Alagna-freeride.com & Sommerschi.com

liberté sans limites...
Aktuelle Zeit: Fr, 23.02.2024, 15:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 25.10.2008, 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2500
@Seilbahner: Und wieso habt ihr nicht den alten gschliffen und den neuen stehen gelassen?? lass mich raten der grund ist wie andernorts wo der neuere Abgebrochen und der ältere Stehengelassen wurde (Flumserberg, Einsiedel) der neuere hat man Occasion verkaufen können der ältere nicht?

Dieselmachanisch mit Retarderanauf? Besitzt er Gangschaltung oder nur Schnell und Revisionsgang? Was ist für ein Motor drauf. Luftgekühlter Deutz Reihenmotor? 2,3,4,6 oder 8 Zylinder?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 25.10.2008, 18:18 
Offline

Registriert: Di, 28.11.2006, 19:22
Beiträge: 28
Das hat 2 Gründe.
Mit dem verkaufen hatte das nichts zu tun, denn wir haben den größten Teil des Liftes behalten.
Erstens war der neue Lift(BJ. 88) auf der rechten Seite, und vom Gelände her war es für uns leichter die KSB dort hinzubauen.
2. Dadurch, dass der alte SL einen Dieselantrieb hat sind wir Wetterunabhängig, da Wind und Schneelastbedingt hin und wieder der Strom ausfällt.

Der alte SL hat einen Luftgekühlten Deutz F8 - Das ist der V8 Motor.
Der Antrieb läuft vom Motor aus über Kardan zu einer Lenze Turbokupplung und dann in ein Winkelgetriebe. Von dort aus nach oben in ein Untersetzergetriebe.

Am Motor ist eine normale Trockenkupplung.
Die Drehzahl wird über das Gas verstellt.

Wir haben noch 2 andere Lifte mit dem selben Antrieb.

_________________
Winklmoos/Steinplatte, hier fahren sie richtig!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 25.10.2008, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2500
@Seilbahner: Merci für die Aufklärung. In dem Fall Ersatzteilspender? Was hat die 4KSB für einen Notantrieb? Dieselhydraulisch oder Dieselelektrisch?

Gibt Bahnen die besitzten einen Elektromotor als Notantrieb und einen Dieselgenerator der die ganze Anlage mit Strom versorgt. GGF kann man da auch Strom für den Skilift herbekommen. Meinte die Anlagen in Alagna laufen nach der Technik.

Dieselmechanische Lifte gibt es bei uns so gut wie keine, daher weis ich auch nicht wie sich der Retarder (Turbokupplung) im Betrieb verhält. Gibt zwar alte DM Skilifte mit Steinmetzanlauf und Voight Turbokupplung aber da hat man ja keine Möglichkeit die Drehzahl zu verändern. Wird er heiss wenn du unter Volllast? Wie vehält er sich bei kleineren Drehzahlen bzw fahrgeschwindigkeiten? Kenne Retarder eigendlich nur aus den Saurer LKW's. Die haben Halbautomatische Druckluftgangschaltung und Anfahretarder. Wird aber sehr schnell sehr heiss wenn man immer im 5 Gang anfährt.

Dieselmotor: War für eine Baureihe? FL812? neuer?

Was hatte der neuere Lift für einen Antrieb? Asynchron mit Schleiffring und Anfahrwiderstände (Stufenschalter) Haben eure Skiliftgetriebe auch Verschiedene Gänge?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 25.10.2008, 19:12 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
@seilbahner: es wäre mir ein großes Vergnügen wieder mal auf der Winklmoosalm zu sein (die übrigens 1998 mir sehr gefallen und in sehr guter Erinnerung geblieben ist (allerdings ein bisschen auch wegen der Mädels von der anderen Schule, mit denen wir die Skihütte oben geteilt haben ;) )) und Dich mal kennen zu lernen!!

