

Bild von 1975 auf dem diese obere zweistufige Plattform ebenfalls zu sehen ist, genau wie man sie auch jetzt sieht:

http://www.retrofutur.org/retrofutur/app/main?DOCID=100005596&blobIndex=image_med1

.. scheint also doch nicht von der Agudio 1985 zu sein .. ?

_________________
http://ski.inmontanis.info - http://blog.inmontanis.info
Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 212 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 15  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de