Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Mo, 18.10.2021, 21:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 233 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Fr, 18.12.2020, 5:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 11.05.2008, 16:26
Beiträge: 813
Wohnort: Telfs / Austria
Ich wage mal zu behaupten das das keine besonders krasse Lawine gewesen sein kann denn ansonsten hätte diese meiner Einschätzung nach auch in jedem Fall die beiden Stützen an der Bergstation fällen oder zumindest sichtbar verbiegen müssen. Graffer hatte zwar bei einigen seiner Lifte sehr dicke und zusätzlich mit Beton ausgefüllte Stahlstützenschäfte verwendet aber diese nur bei Niederhaltern eingesetzt; die beiden Bergstationstragstützen sind aber die Standardbauart aus dickwandigeren nahtlos gezogenen Stahlrundrohren.
Das der Betonteil in schauderhaftem Zustand war lässt sich auch daraus ermessen das zwei meiner Kunden/Forenkollegen (darunter auch ein Seilbahntechniker) die noch einen Abschiedsbesuch machten, nur eine Fotografiererlaubnis der Bergstationsrückseite unter der Voraussetzung erhielten, diese Pics nie zu publizieren oder weiterzugeben... :wink:

_________________
Grüße von Markus

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Sa, 19.12.2020, 9:56 
Offline

Registriert: Mi, 05.11.2014, 18:45
Beiträge: 159
Petz hat geschrieben:
Das der Betonteil in schauderhaftem Zustand war lässt sich auch daraus ermessen das zwei meiner Kunden/Forenkollegen (darunter auch ein Seilbahntechniker) die noch einen Abschiedsbesuch machten, nur eine Fotografiererlaubnis der Bergstationsrückseite unter der Voraussetzung erhielten, diese Pics nie zu publizieren oder weiterzugeben... :wink:


Jetzt wäre es ja wurscht. Das mit dem Zustand der Station glaube ich schon, ich wollte nur mit meinen Hinweisen den "Betonbunker" widerlegen. Das war die Station einfach nicht. Hätte man hier möglichen Lawinen irgendwas entgegensetzen wollen, wäre die Rückwand keilförmig gewesen um das Material abzuleiten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 12.01.2021, 23:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1918
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
es geht zunehemend in die Richtung, dass die geplante neue 10 EUB zur Cap. Ghiacciao verlegt wird. Dort ist es ja auch wirklich sicherer. https://www.dolomitireview.com/nuova-ca ... el-fedaia/

Offenbar wären insgesamt nur 9 Stützen nötig, wovon 4 in Nähe der Stationen sind und nur 5 im Trassenverlauf. Das müssten ganz schon lange Spannfelder sein...

Hoffnungsfroh macht folgende Aussage von A. Mahlknecht:
Zitat:
Quindi, la cabinovia verrà messa in funzione da metà di febbraio, quando ci saranno le condizioni adatte per il freeride, per continuare a primavera e in estate fino ad autunno inoltrato. Vogliamo dare la possibilità agli sportivi di sfruttare la prima neve in autunno e di fare scialpinismo sfruttando l’ultima neve a tarda primavera“, conclude Mahlknecht.


Das wäre ja mal prima :)
Im Hochwinter soll die Bahn wie bisher geschlossen bleiben.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mi, 13.01.2021, 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2332
^ Baubeginn Herbst 2021??? Dann werden sie bestimmt nicht fertig bis Februar 2022, vielleicht erst im anschließenden Sommer ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mi, 13.01.2021, 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1918
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
... Sommer 22 erscheint mir unrealistisch. Bei all den nötigen Genehmigungsverfahren tippe ich frühestens auf Sommer 2023.

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Mi, 13.01.2021, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 11.05.2012, 20:42
Beiträge: 2332
CV hat geschrieben:
Bei all den nötigen Genehmigungsverfahren tippe ich frühestens auf Sommer 2023.


Dabei ist das Genehmigungsverfahren bereits seit langem im Gange:

"L’iter per l’approvazione del progetto del nuovo impianto in sostituzione della cestovia [...] è avviato da tempo."

Und:

"La speranza della società è di poter avviare il cantiere nell’autunno del 2021."

Mal sehen was daraus kommt ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: So, 06.06.2021, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1918
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Hüttenwirt Guido T. ist jedenfalls mittlerweile richtung Lagorai weitergezogen. Zwei seiner Helfer gehen zur Cap.Ghiacciaio (facebook.com/RifugioCapannaGhiacciaioMarmolada).