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 25.10.2008, 19:28 
Offline

Registriert: Di, 28.11.2006, 19:22
Beiträge: 28
@ATV,
unsere KSB hat einen einfachen Dieselhydraulischen Notantrieb, der ins Winkelgetriebe im Unterflurbereich bei bedarf einwirkt.
Das hat natürlich den großen Nachteil, dass ich bei einem getriebeschaden eine Bergung einleiten muss.
Ein Zahrnkranz auf der Antreibsscheibe wäre mir bedeutend lieber gewesen, aber die Girakbahn war ja gebraucht. Obwohl ich die Antriebsscheibe abkuppeln kann wurde auf den Zahnkranz verzichtet.
Der Notantrieb der bahn ist ein Aufgeladener Scanja Reihen6er mit 370 PS.
Die Getriebe der Bahn sind ein Kissling Winkelgetriebe mit Ölkühler und ein Planetengetriebe.

Mit den Liften und der Turbokupplung haben wir absolut keine Probleme und auch keinerlei Wärmeentwicklung.
Die Lifte laufen seit 1971 bzw 1975 und sind zwischen 1280 meter und 1770 meter lang.
Die Dieselmotoeren müssten die FL 812er serie sein, müsste aber am Montag nochmal nachsehen.
Der abgebaute schlepper wird zum Teil als ersatzteilträger verwendet und einige Teile wurden verkauft.
Der Antrieb des schleppers war ein Gleichstrom Thyristor Antrieb mit Kissling VKSU 970er Getriebe.
Das Getriebe habe ich noch.

@Trincerone,
natürlich würde ich mich freuen, Dich auch mal kennenzulernen und mein Angebot steht.
Mit den Skihasen kann ich Dir aber leider nichts versprechen.
Vielleicht geht in der Vorsaison mal was zam?
Wo habt Ihr denn gewoht? Auf der HannoverHütte?

[/list]

_________________
Winklmoos/Steinplatte, hier fahren sie richtig!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa, 25.10.2008, 21:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2500
Danke für die Antwort Seilbahner.

Bei DM gibts verschiedene Typen, Kraut und Rüben teilweise mit Notantrieb auf das Getriebe, Teilweise mit Zahnkranz je nach dem was für ein Getriebe drauf ist. :roll: Leitner hat Zahnkranz, Von Roll Ebenfalls. Problem ist da aber, dass der Antrieb der Förderer vom Planetengetriebe direkt abgenommen und über Kardanwelle abgenommen wird. Getriebeschade = Schieben.

Was läuft dein DM Lift so im Normalbetrieb. Du kannst ja die Fahrgeschwindigkeit wählen. 3,25m/s schneller? Jetzt ist klar da du bei allen Liften Stufenlos fahren kannst, brauchst du auch keine Gangschaltung. Wie beim Auto mit Automat.

Hat man bei der Occasion 4KSB einen neuen Motor spendiert oder den alten Gleichstrom eingebaut?

Mich würd das Ding auch mal interessieren, vor allem wie sich die Diesellifte so fahren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26.10.2008, 7:47 
Offline

Registriert: Di, 28.11.2006, 19:22
Beiträge: 28
Die Girakbahn hat die alte Gleichstrommaschine behalten, wurde aber komplett revidiert.
Die Steuerung wurde komplett erneuert in eine Siemens S7.

Bei neuen Bahnen wie von Leitner ist es mit Zahnkranz ja kein Problem, weil die reifenförderer ja vom Seil aus angetrieben werden.

In Italien haben die ja zu den Notantrieben sehr strenge Gesetzte, die ich aber reichtig finde.
Übrigens würde ich lieber die FBMs durch die Station schieben, als eine Bergung einzuleiten.
Als Notantrieb ist der Zahnkranz meiner Meinung nach das sicherste und bietet die beste Verfügbarkeit.

Mit den Dieselschleppern kann ich von 0,4 bis zu 3,8 m/s fahren.
Da ist auch nichts begrenzt.
Wir haben die Drehzahlbegrenzer vor Jahren ein bisserl verstellt, deshalb sind die so schnell.
Für Dich, wie für alle anderen Interessierten gilt die Einladung natürlich auch.
Vo Alpinforum haben mich schon einige Leute besucht.
In der Nebensaison mache ich das ja gerne.

_________________
Winklmoos/Steinplatte, hier fahren sie richtig!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26.10.2008, 9:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 20.10.2007, 18:56
Beiträge: 2500
@Seilbaher: merci. Der Gleichstromsteller (Thyristor) wurde von der alte Anlage behalten oder neu eingebaut? Warum hat man nicht gleich auf einen AC Drive umgebaut? In der Schweiz werden neu alle alte KSB's, EUB's und PB's beim Rehab (20 Jahre) auf AC Drive umgerüstet. Zum Beispiele Sillerenbahn Adelboden, Die Occasions 4KSB auf der Klewenalp, 4KSB Salaniva Scuol, 4KSB Patrularve Zermatt, 3KSB Grischa Celerina, 125PB Croix de Culet Champery, 150PB Jumbo Verbier, 125PB Col du Gentianes Verbier usw usw.

Wie schon angesprochen wurde auch die 4KSB Chälen von Engelberg auf die Klewenalp Gezügelt (BJ 1987) dabei wurde der Antriebsmotor gegen einen AC Drive getauscht.

DC Antriebe werden keine mehr neu gebaut.

@Fahrgeschwindigkeit: Da hst du mit Diesel wohl den Vorteil, dass du die Fahrgeschwindigkeit wählen kannst. Geht bei uns bei den meisten Skiliften nicht da noch immer mit Anfahrwiderständen. In der Schweiz darf mit grossen schweren Skiliften bis 4m/s gefahren werden. Viele fahren aber ständig im Revisionsgang um die Geschwindigkeit zuu begrenzen. :(
Im Betrieb gehts auch nur mit Wenigen Gehängen mit Anfahrdämpfung, namentlich Borer BSG77 und Von Roll-Habegger. Bei den 2MTN ist es schon mit 3,7m/s ziemlich schmerzhaft. :D

Bergung: Es gibt Betriebsleiter die sagen: "Bevor ich den Diesel starte, wird der Helikopter geholt." Und das sind noch einige die so denken. :shock:

Stationen schieben. Die alten Garaventa KSB's (Ähnlich der alten DM BJ 1984-89) haben einen Hilfsmotor für die Umlaufförderer im Bergungsfall bei Getriebeschaden. Die Beschleuniger treibt man mit Pneuräder an die man auf das Seil herablassen kann. Falls es interessiert hab ich dazu Fotos.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26.10.2008, 11:20 
Offline

Registriert: Mi, 19.04.2006, 15:47
Beiträge: 30
Wohnort: Mühldorf am Inn
Also die Winklmoosalm hat durch die KSB auf jeden Fall eine Aufwertung erfahren. Ich kenn zwar das Gebiet nur mit der KSB, aber mit Kindern ist es genau ideal. Denn dann können diese sich voll aufs Skifahren konzentrieren, wo die blaue Hauptabfahrt geradezu prädestiniert ist.

Und ich persönlich fahre sehr gerne auf der Winkelmoos. Man fährt zwwar noch mit dem Bus hoch, aber oben ist in der Nebensaison nix los. Am Scheibelberg und Zigeuerlift findet man zudem zwei tolle Carving-Pisten vor.
Und abends kann ich fast in der ganzen Saison es über die Zigeuerlift-Piste krachen lassen und dann die Talabfahrt zum Parkplatz abfahren. Wenn ich nach Waidring fahren würde, hätte ich eine längere Anfahrt und zudem müsste ich dann wieder mit der EUB runterfahren. Aber viele lassen sich ja vom Bustransfer abhalten...

Und das schöne vom Ross-Alm-Schlepper und den Dieselantrieben ist, daß wenn man im stärksten Winter-Sturm der letzten Jahre in Österreich zum Skifahren fährt und im ganzen Tiroler Unterland sowie den Kitzbühler Alpen alle Anlagen geschlossen werden und sind und man auf der Winkelmoss-Alm Vollbetrieb vorfindet, stimmts Seilbahner?? :D :D

Aber ich glaube wir werden offtopic...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26.10.2008, 11:30 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
@Seilbahner: es gibt eine Hütte, die ist / war von der Uni Hannover, die unsere Schule (und eben noch eine andere Schule aus Hannover) dann einmal im Jahr für eine Woche hatte. Meines Erachtens gibts doch dort oben ohnehin nur drei Hütten oder so, der Name Hannoverhütte lässt vermuten, dass es die richtige ist. Nach meiner Erinnerung genau vis-à-vis des SL auf der anderen Seite den Berg hoch. (Hab den Mädels immer die Schi getragen, bis zu 4 Paar gleichzeitig, daher erinnere ich mich noch so gut an den Berg! :) Aber da war ich auch 18 damals, insofern werden die Zeiten schon auch ruhiger. :) ).