Hier das statement von piandeifiacconi.it (unten hab ich die DeepL-Übersetzung mit ein paar Korrekturen angehängt)

Zitat:
RIFUGIO PIAN DEI FIACCONI CHIUSO
Son passati 20 anni da quando son arrivato in Marmolada, avevo 24 anni e non avevo idea di quanto amore, quanta passione, quanta vita avrei messo in questa avventura.
Il rifugio Pin Dei Fiacconi è stato distrutto da una valanga il 5 dicembre 2020 e ora non c’è più.
Ora mi guardo indietro e ripenso a tutti voi: amici, colleghi, collaboratori, clienti, impiantisti, guide, bambini, musicisti, alpinisti, anziani, simpatici, meno simpatici e mi viene da piangere sorridendo. Ho imparato qualcosa da ognuno, ho imparato quello che voglio ma soprattutto quello che proprio non voglio. I ricordi più belli son le grandi cene tutti assieme, le grandi serate di discussione in cui il rifugio si trasformava in una piazza, le bische classiche con partite all’ultima carta, la musica e i concerti folli senza freni. Ma soprattutto ricordo le facce di tutti voi che avete condiviso pezzi di vita con me. Grazie a tutti.
Ora parto per una nuova avventura in Lagorai al rifugio Caldenave, un altro angolo di paradiso. Sarò accompagnato dalla mia famiglia, Alice mia moglie e i nostri figli Edoardo, Gilda e Achille.
Sicuro di rincontrare la stessa gioia, il piacere di condividere momenti assieme, parole, abbracci, balli…
In Marmolada al rifugio Ghiacciaio resteranno Stefano e Sirio i miei colleghi e amici, che vi daranno ospitalità e ristoro, portando avanti la stessa filosofia dell’accoglienza : il rifugio era, è e sarà la casa dell’alpinista, aperto per accogliere tutti.
Con questo messaggio saluto anche loro con un grande in bocca al lupo sicuro di lasciare la Marmolada in buone mani.

Facebook.
https://m.facebook.com/RifugioCapannaGh ... Marmolada/
Mail: reginamarmolada@gmail.com
Un saluto ancora lo riservo a Davide, nostro compagno di viaggio, che parte per nuove avventure.
Infine grazie ad Elio ed Enrica per la loro disponibilità e modestia nel passaggio di consegne che dopo 17 splendidi anni di gestione ci passano il testimone.
Grazie a tutti.


PIAN DEI FIACCONI SCHUTZHÜTTE GESCHLOSSEN
20 Jahre sind vergangen, seit ich an der Marmolada angekommen bin, ich war 24 Jahre alt und ich hatte keine Ahnung, wie viel Liebe, wie viel Leidenschaft, wie viel Leben ich in dieses Abenteuer stecken würde.
Die Schutzhütte Pian Dei Fiacconi wurde am 5. Dezember 2020 von einer Lawine zerstört und ist nicht mehr vorhanden.
Jetzt schaue ich zurück und denke an sie alle: Freunde, Kollegen, Mitarbeiter, Kunden, Liftler, Führer, Kinder, Musiker, Bergsteiger, alte Leute, nette Leute, weniger nette Leute und mir ist zum Weinen und zum Lächeln zumute. Ich habe von jedem etwas gelernt, ich habe gelernt, was ich will, aber vor allem, was ich wirklich nicht will. Die besten Erinnerungen sind die tollen gemeinsamen Abendessen, die großartigen Diskussionsabende, bei denen die Hütte in einen Platz verwandelt wurde, die klassischen Spiele mit der letzten Karte, die Musik und die verrückten, ungebremsten Konzerte. Aber vor allem erinnere ich mich an die Gesichter von Ihnen allen, die ein Stück Leben mit mir geteilt haben. Vielen Dank an Sie alle.
Jetzt breche ich auf zu einem neuen Abenteuer in Lagorai in der Caldenave-Hütte, einer anderen Ecke des Paradieses. Ich werde von meiner Familie begleitet, meiner Frau Alice und unseren Kindern Edoardo, Gilda und Achille.
Ich bin mir sicher, dass ich dieselbe Freude wieder treffen werde, das Vergnügen, Momente miteinander zu teilen, Worte, Umarmungen, Tänze...
An der Marmolada, in der Capanna Ghiacciaio, werden Stefano und Sirio bleiben, meine Kollegen und Freunde, die Ihnen Gastfreundschaft und Erfrischung bieten werden, indem sie die gleiche Philosophie der Gastfreundschaft weiterführen: die Hütte war, ist und wird das Haus des Bergsteigers sein, offen, um jeden aufzunehmen.
Mit dieser Nachricht verabschiede ich mich auch von ihnen mit einem großen Glücksbringer, der die Marmolada sicher in guten Händen wissen wird.

Facebook.
https://m.facebook.com/RifugioCapannaGh ... Marmolada/
Mail: reginamarmolada@gmail.com
Ein weiterer Gruß ist für Davide, unseren Reisebegleiter, reserviert, der zu neuen Abenteuern aufbricht.
Schließlich danken wir Elio und Enrica für ihre Bereitschaft und Bescheidenheit bei der Übergabe, dass wir nach 17 wunderbaren Jahren der Geschäftsführung den Staffelstab weitergeben.
Danke an alle.


_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ende von Pian dei Fiacconi?
BeitragVerfasst: Di, 31.08.2021, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 01.09.2006, 14:47
Beiträge: 1918
Wohnort: Canazei / Karlsruhe
Ein paar Bilder der zerstörten Hütte und Bergstation.
https://www.giornaletrentino.it/cronaca ... .2979306#7

Insbesondere Bild 7 zeigt den Wumms der Lawine und den maroden Beton:

https://www.giornaletrentino.it/image/c ... $w=5da41bd

_________________
the sands of time
were eroded by the river
of constant change


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 233 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de