Ja mal schauen, es liegt ein wenig abseits meiner üblichen Routen, aber wenn es sich irgendwie ergibt und gerade Nebensaison ist, dann melde ich mich in jedem Fall mal!

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26.10.2008, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 31.08.2007, 9:26
Beiträge: 1108
Wohnort: Salzburg
@ trincerone: solltest du mal in die Gegend zum Seilbahner kommen, dann schreibs aber mal ind Forum rein - ich würde dich nämlich auch mal gerne persönlich kennen lernen. ;)

MFG Dachstein

_________________
Girak, Wopfner, Voest, Swoboda - Hauptsache alt und kultig


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So, 26.10.2008, 23:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
Ich find auch, dass viele Gebiete am Anfang ihrer Modernisierung am besten sind - ohne dass nun in Jahre stecken zu wollen. Serfaus-Fiss-Ladis hat ja erst recht spät so wirklich zum modernisieren begonnen und als die beiden Skigebiete mit den neuen Bahnen verbunden wurden, fand ich's richtig super, aber mittlerweile wird nun jeder SL am Rand mit einer EUB oder KSB ersetzt, und das nervt mich inzwischen so weit, dass ich überhaupt keine große Lust mehr darauf hab.

Gleiches könnt ich auch vom Kronplatz behaupten.

Andererseits weiß ich nicht, inwieweit bei beiden nicht ein gewisser "Gewöhnungseffekt" bei mir aufgetreten ist, weil ich einfach schon zig-zig-Mal in diesen beiden Skigebieten war und alles auswendig kenn.

Ich denk, je nach Skigebiet ist dieser Faktor nicht unwesentlich, dass ein Skigebiet ab einer gewissen Zeit einfach uninteressanter wird?

(Andererseits war ich in Ischgl bei weitem noch nicht so oft und ich hab trotzdem keine soo große Lust darauf. Gut, die 3 Tage mit meiner jetzigen Saisonkarte werd ich natürlich ausnützen ;-) )

Außerdem haben sich auch meine Präferenzen in den letzten Jahren geändert, so dass ich mich auch schwer täte, die Skigebiete vor 10 Jahren mit Heute zu vergleichen. Dass sich meine Präferenzen geändert haben, kann aber auch durchaus an der Industriealisierung/Banalisierung liegen, die momentan überall en vogue ist - oder an der Tatsache, dass ich zu viel skifahre? Oder an allem ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: Fr, 09.10.2009, 19:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So, 18.12.2005, 19:12
Beiträge: 8031
Wohnort: Nicht mehr im Forum
pancugolo hat geschrieben:
Eggalm und Rastkogel waren vor der Anbindung an Penken irgendwie gemütlicher.
Die beiden fand ich auch in den ersten 1-2 Jahren nach der Verbindung noch recht gemütlich. Aber was in den letzten Jahren dort alles hingeklotzt wurde, geht halt gar nicht....

bergfuxx im Alpinforum hat geschrieben:
Bild


Aua!!

_________________
Da ich hier wie im Alpinforum von den Anhängern der Corona-Sekte verfolgt werde, werde ich hier nichts mehr schreiben oder lesen.
Meine Berichte sind ab sofort nur noch auf meinem Blog: http://blog.inmontanis.info
Überblick Ski-Saison 1.10.2020-30.9.2021 (102 Tage, 52 Gebiete) & Meinung zu Corona


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 10.10.2009, 11:36 
Offline
RetroRebel
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 09.02.2004, 5:42
Beiträge: 6898
Wohnort: Hannover
Lattenalm mit dem Photo erinnert mich an die LederhosenSoftpornos der 70er Jahre... ;)

_________________
... the echo of a distant time ...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 14.10.2009, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr, 31.08.2007, 9:26
Beiträge: 1108
Wohnort: Salzburg
Ein fliegender Grill - soso...

MFG Dachstein

_________________
Girak, Wopfner, Voest, Swoboda - Hauptsache alt und kultig


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de